Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Definitionen BWL

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Wirtschaftsordnungen

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Freie Marktwirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Zentralverwaltungswirtschaft (Planwirtschaft)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Soziale Marktwirtschaft (z.B. in Dtld)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Warum wirtschaften wir?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Märkte

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Wie funktioniert ein Markt?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Nachfragefunktion

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Preiselastizität der Nachfrage

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Vollkommen elastische Nachfrage

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Angebotsfunktion

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar auf StudySmarter:

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Definitionen BWL
- Wirtschaften in Betrieben unter Berücksichtigung der Wechselbeziehungen zu anderen Betrieben und zu den sie umgebenden Wirtschaftsbereichen - anwendungsorientiertes Fach & bezieht sich auf Beschreibungen, Umstände und Beziehungen im kleineren Rahmen (z.B. Unternehmen, Markt)

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Wirtschaftsordnungen
- Freie Marktwirtschaft - Zentralverwaltungswirtschaft (Planwirtschaft)

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Freie Marktwirtschaft
- Grundidee des Liberalismus (postuliert die völlige Entscheidungsfreiheit der Wirtschaftssubjekte) - Abstimmung der individuell aufgestellte Pläne erfolgt über den Wettbewerb (auf sog. Märkten) - Produktionsmittel im Eigentum - Schwächen: Monopole & Oligopole > kein Wettbewerb = kein Fortschritt, Preisschwankungen

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Zentralverwaltungswirtschaft (Planwirtschaft)
- zentralen Wirtschaftsplan von der politischen Führung direkt zugeordneten Behörde (i.d.R 5-Jahresplan) - Produktionsmittel sind nicht im Privateigentum - Schwächen: Abstimmung von Angebot udn Nachfrage ist schwierig (Angebotsengpässe), keine Leistungsanreize, hoher Bürokratieaufwand, Vernachlässigung des Umweltschutzes, etc.

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Soziale Marktwirtschaft (z.B. in Dtld)
- Begründer: u.a. Walter Eucken & Alfred Müller-Armack; politisch umgesetzt durch Ludwig Erhard (erster Wirtschaftsminister der BRD) - Kombination aus freier Marktwirtschaft + Prinzip des sozialen Ausgleichs (Sicherung des Wettbewerbs) > umgesetzt durch Gesetze: GWB, UWG, + staatliche Umverteilung durch Steuern und Abgaben Subventionen, Sozialrecht >> Schutz der Schwachen

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Warum wirtschaften wir?
- Mensch, mit (unerfüllten) Bedürfnissen = „Motor der Wirtschaft“ - unbegrenzte Bedürfnisse vs. begrenzte Möglichkeiten - Ressourcenknappheit > macht wirtschaften notwendig = Wirtschaften = Entscheiden über knappe Güter

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Märkte
= Ort an dem Angebot und Nachfrage für ein bestimmtes Gut zusammentreffen

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Wie funktioniert ein Markt?
Verhältnis von Menge und Preis anhand der Nachfrage / des Angebots

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Nachfragefunktion
je niedriger der Preis, desto größer die nachgefragte Menge

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Preiselastizität der Nachfrage
> wie stark ändert sich die nachgefragte Menge bei Änderung des Preises? - Sonderfälle: Vollkommen unelastische oder elastische Nachfrage

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Vollkommen elastische Nachfrage
- oberhalb P1 wird nichts nachgefragt - auf und unter P1 wird jede beliebige Menge nachgefragt

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Angebotsfunktion
je höher der Angebotspreis, desto mehr wird angeboten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Wismar Übersichtsseite

Finanzierung

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftspolitik

Logistik

Finanzierung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Wismar oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login