Einführung BWL an der International School of Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung BWL an der International School of Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung BWL an der International School of Management.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Akteure Wirtschaftskreislauf 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Haushalte 


Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Betriebe 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Unterscheidungsmerkmale Unternehmen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

In was unterteilt sich das Ökonomische Prinzip? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Definition Anspruchsgruppen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Deckungsbeitrag Berechnen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Lagerarten 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Lagereinrichtungen 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Lagerplatzvergabe 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Motive Lagerung 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Def. Kommissionieren

Kommilitonen im Kurs Einführung BWL an der International School of Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung BWL an der International School of Management auf StudySmarter:

Einführung BWL

Akteure Wirtschaftskreislauf 
  • Staat 
  • Unternehmen 
  • Banken/ Kapitalsammelstellen 
  • Private Haushalte 

Einführung BWL

Haushalte 


  • Konsumptionswirtschaften, die eigene Bedarfe decken


Unterteilung:
  • Öffentliche (Kollektive Bedarfe ▪Bund, Länder, Kommunen ▪Finanzwissenschaften ▪Krankenhäuser, Gefängnisse, Altenheime
  • Private (Ein -, Mehrpersonenhaushalte)



Einführung BWL

Betriebe 

Produktionswirtschaften , die fremde Bedarfe decken


Unterteilung:
  • Öffentliche (Gemeineigentums,Teileinheiten öffentlicher Stellen, Gemeinnützig)
  • Unternehmen (Privateigentum)

Einführung BWL

Unterscheidungsmerkmale Unternehmen 
  • Unternehmensgröße (Kleine , Mittlere und Große Unternehmen)
  • Rechtsform 
  • Standort 
  • Zweig
  • Produktionsfaktoreneinsatz 
  • Sektor 
  • etc.

Einführung BWL

In was unterteilt sich das Ökonomische Prinzip? 
Maximumprinzip 

Einführung BWL

Definition Anspruchsgruppen 

alle Wirtschaftseinheiten, die in Beziehung zu dem Betrieb stehen und damit das Handeln des Betriebes beeinflussen und/oder von den Handlungen des Betriebes betroffen sind.

Einführung BWL

Deckungsbeitrag Berechnen 

Umsatzerlös - 

Variable Kosten

Einführung BWL

Lagerarten 

- Werkslager (Fertigungslager) sind räumlich bei einer Produktionsstätte angesiedelt. Sie enthalten nur das am Ort produzierte Sortiment. 

Zentrallager stellen nachgeordnete Lagerstufen dar. Sie enthalten das gesamte Sortiment eines Unternehmens. Ihre Funktion besteht darin, bei Existenz nachgeordneter Lagerstufen, für eine Nachfüllung zu sorgen.

 •Umschlaglager haben keine Lagerfunktion. Sie dienen ausschließlich dem Umschlag der Waren. Häufig stehen sie als Bindeglied zwischen Haupt -/ und Nachlauftransport ➔Mengenumgruppierung (transshipment center , cross -docking)

 •Regionallager haben die Aufgabe innerhalb einer bestimmten geographischen Region, die aus mehreren Gebieten besteht, den Bedarf zu decken

. •Auslieferungslager sind dezentral im gesamten Verkaufsgebiet angeordnet. Ihre Aufgabe besteht in der Vereinzelung der Mengen zu den von den Kunden bestellten Einheiten und deren Bereitstellung zur Kundenbelieferung.

Einführung BWL

Lagereinrichtungen 
- Schubladenschrank (Kleinstteile > Kleinkasten)  

- Fachbodenregal (Kleinteile (Schrauben) > Kasten)

- Palettenregal (Stückgut> Paletten)

- Kragarmregal 
(Langgut > Kassette) 

Einführung BWL

Lagerplatzvergabe 
- Fester Lagerplatz (Routine, Kenntnis)  
- Chaotische Lagerung
(optimale Ausnutzung)
- FIFO
(Vermeidung Alterung)
- LIFO
(Vermeidung Umlagerung)

Einführung BWL

Motive Lagerung 
  •  Zeit -und mengenmäßige Ausgleichsfunktion (Puffer)

  • Spekulationsfunktion (z.B. erwartete Preissteigerungen

  • Sicherheitsfunktion (z.B. Streiks, politische Instabilität) 

  • Veredelungs -und Reifefunktion (z.B. Wein)

  • Gesetzliche Bestimmungen

  • bedarfsgerechte Materialdisposition (z.B. Kommissionierung, Sortierung, Bereitstellung)




Einführung BWL

Def. Kommissionieren
nach Vorgegeben Aufträgen Güter und Waren zusammenstellen 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung BWL an der International School of Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung BWL an der International School of Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur International School of Management Übersichtsseite

ISM Excel erste Bausteinprüfung

Marketing

Int. Management

Intercultural Management

Mathematische Grundlagen

Personal

Organisation

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung BWL an der International School of Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login