M1 Konzepte Der Psychologie an der IU Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für M1 Konzepte der Psychologie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M1 Konzepte der Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was zählt zu den Motivatoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Leistung und Erfolg
  • Anerkennung
  • Arbeitsinhalte
  • Verantwortung
  • Aufstieg und Beförderung
  • Wachstum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Theorie der kognitiven Dissonanz nach Leon Festinger
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei kognitiver Dissonanz entsteht das Bedürfnis, diese Dissonanz zu reduzieren, indem Einstellungen oder das Verhalten geändert wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klimastärke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grad der Übereinstimmung einer solchen Einschätzung des Klimas

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sensorische Adaption

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei konstanter Stimulation Verringerung der Empfindlichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Absolutschwelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

geringste Intensität eines Reizes, der zur Wahrnehmung führt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Funktionen der Arbeit nach Jahoda

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Strukturierung der Zeit

-  Erweiterung der sozialen Beziehungen

-  Einfluss auf Status und Identität

-  Einbindung in soziale Realität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie sozialer Vergleichsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Menschen neigen dazu, ihre persönlichen Fähigkeiten, Meinungen und Merkmale ihrer Lebensqualität durch Vergleiche mit bedeutsamen anderen Personen zu bewerten. Empfundene Benachteiligung kann zu negativen Emotionen und Selbstwertbedrohung führen - begünstigt Aggression, um erlebte Diskrepanz zu verringern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kommunikation im Unternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stellt eine bestimmte Form dieser Einwirkung (Soziale Interaktion) dar, die als sozialer Prozess und Austausch von Informationen verstanden werden kann


--> jede Kommunikation ist Interaktion, aber nicht jede Interaktion ist Kommunikation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konfliktarten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabenkonflikte: erlebte Unvereinbarkeit, die die Bearbeitung gemeinsamer Aufgaben betrifft

-  Beurteilungskonflikt: Was ist das Ziel? Was ist zu tun?

-  Prozesskonflikt: Wer macht was?


Beziehungskonflikte: empfundene Gegensätze in Bezug auf Verhaltensweisen von Personen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konfliktfolgen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Unzufriedenheit

-  geringeres Wohlbefinden

-  Misstrauen

-  verringertes Commitment

-  geringere Leistung (vor allem bei Beziehung- und Prozesskonflikten; Beurteilungskonflikte können auch produktiv sein)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Organisatorische Vorbedingungen (Mergels&Acquisitions)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Merkmale/Passung der beteiligten Organisationen

-  Grad der Feindseligkeit

-  Art der Führung im Rahmen des Übernahmeprozesses

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kognitive Dissonanz
(Umstand unter dem Einstellung geändert wird)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entsteht aus der Unvereinbarkeit zweier bedeutsamer Gedanken, Einstellungen, Wünsche, die als unangenehmen erlebt wird.
Lösung ausblenden
  • 588595 Karteikarten
  • 13415 Studierende
  • 352 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M1 Konzepte der Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was zählt zu den Motivatoren?

A:
  • Leistung und Erfolg
  • Anerkennung
  • Arbeitsinhalte
  • Verantwortung
  • Aufstieg und Beförderung
  • Wachstum
Q:
Theorie der kognitiven Dissonanz nach Leon Festinger
A:
Bei kognitiver Dissonanz entsteht das Bedürfnis, diese Dissonanz zu reduzieren, indem Einstellungen oder das Verhalten geändert wird.
Q:

Klimastärke

A:

Grad der Übereinstimmung einer solchen Einschätzung des Klimas

Q:

Sensorische Adaption

A:

bei konstanter Stimulation Verringerung der Empfindlichkeit

Q:

Absolutschwelle

A:

geringste Intensität eines Reizes, der zur Wahrnehmung führt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Soziale Funktionen der Arbeit nach Jahoda

A:

-  Strukturierung der Zeit

-  Erweiterung der sozialen Beziehungen

-  Einfluss auf Status und Identität

-  Einbindung in soziale Realität

Q:

Theorie sozialer Vergleichsprozesse

A:

Menschen neigen dazu, ihre persönlichen Fähigkeiten, Meinungen und Merkmale ihrer Lebensqualität durch Vergleiche mit bedeutsamen anderen Personen zu bewerten. Empfundene Benachteiligung kann zu negativen Emotionen und Selbstwertbedrohung führen - begünstigt Aggression, um erlebte Diskrepanz zu verringern

Q:

Kommunikation im Unternehmen

A:

stellt eine bestimmte Form dieser Einwirkung (Soziale Interaktion) dar, die als sozialer Prozess und Austausch von Informationen verstanden werden kann


--> jede Kommunikation ist Interaktion, aber nicht jede Interaktion ist Kommunikation

Q:

Konfliktarten

A:

Aufgabenkonflikte: erlebte Unvereinbarkeit, die die Bearbeitung gemeinsamer Aufgaben betrifft

-  Beurteilungskonflikt: Was ist das Ziel? Was ist zu tun?

-  Prozesskonflikt: Wer macht was?


Beziehungskonflikte: empfundene Gegensätze in Bezug auf Verhaltensweisen von Personen

Q:

Konfliktfolgen

A:

-  Unzufriedenheit

-  geringeres Wohlbefinden

-  Misstrauen

-  verringertes Commitment

-  geringere Leistung (vor allem bei Beziehung- und Prozesskonflikten; Beurteilungskonflikte können auch produktiv sein)

Q:

Organisatorische Vorbedingungen (Mergels&Acquisitions)

A:

-  Merkmale/Passung der beteiligten Organisationen

-  Grad der Feindseligkeit

-  Art der Führung im Rahmen des Übernahmeprozesses

Q:
Kognitive Dissonanz
(Umstand unter dem Einstellung geändert wird)
A:
Entsteht aus der Unvereinbarkeit zweier bedeutsamer Gedanken, Einstellungen, Wünsche, die als unangenehmen erlebt wird.
M1 Konzepte der Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M1 Konzepte der Psychologie an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang M1 Konzepte der Psychologie an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten M1 Konzepte der Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundkonzepte der Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
M18 Psychologie

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Zum Kurs
Grundlagen psychologischer Konzepte

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Methoden der Psychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Grundkonzepte der pädagogischen Psychologie

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M1 Konzepte der Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M1 Konzepte der Psychologie