HNO an der IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für HNO an der IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen HNO Kurs an der IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie zu.

TESTE DEIN WISSEN

83. Wie ist das Tonaudiogramm-Formular aufgebaut? Wie werden die Hörschwelle für Luftleitung (LL) und Knochenleitung (KL) sowie die Unbehaglichkeitsschwelle eingetragen?   


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Für jedes Ohr ein eigenes Diagramm. 
  • Waagerechte Achse: Frequenz in Hz: 125 Hz links, 8000/12000 Hz rechts  
  • Senkrechte Achse: Schallpegel in  dB (HL): 0 dB oben, 120 dB unten  


Die gemessene Werte werden als “Hörverlustkurve” eingetragen:  


Hörschwelle: LL-Kurve: RECHTS: o-o-o (rot), LINKS: x-x-x (blau)  


Hörschwelle: KL-Kurve: RECHTS: >>> (rot) LINKS: <<< (blau)  


Unbehaglichkeitsschwelle: (“Kamm”)  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

56.1 Was ist hörbarer Schall? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sind Schwingungen, die beim Menschen eine Hörempfindung auslösen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

58. Wie ist Frequenz definiert? Wie wird Frequenz empfunden?  

 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ist die Anzahl der vollständigen Schwingungsdurchgänge pro Sekunde.  
  • Einheit in Hz  / 1 Hz= 1/s 
  • Frequenz wird als Tonhöhe empfunden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

60.  Was ist Schalldruck? Wie ist er definiert? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die wellenförmigen Verdichtungen und Verdünnungen der Teilchen bei der Schallausbreitung führen entsprechen zu wellenförmigen Druckschwankungen im Medium.  


  • Diese Wellenförmigen Druckschwankungen, die den im Ausbreitungsmedium ( z.B. den atmosphärischen Luftdruck) überlagern, werden als Schalldruck bezeichnet.  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

64.  Wie stellen sich Reinton, Klang, Geräusch im Oszillogramm und als Spektrum da?  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reinton im Oszillogramm= Sinuskurve  

Reinton im Spektrum= eine senkrechte Linie  


Klang im Oszillogramm= Kurvenverlauf wiederholt sich periodisch  

Klang im Spektrum = mehrere senkrechte Linien unterschiedlicher Höhe  


Geräusch im Oszillogramm = aperiodische Kurve, einzelne Amplituden nicht voneinander Abgrenzbar.  

Geräusch im Spektrum= Fläche mit umhüllendem, unterschiedlich verlaufendem Kurvenzug.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

66. Welche Schallereignisse stellen Vokale, stimmhafte und stimmlose Konsonanten dar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vokale= sind annähernd Klänge  

Stimmhafte Konsonanten= sind Klang Geräusch-Gemische  

Stimmlose Konsonanten= sind Geräusche  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

68. Wie und wozu erfolgt die Impedanzanpassung im Mittelohr?  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel= Schallenergie ohne Verlust durch Reflexion oder Absorption auf die Innenohrflüssigkeit zu übertragen.  


Dazu folgt:  

Schalldruckerhöhung zwischen Trommelfell und ovalem Fenster durch Hebelwirkung der Kette und den Flächenunterschied vom Trommelfell zur Steigbügelfußplatte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

68. Wie und wozu erfolgt die Impedanzanpassung im Mittelohr?  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel= Schallenergie ohne Verlust durch Reflexion oder Absorption auf die Innenohrflüssigkeit zu übertragen.  


Dazu folgt:  

Schalldruckerhöhung zwischen Trommelfell und ovalem Fenster durch Hebelwirkung der Kette und den Flächenunterschied vom Trommelfell zur Steigbügelfußplatte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

77. Wie werden Hörstörungen nach der Zeitdauer eingeteilt?   


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Passagere (vorübergehende) 
  • Rezidivierende (wiederkehrende)
  • Permanente (dauerhafte): 
  • Stationäre (gleichbleibende) 
  • Progrediente (zunehmende) 
  • Fluktuierende (wechselnd ausgeprägte)



 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

56.  Was ist Schall physikalisch? Was ist hörbarer Schall?  


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wellenförmige Ausbreitung von mechanischen Schwingungen in einem festen, flüssigen oder gasförmigen Medium.  

- Mechanische Schwingungen= Auslenkungen von Materialteilchen um eine Ruheposition.  

- Die Ausbreitung im Medium= erfolgt als wellenförmige Verdichtung und Verdünnung der Teilchenanordnung.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

69. Wie und wozu erfolgt die Luftdruckanpassung im Mittelohr?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel= optimale Beweglichkeit der Trommelfell-Gehörknöchelchenkette sicherzustellen.  


  • Dies ist gegeben bei gleichem Luftdruck im Mittelohr und Gehörgang.  
  • Luftdruck des Mittelohrs = muss ständig an den atmosphärischen Luftdruck angepasst werden.  

Funktion:  

Druckausgleich beim Schlucken über Nasopharynx und die Tuba auditiva.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

80. Wie wird die Stimmgabelprüfung nach Weber durchgeführt, welches Ergebnis 

  • ist bei Normalhörigkeit 
  • einseitiger Schallleitungsschwerhörigkeit (SLS) 
  • einseitiger Schallempfindungsschwerhörigkeit (SES) 
  • seitengleicher Schwerhörigkeit
    zu erwarten? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durchführung:  

  • Stimmgabel a 1 anschlagen und in Schädelmitte aufsetzten.  


Ergebnis:  

Normal und seitengleiche Schwerhörigkeit = Ton wird in Schädelmitte empfunden?  


Einseitige SLS: Ton wird im schwerhörigen Ohr lauter empfunden.  


Einseitige SES: Ton wird im normalhörigen Ohr lauter empfunden.  

Lösung ausblenden
  • 1521 Karteikarten
  • 55 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen HNO Kurs an der IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

83. Wie ist das Tonaudiogramm-Formular aufgebaut? Wie werden die Hörschwelle für Luftleitung (LL) und Knochenleitung (KL) sowie die Unbehaglichkeitsschwelle eingetragen?   


A:
  • Für jedes Ohr ein eigenes Diagramm. 
  • Waagerechte Achse: Frequenz in Hz: 125 Hz links, 8000/12000 Hz rechts  
  • Senkrechte Achse: Schallpegel in  dB (HL): 0 dB oben, 120 dB unten  


Die gemessene Werte werden als “Hörverlustkurve” eingetragen:  


Hörschwelle: LL-Kurve: RECHTS: o-o-o (rot), LINKS: x-x-x (blau)  


Hörschwelle: KL-Kurve: RECHTS: >>> (rot) LINKS: <<< (blau)  


Unbehaglichkeitsschwelle: (“Kamm”)  

Q:

56.1 Was ist hörbarer Schall? 


A:
  • Sind Schwingungen, die beim Menschen eine Hörempfindung auslösen.
Q:

58. Wie ist Frequenz definiert? Wie wird Frequenz empfunden?  

 

A:
  • Ist die Anzahl der vollständigen Schwingungsdurchgänge pro Sekunde.  
  • Einheit in Hz  / 1 Hz= 1/s 
  • Frequenz wird als Tonhöhe empfunden 
Q:

60.  Was ist Schalldruck? Wie ist er definiert? 


A:
  • Die wellenförmigen Verdichtungen und Verdünnungen der Teilchen bei der Schallausbreitung führen entsprechen zu wellenförmigen Druckschwankungen im Medium.  


  • Diese Wellenförmigen Druckschwankungen, die den im Ausbreitungsmedium ( z.B. den atmosphärischen Luftdruck) überlagern, werden als Schalldruck bezeichnet.  
Q:

64.  Wie stellen sich Reinton, Klang, Geräusch im Oszillogramm und als Spektrum da?  

A:

Reinton im Oszillogramm= Sinuskurve  

Reinton im Spektrum= eine senkrechte Linie  


Klang im Oszillogramm= Kurvenverlauf wiederholt sich periodisch  

Klang im Spektrum = mehrere senkrechte Linien unterschiedlicher Höhe  


Geräusch im Oszillogramm = aperiodische Kurve, einzelne Amplituden nicht voneinander Abgrenzbar.  

Geräusch im Spektrum= Fläche mit umhüllendem, unterschiedlich verlaufendem Kurvenzug.  

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

66. Welche Schallereignisse stellen Vokale, stimmhafte und stimmlose Konsonanten dar?

A:

Vokale= sind annähernd Klänge  

Stimmhafte Konsonanten= sind Klang Geräusch-Gemische  

Stimmlose Konsonanten= sind Geräusche  

Q:

68. Wie und wozu erfolgt die Impedanzanpassung im Mittelohr?  

A:

Ziel= Schallenergie ohne Verlust durch Reflexion oder Absorption auf die Innenohrflüssigkeit zu übertragen.  


Dazu folgt:  

Schalldruckerhöhung zwischen Trommelfell und ovalem Fenster durch Hebelwirkung der Kette und den Flächenunterschied vom Trommelfell zur Steigbügelfußplatte.

Q:

68. Wie und wozu erfolgt die Impedanzanpassung im Mittelohr?  

A:

Ziel= Schallenergie ohne Verlust durch Reflexion oder Absorption auf die Innenohrflüssigkeit zu übertragen.  


Dazu folgt:  

Schalldruckerhöhung zwischen Trommelfell und ovalem Fenster durch Hebelwirkung der Kette und den Flächenunterschied vom Trommelfell zur Steigbügelfußplatte.

Q:

77. Wie werden Hörstörungen nach der Zeitdauer eingeteilt?   


A:
  • Passagere (vorübergehende) 
  • Rezidivierende (wiederkehrende)
  • Permanente (dauerhafte): 
  • Stationäre (gleichbleibende) 
  • Progrediente (zunehmende) 
  • Fluktuierende (wechselnd ausgeprägte)



 


Q:

56.  Was ist Schall physikalisch? Was ist hörbarer Schall?  


A:

- Wellenförmige Ausbreitung von mechanischen Schwingungen in einem festen, flüssigen oder gasförmigen Medium.  

- Mechanische Schwingungen= Auslenkungen von Materialteilchen um eine Ruheposition.  

- Die Ausbreitung im Medium= erfolgt als wellenförmige Verdichtung und Verdünnung der Teilchenanordnung.  

Q:

69. Wie und wozu erfolgt die Luftdruckanpassung im Mittelohr?


A:

Ziel= optimale Beweglichkeit der Trommelfell-Gehörknöchelchenkette sicherzustellen.  


  • Dies ist gegeben bei gleichem Luftdruck im Mittelohr und Gehörgang.  
  • Luftdruck des Mittelohrs = muss ständig an den atmosphärischen Luftdruck angepasst werden.  

Funktion:  

Druckausgleich beim Schlucken über Nasopharynx und die Tuba auditiva.  

Q:

80. Wie wird die Stimmgabelprüfung nach Weber durchgeführt, welches Ergebnis 

  • ist bei Normalhörigkeit 
  • einseitiger Schallleitungsschwerhörigkeit (SLS) 
  • einseitiger Schallempfindungsschwerhörigkeit (SES) 
  • seitengleicher Schwerhörigkeit
    zu erwarten? 
A:

Durchführung:  

  • Stimmgabel a 1 anschlagen und in Schädelmitte aufsetzten.  


Ergebnis:  

Normal und seitengleiche Schwerhörigkeit = Ton wird in Schädelmitte empfunden?  


Einseitige SLS: Ton wird im schwerhörigen Ohr lauter empfunden.  


Einseitige SES: Ton wird im normalhörigen Ohr lauter empfunden.  

HNO

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten HNO Kurse im gesamten StudySmarter Universum

HR

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
Lerntag 57 HNO

TU Dresden

Zum Kurs
HNO 2

Universität Heidelberg

Zum Kurs
VANESSA DAS IST HNO

IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Zum Kurs
TS - HNO

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden HNO
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen HNO