Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Marketing an der IST-Hochschule für Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Kurs an der IST-Hochschule für Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das funktionale Kaufrisiko?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erfüllt der Gegenstand die Funktion, die man erwartet?
  • Risiko ist gering, da Erfahrungen vorliegen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Vorteile der Sekundärerhebung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Baut auf bereits bestehenden Daten auf
  • Beschaffung ist meist günstig
  • Meist einzige Möglichkeit zur Informationsgewinnung 
  • Erleichtert Interpretation von Primärdaten
  • Unterstützungscharakter bei Planung und Durchführung von nachfolgenden Marktforschungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet high involvement Kaufprozesse aus? (Extensiver Kaufprozess, limitierter Kaufprozess)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • erhebliche Bereitschaft Information zu sammeln und sie zu speichern
  • extensiver Kaufprozess:
    • Entscheidung hat große Bedeutung -> Kaufrisiko
    • Emotionaler Käufer, stark kognitiver Prozess
    • Bildung eines Entscheidungschemas 
    • Stimulus Response 
  • Limitierter Kaufprozess:
    • Beruht auf Erfahrung und Wissen 
    • Ziele sind klar und formuliert-> nur relevante Infos, rationale Entscheidung 
    • wenige informationen nötig, um aus Vorauswahl Endauswahl treffen zu können 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Shopping Goods?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Güter werden mittels vergleichen von Eignung, Qualität, Preis und Stil gekauft 

limitiertes Kaufverhalten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft eine Befragung ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterscheidung der Zielpersonen einer Befragung (Bevölkerungsumfrage/ Expertenumfrage) -> quantitative Antworten direkt vergleichbar 
  • Festlegung von standardisierter (Fragen+ Reihenfolge ist festgelegt) oder Dreier (Nur das Untersuchungsthema ist festgelegt) Befragung -> Qualitative Antworten
  • Festlegung der Befragungstaktik direkt (Erkenntnisziel ist offensichtlich) oder indirekt (nicht offensichtlich, psychologisches Erkenntnis)
  • Mündliche/ Schriftliche Befragung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Convenience Goods?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Güter, die häufig und mit geringem Aufwand beschaffen werden 
  • Güter des täglichen Bedarfs, habitualisierendes Kaufverhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne verschiedene Untersuchungsbereiche des Marketings 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entwicklung des Marktes (z.B Marktvolumen/ Potenzial)
  • Verhalten der Marktteilnehmer (z.B Nachfrager/ Konkurrenzanalyse)
  • Wirkung der Marketinginstrumente (z.B Effizienz der Werbeeinnahmen)
  • Beobachtung unternehmensspezifischer Marketingfaktoren (z.B Beobachtung von Vertriebskosten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Involvement in General?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bestimmt kognitive Beteiligung und Kontrolle 
  • bestimmt innere (emotionale) Aktiviertheit des Konsumenten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre das Makro und Mikroumfeld des Marketings 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Makro:

  • Politische, rechtliche Umwelt 
  • Soziale, kulturelle Umwelt 
  • Ökonomische Umwelt
  • technologische Umwelt 

Mikro: 

  • Kapitalgeber
  • Lieferanten
  • Wettbewerber
  • Kunden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Marktforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Marktdaten 
  • -> Ableitung von Marktbeeinflussungsmöglichkeiten um Marketingentscheidungen vorzubereiten 
  • Dreieck aus Anbieter, Nachfrager und der Konkurrenz , in der Mitte Angebot+ Nachfrage 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Satz "Marketing ist informations und aktionsorientiert"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • informationsorientiert -> interne (Budget) und externe (Marktbeschaffenheit) Infos werden mit in Gestaltung und Entscheidungsprozesse mit einbezogen
  • Aktionsorientiert -> funktionsübergreifendes kundenorientiertes Handeln im Unternehmen 
  • -> Marketingaktivitäten müssen immer in Abstimmung mit anderen Funktionsbereichen auf Basis von Marktanforderungen geschehen -> Koordinationsbedarf 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was Sind Nachteile der Sekundärerhebung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Genaue Details der Erhebung sind nicht zu ermitteln 
  • Untersuchungseinheiten entsprechen nicht der Problemstellung 
  • Oft veraltete Daten 
Lösung ausblenden
  • 42926 Karteikarten
  • 970 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Kurs an der IST-Hochschule für Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das funktionale Kaufrisiko?

A:
  • Erfüllt der Gegenstand die Funktion, die man erwartet?
  • Risiko ist gering, da Erfahrungen vorliegen 
Q:

Was sind Vorteile der Sekundärerhebung?

A:
  • Baut auf bereits bestehenden Daten auf
  • Beschaffung ist meist günstig
  • Meist einzige Möglichkeit zur Informationsgewinnung 
  • Erleichtert Interpretation von Primärdaten
  • Unterstützungscharakter bei Planung und Durchführung von nachfolgenden Marktforschungen 
Q:

Was zeichnet high involvement Kaufprozesse aus? (Extensiver Kaufprozess, limitierter Kaufprozess)

A:
  • erhebliche Bereitschaft Information zu sammeln und sie zu speichern
  • extensiver Kaufprozess:
    • Entscheidung hat große Bedeutung -> Kaufrisiko
    • Emotionaler Käufer, stark kognitiver Prozess
    • Bildung eines Entscheidungschemas 
    • Stimulus Response 
  • Limitierter Kaufprozess:
    • Beruht auf Erfahrung und Wissen 
    • Ziele sind klar und formuliert-> nur relevante Infos, rationale Entscheidung 
    • wenige informationen nötig, um aus Vorauswahl Endauswahl treffen zu können 
Q:

Was sind Shopping Goods?

A:

Güter werden mittels vergleichen von Eignung, Qualität, Preis und Stil gekauft 

limitiertes Kaufverhalten 

Q:

Wie läuft eine Befragung ab?

A:
  • Unterscheidung der Zielpersonen einer Befragung (Bevölkerungsumfrage/ Expertenumfrage) -> quantitative Antworten direkt vergleichbar 
  • Festlegung von standardisierter (Fragen+ Reihenfolge ist festgelegt) oder Dreier (Nur das Untersuchungsthema ist festgelegt) Befragung -> Qualitative Antworten
  • Festlegung der Befragungstaktik direkt (Erkenntnisziel ist offensichtlich) oder indirekt (nicht offensichtlich, psychologisches Erkenntnis)
  • Mündliche/ Schriftliche Befragung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Convenience Goods?

A:
  • Güter, die häufig und mit geringem Aufwand beschaffen werden 
  • Güter des täglichen Bedarfs, habitualisierendes Kaufverhalten
Q:

Nenne verschiedene Untersuchungsbereiche des Marketings 

A:
  • Entwicklung des Marktes (z.B Marktvolumen/ Potenzial)
  • Verhalten der Marktteilnehmer (z.B Nachfrager/ Konkurrenzanalyse)
  • Wirkung der Marketinginstrumente (z.B Effizienz der Werbeeinnahmen)
  • Beobachtung unternehmensspezifischer Marketingfaktoren (z.B Beobachtung von Vertriebskosten)
Q:

Was ist das Involvement in General?

A:
  • bestimmt kognitive Beteiligung und Kontrolle 
  • bestimmt innere (emotionale) Aktiviertheit des Konsumenten 
Q:

Erkläre das Makro und Mikroumfeld des Marketings 

A:

Makro:

  • Politische, rechtliche Umwelt 
  • Soziale, kulturelle Umwelt 
  • Ökonomische Umwelt
  • technologische Umwelt 

Mikro: 

  • Kapitalgeber
  • Lieferanten
  • Wettbewerber
  • Kunden
Q:

Was ist die Marktforschung?

A:
  • Systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Marktdaten 
  • -> Ableitung von Marktbeeinflussungsmöglichkeiten um Marketingentscheidungen vorzubereiten 
  • Dreieck aus Anbieter, Nachfrager und der Konkurrenz , in der Mitte Angebot+ Nachfrage 
Q:

Erkläre den Satz "Marketing ist informations und aktionsorientiert"

A:
  • informationsorientiert -> interne (Budget) und externe (Marktbeschaffenheit) Infos werden mit in Gestaltung und Entscheidungsprozesse mit einbezogen
  • Aktionsorientiert -> funktionsübergreifendes kundenorientiertes Handeln im Unternehmen 
  • -> Marketingaktivitäten müssen immer in Abstimmung mit anderen Funktionsbereichen auf Basis von Marktanforderungen geschehen -> Koordinationsbedarf 
Q:

Was Sind Nachteile der Sekundärerhebung?

A:
  • Genaue Details der Erhebung sind nicht zu ermitteln 
  • Untersuchungseinheiten entsprechen nicht der Problemstellung 
  • Oft veraltete Daten 
Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing an der IST-Hochschule für Management

Für deinen Studiengang Marketing an der IST-Hochschule für Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing