Psychologie Der Überzeugung an der IU Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychologie der Überzeugung an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie der Überzeugung Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was schafft Sympathie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Äußere Attraktivität, Ähnlichkeit, Kontakt und Kooperation, Konditionierung und Assoziation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt der Spotlight-Effekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da Menschen ungern im Rampenlicht stehen, meiden sie unkonformes Erscheinen. Allerdings überschätzen die meisten die Aufmerksamkeit, die ihnen tatsächlich gewidmet wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt der Mere-Exposure-Effekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dieser beschreibt die positive Bedeutung mehrfacher, unterschwelliger Darbietung. 

Mere-Exposure-Effekte entstehen mit verschiedenstem Stimulusmaterial wie Bildern, Klängen, Nonsens-Wörtern oder sinnvollen Begriffen, Gerüchten und Personen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann Reziprozität vermieden werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Angebote als das zu sehen, was sie sind – und nicht als das, was sie in uns auslösen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche zwei Arten des Denkens unterscheidet Kahnemann?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das schnelle, instinktive und emotionale System 1 und das langsamere, reflektierte und logischere System 2.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kritik gibt es an den Systemen 1 und 2?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- diese sind nicht mit Experimentaldaten untermauert.

 

- Experimentaldaten aus den Neurowissenschaften zeigen, dass es mehrere Systeme gibt die mitenander interagieren.


- die strikte Trennung zwischen Emotionen und rationalem Denken lässt sich nicht so einfach bestätigen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch erfolgt Wahrnehmung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch Empfinden, Organisieren und Identifizieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bewirkt der "Halo"-Effekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Halo-Effekt verstärkt die Bedeutung des ersten Eindrucks und lässt die oft zufällig eintretenden weiteren Eindrücke nahezu unberücksichtigt (z. B. Schüler, die in einem Fach gut sind, werden oft auch in anderen Fächern besser bewertet).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchem Prinzip und welchen Schlüssen folgt die Repräsentativitätsheuristik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prinzip der Ähnlichkeit.


Schlüsse:

- eine Stichprobe ist repräsentativ für die Grundgesamtheit


- ein Element ist repräsentativ für eine Kategorie


- ein Verhalten ist repräsentativ für einen Handelnden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet das Konsistenzprinzip in Hinblick auf inkonsistentes Verhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Konsistenzprinzip fungiert hier als Trägheitsprinzip: für die Beibehaltung eines Engagements bedarf es keiner Gründe, für die Änderung schon.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann das System 2 das System 1 beeinflussen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Mobilisierung des Systems 2 kann das System 1 unterdrücken da das System 2 mehr Konzentration fordert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Hinweise von Steuerbehörden verbessert die Zahlungsmoral?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Steuergelder werden für Erziehung, Polizeiarbeit und Brandschutz eingesetzt


- Steuerhinterziehung steht unter Strafandrohung


 - Es wird Hilfe beim Ausfüllen von Steuerformularen angeboten



- 90 % der Bürger bezahlen ihre Steuern ordnungsgemäß und vollständig

Lösung ausblenden
  • 590910 Karteikarten
  • 13438 Studierende
  • 352 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie der Überzeugung Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was schafft Sympathie?

A:

Äußere Attraktivität, Ähnlichkeit, Kontakt und Kooperation, Konditionierung und Assoziation.

Q:

Was beschreibt der Spotlight-Effekt?

A:

Da Menschen ungern im Rampenlicht stehen, meiden sie unkonformes Erscheinen. Allerdings überschätzen die meisten die Aufmerksamkeit, die ihnen tatsächlich gewidmet wird.

Q:

Was beschreibt der Mere-Exposure-Effekt?

A:

Dieser beschreibt die positive Bedeutung mehrfacher, unterschwelliger Darbietung. 

Mere-Exposure-Effekte entstehen mit verschiedenstem Stimulusmaterial wie Bildern, Klängen, Nonsens-Wörtern oder sinnvollen Begriffen, Gerüchten und Personen.

Q:

Wie kann Reziprozität vermieden werden?

A:

Angebote als das zu sehen, was sie sind – und nicht als das, was sie in uns auslösen.

Q:

Welche zwei Arten des Denkens unterscheidet Kahnemann?

A:

Das schnelle, instinktive und emotionale System 1 und das langsamere, reflektierte und logischere System 2.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Kritik gibt es an den Systemen 1 und 2?

A:

- diese sind nicht mit Experimentaldaten untermauert.

 

- Experimentaldaten aus den Neurowissenschaften zeigen, dass es mehrere Systeme gibt die mitenander interagieren.


- die strikte Trennung zwischen Emotionen und rationalem Denken lässt sich nicht so einfach bestätigen.

Q:

Wodurch erfolgt Wahrnehmung?

A:

Durch Empfinden, Organisieren und Identifizieren.

Q:

Was bewirkt der "Halo"-Effekt?

A:

Der Halo-Effekt verstärkt die Bedeutung des ersten Eindrucks und lässt die oft zufällig eintretenden weiteren Eindrücke nahezu unberücksichtigt (z. B. Schüler, die in einem Fach gut sind, werden oft auch in anderen Fächern besser bewertet).

Q:

Welchem Prinzip und welchen Schlüssen folgt die Repräsentativitätsheuristik?

A:

Prinzip der Ähnlichkeit.


Schlüsse:

- eine Stichprobe ist repräsentativ für die Grundgesamtheit


- ein Element ist repräsentativ für eine Kategorie


- ein Verhalten ist repräsentativ für einen Handelnden

Q:

Was bedeutet das Konsistenzprinzip in Hinblick auf inkonsistentes Verhalten?

A:

Das Konsistenzprinzip fungiert hier als Trägheitsprinzip: für die Beibehaltung eines Engagements bedarf es keiner Gründe, für die Änderung schon.

Q:

Wie kann das System 2 das System 1 beeinflussen?

A:

Die Mobilisierung des Systems 2 kann das System 1 unterdrücken da das System 2 mehr Konzentration fordert.

Q:

Welche Hinweise von Steuerbehörden verbessert die Zahlungsmoral?

A:

- Steuergelder werden für Erziehung, Polizeiarbeit und Brandschutz eingesetzt


- Steuerhinterziehung steht unter Strafandrohung


 - Es wird Hilfe beim Ausfüllen von Steuerformularen angeboten



- 90 % der Bürger bezahlen ihre Steuern ordnungsgemäß und vollständig

Psychologie der Überzeugung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie der Überzeugung an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Psychologie der Überzeugung an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Psychologie der Überzeugung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Konzepte der Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologie der Führung

Fachhochschule Westküste

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule Trier

Zum Kurs
Methoden der Psychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Konzepte der Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie der Überzeugung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie der Überzeugung