Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Außenwirtschaft an der Hochschule Worms

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Außenwirtschaft Kurs an der Hochschule Worms zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Deutschlands "Exporttrümpfe"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • die gute Qualität
  • die Erfahrung
  • die Lieferbereitschaft und Lieferpünktlichkeit
  • der technologische Vorsprung
  • die günstigen Zahlungsbedingungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Joint Ventures

(Sonderform Außenhandel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammenschluss zweier Unternehmen in einem Land unter gemeinsamer Führung


Vorteile:

  • Steigerung der Produktivität
  • Zugang zum Auslandsmarkt oder Drittmärkten
  • geringer Kapitalbedarf
  • geringes politisches Risiko
  • keine zollmäßige und steuerliche Diskriminierung


Nachteile:

  • mögliche Zielkonflikte 
  • mögliche Verhaltenskonflikte 
  • mögliche kulturelle Konflikte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Finanzierung von Auslandsgeschäften

(Tätigkeitsfelder)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Außenhandelsfinanzierung im engeren Sinne

  • Deckung von Lieferung, Zahlung und Transportzeitraum


Außenhandelsfinanzierung im weiteren Sinne

  • Finanzierung von Wareneinkauf und Produktion und Gewährung von Krediten (kurz- / mittel- / langfristig) nach Lieferung an den Importeur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auslandsinvestitionen sind nicht nur mit wirtschaftlichen, sondern auch

politischen risikoreich. Wie kann man sich schützen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Investitionsförder- und -schutzverträge (Bilateral)
  • Investment Treaties (BITs)
  • Investor-Staat-Schiedsverfahren (ISDS)
  • Investitionsschutzabkommen (völkerrechtliche Verträge zwischen Staaten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dokumentation von Auslandsgeschäften

(Tätigkeitsfelder)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Versandpapiere
  • Versicherungspapiere
  • Lagerhaltungspapiere
  • Handels- / Zollpapiere
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

WTO Abkommen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • GATT ( General Agreement on Tarifs and Trade ) Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen gegründet 1947 zur Liberalisierung der Welthandelsbeziehungen
  • GATS ( General Agreement on Trade and Services ) Regeln zur Einhaltung für den freien Dienstleistungsverkehr
  • TRIPS ( Agreement on Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights ) Regeln zur Einhaltung zum Schutz geistigen Eigentums und deren Durchsetzung und Anerkennung im Ausland
  • TRIMS ( Agreement on Trade Related Investment Measures ) Regeln zur Einhaltung handelsbezogener Direktinvestitionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Deutschlands führende Importprodukte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • EDV und optische Erzeugnisse
  • Kraftwagen und Kraftwagenteile
  • Chemische Erzeugnisse
  • Maschinen
  • Erdöl und Erdgas
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weltbank(gruppe) – Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel:

  • Entwicklungsländer durch Vergabe von langfristigen Darlehen durch zinsgünstige Kredite, Firmenbeteiligungen und Übernahme von Garantien privatwirtschaftlicher Direktinvestitionen zu unterstützen


Aufgabe:

  • Kreditfinanzierung der Entwicklung der dritten Welt über (Ko-) Finanzierung konkreter Einzelprojekte
  • wirtschaftliche Entwicklung von weniger entwickelten Mitgliedstaaten durch finanzielle Hilfen, Beratung sowie technische Hilfe zu fördern und so zur Umsetzung der internationalen Entwicklungsziele beizutragen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gründe für die Aufnahme von Außenhandelsbeziehungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Push- und Pullfaktoren

Risikostreuung

Besetzen von Marktpositionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Freihandel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Er ist gekennzeichnet durch einen Abbau von Handelshemmnissen und damit einem weitgehenden Verzicht auf staatliche Eingriffe in den Außenhandel.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Nachteile des freien Welthandels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wachsende internationale Standortkonkurrenz ( Export von Arbeitsplätzen )
  • Abhängigkeiten von regionalen Krisen (Finanzwirtschaft vs. Realwirtschaft )
  • Rapide abnehmender Einfluss der Nationalstaaten auf die global operierende Wirtschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Hauptargumente gibt es für internatonalen Handel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • fehlende Produktionsfaktoren (Rohstoffe, Konsumgüter, Arbeit und Kapital sowie technisches Wissen)
  • Überversorgung der inländischen Bevölkerung mit bestimmten Gütern -> Überangebot 
  • unterschiedlichen Kosten einzelner Länder bei der Produktion gleicher Güter
  • Skalenerträge -> Spezialisierung auf bestimmte Produkte
Lösung ausblenden
  • 20773 Karteikarten
  • 563 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Außenwirtschaft Kurs an der Hochschule Worms - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Deutschlands "Exporttrümpfe"?

A:
  • die gute Qualität
  • die Erfahrung
  • die Lieferbereitschaft und Lieferpünktlichkeit
  • der technologische Vorsprung
  • die günstigen Zahlungsbedingungen
Q:

Joint Ventures

(Sonderform Außenhandel)

A:
  • Zusammenschluss zweier Unternehmen in einem Land unter gemeinsamer Führung


Vorteile:

  • Steigerung der Produktivität
  • Zugang zum Auslandsmarkt oder Drittmärkten
  • geringer Kapitalbedarf
  • geringes politisches Risiko
  • keine zollmäßige und steuerliche Diskriminierung


Nachteile:

  • mögliche Zielkonflikte 
  • mögliche Verhaltenskonflikte 
  • mögliche kulturelle Konflikte 
Q:

Finanzierung von Auslandsgeschäften

(Tätigkeitsfelder)

A:

Außenhandelsfinanzierung im engeren Sinne

  • Deckung von Lieferung, Zahlung und Transportzeitraum


Außenhandelsfinanzierung im weiteren Sinne

  • Finanzierung von Wareneinkauf und Produktion und Gewährung von Krediten (kurz- / mittel- / langfristig) nach Lieferung an den Importeur
Q:

Auslandsinvestitionen sind nicht nur mit wirtschaftlichen, sondern auch

politischen risikoreich. Wie kann man sich schützen?

A:
  • Investitionsförder- und -schutzverträge (Bilateral)
  • Investment Treaties (BITs)
  • Investor-Staat-Schiedsverfahren (ISDS)
  • Investitionsschutzabkommen (völkerrechtliche Verträge zwischen Staaten)
Q:

Dokumentation von Auslandsgeschäften

(Tätigkeitsfelder)

A:
  • Versandpapiere
  • Versicherungspapiere
  • Lagerhaltungspapiere
  • Handels- / Zollpapiere
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

WTO Abkommen

A:
  • GATT ( General Agreement on Tarifs and Trade ) Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen gegründet 1947 zur Liberalisierung der Welthandelsbeziehungen
  • GATS ( General Agreement on Trade and Services ) Regeln zur Einhaltung für den freien Dienstleistungsverkehr
  • TRIPS ( Agreement on Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights ) Regeln zur Einhaltung zum Schutz geistigen Eigentums und deren Durchsetzung und Anerkennung im Ausland
  • TRIMS ( Agreement on Trade Related Investment Measures ) Regeln zur Einhaltung handelsbezogener Direktinvestitionen
Q:

Nenne Deutschlands führende Importprodukte

A:
  • EDV und optische Erzeugnisse
  • Kraftwagen und Kraftwagenteile
  • Chemische Erzeugnisse
  • Maschinen
  • Erdöl und Erdgas
Q:

Weltbank(gruppe) – Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

A:

Ziel:

  • Entwicklungsländer durch Vergabe von langfristigen Darlehen durch zinsgünstige Kredite, Firmenbeteiligungen und Übernahme von Garantien privatwirtschaftlicher Direktinvestitionen zu unterstützen


Aufgabe:

  • Kreditfinanzierung der Entwicklung der dritten Welt über (Ko-) Finanzierung konkreter Einzelprojekte
  • wirtschaftliche Entwicklung von weniger entwickelten Mitgliedstaaten durch finanzielle Hilfen, Beratung sowie technische Hilfe zu fördern und so zur Umsetzung der internationalen Entwicklungsziele beizutragen

Q:

Gründe für die Aufnahme von Außenhandelsbeziehungen

A:

Push- und Pullfaktoren

Risikostreuung

Besetzen von Marktpositionen

Q:

Was ist Freihandel?

A:

Er ist gekennzeichnet durch einen Abbau von Handelshemmnissen und damit einem weitgehenden Verzicht auf staatliche Eingriffe in den Außenhandel.

Q:

Nenne die Nachteile des freien Welthandels

A:
  • Wachsende internationale Standortkonkurrenz ( Export von Arbeitsplätzen )
  • Abhängigkeiten von regionalen Krisen (Finanzwirtschaft vs. Realwirtschaft )
  • Rapide abnehmender Einfluss der Nationalstaaten auf die global operierende Wirtschaft
Q:

Welche Hauptargumente gibt es für internatonalen Handel?

A:
  • fehlende Produktionsfaktoren (Rohstoffe, Konsumgüter, Arbeit und Kapital sowie technisches Wissen)
  • Überversorgung der inländischen Bevölkerung mit bestimmten Gütern -> Überangebot 
  • unterschiedlichen Kosten einzelner Länder bei der Produktion gleicher Güter
  • Skalenerträge -> Spezialisierung auf bestimmte Produkte
Außenwirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Außenwirtschaft an der Hochschule Worms

Für deinen Studiengang Außenwirtschaft an der Hochschule Worms gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Außenwirtschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Innenwirtschaft

Universität Göttingen

Zum Kurs
Technik der Außenwirtschaft

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Außenwirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Außenwirtschaft