Digital And Mobile Campaigns an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Digital and Mobile Campaigns an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Digital and Mobile Campaigns Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition Marketing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


„heute mehrheitlich als Konzept der marktorien- tierten Unternehmensführung bezeichnet“


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf bezieht sich die Bezeichnung "Markt"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Die Bezeichnung Markt bezieht sich nicht ausschließlich auf den reinen Absatzmarkt, sondern beschreibt alle Gebiete, die nach dem Prinzip des Angebots und der Nachfrage funktio- nieren. Die Wichtigkeit besteht darin, sämtliche absatzpolitischen Unternehmensaktivi- täten auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden auszurichten.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Informationsbeschaffung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Für die Informationsbeschaffung sind insbesondere Daten von Relevanz, die durch Onlineaktivitäten über Interessenten und Kunden gewonnen werden können. Dazu zählen vor allem Adressdaten wie die postalische Adresse, E-Mail-Adresse und die Telefonnummer. Profildaten liefern ergänzende Informationen über die Interessen, Bedürfnisse und Verhalten der Zielpersonen. Sie lassen sich beispielsweise aus den Nutzungsdaten von Social-Media-Profilen ermitteln.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Whitepaper?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Eine Veröffentlichung in Form eines digitalen Dokuments, das einen kompakten Überblick zu konkreten Themen liefert und häufig durch praktische Anwenderbeispiele, Fallstudien und Statistiken angereichert ist.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin besteht im Bezug zu Onlinemarketing Einigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dass Onlinemarketing das klassische Marketing nicht ersetzt. Vielmehr bildet es eine Ergänzung, die sich wiederum an den übergeordneten Unternehmenszielen orientiert und ebenfalls im klassischen Marketingmix Berücksichtigung findet


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die drei übergeordneten Phasen des Kundenbeziehungslebenszyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interessenten-Management: In dieser Phase sollen Kontaktdaten von Kunden und Interessenten generiert werden („Get“). Dies können z. B. E-Mail-Adressen und Tele- fonnummern sein. Zu diesem Zweck können Instrumente in Form von Gewinnspie- len, Online-Coupons, Whitepaper oder Social-Media-Maßnahmen eingesetzt wer- den.


Kundenbindungs-/Kundenentwicklungsmanagement: Diese Phase hat das Ziel, Kunden an das eigene Unternehmen zu binden und sie nachhaltig zu entwickeln („Keep & Grow“). Hierfür lässt sich insbesondere Content-Marketing in Form von exklusiven E-Mail-Newslettern oder YouTube-Videos einsetzen. Auch E-Coupons mit einer Rabattierung des nächsten Kaufs sind ein probates Mittel für ein strategisches Cross- und Up-Selling der Kunden.


Rückgewinnungsmanagement: In dieser Phase sollen inaktive Kunden reaktiviert und zurückgewonnen werden („Win-back“). Der Fokus sollte besonders auf werthaltige Kunden gelegt werden, die dem Unternehmen eine Profitabilität bescheren. Geeignete Maßnahmen können Telefonate, E-Mailings oder Kampagnen über WhatsApp sein.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Begrifflichkeit werden im Feld des Onlinemarketings häufig noch genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Onlinewerbung“

„Internet-Marketing“, „Performance-Marketing“

 „Web-Marketing“ „Suchmaschinenmarketing“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Onlinemarketingdisziplinen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Affiliate-Marketing

Suchmaschinenmarketing

Content Marketing

Onlinewerbung

E-Mail Marketing

Online PR

Cross-Media

Social Media Marketing

Mobile Marketing 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren sollte man für eine Stärken-Schwächen Analyse ermitteln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


kritischen Erfolgsfaktoren


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist bei der externen Perspektive der SWOT Analyse wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Dabei ist es wichtig, dass sich diese Betrachtung auf die gesamte Branche bezieht und nicht auf das eigene Unternehmen. Um die Chancen und Risiken der Branche zu ermitteln, erfolgt der Bick auf die zu erwartenden Entwicklungen in der Zukunft.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind unternehmensferne Touchpoints?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Zusätzlich existierende weitere Quellen für Informationen, die außerhalb des Einflussgebiets des Unternehmens liegen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Marktfeldstrategie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. Die Produkt-Markt-Matrix, auch als Ansoff-Matrix bezeichnet, bildet in den Dimensionen „Produkte“ und „Märkte“ jeweils die Ausprägungen „bestehende“ und „neue“ ab


Lösung ausblenden
  • 520012 Karteikarten
  • 12453 Studierende
  • 329 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Digital and Mobile Campaigns Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition Marketing

A:


„heute mehrheitlich als Konzept der marktorien- tierten Unternehmensführung bezeichnet“


Q:

Worauf bezieht sich die Bezeichnung "Markt"?

A:


Die Bezeichnung Markt bezieht sich nicht ausschließlich auf den reinen Absatzmarkt, sondern beschreibt alle Gebiete, die nach dem Prinzip des Angebots und der Nachfrage funktio- nieren. Die Wichtigkeit besteht darin, sämtliche absatzpolitischen Unternehmensaktivi- täten auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden auszurichten.


Q:

Informationsbeschaffung?

A:

Für die Informationsbeschaffung sind insbesondere Daten von Relevanz, die durch Onlineaktivitäten über Interessenten und Kunden gewonnen werden können. Dazu zählen vor allem Adressdaten wie die postalische Adresse, E-Mail-Adresse und die Telefonnummer. Profildaten liefern ergänzende Informationen über die Interessen, Bedürfnisse und Verhalten der Zielpersonen. Sie lassen sich beispielsweise aus den Nutzungsdaten von Social-Media-Profilen ermitteln.


Q:

Was ist ein Whitepaper?

A:


Eine Veröffentlichung in Form eines digitalen Dokuments, das einen kompakten Überblick zu konkreten Themen liefert und häufig durch praktische Anwenderbeispiele, Fallstudien und Statistiken angereichert ist.


Q:

Worin besteht im Bezug zu Onlinemarketing Einigkeit?

A:

dass Onlinemarketing das klassische Marketing nicht ersetzt. Vielmehr bildet es eine Ergänzung, die sich wiederum an den übergeordneten Unternehmenszielen orientiert und ebenfalls im klassischen Marketingmix Berücksichtigung findet


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne die drei übergeordneten Phasen des Kundenbeziehungslebenszyklus

A:

Interessenten-Management: In dieser Phase sollen Kontaktdaten von Kunden und Interessenten generiert werden („Get“). Dies können z. B. E-Mail-Adressen und Tele- fonnummern sein. Zu diesem Zweck können Instrumente in Form von Gewinnspie- len, Online-Coupons, Whitepaper oder Social-Media-Maßnahmen eingesetzt wer- den.


Kundenbindungs-/Kundenentwicklungsmanagement: Diese Phase hat das Ziel, Kunden an das eigene Unternehmen zu binden und sie nachhaltig zu entwickeln („Keep & Grow“). Hierfür lässt sich insbesondere Content-Marketing in Form von exklusiven E-Mail-Newslettern oder YouTube-Videos einsetzen. Auch E-Coupons mit einer Rabattierung des nächsten Kaufs sind ein probates Mittel für ein strategisches Cross- und Up-Selling der Kunden.


Rückgewinnungsmanagement: In dieser Phase sollen inaktive Kunden reaktiviert und zurückgewonnen werden („Win-back“). Der Fokus sollte besonders auf werthaltige Kunden gelegt werden, die dem Unternehmen eine Profitabilität bescheren. Geeignete Maßnahmen können Telefonate, E-Mailings oder Kampagnen über WhatsApp sein.


Q:

Welche Begrifflichkeit werden im Feld des Onlinemarketings häufig noch genannt?

A:

„Onlinewerbung“

„Internet-Marketing“, „Performance-Marketing“

 „Web-Marketing“ „Suchmaschinenmarketing“

Q:

Welche Onlinemarketingdisziplinen gibt es?

A:

Affiliate-Marketing

Suchmaschinenmarketing

Content Marketing

Onlinewerbung

E-Mail Marketing

Online PR

Cross-Media

Social Media Marketing

Mobile Marketing 

Q:

Welche Faktoren sollte man für eine Stärken-Schwächen Analyse ermitteln?

A:


kritischen Erfolgsfaktoren


Q:

Was ist bei der externen Perspektive der SWOT Analyse wichtig?

A:


Dabei ist es wichtig, dass sich diese Betrachtung auf die gesamte Branche bezieht und nicht auf das eigene Unternehmen. Um die Chancen und Risiken der Branche zu ermitteln, erfolgt der Bick auf die zu erwartenden Entwicklungen in der Zukunft.


Q:

Was sind unternehmensferne Touchpoints?


A:


Zusätzlich existierende weitere Quellen für Informationen, die außerhalb des Einflussgebiets des Unternehmens liegen


Q:

Was beschreibt die Marktfeldstrategie?

A:


  1. Die Produkt-Markt-Matrix, auch als Ansoff-Matrix bezeichnet, bildet in den Dimensionen „Produkte“ und „Märkte“ jeweils die Ausprägungen „bestehende“ und „neue“ ab


Digital and Mobile Campaigns

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Digital and Mobile Campaigns an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Digital and Mobile Campaigns an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Digital and Mobile Campaigns Kurse im gesamten StudySmarter Universum

E-Business and Mobile Business

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Zum Kurs
Digital Design

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Digitale Medien

Universität Osnabrück

Zum Kurs
Digitale Trans

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Digital Analytics Basics

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Digital and Mobile Campaigns
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Digital and Mobile Campaigns