Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Beschaffung an der IST-Hochschule für Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beschaffung Kurs an der IST-Hochschule für Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Unterschied zwischen einem Mindest- und einem Meldebestand.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mindestbestand

  • =Die eiserne Reserve im Unternehmen
  • diese Grenze sollte (wenn möglich) niemals erreicht werden.

Meldebestand

  • =Bestand, bei dem eine Bestellung ausgelöst werden sollte, um den Mindestbestand nicht angreifen zu müssen.
  • Lieferungen benötigen immer einen gewissen Zeitraum - deswegen liegt der Meldebestand immer über dem Mindestbestand.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenze die Beschaffungsablauforganisation von der Beschaffungsaufbauorganisation ab.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Gegensatz zur Beschaffungsaufbauorganisation, wo die Hierarchie inklusive der Berichts- und Weisungsbefugnisse des Unternehmens im Mittelpunkt stehen (also die Strukturen), kümmert sich die Beschaffungsablauforganisation um die Prozesse - also um die Organisation der Abläufe. Beide Bereiche (Aufbau- und Ablauforganisation) sind eng miteinander verknüpft.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Risiken, die bei einer Lieferanten-Abnehmer-Beziehung auftreten können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verhaltensunsicherheiten
  • Informationsasymmetrien
    • a. Hidden Characteristics (verborgene Eigenschaften) - Der Abnehmer kennt bestimmte Eigenschaften des Lieferanten oder seiner Produkte vor Vertragsabschluss nicht.
    • b. Hidden Actions (verborgene Handlung) - Der Abnehmer kann nicht alle Handlungen des Lieferanten beobachten.
    • c. Hidden Intentions (verborgene Absichten) - Der Abnehmer kann die Handlungen zwar beobachten, kann sie aber nicht beurteilen (z.B. aufgrund fehlenden Fachwissens).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überlege, welches der drei kennengelernten Ziele im strategischen Beschaffungsmanagement in den vergangenen Jahren am meisten Bedeutung gewonnen hat.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die angemessene Qualität hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen, während die Kosten an Bedeutung verloren haben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere in eigenen Worten die vier Betrachtungsebenen einer Lieferanten-Abnehmer-Beziehung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wertbezogene Ebene = Betrachtung der Aspekte, die den Wert des Unternehmens fördern


Flussbezogenen Ebene = Güter und finanzielle Wege stehen im Mittelpunkt


Rechtliche Ebene = Alles rund um die Verträge


Soziale Ebene = Die Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne abschließend ein paar relevante Aufgaben des strategischen Beschaffungsmanagements.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Definition der Beschaffungsziele
  • Beschaffungsmarktforschung
  • Analyse der Beschaffungsstruktur
  • Beschaffungsstrukturplanung
  • Analyse der Lieferantenstruktur
  • Lieferantenstrukturplanung
  • Suche und Neuauswahl von Lieferanten
  • Abschluss von Rahmenverträgen
  • Beschaffungskontrolle u.v.m.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere den Begriff "Strategie".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strategien sind der integrative Rahmen für die Zielumsetzung. Es handelt sich dabei um ein langfristiges, komplexes Aktionsprogramm.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Unterschied zwischen einem Beschaffungscontrolling und der Beschaffungskontrolle.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Während das Beschaffungscontrolling eine Form des Controllings ist und alle Prozesse zur Versorgung des Unternehmens mit den benötigten Gütern und Dienstleistungen erfasst, stellt die Beschaffungskontrolle nur einen Teilbereich des Beschaffungscontrollings dar und überprüft die Bestellungen. Während das Beschaffungscontrolling somit langfristig agiert, ist die Beschaffungskontrolle eher auf das operative Geschäft ausgerichtet.


- Beschaffungscontrolling ist eine Form des Controllings. Erfasst alle Prozesse zur Versorgung des Unternehmens mit den benötigten Gütern und Dienstleistungen. Agiert langfristig.
- Beschaffungskontrolle ist nur ein Teilbereich des Beschaffungscontrollings und überprüft Bestellungen. Auf das operative Geschäft ausgerichtet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre, was unter den Erfolgspotenzialen im strategischen Beschaffungsmanagement verstanden wird.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erfolgspotenziale sind Voraussetzungen, die für den Erfolg eines Unternehmens relevant sind. Dazu gehören Strategien, Wettbewerbspositionen oder auch Unternehmensstrukturen. Im Bereich der Beschaffung gehören z.B. die Lieferanten mit ihren Kosten, ihrer Qualität und ihrer Versorgungssicherheit zu den Erfolgspotenzialen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne in eigenen Worten die vier Schritte der ABC-Analyse.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die vier Schritte der ABC-Analyse sind:

  • Berechnung des Einkaufsvolumens (aufgrund der Jahresbedarfsmenge und des dazugehörigen Preises)
  • Festlegung der Rangfolge entsprechend dem Einkaufsvolumen
  • Sortierung der Produktarten nach dem Rang
  • Zuordnung (Klassifizierung) der Ränge in die Kategorien A,B und C
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei Merkmale des strategischen Beschaffungsmanagement.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Langfristigkeit
  • Potenziale
  • Ziele
  • Erfolg
  • Aufbau von Wettbewerbsvorteilen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie zwei strategische und zwei operative Aufgaben der Beschaffung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zwei strategische Aufgaben:

  • Beschaffungsmarktforschung
  • Lieferantenanalyse

Zwei operative Aufgaben:

  • Lieferantenauswahl
  • Bestellung
Lösung ausblenden
  • 36148 Karteikarten
  • 886 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beschaffung Kurs an der IST-Hochschule für Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erkläre den Unterschied zwischen einem Mindest- und einem Meldebestand.

A:

Mindestbestand

  • =Die eiserne Reserve im Unternehmen
  • diese Grenze sollte (wenn möglich) niemals erreicht werden.

Meldebestand

  • =Bestand, bei dem eine Bestellung ausgelöst werden sollte, um den Mindestbestand nicht angreifen zu müssen.
  • Lieferungen benötigen immer einen gewissen Zeitraum - deswegen liegt der Meldebestand immer über dem Mindestbestand.
Q:

Grenze die Beschaffungsablauforganisation von der Beschaffungsaufbauorganisation ab.

A:

Im Gegensatz zur Beschaffungsaufbauorganisation, wo die Hierarchie inklusive der Berichts- und Weisungsbefugnisse des Unternehmens im Mittelpunkt stehen (also die Strukturen), kümmert sich die Beschaffungsablauforganisation um die Prozesse - also um die Organisation der Abläufe. Beide Bereiche (Aufbau- und Ablauforganisation) sind eng miteinander verknüpft.

Q:

Nenne die Risiken, die bei einer Lieferanten-Abnehmer-Beziehung auftreten können.

A:
  • Verhaltensunsicherheiten
  • Informationsasymmetrien
    • a. Hidden Characteristics (verborgene Eigenschaften) - Der Abnehmer kennt bestimmte Eigenschaften des Lieferanten oder seiner Produkte vor Vertragsabschluss nicht.
    • b. Hidden Actions (verborgene Handlung) - Der Abnehmer kann nicht alle Handlungen des Lieferanten beobachten.
    • c. Hidden Intentions (verborgene Absichten) - Der Abnehmer kann die Handlungen zwar beobachten, kann sie aber nicht beurteilen (z.B. aufgrund fehlenden Fachwissens).
Q:

Überlege, welches der drei kennengelernten Ziele im strategischen Beschaffungsmanagement in den vergangenen Jahren am meisten Bedeutung gewonnen hat.

A:

Die angemessene Qualität hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen, während die Kosten an Bedeutung verloren haben.

Q:

Erläutere in eigenen Worten die vier Betrachtungsebenen einer Lieferanten-Abnehmer-Beziehung.

A:

Wertbezogene Ebene = Betrachtung der Aspekte, die den Wert des Unternehmens fördern


Flussbezogenen Ebene = Güter und finanzielle Wege stehen im Mittelpunkt


Rechtliche Ebene = Alles rund um die Verträge


Soziale Ebene = Die Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne abschließend ein paar relevante Aufgaben des strategischen Beschaffungsmanagements.

A:
  • Definition der Beschaffungsziele
  • Beschaffungsmarktforschung
  • Analyse der Beschaffungsstruktur
  • Beschaffungsstrukturplanung
  • Analyse der Lieferantenstruktur
  • Lieferantenstrukturplanung
  • Suche und Neuauswahl von Lieferanten
  • Abschluss von Rahmenverträgen
  • Beschaffungskontrolle u.v.m.
Q:

Definiere den Begriff "Strategie".

A:

Strategien sind der integrative Rahmen für die Zielumsetzung. Es handelt sich dabei um ein langfristiges, komplexes Aktionsprogramm.

Q:

Erkläre den Unterschied zwischen einem Beschaffungscontrolling und der Beschaffungskontrolle.

A:

Während das Beschaffungscontrolling eine Form des Controllings ist und alle Prozesse zur Versorgung des Unternehmens mit den benötigten Gütern und Dienstleistungen erfasst, stellt die Beschaffungskontrolle nur einen Teilbereich des Beschaffungscontrollings dar und überprüft die Bestellungen. Während das Beschaffungscontrolling somit langfristig agiert, ist die Beschaffungskontrolle eher auf das operative Geschäft ausgerichtet.


- Beschaffungscontrolling ist eine Form des Controllings. Erfasst alle Prozesse zur Versorgung des Unternehmens mit den benötigten Gütern und Dienstleistungen. Agiert langfristig.
- Beschaffungskontrolle ist nur ein Teilbereich des Beschaffungscontrollings und überprüft Bestellungen. Auf das operative Geschäft ausgerichtet.
Q:

Erkläre, was unter den Erfolgspotenzialen im strategischen Beschaffungsmanagement verstanden wird.

A:

Erfolgspotenziale sind Voraussetzungen, die für den Erfolg eines Unternehmens relevant sind. Dazu gehören Strategien, Wettbewerbspositionen oder auch Unternehmensstrukturen. Im Bereich der Beschaffung gehören z.B. die Lieferanten mit ihren Kosten, ihrer Qualität und ihrer Versorgungssicherheit zu den Erfolgspotenzialen.

Q:

Nenne in eigenen Worten die vier Schritte der ABC-Analyse.

A:

Die vier Schritte der ABC-Analyse sind:

  • Berechnung des Einkaufsvolumens (aufgrund der Jahresbedarfsmenge und des dazugehörigen Preises)
  • Festlegung der Rangfolge entsprechend dem Einkaufsvolumen
  • Sortierung der Produktarten nach dem Rang
  • Zuordnung (Klassifizierung) der Ränge in die Kategorien A,B und C
Q:

Nenne drei Merkmale des strategischen Beschaffungsmanagement.

A:
  • Langfristigkeit
  • Potenziale
  • Ziele
  • Erfolg
  • Aufbau von Wettbewerbsvorteilen
Q:

Nennen Sie zwei strategische und zwei operative Aufgaben der Beschaffung.

A:

Zwei strategische Aufgaben:

  • Beschaffungsmarktforschung
  • Lieferantenanalyse

Zwei operative Aufgaben:

  • Lieferantenauswahl
  • Bestellung
Beschaffung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beschaffung an der IST-Hochschule für Management

Für deinen Studiengang Beschaffung an der IST-Hochschule für Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Beschaffung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

2. Beschaffung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beschaffung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beschaffung