Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Wie belegt die Studie von Lang und Carstensen von 1994 die sozioemotionale Selektivitätstheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

1. Was sind die Forschungsziele der Entwicklungspsychologie nach Baltes und Nesselroade? (1979)

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Welche Persönlichkeitsdimension unterscheiden Costa und McCrae?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Wofür stehen die SOK im Modell von Baltes und Baltes?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Wodurch kommt es oftmals zu Spannungen in intergenerationalen Beziehungen?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

In welchen Lebensaltern sind die stärksten Veränderungen in der Persönlichkeit zu verzeichnen und warum?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Was ist die Definition von Entwicklungspsychologie?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

2Was ist die Definition von Intelligenz?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Welche grundlegenden Schritte gibt es im experimentellen Design?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Was versteht man unter Plastizität und warum ist das Konzept so wichtig für die Entwicklungspsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Was sind die Vorteile und Eigenschaften von Theorien?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Welche Probleme hat das Stufenmodell?

Kommilitonen im Kurs Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Karteikarten

Wie belegt die Studie von Lang und Carstensen von 1994 die sozioemotionale Selektivitätstheorie?
Soziale Netzwerke im hohen und sehr hohen Alter (Berliner Altersstudie, 70–103 Jahre) Vorhersagen 1. Abnahme der Größe des sozialen Netzwerkes 2. Ältere bevorzugen selektiv emotional nahe Beziehung (innerer Kreis) - Abnahme in der Größe des Netzwerks scheint tatsächlich selektiv (aktiv) zu sein (Bekannte werden „gekappt“) --> engere Beziehungen nehmen im mittel sehr viel weniger ab als nicht so enge

Karteikarten

1. Was sind die Forschungsziele der Entwicklungspsychologie nach Baltes und Nesselroade? (1979)
1) Intraindividuelle Veränderungen wie verändert sich das Wohlbefinden typischerweise im Lebenslauf? 2) Interindividuelle Unterschiede in intraindividuellen Veränderungen 3) Zusammenhänge zwischen den Veränderungen in verschiedenen Lebensbereichen 4) Ursachen von intraindividuellen Veränderungen Warum ist das Wohlbefinden typischerweise stabil im Lebenslauf? 5) Ursachen von interindividuellen Unterschieden in intraindividuellen Veränderungen

Karteikarten

Welche Persönlichkeitsdimension unterscheiden Costa und McCrae?
Neurotizismus, Extraversion, Offenheit für Erfahrungen, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit

Karteikarten

Wofür stehen die SOK im Modell von Baltes und Baltes?
Wahl und Verfolgung von Zielen erfolgreiche Entwicklung ist abhängig vom Zusammenspiel von: 1. Selektion (Zielsetzung) – elektiv: Fokussieren von Ressourcen – verlustbasiert: Neue Ziele nach Blockierung 2. Optimierung Verbessern des Einsatzes von Ressourcen zur Zielverwirklichung 3. Kompensation Aufrechterhalten des Funktionsniveaus nach Ressourcenverlust

Karteikarten

Wodurch kommt es oftmals zu Spannungen in intergenerationalen Beziehungen?
Intergenerationale Ambivalenz Ø entgegengesetzte Gefühle gleichzeitig erlebt Ø Bedürfnis nach Unabhängigkeit vs. Wunsch, Hilfe und Unterstützung zu geben Intergenerationale Solidarität vs. Spannungen q unterschiedliche Perspektiven als Quelle von Spannungen Ø Lebensstil Ø Erziehungsmethoden Ø nicht nachgefragte Hilfe, aufdringliches Verhalten Ø Ideologie (Politik, Religion, etc.) Developmental Schism Ø Generationen befinden sich an unterschiedlichen Punkten ihrer Entwicklung

Karteikarten

In welchen Lebensaltern sind die stärksten Veränderungen in der Persönlichkeit zu verzeichnen und warum?
Substantielle Veränderungen in Adoleszenz und jungem Erwachsenenalter genetischer Einfluss - Vorbereitung auf reproduktive Erfordernisse (z.B. Elternschaft erfordert emotionale Stabilität, Gewissenhaftigkeit, und Verträglichkeit Umgebungseffekt sozialer Investitionen - Reaktion auf Investition in reife soziale Rollen (z.B. Elternschaft, Berufsleben)

Karteikarten

Was ist die Definition von Entwicklungspsychologie?
Die Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Modifikation von intraindividuellen Veränderungen des Verhaltens und Erlebens über die gesamte Lebensspanne sowie mit interindividuellen Unterschieden in diesen Entwicklungen.

Karteikarten

2Was ist die Definition von Intelligenz?
„Unter Intelligenz wird die Fähigkeit verstanden, sich schnell und flexibel an neue Gegebenheiten der Umwelt anzupassen und diese zu verändern sowie Neues zu lernen.“

Karteikarten

Welche grundlegenden Schritte gibt es im experimentellen Design?
- EG und KG - Zufällige Stichprobe und zufällige Gruppenzuweisung - UV -> Veränderungen in AV?

Karteikarten

Was versteht man unter Plastizität und warum ist das Konzept so wichtig für die Entwicklungspsychologie?
- Plastizität ist eine Form intraindividueller Variabilität und bezeichnet das Potenzial, das Individuen zu bestimmten Verhaltensformen und Entwicklungsverläufen befähigt.  Entwicklungspsychologie erforscht das Ausmaß und die Grenzen von Plastizität!

Karteikarten

Was sind die Vorteile und Eigenschaften von Theorien?
helfen, - empirische Beobachtungen zu integrieren - diese Beobachtungen zu interpretieren - etwas vorherzusagen, was noch nicht bekannt oder schon beobachtet worden ist Besondere Eigenschaften - Sie sind vorläufig - Man kann zeigen, dass sie falsch sind, aber niemals, dass sie wahr sind. - Sie können üblicherweise niemals in ihrer Gesamtheit getestet werden. - Sie sind sparsam (parsimonisch).

Karteikarten

Welche Probleme hat das Stufenmodell?
Entwicklung besteht aus einer Reihe von Schritten hin zu einem höherwertigen End- oder Reifezustand - Nicht alle Entwicklungsverläufe lassen sich als Stufenabfolgen beschreiben (z. B. Kindliche Bindung und späteres Verhalten in der Partnerschaft). Jeder Schritt ist die Voraussetzung für den nächsten und irreversibel - Empirisch hat sich gezeigt das auch in der frühkindlichen Entwicklung nicht alle Kinder alle Schritte einhalten (z. B. Krabbeln). Die Stufen sind qualitative und nicht quantitative Veränderungen - Quantitative Veränderungen können qualitative Konsequenzen haben (z. B. Speed-Theory of Cognitive Aging). Die Entwicklungsfolge gilt für alle Menschen in gleicher Weise - Lässt die enormen interindividuellen Unterschiede unberücksichtigt.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image

Beurteilen an der

Universität zu Köln

Dauerbackwaren Lindt-Karteikarten an der

FernUniversität in Hagen

Physio lernkarten an der

Universität Mainz

Lernkarten Allgemein an der

Universität Düsseldorf

Arterielle Kanüle an der

Fliedner Fachhochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Karteikarten an anderen Unis an

Zurück zur Humboldt-Universität zu Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Karteikarten an der Humboldt-Universität zu Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login