Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Einführung in das Projektmanagement - öffentlich an der Hochschule Wismar

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in das Projektmanagement - öffentlich Kurs an der Hochschule Wismar zu.

TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben des Projektmanagements
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zielbildung/Zielklärung & Projektinitiierung
  • Planung, Steuerung und Kontrolle des Projektverlaufes
  • Organisation und Führung
  • Information und Kommunikation
  • Qualitäts- und Risikomanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 4 unterschiedlichen Verhaltensweisen / Typen der Mitarbeiter bei Veränderungen und 1-2 Merkmale
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fundamentaler Opponent:
- negative Überzeugung/ Einstellung
- sichtbare Opposition
-> Kommunikation d. Wandlungsbedarfs
-> Information, Schulung, Einsicht fördern

Fallweiser Opponent:
- perfektionistisch, grundsätzlich gerne Veränderungen
- Ablehnung bei persönlichen Nachteilen
- nicht sichtbare Opposition
-> Kommunikation des Wandlungsbedarfs
-> Informationen/Schulung, Förderung der Bereitschaft

Opportunisten:
- pragmatisch, negative Einstellung zum Wandel
- Unterstützung bei persönlichen Vorteilen
-> Komm. des Wandlungsbedarfs
-> klare, glaubwürdige Verfolgung des gemeinsamen, individuellen Nutzen

Promotoren:
- positive Überzeugung/ Einstellung
- aktive, sichtbare Unterstützung
-> Stärkung und Einsatz der Promotoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf welchen Ebenen spielt die Arbeit mit Projekten im Unternehmen eine Rolle?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Management durch Projekte
2) Management von Projekten
3) Management von mehreren Projekten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele des Projektmanagements
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Projektzielerreichung durch wirtschaftliche und strukturierte Organisation und Steuerung
  • Koordination und Integration aller Aktivitäten
  • starke Orientierung des Projektergebnisses am Kunden 
  • projektförderliche Kommunikation
  • frühe Einbindung aller Beteiligten -> Verbesserung des Ergebnis & Verringerung von Widerständen
  • Berücksichtigung rechtlicher und wirtschaftlicher Aspekte
  • Transparenz im Verfahren zur Projektzielbildung, - bewertung, - auswahl und -abwicklung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 8 Veränderungsschritte nach Kotter und deren wesentliche Aufgaben/Aspekte.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Gefühl der Dringlichkeit erzeugen
2. Leitungsteam aufbauen
3. Visionen und Strategien entwickeln
- Veränderung vorantreiben, Strategien verwirklichen sie
4. Vision und Strategie verbreiten
- Verständnis und Akzeptanz bei Betroffenen (Vorbild = Leitungsteam)
5. Betroffene zur Mitwirkung ermutigen
- Handlungsspielräume schaffen, neues Verhalten fördern, Hindernisse beseitigen
6. Schnelle Erfolge planen
- kurzfristig sichtbare Verbesserungen planen, neues Verhalten fördern, MA loben
7. Erfolge sichern und ausbauen
-Veränderungen vorantreiben, gestiegenes Vertrauen nutzen
8. In der Unternehmenskultur verankern
- Zusammenhang zw. Wandel und Unternehmenserfolg betonen, neues Verhalten festigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Hauptursachen für das Scheitern von Projekten.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- liegt in der Startphase und den "weichen Faktoren"

Startphase:
  • unklare Anforderungen und Ziele
  • fehlende Ressourcen beim Projektstart
  • unzureichende Projektplanung


"weiche Faktoren"
  • Mangel an qualifizierten MA
  • Politik, Bereichsegoismen, Kompetenzstreit
  • schlechte Kommunikation
  • fehlende Erfahrung beim Projektmanager
  • mangelhaftes Stakeholder-Management
  • fehlende Projektmanagement-Methodiken
  • fehlende Top Management-Unterstützung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 10 Erfolgsfaktoren für das Projektmanagement!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Projektwürdige Aufgabenstellung

2. Projektauftrag, messbare Ziele

3. Machtpromotoren

4. Kompetente Projektleiter - und team

5. So viel Proj.management wie nötig, so wenig wie möglich

6. zeitliche Freistellung

7. klare Rollenverteilung

8. gezielte Projektkommunikation

9. elektronische Hilfsmittel

10. Projektmanagement-Kultur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Formen der Projektorganisation und deren Merkmale sowie Stärken und Schwächen und die Anwendung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-> Stabs-Projektorganisation
- geringe Projektausrichtung
-keine formelle Weisungsbefugnis des Projektleiters (Stabsmitglied)
- schwächste Form der Projektausrichtung
> einfache organisator. Umsetzung, flexibler Mitarbeitereinsatz
> hohe Akzeptanz der Projektergebnisse in der Linie
> Zuordnung von Verantwortung schwierig
> fehlende Identifikation mit dem Projekt
Anwendung: einfache Vorhaben oder Koordination komplexer Vorhaben


->Matrixorganisation
- mittlere Projektorientierung
- eigens geschaffene Projektleitungsstellen
- Weisungen durch Fachvorgesetzte und Projektleiter
- Lenkungsausschuss zur übergreifenden Abstimmung von Lösungen
> relativ hoher Aufwand
> Konfliktpotenzial wegen Dopplunterstellung
> flexibler Personaleinsatz
> Bündelung des Fachwissens (Know-How)
Anwendung: komplexe/ hochwertige Vorhaben, häufige Projektarbeit

-> Projektorientierte Teilbereiche
- hohe Projektausrichtung
- einzelne Fachbereiche ganz oder teilweise nach Projekten untergliedert
- Pool von Projektleitern und Mitarbeitern aus dem neue Projektteams gebildet
> relativ aufwendig
> hohe Professionalisierung innerhalb des Teilbereichs
> Know-How Transfer, aber keine interdisziplinäre Bündelung
Anwendung: neuartige Vorhaben, Bereiche mit Projektarbeit als typische Anwendungsform

-> Reine Projektorganisation:
- vollständige Projektausrichtung
- Schaffung gesonderter Projektbereiche
- dem Projektleiter sind alle Spezialisten unterstellt
-gesamtes Unternehmen nach Projekten gegliedert
> aufwendigste Lösung
> bereichsübergr. Professionalisierung
> hohe Motivation u. Identifikation
> "Unternehmer im Unternehmen"
> Übergangsplanung für Ressourcen erforderlich
Anwendung: Einzelanwendung für bedeutende Vorhaben, Daueranwendung wenn Produkt- oder Dienstleistung es erfordern

 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Verhaltensweisen zeigen Mitarbeiter bei Veränderungen und sollten vom Innovationsmanagement überwunden werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unsicherheit, erhöhtes Konfliktpotenzial und Widerstände
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne und beschreibe die Prinzipien der praktischen Projektarbeit!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
> Vorgehensprinzipien
- schrittweise bis zum Feinkonzept
- Systemdenken anwenden, Zusammenhänge identifizieren
- Einbindung des Projekts in Gesamtorg.
- Phasenablauf festlegen und einhalten

> Technikorientierte Prinzipien
- Auswahl und Zuordnung indiv. Einsatz
-Zusammenhänge zwischen der Techniken (Kompatibilität)
- Einsatzmöglichkeiten prüfen, aktive Einsetzung unterstützender Wirkung

> Trägerorientierte Prinzipien
- Aufgabenzuweisung entspr. der Fähigkeiten der Beteiligten
- frühzeitige Trainings
- Einbindung der Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt (Lösungs-Akzeptanz erhöhen)
- Einbindung des Top-Management
= Machtbasis f. Veränderung und Realisation/ Unterstütz. bei Entscheidungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre, warum Projektmanagement Vorteile bietet gegenüber der Projektdurchführung ohne Projektmanagement.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verkürzung der Projektlaufzeit und Verringerung der Gesamtkosten
  • Kosten- und Kapazitätenentlastungen durch den schnellen Verzicht auf Verfolgung unrealistischer Ziele
  • Aufwand und Dauer verringert sich
  • gute Integration von Spezialisten und Mischung verschiedener Kompetenzen im Team
  • bessere Reaktionsfähigkeit bei veränderten Kundenwünschen
  • bessere Identifikation mit der Zielsetzung von komplexen Vorhaben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo durch wird ein Projekt erfolgreich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Projektleiter erhält offiziellen Auftrag mit Zielen und Befugnissen
  • feiern von Meilensteinen
  • regelmäßige Information über Fortschritte
  • Förderung von Teambildungsmaßnahmen
  • Zeit für strukturierte Beurteilung der Arbeit und des Projekt
  • frühe Einbindung von Betroffenen
  • projektförderliche Kommunikation
Lösung ausblenden
  • 21566 Karteikarten
  • 635 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in das Projektmanagement - öffentlich Kurs an der Hochschule Wismar - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Aufgaben des Projektmanagements
A:
  • Zielbildung/Zielklärung & Projektinitiierung
  • Planung, Steuerung und Kontrolle des Projektverlaufes
  • Organisation und Führung
  • Information und Kommunikation
  • Qualitäts- und Risikomanagement
Q:
Nenne die 4 unterschiedlichen Verhaltensweisen / Typen der Mitarbeiter bei Veränderungen und 1-2 Merkmale
A:
Fundamentaler Opponent:
- negative Überzeugung/ Einstellung
- sichtbare Opposition
-> Kommunikation d. Wandlungsbedarfs
-> Information, Schulung, Einsicht fördern

Fallweiser Opponent:
- perfektionistisch, grundsätzlich gerne Veränderungen
- Ablehnung bei persönlichen Nachteilen
- nicht sichtbare Opposition
-> Kommunikation des Wandlungsbedarfs
-> Informationen/Schulung, Förderung der Bereitschaft

Opportunisten:
- pragmatisch, negative Einstellung zum Wandel
- Unterstützung bei persönlichen Vorteilen
-> Komm. des Wandlungsbedarfs
-> klare, glaubwürdige Verfolgung des gemeinsamen, individuellen Nutzen

Promotoren:
- positive Überzeugung/ Einstellung
- aktive, sichtbare Unterstützung
-> Stärkung und Einsatz der Promotoren
Q:
Auf welchen Ebenen spielt die Arbeit mit Projekten im Unternehmen eine Rolle?
A:
1) Management durch Projekte
2) Management von Projekten
3) Management von mehreren Projekten
Q:
Ziele des Projektmanagements
A:
  • Projektzielerreichung durch wirtschaftliche und strukturierte Organisation und Steuerung
  • Koordination und Integration aller Aktivitäten
  • starke Orientierung des Projektergebnisses am Kunden 
  • projektförderliche Kommunikation
  • frühe Einbindung aller Beteiligten -> Verbesserung des Ergebnis & Verringerung von Widerständen
  • Berücksichtigung rechtlicher und wirtschaftlicher Aspekte
  • Transparenz im Verfahren zur Projektzielbildung, - bewertung, - auswahl und -abwicklung
Q:
Nenne die 8 Veränderungsschritte nach Kotter und deren wesentliche Aufgaben/Aspekte.
A:
1. Gefühl der Dringlichkeit erzeugen
2. Leitungsteam aufbauen
3. Visionen und Strategien entwickeln
- Veränderung vorantreiben, Strategien verwirklichen sie
4. Vision und Strategie verbreiten
- Verständnis und Akzeptanz bei Betroffenen (Vorbild = Leitungsteam)
5. Betroffene zur Mitwirkung ermutigen
- Handlungsspielräume schaffen, neues Verhalten fördern, Hindernisse beseitigen
6. Schnelle Erfolge planen
- kurzfristig sichtbare Verbesserungen planen, neues Verhalten fördern, MA loben
7. Erfolge sichern und ausbauen
-Veränderungen vorantreiben, gestiegenes Vertrauen nutzen
8. In der Unternehmenskultur verankern
- Zusammenhang zw. Wandel und Unternehmenserfolg betonen, neues Verhalten festigen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne die Hauptursachen für das Scheitern von Projekten.
A:
- liegt in der Startphase und den "weichen Faktoren"

Startphase:
  • unklare Anforderungen und Ziele
  • fehlende Ressourcen beim Projektstart
  • unzureichende Projektplanung


"weiche Faktoren"
  • Mangel an qualifizierten MA
  • Politik, Bereichsegoismen, Kompetenzstreit
  • schlechte Kommunikation
  • fehlende Erfahrung beim Projektmanager
  • mangelhaftes Stakeholder-Management
  • fehlende Projektmanagement-Methodiken
  • fehlende Top Management-Unterstützung
Q:
Nenne die 10 Erfolgsfaktoren für das Projektmanagement!
A:

1. Projektwürdige Aufgabenstellung

2. Projektauftrag, messbare Ziele

3. Machtpromotoren

4. Kompetente Projektleiter - und team

5. So viel Proj.management wie nötig, so wenig wie möglich

6. zeitliche Freistellung

7. klare Rollenverteilung

8. gezielte Projektkommunikation

9. elektronische Hilfsmittel

10. Projektmanagement-Kultur

Q:
Nenne die Formen der Projektorganisation und deren Merkmale sowie Stärken und Schwächen und die Anwendung 
A:
-> Stabs-Projektorganisation
- geringe Projektausrichtung
-keine formelle Weisungsbefugnis des Projektleiters (Stabsmitglied)
- schwächste Form der Projektausrichtung
> einfache organisator. Umsetzung, flexibler Mitarbeitereinsatz
> hohe Akzeptanz der Projektergebnisse in der Linie
> Zuordnung von Verantwortung schwierig
> fehlende Identifikation mit dem Projekt
Anwendung: einfache Vorhaben oder Koordination komplexer Vorhaben


->Matrixorganisation
- mittlere Projektorientierung
- eigens geschaffene Projektleitungsstellen
- Weisungen durch Fachvorgesetzte und Projektleiter
- Lenkungsausschuss zur übergreifenden Abstimmung von Lösungen
> relativ hoher Aufwand
> Konfliktpotenzial wegen Dopplunterstellung
> flexibler Personaleinsatz
> Bündelung des Fachwissens (Know-How)
Anwendung: komplexe/ hochwertige Vorhaben, häufige Projektarbeit

-> Projektorientierte Teilbereiche
- hohe Projektausrichtung
- einzelne Fachbereiche ganz oder teilweise nach Projekten untergliedert
- Pool von Projektleitern und Mitarbeitern aus dem neue Projektteams gebildet
> relativ aufwendig
> hohe Professionalisierung innerhalb des Teilbereichs
> Know-How Transfer, aber keine interdisziplinäre Bündelung
Anwendung: neuartige Vorhaben, Bereiche mit Projektarbeit als typische Anwendungsform

-> Reine Projektorganisation:
- vollständige Projektausrichtung
- Schaffung gesonderter Projektbereiche
- dem Projektleiter sind alle Spezialisten unterstellt
-gesamtes Unternehmen nach Projekten gegliedert
> aufwendigste Lösung
> bereichsübergr. Professionalisierung
> hohe Motivation u. Identifikation
> "Unternehmer im Unternehmen"
> Übergangsplanung für Ressourcen erforderlich
Anwendung: Einzelanwendung für bedeutende Vorhaben, Daueranwendung wenn Produkt- oder Dienstleistung es erfordern

 
Q:

Welche Verhaltensweisen zeigen Mitarbeiter bei Veränderungen und sollten vom Innovationsmanagement überwunden werden?

A:
Unsicherheit, erhöhtes Konfliktpotenzial und Widerstände
Q:
Nenne und beschreibe die Prinzipien der praktischen Projektarbeit!
A:
> Vorgehensprinzipien
- schrittweise bis zum Feinkonzept
- Systemdenken anwenden, Zusammenhänge identifizieren
- Einbindung des Projekts in Gesamtorg.
- Phasenablauf festlegen und einhalten

> Technikorientierte Prinzipien
- Auswahl und Zuordnung indiv. Einsatz
-Zusammenhänge zwischen der Techniken (Kompatibilität)
- Einsatzmöglichkeiten prüfen, aktive Einsetzung unterstützender Wirkung

> Trägerorientierte Prinzipien
- Aufgabenzuweisung entspr. der Fähigkeiten der Beteiligten
- frühzeitige Trainings
- Einbindung der Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt (Lösungs-Akzeptanz erhöhen)
- Einbindung des Top-Management
= Machtbasis f. Veränderung und Realisation/ Unterstütz. bei Entscheidungen
Q:
Erkläre, warum Projektmanagement Vorteile bietet gegenüber der Projektdurchführung ohne Projektmanagement.
A:
  • Verkürzung der Projektlaufzeit und Verringerung der Gesamtkosten
  • Kosten- und Kapazitätenentlastungen durch den schnellen Verzicht auf Verfolgung unrealistischer Ziele
  • Aufwand und Dauer verringert sich
  • gute Integration von Spezialisten und Mischung verschiedener Kompetenzen im Team
  • bessere Reaktionsfähigkeit bei veränderten Kundenwünschen
  • bessere Identifikation mit der Zielsetzung von komplexen Vorhaben
Q:
Wo durch wird ein Projekt erfolgreich?
A:
  • Projektleiter erhält offiziellen Auftrag mit Zielen und Befugnissen
  • feiern von Meilensteinen
  • regelmäßige Information über Fortschritte
  • Förderung von Teambildungsmaßnahmen
  • Zeit für strukturierte Beurteilung der Arbeit und des Projekt
  • frühe Einbindung von Betroffenen
  • projektförderliche Kommunikation
Einführung in das Projektmanagement - öffentlich

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Einführung in das Projektmanagement - öffentlich Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ME 6.1 Einführung in das Projektmanagement

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Einführung in das Pflegemanagement

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Projektmanagement - Einführung

Hochschule Augsburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in das Projektmanagement - öffentlich
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in das Projektmanagement - öffentlich