Angewandte Psychologische Diagnostik an der IU Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Angewandte Psychologische Diagnostik an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Angewandte Psychologische Diagnostik Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Entscheidungsregeln gibt es, die eine Rolle Spielen um die Informationen aus allen eingesetzten Verfahren miteinander zu verrechnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kompensatorische und konjunktive Entscheidungsstrategien

man versteht unter einer kompensatorischen Entscheidungsstrategie, dass ein gegenseitiger Ausgleich der Vorhersagevariablen möglich ist. Diese sind jedoch immer dort unpassend, wo in allen Bereichen bestimmte Mindestanforderungen erfüllt werden müssen, um beispielsweise einen Beruf auszuüben. Hier ist dann eine Und-Strategie, also sogenannte konjunktive Entscheidungsstrategie, gefordert


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Aufmerksamkeits-Verfahren im Wiener Testsystem (WTS)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wurde von der Firma Schuhfried entwickelt. Auch dieses Testsystem wird neben weiteren Anwendungsmöglichkeiten gerne in der Verkehrspsychologie verwendet, um die Fahreignung abzuklären. Es handelt sich ebenso wie bei der TAP um ein computergestütztes Verfahren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Ziel der kriteriumsorientierten Interpretation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel der kriteriumsorientierten Interpretation ist der Abgleich mit einem inhaltlich-psychologischen Kriterium. Beispielsweise muss bei einer Prüfung in der Regel eine bestimmte Anzahl an Punkten für das Bestehen erreicht werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kommt der Untersuchungsplan ins Spiel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach der Hautpfragestellung und den spezifischeren Hypothesen, folgt entsprechend die Auswahl der jeweiligen Entscheidungsregeln und Methoden mit passender Reihenfolge für die Erhebung
-> Hierbei spielt der sogenannte Untersuchungsplan die entscheidende Rolle. Dieser dient der Festlegung der Reihenfolge der Verfahren und spezifiziert, welche Verfahren genau verwendet werden. Zudem werden auch Pausen eingeplant. Bei der Pausenplanung sollte immer die Leistungsfähigkeit der zu untersuchenden Person berücksichtigt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Leistungstest?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Leistungstests soll das maximal Mögliche erfasst werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Testperson eine gewisse Anstrengungsbereitschaft zeigt. Die Motivation der Probanden muss deshalb unbedingt berücksichtigt werden, um eine Unterschätzung der tatsächlichen Leistung zu vermeiden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Schuleingangstests (auch Schulreifestests)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • testen, ob ein schulpflichtiges Kind den zukünftigen Anforderungen der Schule gewachsen ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beurteilt die Fairness?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel ist dabei, dass es zu keiner Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, Kultur oder ethnischer Zugehörigkeit kommt

In der Vergangenheit wurden viele Intelligenztests ausschließlich für die weiße, „westliche“ Bevölkerung konzipiert und normiert, wodurch bestimmte ethnische Gruppen benachteiligt wurden. Die Durchführung von „Culture Fair“-Intelligenztests (wie z. B. der Grundintelligenztest CFT 20) sollte nicht an eine hohe Ausprägung sprachlicher Kompetenz gebunden sein. Sprachlastige Intelligenztests wie der HAWIE-R sollten dagegen bei Bewerbern mit geringen Sprachfähigkeiten vermieden werden.

Zunächst könnte man denken, dass Fairness daran erkannt wird, ob bestimmte Personengruppen, z. B. Bewerberinnen mit Migrationshintergrund, vergleichsweise niedrigere Testresultate erreichen. Doch pauschal kann die Fairness so nicht bestimmt werden. Es muss ein Kriterium, z. B. der Ausbildungserfolg, betrachtet werden. Erst wenn Personen mit sowohl niedrigen als auch höheren Testwerten eine ebenso gute Kriteriumsleistung, also den gleichen Ausbildungserfolg, erreichen, genügt ein Testverfahren nicht den Ansprüchen der Fairness. Das bedeutet, dass ein Test unfair ist, wenn geringe Intelligenztestwerte nicht niedrigen Werten bezüglich dem späteren Ausbildungserfolg entsprechen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zwischen welchen Testauswertungen wird unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlich wird zwischen der kriteriums- und normorientierten Testauswertung unterschieden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Ansatzpunkte stehen für die Transformation der Rohwerte in standardisierte Normwerte zur verfügung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abweichungsnormen und Prozentrangnormen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft der Begutachtungsprozess ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Auftragsklärung und Auftragsannahme, 
  2. Herleitung der Psychologischen Fragen und Hypothesen, 
  3. Auswahl der diagnostischen Informationen und Verfahren, 
  4. Durchführung der psychologischen Untersuchung, 
  5. Ergebnisse der psychologischen Untersuchung, 
  6. Schlussfolgerungen, welche aus den Ergebnissen abgeleitet wurden, 
  7. Beantwortung der Fragestellung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Objektivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität: die mit dem Test gewonnenen Ergebnisse hängen nicht vom Untersuchenden ab. Unterscheidung in: 

  • a) Testleiterunabhängigkeit: das Testverhalten ist nicht durch systematische oder zufällige Verhaltensweisen des Untersuchungsleits beeinflussbar -> eine hohe Standardisierung der Durchführung reduziert diese Testleiter-Effekte
  • b) Verrechnungssicherheit & c) Interpretationseindeutigkeit: verschiedene Testauswerter sollten beim gleichen Probanden zu identischen Ergebnissen gelangen
    die Interpretationseindeutigkeit ist noch stärker darauf fokussiert, dass verschiedene Diagnostiker aus den vorliegenden Ergebnissen die richtigen Schlüsse ziehen
    -> kann durch Normierung sichergestellt werden
    projektive Verfahren sind sowieso nicht interpretationseindeutig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterschiedet das NEO-PI-R vom NEO-FFI?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Besonderheit des NEO-PI-R sind die vorhandenen Subskalen zu nennen, die eine sehr differenzierte Auswertung ermöglichen. Diese werden auch als Facetten bezeichnet.

Lösung ausblenden
  • 588595 Karteikarten
  • 13415 Studierende
  • 352 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Angewandte Psychologische Diagnostik Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Entscheidungsregeln gibt es, die eine Rolle Spielen um die Informationen aus allen eingesetzten Verfahren miteinander zu verrechnen?

A:

Kompensatorische und konjunktive Entscheidungsstrategien

man versteht unter einer kompensatorischen Entscheidungsstrategie, dass ein gegenseitiger Ausgleich der Vorhersagevariablen möglich ist. Diese sind jedoch immer dort unpassend, wo in allen Bereichen bestimmte Mindestanforderungen erfüllt werden müssen, um beispielsweise einen Beruf auszuüben. Hier ist dann eine Und-Strategie, also sogenannte konjunktive Entscheidungsstrategie, gefordert


Q:

Was ist das Aufmerksamkeits-Verfahren im Wiener Testsystem (WTS)?

A:

Wurde von der Firma Schuhfried entwickelt. Auch dieses Testsystem wird neben weiteren Anwendungsmöglichkeiten gerne in der Verkehrspsychologie verwendet, um die Fahreignung abzuklären. Es handelt sich ebenso wie bei der TAP um ein computergestütztes Verfahren.

Q:

Was ist Ziel der kriteriumsorientierten Interpretation?

A:

Ziel der kriteriumsorientierten Interpretation ist der Abgleich mit einem inhaltlich-psychologischen Kriterium. Beispielsweise muss bei einer Prüfung in der Regel eine bestimmte Anzahl an Punkten für das Bestehen erreicht werden.

Q:

Wann kommt der Untersuchungsplan ins Spiel?

A:

Nach der Hautpfragestellung und den spezifischeren Hypothesen, folgt entsprechend die Auswahl der jeweiligen Entscheidungsregeln und Methoden mit passender Reihenfolge für die Erhebung
-> Hierbei spielt der sogenannte Untersuchungsplan die entscheidende Rolle. Dieser dient der Festlegung der Reihenfolge der Verfahren und spezifiziert, welche Verfahren genau verwendet werden. Zudem werden auch Pausen eingeplant. Bei der Pausenplanung sollte immer die Leistungsfähigkeit der zu untersuchenden Person berücksichtigt werden

Q:

Was ist ein Leistungstest?

A:

Bei Leistungstests soll das maximal Mögliche erfasst werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Testperson eine gewisse Anstrengungsbereitschaft zeigt. Die Motivation der Probanden muss deshalb unbedingt berücksichtigt werden, um eine Unterschätzung der tatsächlichen Leistung zu vermeiden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Schuleingangstests (auch Schulreifestests)?

A:
  • testen, ob ein schulpflichtiges Kind den zukünftigen Anforderungen der Schule gewachsen ist
Q:

Was beurteilt die Fairness?

A:
  • Ziel ist dabei, dass es zu keiner Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, Kultur oder ethnischer Zugehörigkeit kommt

In der Vergangenheit wurden viele Intelligenztests ausschließlich für die weiße, „westliche“ Bevölkerung konzipiert und normiert, wodurch bestimmte ethnische Gruppen benachteiligt wurden. Die Durchführung von „Culture Fair“-Intelligenztests (wie z. B. der Grundintelligenztest CFT 20) sollte nicht an eine hohe Ausprägung sprachlicher Kompetenz gebunden sein. Sprachlastige Intelligenztests wie der HAWIE-R sollten dagegen bei Bewerbern mit geringen Sprachfähigkeiten vermieden werden.

Zunächst könnte man denken, dass Fairness daran erkannt wird, ob bestimmte Personengruppen, z. B. Bewerberinnen mit Migrationshintergrund, vergleichsweise niedrigere Testresultate erreichen. Doch pauschal kann die Fairness so nicht bestimmt werden. Es muss ein Kriterium, z. B. der Ausbildungserfolg, betrachtet werden. Erst wenn Personen mit sowohl niedrigen als auch höheren Testwerten eine ebenso gute Kriteriumsleistung, also den gleichen Ausbildungserfolg, erreichen, genügt ein Testverfahren nicht den Ansprüchen der Fairness. Das bedeutet, dass ein Test unfair ist, wenn geringe Intelligenztestwerte nicht niedrigen Werten bezüglich dem späteren Ausbildungserfolg entsprechen.

Q:

Zwischen welchen Testauswertungen wird unterschieden?

A:

Grundsätzlich wird zwischen der kriteriums- und normorientierten Testauswertung unterschieden.

Q:

Welche 2 Ansatzpunkte stehen für die Transformation der Rohwerte in standardisierte Normwerte zur verfügung?

A:

Abweichungsnormen und Prozentrangnormen

Q:

Wie läuft der Begutachtungsprozess ab?

A:
  1. Auftragsklärung und Auftragsannahme, 
  2. Herleitung der Psychologischen Fragen und Hypothesen, 
  3. Auswahl der diagnostischen Informationen und Verfahren, 
  4. Durchführung der psychologischen Untersuchung, 
  5. Ergebnisse der psychologischen Untersuchung, 
  6. Schlussfolgerungen, welche aus den Ergebnissen abgeleitet wurden, 
  7. Beantwortung der Fragestellung.
Q:

Was ist die Objektivität?

A:

Objektivität: die mit dem Test gewonnenen Ergebnisse hängen nicht vom Untersuchenden ab. Unterscheidung in: 

  • a) Testleiterunabhängigkeit: das Testverhalten ist nicht durch systematische oder zufällige Verhaltensweisen des Untersuchungsleits beeinflussbar -> eine hohe Standardisierung der Durchführung reduziert diese Testleiter-Effekte
  • b) Verrechnungssicherheit & c) Interpretationseindeutigkeit: verschiedene Testauswerter sollten beim gleichen Probanden zu identischen Ergebnissen gelangen
    die Interpretationseindeutigkeit ist noch stärker darauf fokussiert, dass verschiedene Diagnostiker aus den vorliegenden Ergebnissen die richtigen Schlüsse ziehen
    -> kann durch Normierung sichergestellt werden
    projektive Verfahren sind sowieso nicht interpretationseindeutig
Q:

Was unterschiedet das NEO-PI-R vom NEO-FFI?

A:

Als Besonderheit des NEO-PI-R sind die vorhandenen Subskalen zu nennen, die eine sehr differenzierte Auswertung ermöglichen. Diese werden auch als Facetten bezeichnet.

Angewandte Psychologische Diagnostik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Angewandte Psychologische Diagnostik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologische Diagnostik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Psychologische Diagnostik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologische Diagnostik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Einführung in die psychologische Diagnostik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologische Diagnostik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Angewandte Psychologische Diagnostik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Angewandte Psychologische Diagnostik