Audioformate an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Audioformate an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Audioformate Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind Ultrasonic Töne?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Töne die zu hoch für das Menschliche gehör sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher Dezibelbereich ist angenehm für den Menschen zu hören?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
10 bis 75 db
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind psychoakustische Gesichtspunkte?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Psychoakustik beschreibt, wie ein Mensch Töne empfindet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind allgemein die Vorteile und Eigenschaften von unkomprimiertes  Rohdatenformaten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • RAW Dateien enthalten lediglich die Binäre Codierung
  • Gut zu Bearbeiten 
  • Geeignet für die Archivierung hochwertiger Samples
  • Repräsentiert zu 100% das Original
  • Zur Wiedergabe wird ein passender Player benötigt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeute eine niedrige Hertzzahl, was hat sie für Eigenschaften?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Weniger schallwellen
  • teifer Ton
  • Wird besser wahrgenommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Infrasonic Töne?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Töne, die zu niedrig sind, als das sie vom Menschen gehört werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist PCM und wie lautet die Langform?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
PCM = Pulse Code Modulation
Ein Verfahren, das ein analoges Signal in ein digitales umsetzt.
  • Das analoge Signal wird mit einer bestimmten, von der Frequenz des Originals abhängigen Rate abgetastet, in eine zeitdiskrete Signalfolge umgewandelt und quantisieren. Zuletzt wird das quantisieren Signal codiert, meist als Binärcode. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert vor dem Sampling-Prozess?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vor dem Sampling-Prozess wird die Datei durch Filter bereinigt, die unerwünschte Frequenzen entfernt. Dazu gehören z-B. Tonfrequenzen, die der Mensch nicht hören kann.

Welche Töne behalten werden hängt auch von der Anwendung ab: Sprachaufzeichnungen werden mit ca. 50 Hz bis 10 kHz gespeichert, Audiosignale mit ca. 20 Hz bis 20 kHz.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf welche verschiedene Weisen kann eine Tonaufzeichnung abgespeichert werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mechanisch
  • Magnetisch
  • Optisch
  • Digital
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lückentext
Prinzp der Akkustik:
Klänge werden durch _____ erzeugt, die die Luft in _____ versetzt. Das bedeutet: Ohne _____ kein _____.
Die ____ bewegen sich durch den Raum und treffen auf das ____ des Menschen. Wenn das _____ ebenfalls _____ versetzt es die _____ in der Ohrschnecke in Bewegung. Die _____ wandelt die Impusle in _____ Impulse um und sendet diese über den _____ an das Gehirn. Dort entschlüsselt das Gehirn die _____.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prinzp der Akkustik:
Klänge werden durch physikalische Mechanismen erzeugt, die die Luft in Schwingungen versetzt. Das bedeutet: Ohne Luft kein Ton.
Die Druckwellen bewegen sich durch den Raum und treffen auf das Trommelfell des Menschen. Wenn das Trommelfell ebenfalls schwingt versetzt es die Sinneshärchen in der Ohrschnecke in Bewegung. Die Hörschnecke wandelt die Impusle in elektrische Impulse um und sendet diese über den Hörnerv an das Gehirn. Dort entschlüsselt das Gehirn die Signale.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welchen dB Bereich hat eine Detonation und wie wird diese noch genannt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ab 194 dB.
Wird auch Schockwelle genannt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften der Amplitude? Was sagt sie aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bestimmt die Lautstärke eines Tones.
  • Bezeichnet den Maximalwerte einer sich periodisch ändernden Schwingung während einer Periode (zeigt, wie hoch eine Schallwelle ausschlägt)
  • Wird in Dezibel gemessen
Lösung ausblenden
  • 536737 Karteikarten
  • 12666 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Audioformate Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind Ultrasonic Töne?
A:
Töne die zu hoch für das Menschliche gehör sind.
Q:
Welcher Dezibelbereich ist angenehm für den Menschen zu hören?
A:
10 bis 75 db
Q:
Was sind psychoakustische Gesichtspunkte?
A:
Psychoakustik beschreibt, wie ein Mensch Töne empfindet.
Q:
Was sind allgemein die Vorteile und Eigenschaften von unkomprimiertes  Rohdatenformaten?
A:
  • RAW Dateien enthalten lediglich die Binäre Codierung
  • Gut zu Bearbeiten 
  • Geeignet für die Archivierung hochwertiger Samples
  • Repräsentiert zu 100% das Original
  • Zur Wiedergabe wird ein passender Player benötigt 
Q:
Was bedeute eine niedrige Hertzzahl, was hat sie für Eigenschaften?
A:
  • Weniger schallwellen
  • teifer Ton
  • Wird besser wahrgenommen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind Infrasonic Töne?
A:
Töne, die zu niedrig sind, als das sie vom Menschen gehört werden.
Q:
Was ist PCM und wie lautet die Langform?
A:
PCM = Pulse Code Modulation
Ein Verfahren, das ein analoges Signal in ein digitales umsetzt.
  • Das analoge Signal wird mit einer bestimmten, von der Frequenz des Originals abhängigen Rate abgetastet, in eine zeitdiskrete Signalfolge umgewandelt und quantisieren. Zuletzt wird das quantisieren Signal codiert, meist als Binärcode. 
Q:
Was passiert vor dem Sampling-Prozess?
A:
Vor dem Sampling-Prozess wird die Datei durch Filter bereinigt, die unerwünschte Frequenzen entfernt. Dazu gehören z-B. Tonfrequenzen, die der Mensch nicht hören kann.

Welche Töne behalten werden hängt auch von der Anwendung ab: Sprachaufzeichnungen werden mit ca. 50 Hz bis 10 kHz gespeichert, Audiosignale mit ca. 20 Hz bis 20 kHz.
Q:
Auf welche verschiedene Weisen kann eine Tonaufzeichnung abgespeichert werden?
A:
  • Mechanisch
  • Magnetisch
  • Optisch
  • Digital
Q:
Lückentext
Prinzp der Akkustik:
Klänge werden durch _____ erzeugt, die die Luft in _____ versetzt. Das bedeutet: Ohne _____ kein _____.
Die ____ bewegen sich durch den Raum und treffen auf das ____ des Menschen. Wenn das _____ ebenfalls _____ versetzt es die _____ in der Ohrschnecke in Bewegung. Die _____ wandelt die Impusle in _____ Impulse um und sendet diese über den _____ an das Gehirn. Dort entschlüsselt das Gehirn die _____.
A:
Prinzp der Akkustik:
Klänge werden durch physikalische Mechanismen erzeugt, die die Luft in Schwingungen versetzt. Das bedeutet: Ohne Luft kein Ton.
Die Druckwellen bewegen sich durch den Raum und treffen auf das Trommelfell des Menschen. Wenn das Trommelfell ebenfalls schwingt versetzt es die Sinneshärchen in der Ohrschnecke in Bewegung. Die Hörschnecke wandelt die Impusle in elektrische Impulse um und sendet diese über den Hörnerv an das Gehirn. Dort entschlüsselt das Gehirn die Signale.
Q:
Welchen dB Bereich hat eine Detonation und wie wird diese noch genannt?
A:
Ab 194 dB.
Wird auch Schockwelle genannt.
Q:
Eigenschaften der Amplitude? Was sagt sie aus?
A:
  • Bestimmt die Lautstärke eines Tones.
  • Bezeichnet den Maximalwerte einer sich periodisch ändernden Schwingung während einer Periode (zeigt, wie hoch eine Schallwelle ausschlägt)
  • Wird in Dezibel gemessen
Audioformate

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Audioformate Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Audio

Fachhochschule Oberösterreich

Zum Kurs
Textformate

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Bildformate

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Videoformate

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Audio SKL

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Audioformate
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Audioformate