Betriebswirtschaftslehre an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Betriebswirtschaftslehre an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebswirtschaftslehre Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition wirtschaften in der BWL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

planmäßige und effiziente Entscheidung über knappe Ressourcen zur Bestmöglichen Bedürfnisbefriedigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Betrieb in der BWL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

selbstständig entscheidende, unter eigenem Risiko handelnde Organisation zur Herstellung von Gütern und Dienstleistungen zur Deckung von Bedarfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Kritik am Human-Relations-Ansatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es wird jedoch auch hier ein monokausaler Zusammenhang unterstellt; Grundlage für menschliches Handeln ein einziger Impuls. 

Im Gegensatz zum rational handelnden Menschen wird hier die Erfolgsdeterminante Lohn durch Arbeitszufriedenheit ersetzt. Dadurch ist es in seiner Aussagekraft eingeschränkt und ebenfalls eine realitätsferne Annahme. 

Ein gutes Betriebsklima und soziales Verhältnis der Mitarbeiter führen nicht zwangsläufig zu höherer Arbeitsleistung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Erklärungsmodelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

um Ursachen betrieblicher Sachverhalte und Abläufe zu erklären

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen den Stufen 1-4 und der Stufe 5 der Bedürfnispyramide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stufe 1-4: Mangelbedürfnisse -> Nehmen in Abhängigkeit ihrer Befriedigung an Stärke ab

Stufe 5: Wachstumsbedürfnisse -> Nehmen mit dem Maß ihrer Befriedigung weiter zu: Drang nach einer fortlaufenden Steigerung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Entscheidungsmodelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidungsvariablen, d.h. durch den Entscheider beeinflussbare Größen, Zielgrößen und Nebenbedingungen, werden zusammengeführt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche verschiedenen Unternehmerischen Ziele gibt es

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt ökonomische (Geldgrößen), sachorientierte (Produkt- und Leistungsspektrum), soziale (Verhalten gegenüber Stakeholdern) und umweltorientierte (Verhalten gegenüber natürlicher Umwelt) Ziele

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Modelle in der BWL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Modelle werden zur Gewinnung, Formulierung und Überprüfung betrieblicher Erkenntnisse benutzt.

Es ist eine strukturgleiche bzw. strukturähnliche Abbildung eines Teilzusammenhangs (Tatbestände der Wirklichkeit, die beobachtet und präzise erfasst und gemessen werden können)


Komplexitätsreduzierende Funktionen von Theorien und Modellen erfordern eine Beschränkung auf ausgewählte Realitätsausschnitte. Entscheidungsprobleme treten in den Mittelpunkt, während andere aus dem Blickfeld verschwinden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ansätze des Human Resource Modells

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einzelner Mensch mit seinen persönlichen Potenzialen gegenüber der Gruppe wieder stärker im Vordergrund 

- Selbstverwirklichung und psychologisches Wachstum als Antrieb des Menschen (Menschenbild des complex Man) 

- Förderung und Weiterentwicklung unternehmensnützlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter 

                o Daraus Entwickeln sich zahlreiche                                     Motivationstheorien (z.B. Bedürfnisstruktur/-pyramide nach Maslow, Zweifaktorentheorie nach Herzberg oder Theorie X und Y nach McGregor) 

- Identifikation mit dem Arbeitsplatz und Arbeitszufriedenheit der Belegschaft als zentrale Positionen des Ansatzes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition spezielle BWL

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

betrachtet einzelne Wirtschaftszweige z.B. Industrie-, Handels-, Bank- und Versicherungsbetriebslehre (institutionelle Gliederung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Stakeholder

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stakeholder sind Anspruchsgruppen. Diese Person/Gruppen oder Institutionen haben einen Bezug zu einem Unternehmen und versuchen, dessen Zielbildung und Handlungen zu beeinflussen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Modell findet sich der Human-Relations-Ansatz wieder?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Modell des sozialen Menschen

Lösung ausblenden
  • 544672 Karteikarten
  • 12783 Studierende
  • 337 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebswirtschaftslehre Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition wirtschaften in der BWL

A:

planmäßige und effiziente Entscheidung über knappe Ressourcen zur Bestmöglichen Bedürfnisbefriedigung

Q:

Definition Betrieb in der BWL

A:

selbstständig entscheidende, unter eigenem Risiko handelnde Organisation zur Herstellung von Gütern und Dienstleistungen zur Deckung von Bedarfen

Q:

Was ist die Kritik am Human-Relations-Ansatz

A:

Es wird jedoch auch hier ein monokausaler Zusammenhang unterstellt; Grundlage für menschliches Handeln ein einziger Impuls. 

Im Gegensatz zum rational handelnden Menschen wird hier die Erfolgsdeterminante Lohn durch Arbeitszufriedenheit ersetzt. Dadurch ist es in seiner Aussagekraft eingeschränkt und ebenfalls eine realitätsferne Annahme. 

Ein gutes Betriebsklima und soziales Verhältnis der Mitarbeiter führen nicht zwangsläufig zu höherer Arbeitsleistung

Q:

Definition Erklärungsmodelle

A:

um Ursachen betrieblicher Sachverhalte und Abläufe zu erklären

Q:

Was ist der Unterschied zwischen den Stufen 1-4 und der Stufe 5 der Bedürfnispyramide

A:

Stufe 1-4: Mangelbedürfnisse -> Nehmen in Abhängigkeit ihrer Befriedigung an Stärke ab

Stufe 5: Wachstumsbedürfnisse -> Nehmen mit dem Maß ihrer Befriedigung weiter zu: Drang nach einer fortlaufenden Steigerung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Entscheidungsmodelle

A:

Entscheidungsvariablen, d.h. durch den Entscheider beeinflussbare Größen, Zielgrößen und Nebenbedingungen, werden zusammengeführt

Q:

Welche verschiedenen Unternehmerischen Ziele gibt es

A:

Es gibt ökonomische (Geldgrößen), sachorientierte (Produkt- und Leistungsspektrum), soziale (Verhalten gegenüber Stakeholdern) und umweltorientierte (Verhalten gegenüber natürlicher Umwelt) Ziele

Q:

Definition Modelle in der BWL

A:

Modelle werden zur Gewinnung, Formulierung und Überprüfung betrieblicher Erkenntnisse benutzt.

Es ist eine strukturgleiche bzw. strukturähnliche Abbildung eines Teilzusammenhangs (Tatbestände der Wirklichkeit, die beobachtet und präzise erfasst und gemessen werden können)


Komplexitätsreduzierende Funktionen von Theorien und Modellen erfordern eine Beschränkung auf ausgewählte Realitätsausschnitte. Entscheidungsprobleme treten in den Mittelpunkt, während andere aus dem Blickfeld verschwinden.

Q:

Ansätze des Human Resource Modells

A:

- Einzelner Mensch mit seinen persönlichen Potenzialen gegenüber der Gruppe wieder stärker im Vordergrund 

- Selbstverwirklichung und psychologisches Wachstum als Antrieb des Menschen (Menschenbild des complex Man) 

- Förderung und Weiterentwicklung unternehmensnützlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter 

                o Daraus Entwickeln sich zahlreiche                                     Motivationstheorien (z.B. Bedürfnisstruktur/-pyramide nach Maslow, Zweifaktorentheorie nach Herzberg oder Theorie X und Y nach McGregor) 

- Identifikation mit dem Arbeitsplatz und Arbeitszufriedenheit der Belegschaft als zentrale Positionen des Ansatzes

Q:

Definition spezielle BWL

A:

betrachtet einzelne Wirtschaftszweige z.B. Industrie-, Handels-, Bank- und Versicherungsbetriebslehre (institutionelle Gliederung)

Q:

Definition Stakeholder

A:

Stakeholder sind Anspruchsgruppen. Diese Person/Gruppen oder Institutionen haben einen Bezug zu einem Unternehmen und versuchen, dessen Zielbildung und Handlungen zu beeinflussen

Q:

In welchem Modell findet sich der Human-Relations-Ansatz wieder?

A:

Das Modell des sozialen Menschen

Betriebswirtschaftslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Betriebswirtschaftslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Betriebswirtschaftslehre / Start Ups

Hochschule Augsburg

Zum Kurs
Betriebswirtschaftslehre 1

Hochschule Coburg

Zum Kurs
Betriebswirtschaftslehre 2

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Zum Kurs
Betriebswirtschaftslehre II

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Betriebswirtschaftslehre II

University of Zürich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebswirtschaftslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebswirtschaftslehre