IT In Der Logistik an der IU Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für IT in der Logistik an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IT in der Logistik Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel von IT?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeitsschritte automatisieren, beschleunigen bzw. zu kompletten Prozessen integrieren (Senkung von Prozess- und Transaktionskosten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Industrie 4.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Automatisierung bzw. Optimierung von Prozessketten mittels intelligenter Vernetzung von Wertschöpfungspartnern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Logistik 4.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Optimierung der logistischen Prozesse durch intelligente Vernetzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Infos zu Logistik 4.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • steigende Komplexität der Material- und Informationsflüsse
  • Daten der Kundenanforderung müssen schnell entlang der Wertschöpfungskette transportiert werden
  • Zur Anwendung von IT in der Logistik bedarf es einer Standardisierung der Abläufe
  • Ursprung der Logistik liegt in der militärischen Welt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzenpotenziale der IT-gestützten Logistik - Vertrieb

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kundenbedürfnisse präzise ermitteln
  • Absatzprognosen
  • Liefertermine zeitnah zusichern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition der Produktionslogistik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Planung und Steuerung des Warenflusses entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IT-gestützte Anwendungen der Distributionslogistik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ECR (Efficient Consumer Response)
  • Routen- und Tourenplanung
  • Tracking & Tracing
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die erste Stufe eines DWH + Erläuterung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datenerfassung

Daten werden aus vordefinierten Quellen entnommen per OLTP und gefiltert; per ETL-Werkzeug werden Daten bereinigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die zweite Stufe des DWH + Erläuterung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datenerhaltung

Relationen werden definiert und Daten miteinander verknüpft > Summary Data

Data-Mining-Prozess: Vordefinieren von Zugriffsroutinen um Abfragen-Zugriffe zu beschleunigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die dritte Stufe des DWH + Erläuterung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datenbereitstellung

Entscheidungsrelevante Daten werden per OLAP abgerufen, er ermöglicht, dass Daten herausgelesen und hineingeschrieben werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionen und Bezeichnung der Subprotokolle von TCP/IP

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

HTTP (Hyper Text Transfer Protocol): Ermöglicht die Übertragung von Hyper Text Markup Language (HTML).

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) bzw. POP (Post Office Protocol): Unterstützt das Senden bzw. Empfangen von E-Mails.

IMAP (Internet Message Access Protocol): Ermöglicht die Verwaltung von E-Mails direkt auf dem E-Mail-Server.

FTP (File Transfer Protocol): Ermöglicht Datenübertragung unterschiedlicher Formate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Aufbau eines SAP-Systems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Technische Hardware: Server, Datenspeicher

Technische Software: Datenbank, Betriebssystem

Applikationskomponenten: z.B. SAP Anwendungsprogramme

Lösung ausblenden
  • 726373 Karteikarten
  • 15120 Studierende
  • 420 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IT in der Logistik Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das Ziel von IT?

A:

Arbeitsschritte automatisieren, beschleunigen bzw. zu kompletten Prozessen integrieren (Senkung von Prozess- und Transaktionskosten)

Q:

Definition von Industrie 4.0

A:

Automatisierung bzw. Optimierung von Prozessketten mittels intelligenter Vernetzung von Wertschöpfungspartnern

Q:

Definition von Logistik 4.0

A:

Optimierung der logistischen Prozesse durch intelligente Vernetzung

Q:

4 Infos zu Logistik 4.0

A:
  • steigende Komplexität der Material- und Informationsflüsse
  • Daten der Kundenanforderung müssen schnell entlang der Wertschöpfungskette transportiert werden
  • Zur Anwendung von IT in der Logistik bedarf es einer Standardisierung der Abläufe
  • Ursprung der Logistik liegt in der militärischen Welt
Q:

Nutzenpotenziale der IT-gestützten Logistik - Vertrieb

A:
  • Kundenbedürfnisse präzise ermitteln
  • Absatzprognosen
  • Liefertermine zeitnah zusichern
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition der Produktionslogistik

A:

Planung und Steuerung des Warenflusses entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Q:

IT-gestützte Anwendungen der Distributionslogistik

A:
  • ECR (Efficient Consumer Response)
  • Routen- und Tourenplanung
  • Tracking & Tracing
Q:

Wie lautet die erste Stufe eines DWH + Erläuterung

A:

Datenerfassung

Daten werden aus vordefinierten Quellen entnommen per OLTP und gefiltert; per ETL-Werkzeug werden Daten bereinigt

Q:

Wie lautet die zweite Stufe des DWH + Erläuterung

A:

Datenerhaltung

Relationen werden definiert und Daten miteinander verknüpft > Summary Data

Data-Mining-Prozess: Vordefinieren von Zugriffsroutinen um Abfragen-Zugriffe zu beschleunigen

Q:

Wie lautet die dritte Stufe des DWH + Erläuterung

A:

Datenbereitstellung

Entscheidungsrelevante Daten werden per OLAP abgerufen, er ermöglicht, dass Daten herausgelesen und hineingeschrieben werden können

Q:

Funktionen und Bezeichnung der Subprotokolle von TCP/IP

A:

HTTP (Hyper Text Transfer Protocol): Ermöglicht die Übertragung von Hyper Text Markup Language (HTML).

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) bzw. POP (Post Office Protocol): Unterstützt das Senden bzw. Empfangen von E-Mails.

IMAP (Internet Message Access Protocol): Ermöglicht die Verwaltung von E-Mails direkt auf dem E-Mail-Server.

FTP (File Transfer Protocol): Ermöglicht Datenübertragung unterschiedlicher Formate

Q:

Wie ist der Aufbau eines SAP-Systems?

A:

Technische Hardware: Server, Datenspeicher

Technische Software: Datenbank, Betriebssystem

Applikationskomponenten: z.B. SAP Anwendungsprogramme

IT in der Logistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang IT in der Logistik an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang IT in der Logistik an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten IT in der Logistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Logistik

Hochschule Landshut

Zum Kurs
Logistik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
QM der Logistik

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
Logistik

TU Kaiserslautern

Zum Kurs
Logistik

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IT in der Logistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IT in der Logistik