Ökologie an der Hochschule Zittau/ Görlitz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Ökologie an der Hochschule Zittau/ Görlitz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ökologie Kurs an der Hochschule Zittau/ Görlitz zu.

TESTE DEIN WISSEN

1. Stabilisierung der atmosphärischen THG-Konzentration bei 450 ppm
erforderlich. Welcher jährlichen pro-Kopf Emission würde dieses Ziel (Anstieg
Jahresdurchschnittstemperatur um 2Grad) etwa Mitte dieses Jahrhunderts bei
dann ca. 9,5 Mrd. Menschen entsprechen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 2,5t CO2 equ. p.a.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14. Welcher Zeitraum wird derzeit für Langzeitsicherheitsanalysen in Deutschland
gefordert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 1 000 000 Jahre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2. Der weltweit größte CO2-Emittent bezogen auf absolute Emissionen ist

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

China

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Angaben der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW,
„Weltbevölkerungsuhr“) in Übereinstimmung mit Angaben der
Weltgesundheitsorganisation (WHO) lauten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Mitte Dezember 2016 lebten mehr als 7,445 Mrd. Menschen auf dem Planeten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Die Eckpunkte des Energie- und Klimakonzeptes der Bundesregierung vom 28.
Sept. 2010 besagen, dass

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- …bis 2020 der Ausstoß an Treibhausgasen in DE um 40% reduziert werden soll

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7. Zwischen globalem Populationswachstum, dem Bruttoinlandsprodukt (BIP bzw.
GDP) und dem Energiebedarf besteht der folgende kausale Zusammenhang:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1990 haben etwa 5,2 Milliarden Menschen global bei einem GDP von
durchschnittlich 4,3 x 10^3 $ etwa 12 Gigatonnen (Gt) Steinkohleeinheiten (SKE
oder engl. HCU) verbraucht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Der durchschnittliche pro-Kopf ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 10 Tonnen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9. Eine Studie von BP schätzt die Energiesituation im Jahr 2035 unter anderem
folgend ein:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Fossile Brennstoffe werden auch im Jahr 2035 den größten Anteil am Energiemix
haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Am 4. August 2011 wurde das Gesetzespaket der Bundesregierung zur
Energiewende bestehend aus 7 Einzelgesetzen bzw. Verordnungen
verabschiedet. Der Beschluss zum stufenweise Ausstieg aus der friedlichen
Nutzung der Kernenergie ist demnach in folgendem Gesetz bzw. Gesetzen
verankert:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

… dem Atomgesetz (AtomG)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11. Nach welchen Kriterien werden radioaktive Abfälle unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wärmeentwickelnde und nicht-wärmeentwickelnde Abfälle
- Schwach-, mittel- und hochradioaktive Abfälle.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Für 2050 prognostizieren die vereinten Nationen in Übereinstimmung mit der
Weltgesundheitsorganisation und dem IPCC folgende Bevölkerungsszenarien:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

hohe Variante: ca.11 Mrd. Menschen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

16. Wie ist der derzeitige Stand der Endlagerung radioaktiver Abfälle in
Deutschland?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Deutschland verfügt im Schacht Konrad bei Salzgitter über ein genehmigtes
Bundes-Endlager für nicht-wärmeentwickelnde radioaktive Ab-fälle, das derzeit
technisch für die Einlagerung voraussichtlich ab 2022 vorbereitet wird
- Am 23. Juli 2013 wurde das „Standortauswahlgesetz“ verabschiedet, das die
Erkundung weiterer Standorte für hochradioaktive Abfälle (z.B. im Opalinus-Ton)
ermöglichen soll
- Wärmeentwickelnde radioaktive Abfälle werden in Deutschland in speziellen
Behältern (u.a. Castoren) übertägig in 3 zentralen und 12 dezentralen Standorten
zeitlich befristet für ca. 30 Jahre zwischengelagert
- Für die Erkundung des Gorlebener Salzstocks besteht seit Dezember 2012 ein
erneutes Moratorium („Erkundungsstopp“), der Standort Gor-leben bleibt aber als
Erkundungsoption im Standortauswahlgesetz berücksichtigt

Lösung ausblenden
  • 6835 Karteikarten
  • 155 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ökologie Kurs an der Hochschule Zittau/ Görlitz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

1. Stabilisierung der atmosphärischen THG-Konzentration bei 450 ppm
erforderlich. Welcher jährlichen pro-Kopf Emission würde dieses Ziel (Anstieg
Jahresdurchschnittstemperatur um 2Grad) etwa Mitte dieses Jahrhunderts bei
dann ca. 9,5 Mrd. Menschen entsprechen?

A:

ca. 2,5t CO2 equ. p.a.

Q:

14. Welcher Zeitraum wird derzeit für Langzeitsicherheitsanalysen in Deutschland
gefordert?

A:

- 1 000 000 Jahre

Q:

2. Der weltweit größte CO2-Emittent bezogen auf absolute Emissionen ist

A:

China

Q:

5. Angaben der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW,
„Weltbevölkerungsuhr“) in Übereinstimmung mit Angaben der
Weltgesundheitsorganisation (WHO) lauten:

A:

 Mitte Dezember 2016 lebten mehr als 7,445 Mrd. Menschen auf dem Planeten.

Q:

3. Die Eckpunkte des Energie- und Klimakonzeptes der Bundesregierung vom 28.
Sept. 2010 besagen, dass

A:

- …bis 2020 der Ausstoß an Treibhausgasen in DE um 40% reduziert werden soll

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

7. Zwischen globalem Populationswachstum, dem Bruttoinlandsprodukt (BIP bzw.
GDP) und dem Energiebedarf besteht der folgende kausale Zusammenhang:

A:

1990 haben etwa 5,2 Milliarden Menschen global bei einem GDP von
durchschnittlich 4,3 x 10^3 $ etwa 12 Gigatonnen (Gt) Steinkohleeinheiten (SKE
oder engl. HCU) verbraucht

Q:

4. Der durchschnittliche pro-Kopf ...

A:

 10 Tonnen

Q:

9. Eine Studie von BP schätzt die Energiesituation im Jahr 2035 unter anderem
folgend ein:

A:

- Fossile Brennstoffe werden auch im Jahr 2035 den größten Anteil am Energiemix
haben

Q:

10. Am 4. August 2011 wurde das Gesetzespaket der Bundesregierung zur
Energiewende bestehend aus 7 Einzelgesetzen bzw. Verordnungen
verabschiedet. Der Beschluss zum stufenweise Ausstieg aus der friedlichen
Nutzung der Kernenergie ist demnach in folgendem Gesetz bzw. Gesetzen
verankert:

A:

… dem Atomgesetz (AtomG)

Q:

11. Nach welchen Kriterien werden radioaktive Abfälle unterteilt?

A:

- Wärmeentwickelnde und nicht-wärmeentwickelnde Abfälle
- Schwach-, mittel- und hochradioaktive Abfälle.

Q:

6. Für 2050 prognostizieren die vereinten Nationen in Übereinstimmung mit der
Weltgesundheitsorganisation und dem IPCC folgende Bevölkerungsszenarien:

A:

hohe Variante: ca.11 Mrd. Menschen

Q:

16. Wie ist der derzeitige Stand der Endlagerung radioaktiver Abfälle in
Deutschland?

A:

- Deutschland verfügt im Schacht Konrad bei Salzgitter über ein genehmigtes
Bundes-Endlager für nicht-wärmeentwickelnde radioaktive Ab-fälle, das derzeit
technisch für die Einlagerung voraussichtlich ab 2022 vorbereitet wird
- Am 23. Juli 2013 wurde das „Standortauswahlgesetz“ verabschiedet, das die
Erkundung weiterer Standorte für hochradioaktive Abfälle (z.B. im Opalinus-Ton)
ermöglichen soll
- Wärmeentwickelnde radioaktive Abfälle werden in Deutschland in speziellen
Behältern (u.a. Castoren) übertägig in 3 zentralen und 12 dezentralen Standorten
zeitlich befristet für ca. 30 Jahre zwischengelagert
- Für die Erkundung des Gorlebener Salzstocks besteht seit Dezember 2012 ein
erneutes Moratorium („Erkundungsstopp“), der Standort Gor-leben bleibt aber als
Erkundungsoption im Standortauswahlgesetz berücksichtigt

Ökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Ökologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

M9 Ökologie

Hochschule Kaiserslautern

Zum Kurs
Ökologie BIO

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Ökologie 12

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Ökologie 1

Universität Potsdam

Zum Kurs
Ökologie 2021

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ökologie