Beschaffung Und Logistik an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Beschaffung und Logistik an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beschaffung und Logistik Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie lassen sich die Beschaffungsziele differenzieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• leiten sich aus Unternehmenszielen ab

• Ursprung in der Unterscheidung zwischen Formalzielen und Sachzielen

o Formalziele: ökonomische Ziele eines Unternehmens z.B. Gewinn, Rentabilität,

Produktivität oder Wirtschaftlichkeit (Existenz des Unternehmens)

o Sachziele: beziehen sich auf das konkrete Handeln in den verschiedenen Funktionen

des Unternehmens (Erreichung der Formalziele)

Sachziele gliedern sich in vier Unterkategorien

1. Leistungsziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen über Märkte und

dort etablierte Produkte

2. Finanzziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen in Bezug auf Liquidität,

Kapitalbeschaffung und Kapitalstruktur

3. Führungs- und Organisationsziele – im Mittelpunkt stehen bspw.

Aussagen zum Führungsstil oder der Arbeitsteilung im Unternehmen

4. Soziale und ökologische Ziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen

über mögl. ökologische Verpflichtungen des Unternehmens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Konsequenzen hat der Perspektivenwechsel des Supply Chain Managements?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Die Aufgaben der Bedarfsermittlung müssen weitaus stärker mit dem Lieferanten

abgestimmt und koordiniert werden

• Lieferanten gelten als Partner im Wertschöpfungsprozess

• Nicht mehr nur einfache Vorleistungen möglicherweise aufwendige Teilsysteme

• Supply Chain Management hat eine intensive Zusammenarbeit mit Wertschöpfungspartnern

zur Folge

• Durch Multiplikation von Schnittstellen müssen logistische Funktionen

unternehmensübergreifend ausgelegt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wonach unterscheidet der deutsche Betriebwirt Edmund Heinen die Produktionsfaktoren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Potenzialfaktoren
  • Repetierfaktoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lauten die sieben Zielfunktionen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Identifikationsfunktion: Sensibilisierung und/oder Einsicht über Abweichungen zwischen

einem Ist- und Sollzustand

2. Selektionsfunktion: Begrenzung des Spektrums von Alternativen, die als

entscheidungsrelevant betrachtet werden

3. Deskriptionsfunktion: Beschreibung von Maßnahmen, die zur Zielerreichung eingesetzt

werden

4. Bewertungsfunktion: damit geschaffene Möglichkeit eines Soll-Ist-Vergleichs

5. Koordinationsfunktion: dadurch erzeugt Abstimmungswirkung zwischen verschiedenen

Unternehmensbereichen

6. Motivationsfunktion: Verwendungsmöglichkeit als Anreizinstrument bei der

Mitarbeiterführung

7. Informationsfunktion: Orientierungsmöglichkeit für unternehmensexterne und -interne

Akteure

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Hebelwirkung der Materialien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Wirkung einer Materialkostenreduktion auf das Betriebsergebnis

➔ Typischerweise Gegenüberstellung mit notwendiger Absatzerhöhung für gleiche Wirkung auf

das Betriebsergebnis ceteris paribus (unter ansonsten unveränderten Bedingungen)

➔ Zweck: Herausstellung der Bedeutung der Beschaffung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich der Einkauf beschreiben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einkauf lässt sich als eine chronologische Sequenz von Prozessen beschreiben, als deren kleinster gemeinsamer Nenner der Effizienzmaßstab gilt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was soll im Prozessschritt "Auftragsbestätigung" sichergestellt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es soll sichergestellt werden, dass die in der Bestellung vorgenommenen Spezifikationen (bspw. Qualität, Menge, Zeit, Ort, Preis sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen) vom Ausgewählten Lieferanten wahrgenommen wurden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Meldebestand?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Meldebestand (Bestellpunkt) ist der Bestand, bei dessen Unterschreiten eine Bestellung initiiert bzw. ausgelöst werden sollte. Dessen Dimensionierung ist von der jeweils vorliegenden Wiederbeschaffungszeit bzw. Lieferzeit abhängig. Das heißt, dass bei sonst gleichen Bedingungen (kontinuierlicher Verbrauch) der Eingang der Lieferung mit dem Erreichen des Sicherheitsbestandes

zusammenfällt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welche Stufen kann der güterwirtschaftliche Prozess unterteilt werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Input
  • Transformation (Faktorkombintion)
  • Output
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem maximal Bestand bzw Höchstbestand?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Damit wird die maximale Lagermenge

eines Beschaffungsobjektes limitiert. Art und Ausmaß dieser Begrenzung ist das

Produkt von Kostenkalkülen (Raum- und Kapitalkosten) und/oder physischen

Beschränkungen der Lagerkapazität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Beschaffungsobjekte werden üblicherweise unter dem Begriff "Material" zusammengefasst?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bitte entscheiden Sie, ob die folgende Aussage richtig oder falsch ist.

Automatisierung ist eine im Einkauf eher irrelevante Option zur Optimierung des Prozessdesigns.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Falsch

Lösung ausblenden
  • 530378 Karteikarten
  • 12600 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beschaffung und Logistik Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie lassen sich die Beschaffungsziele differenzieren?

A:

• leiten sich aus Unternehmenszielen ab

• Ursprung in der Unterscheidung zwischen Formalzielen und Sachzielen

o Formalziele: ökonomische Ziele eines Unternehmens z.B. Gewinn, Rentabilität,

Produktivität oder Wirtschaftlichkeit (Existenz des Unternehmens)

o Sachziele: beziehen sich auf das konkrete Handeln in den verschiedenen Funktionen

des Unternehmens (Erreichung der Formalziele)

Sachziele gliedern sich in vier Unterkategorien

1. Leistungsziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen über Märkte und

dort etablierte Produkte

2. Finanzziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen in Bezug auf Liquidität,

Kapitalbeschaffung und Kapitalstruktur

3. Führungs- und Organisationsziele – im Mittelpunkt stehen bspw.

Aussagen zum Führungsstil oder der Arbeitsteilung im Unternehmen

4. Soziale und ökologische Ziele – im Mittelpunkt stehen Aussagen

über mögl. ökologische Verpflichtungen des Unternehmens

Q:

Welche Konsequenzen hat der Perspektivenwechsel des Supply Chain Managements?

A:

• Die Aufgaben der Bedarfsermittlung müssen weitaus stärker mit dem Lieferanten

abgestimmt und koordiniert werden

• Lieferanten gelten als Partner im Wertschöpfungsprozess

• Nicht mehr nur einfache Vorleistungen möglicherweise aufwendige Teilsysteme

• Supply Chain Management hat eine intensive Zusammenarbeit mit Wertschöpfungspartnern

zur Folge

• Durch Multiplikation von Schnittstellen müssen logistische Funktionen

unternehmensübergreifend ausgelegt werden

Q:
Wonach unterscheidet der deutsche Betriebwirt Edmund Heinen die Produktionsfaktoren?
A:
  • Potenzialfaktoren
  • Repetierfaktoren
Q:

Wie lauten die sieben Zielfunktionen?

A:

1. Identifikationsfunktion: Sensibilisierung und/oder Einsicht über Abweichungen zwischen

einem Ist- und Sollzustand

2. Selektionsfunktion: Begrenzung des Spektrums von Alternativen, die als

entscheidungsrelevant betrachtet werden

3. Deskriptionsfunktion: Beschreibung von Maßnahmen, die zur Zielerreichung eingesetzt

werden

4. Bewertungsfunktion: damit geschaffene Möglichkeit eines Soll-Ist-Vergleichs

5. Koordinationsfunktion: dadurch erzeugt Abstimmungswirkung zwischen verschiedenen

Unternehmensbereichen

6. Motivationsfunktion: Verwendungsmöglichkeit als Anreizinstrument bei der

Mitarbeiterführung

7. Informationsfunktion: Orientierungsmöglichkeit für unternehmensexterne und -interne

Akteure

Q:

Beschreibe die Hebelwirkung der Materialien

A:

= Wirkung einer Materialkostenreduktion auf das Betriebsergebnis

➔ Typischerweise Gegenüberstellung mit notwendiger Absatzerhöhung für gleiche Wirkung auf

das Betriebsergebnis ceteris paribus (unter ansonsten unveränderten Bedingungen)

➔ Zweck: Herausstellung der Bedeutung der Beschaffung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie lässt sich der Einkauf beschreiben?

A:

Einkauf lässt sich als eine chronologische Sequenz von Prozessen beschreiben, als deren kleinster gemeinsamer Nenner der Effizienzmaßstab gilt.

Q:

Was soll im Prozessschritt "Auftragsbestätigung" sichergestellt werden?

A:

Es soll sichergestellt werden, dass die in der Bestellung vorgenommenen Spezifikationen (bspw. Qualität, Menge, Zeit, Ort, Preis sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen) vom Ausgewählten Lieferanten wahrgenommen wurden.

Q:

Was ist der Meldebestand?

A:

Der Meldebestand (Bestellpunkt) ist der Bestand, bei dessen Unterschreiten eine Bestellung initiiert bzw. ausgelöst werden sollte. Dessen Dimensionierung ist von der jeweils vorliegenden Wiederbeschaffungszeit bzw. Lieferzeit abhängig. Das heißt, dass bei sonst gleichen Bedingungen (kontinuierlicher Verbrauch) der Eingang der Lieferung mit dem Erreichen des Sicherheitsbestandes

zusammenfällt.

Q:
In welche Stufen kann der güterwirtschaftliche Prozess unterteilt werden?
A:
  • Input
  • Transformation (Faktorkombintion)
  • Output
Q:

Was versteht man unter dem maximal Bestand bzw Höchstbestand?

A:

Damit wird die maximale Lagermenge

eines Beschaffungsobjektes limitiert. Art und Ausmaß dieser Begrenzung ist das

Produkt von Kostenkalkülen (Raum- und Kapitalkosten) und/oder physischen

Beschränkungen der Lagerkapazität.

Q:
Welche Beschaffungsobjekte werden üblicherweise unter dem Begriff "Material" zusammengefasst?
A:
Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
Q:

Bitte entscheiden Sie, ob die folgende Aussage richtig oder falsch ist.

Automatisierung ist eine im Einkauf eher irrelevante Option zur Optimierung des Prozessdesigns.

A:

Falsch

Beschaffung und Logistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beschaffung und Logistik an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Beschaffung und Logistik an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Beschaffung und Logistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen Beschaffung & Logistik

Hochschule Bochum

Zum Kurs
Beschaffung Logistik & Orga

Hochschule Bochum

Zum Kurs
Logistik und Beschaffung

Hochschule Bochum

Zum Kurs
Beschaffung Logistik

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs
Logistik und Beschaffung

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beschaffung und Logistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beschaffung und Logistik