AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Nutzertypen

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Zentrale Aspekte von ‘good design’

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Relevante Designfelder:

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Human Centered Design (HCD)

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Fundamental Principles of Interaction

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

The System Image

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

The Design Challenge

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

The Gulfs of Execution and Evaluation

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

The Seven Stages of Action and The Three Levels of Processing

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

7. Seven Fundamental Design Questions

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Die 7 fundamentalen Prinzipien des Designs

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

Präzise Handlung mit unpräzisem Wissen

Kommilitonen im Kurs AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin auf StudySmarter:

AIO Übung

Nutzertypen
häufige Nutzung des Produkts Sekundäre Nutzer: seltene Nutzung oder nur indirekt mit anderem Fokus Indirekte Nutzer: beeinflussen Produkt oder Produkt hat Einfluss auf sie

AIO Übung

Zentrale Aspekte von ‘good design’
- Discoverability (z.B. Welche Aktionen sind möglich und wo und wie können sie ausgeführt werden?) - Understanding (z.B. Was bedeuten Bedienelemente und Einstellungen?)

AIO Übung

Relevante Designfelder:
1. Industrial Design = Fokus: Optimierung des Produkts sowohl für Hersteller als auch Nutzer 2. Interaction Design = Fokus: Nutzer (kombiniert Psychologie, Designs, Kunst und Emotion) 3. Experience Design = Fokus: Qualität und Erlebnis der gesamten Erfahrung mit dem Produkt

AIO Übung

Human Centered Design (HCD)
Produkt wird an menschliche Bedürfnisse, Fähigkeiten und Verhaltensweisen angepasst --> Fehler einplanen und mehrere Testdurchgänge durchführen

AIO Übung

Fundamental Principles of Interaction
Models 1. Affordance = Beziehung zwischen den Eigenschaften eines Objekts und den Fähigkeiten / Eigenschaften eines Subjekts, welche die Nutzung des Objekts bestimmt 2. Signifiers = Hinweise auf (versteckte) Affordances 3. Mapping = eine Beziehung zwischen den Elementen zweier Dinge a. Natural Mapping = Ausnutzung räumlicher Übereinstimmung (Kulturbedingt?!) 4. Feedback = Kommunikation der Ergebnisse einer Aktion (unmittelbar, informativ, maßvoll) 5. Conceptual Model = (vereinfachte) Erklärung, wie etwas funktioniert a. Erzeugung: • Aussehen • Wissen über Ähnliches • Anleitungen o. Signifiers • andere Infos

AIO Übung

The System Image
Das System Image besteht aus allen uns zur Verfügung stehenden Informationen über ein Objekt. = Schlüssel für das Verstehen und Genießen des Produkts - Unvollständigkeit: Probleme bei Benutzung - Ziel: hohe Übereinstimmung zwischen Conceptual Model des Designers und des Benutzers --> Gute Kommunikation des SI essentiell für richtige CM

AIO Übung

The Design Challenge
Viele Beteiligte: Marketing Vertreter, Geschäfte, Service, Ingenieure, Hersteller, Käufer, Service  Der Designer muss mit allen im Kontakt sein und die Interessen des Benutzers in den Vordergrung stellen  HUMAN CENTERED DESIGN

AIO Übung

The Gulfs of Execution and Evaluation
Execution: Signifiers Constraints Mappings & Conceptual Model Evaluation: Feedback & Conceptual Model

AIO Übung

The Seven Stages of Action and The Three Levels of Processing
Execution: Plan, Specify, perform Evaluation: Perceive, interpret, compare Last Stage: Goal Three Levels of Processing: Reflective, Behavioral, visceral BIld: 2/H

AIO Übung

7. Seven Fundamental Design Questions
Diese Fragen sollten immer vom User beantwortbar sein: 1. Feedforward = Die Informationen, die die Fragen der Execution (doing) beantworten, ausgeführt durch Signifiers, Constraints, und Mapping. 2. Feedback = Die Informationen, die uns sagen was geschehen ist, Informationen müssen menschlichen Bedürfnissen entsprechen. What do I want to accomplish? What are the alternatives? What can i do? How do I do it? What happened? What does it mean? Is this okay? BIld: 2/H

AIO Übung

Die 7 fundamentalen Prinzipien des Designs
1. Discoverability. Ist erkennbar, welche Aktionen möglich sind sowie der momentane Zustand des Geräts. 2. Feedback. Es gibt vollständige und kontinuierliche Informationen über die Ergebnisse der Aktionen und den momentanen Zustand des Gerätes. Nach der Ausführung einer Handlung ist der neue Zustand leicht zu erkennen. 3. Conceptual model. Das Design spiegelt alle Informationen wieder, die für ein gutes Conceptual Model notwendig sind. Dies führt zum Verständnis des Produkts und dem Gefühl von Kontrolle. Das conceptual model verbesser sowohl discovarability als auch die Evaluation von Ergebnissen. 4. Affordances. Angemessene Affordances existieren, um die gewünschte Handlung möglich zu machen. 5. Signifiers. Die effektive Nutzung von Signifiern sorgt für discoverability und gut kommuniziertes und verständliches Feedback. 6. Mappings. Die Beziehung zwischen Schaltelementen und ihren Konsequenzen folgt den Prinzipien des guten Mappings, durch räumliches Layout und zeitliche Kontiguität. 7. Constraints. Physikalische, logische, semantische und kulturelle constraints führen die Handlungen und vereinfachen die Interpretation.

AIO Übung

Präzise Handlung mit unpräzisem Wissen
4 Gründe: 1. Knowledge in the World and in the Head 2. Man braucht keine Präzision es reicht, die Alternativen voneinander unterscheiden zu können 3. Es gibt natürliche/physikalische Constraints Objekte sind in ihren Manipulationsmöglichkeiten beschränkt 4. Es gibt kulturelle Constraints Konventionen, die bestimmt Verhaltensweisen wahrscheinlicher machen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Humboldt-Universität zu Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für AIO Übung an der Humboldt-Universität zu Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login