Ernährungsphysiologiw an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Ernährungsphysiologiw an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ernährungsphysiologiw Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Biomarker von Selen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selen in Plasma und Vollblut, Aktivität
der Glutathionperoxidase (GPX) in Erythrozyten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biomarker von Mangan ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mangan in Plasma und Urin, Aktivität
der Mangan-Superoxiddismutase (SOD)
in Lymphozyten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biomarker von Niacin ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konzentration von Metaboliten im Urin.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biomarker von Kupfer ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Caeruloplasmin, Aktivität der Monoaminooxidase
(MAO) in Erythrozyten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean-Body-Mass (LBM)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kann in vivo berechnet werden.

Lässt den Membrangebunden Fettanteil mitzählen.

LBM knapp 3% mehr als FFM.

Die 3% können aufgrund dessen vernachlässigt werden das bei der Messung der Magermasse sowieso Messfehler zwischen 3% und 6% normal sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein-Kompartiment-Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nur Betrachtung des Körpergewichts.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biomarker von Folsäure ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Homocysteinkonzentration im Serum,

Folatkonzentration im Serum und den

Erythrozyten.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kann die interstielle Flüssigkeit deutlich andere z.B. Elektrolyte Konzentrationen aufweisen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Gesamtkörperwasser wird aufgeteilt in das ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intrazelluläre Wasser und das extrazelluläre Wasser.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intravasale Flüssigkeit kann nicht als Plasmawasser in den Blutgefäßen vorkommen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Falsch.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo liegen die Hohlräume des transzellulären Raumes ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Gallenblase, im Darmlumen, der Harnblase sowie Haut und Schleimhäuten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

physiologischer Brennwert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezieht sich auf die im Intermediär Stoffwechsel durch Oxidation gewonnene Energie.

Lösung ausblenden
  • 539688 Karteikarten
  • 12695 Studierende
  • 336 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ernährungsphysiologiw Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Biomarker von Selen ?

A:

Selen in Plasma und Vollblut, Aktivität
der Glutathionperoxidase (GPX) in Erythrozyten.

Q:

Biomarker von Mangan ?

A:

Mangan in Plasma und Urin, Aktivität
der Mangan-Superoxiddismutase (SOD)
in Lymphozyten.

Q:

Biomarker von Niacin ?

A:

Konzentration von Metaboliten im Urin.

Q:

Biomarker von Kupfer ?

A:

Caeruloplasmin, Aktivität der Monoaminooxidase
(MAO) in Erythrozyten.

Q:

Lean-Body-Mass (LBM)

A:

Kann in vivo berechnet werden.

Lässt den Membrangebunden Fettanteil mitzählen.

LBM knapp 3% mehr als FFM.

Die 3% können aufgrund dessen vernachlässigt werden das bei der Messung der Magermasse sowieso Messfehler zwischen 3% und 6% normal sind.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ein-Kompartiment-Modell

A:

Nur Betrachtung des Körpergewichts.

Q:

Biomarker von Folsäure ?

A:

Homocysteinkonzentration im Serum,

Folatkonzentration im Serum und den

Erythrozyten.


Q:

Kann die interstielle Flüssigkeit deutlich andere z.B. Elektrolyte Konzentrationen aufweisen ?

A:

Nein.

Q:

Das Gesamtkörperwasser wird aufgeteilt in das ?


A:

Intrazelluläre Wasser und das extrazelluläre Wasser.

Q:

Intravasale Flüssigkeit kann nicht als Plasmawasser in den Blutgefäßen vorkommen.

A:

Falsch.

Q:

Wo liegen die Hohlräume des transzellulären Raumes ?

A:

In der Gallenblase, im Darmlumen, der Harnblase sowie Haut und Schleimhäuten.

Q:

physiologischer Brennwert

A:

Bezieht sich auf die im Intermediär Stoffwechsel durch Oxidation gewonnene Energie.

Ernährungsphysiologiw

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ernährungsphysiologiw an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Ernährungsphysiologiw an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Ernährungsphysiologiw Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ernährungsphysiologie

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
Ernährungsphysiologie

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
Ernährungsphysiologie

Universität Giessen

Zum Kurs
Ernährungsphysiologie

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs
Ernährungsphysiologie

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ernährungsphysiologiw
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ernährungsphysiologiw