Mikrobiologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Mikrobiologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikrobiologie Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die maschinellen und codierenden Eigenschaften einer Zelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Codierungsfunktion: 

  • DNA --> Replikation oder Genexpression--> RNA
  • RNA --> Transkription und Translation --> Proteine
  • Proteine --> Wachstum

Maschinelle Funktion: 

  • Energie: ADP + P --> ATP
  • Metabolismus: ERzeugung der Vorläufer von Makromolekülen
  • Enzyme: Katalysatoren des Stoffwechsels 
  • Wachstum 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Reinkultur und wie kann man eine herstellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Reinkultur = Kolonie, die von einem einzigen Bakterium abstammt
  • Wachstum auf speziellen Nährlösungen -->  individuelle Nährstoffbereitstellung möglich
  • Wichtig, da so der Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung nachgewiesen werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben Mikroorganismen in der Lebensmittelindutrie und im Agrarsektor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lebensmittelindustrie: 

  • Mikroorganismen sind für die Herstellung verschiedener Lebensmittel essentiell
  • z.B.: Bier, Käse, Brot

Agrarsektor: 

  • MOs verwerten Abfallprodukte weiter
  • sichern Bodenqualität durch ihre nützlichen Abfallprodukte --> N-Kreislauf
  • MOs verdauen und vermentieren Cellulose im Pansen von Wiederkäuern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Biobrennstoffe können aus Mikroorganismen gewonnen werden? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erdgas
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 6 Kennzeichen einer lebenden Zelle? Und warum ist jedes Kennzeichen notwendig für das Überleben der Zelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Metabolismus: Aufnahme von Nährstoffen --> Umwandlung in der Zelle --> Wachstum --> Aussschiedung von Abfallprodukten
  2. Wachstum/Vermehrung: Grunlage ist Metabolsimus --> Teilung einer Zelle in zwei Tochterzellen --> Zunahme der Zellzahl --> Erhlat der eigenen Spezies 
  3. Differenzierung: Bildung neuer Zellstrukturen --> Bestandteil des Lebenszyklus einer Zelle
  4. Kommunikation: Kommunikation zwwischen den Zellen durch Wechselwirkung
  5. Bewegung: aktive Bewegung durch Selbstantrieb --> Entfernung von Gefaren und Nutzung neuer Lebensräume 
  6. Evolution: Entwicklung neuer biologischer Eigenschaften --> Entstehung neuer Spezien 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hat Pasteur durch sein Experiment de Theorie der spontanen Entstehung widerlegt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Experiment hat gezeigt, dass Substanzen nur verderben, wenn sie mit Luft in kontakt kommen
  • durch Erhitzen und vor Luft geschützer Lagerung verderben sie nicht
  • d.h. Verderben wird durch Kontaminationen mit unreinen Stoffen erzeugt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorteile bieten feste Medien für die Kultur von Mikroorganismen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einheitliche und reproduzierbare Nährstoffbedingungen
  • Anreicherung von Reinkulturen wird möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Anreicherungskultur und warum ist sie nützlich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Isolation spezieller Mikroorganismen aus natürlichen Proben
  • Durch selektive Nährstoffbereitstellung
  • Genaue Anpassung der Nährstoffe und Inkubation an die metabolischen Anforderungen des Zielorganismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Lesitungen der Forscher Hooke und von Leeuwenhoeks? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hook war der Erste, der MOs beschrieb bei Fruchtkörpern von Schimmelpilzen
  • Leeuwenhoeks war der Erste der MOs mit den eigenen Augen sah
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Infektionskrankheiten kann man nicht mit den Kochschen Postulaten nachweisen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Viele menschliche Krankheiten können nicht eindeutig nachgewiesen werden
  • Weil nicht auf Nutztiere übertragbar
  • Dadurch kann kein eindeutiger Nachweis für Ursache und Wirkung erbracht werden  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Ökosystem? Leben die Zellen dort in Reinkultur? Wie können sich Mikroorganismen auf ihr Ökosystem auswirken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ökosystem= Lebensgemeinschaft verschiedenen Organismen --> Zusammenfassung aller lebenden Organismen mit den chemischen und physikalischen Gegebenheiten ihrer Umgebung
  • Nein keinen Reinkulturen durch die verschieden Zellpopulationen und Organismen
  • Mikroorganismen wirken sich durch ihre Aktivität ihm hohen Maße auf das Ökosystem aus
  • Bestimmen durch ihren Metabolismus das Nährstoffvorkommen --> MO verändern die physikalischen und chemischen Gegebenheiten eines Ökosystems
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie das Prinzip, das hinter dem Gebrauch des Pasteurkolbens bei den Untersuchungen zur Urzeugung stand. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine nichtsterile Flüssigkeit wird in einen Kolben gegeben
  • Dann wird der Hals des Kolbens mit einer Flamme ausgezogen, sodass aufgrund der Biegung keine MO und Staub direkt in die Flüssigkeit fallen können
  • Dann wird das Medium sterilisiert durch starkes Erhitzen
  • Durch den gebogenen Hals bleibt die Flüssigkeit im Kolben langzeitsteril
  • Wenn man den Kolben dann allerdings kippt kommt es zur Kontamination der Flüssigkeit mit den MO und dem Staub im Kolbenhals
  • Dies führt zu deren verderben
  • Damit ist gezeigt das die MO aus der Luft und von den umgebenden Flächen kommen und sich nicht spontan selbstzeugen
Lösung ausblenden
  • 48533 Karteikarten
  • 1015 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikrobiologie Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die maschinellen und codierenden Eigenschaften einer Zelle?

A:

Codierungsfunktion: 

  • DNA --> Replikation oder Genexpression--> RNA
  • RNA --> Transkription und Translation --> Proteine
  • Proteine --> Wachstum

Maschinelle Funktion: 

  • Energie: ADP + P --> ATP
  • Metabolismus: ERzeugung der Vorläufer von Makromolekülen
  • Enzyme: Katalysatoren des Stoffwechsels 
  • Wachstum 
Q:

Was ist eine Reinkultur und wie kann man eine herstellen?

A:
  • Reinkultur = Kolonie, die von einem einzigen Bakterium abstammt
  • Wachstum auf speziellen Nährlösungen -->  individuelle Nährstoffbereitstellung möglich
  • Wichtig, da so der Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung nachgewiesen werden kann
Q:

Welche Bedeutung haben Mikroorganismen in der Lebensmittelindutrie und im Agrarsektor?

A:

Lebensmittelindustrie: 

  • Mikroorganismen sind für die Herstellung verschiedener Lebensmittel essentiell
  • z.B.: Bier, Käse, Brot

Agrarsektor: 

  • MOs verwerten Abfallprodukte weiter
  • sichern Bodenqualität durch ihre nützlichen Abfallprodukte --> N-Kreislauf
  • MOs verdauen und vermentieren Cellulose im Pansen von Wiederkäuern
Q:

Welche Biobrennstoffe können aus Mikroorganismen gewonnen werden? 

A:
  • Erdgas
Q:

Was sind die 6 Kennzeichen einer lebenden Zelle? Und warum ist jedes Kennzeichen notwendig für das Überleben der Zelle?

A:
  1. Metabolismus: Aufnahme von Nährstoffen --> Umwandlung in der Zelle --> Wachstum --> Aussschiedung von Abfallprodukten
  2. Wachstum/Vermehrung: Grunlage ist Metabolsimus --> Teilung einer Zelle in zwei Tochterzellen --> Zunahme der Zellzahl --> Erhlat der eigenen Spezies 
  3. Differenzierung: Bildung neuer Zellstrukturen --> Bestandteil des Lebenszyklus einer Zelle
  4. Kommunikation: Kommunikation zwwischen den Zellen durch Wechselwirkung
  5. Bewegung: aktive Bewegung durch Selbstantrieb --> Entfernung von Gefaren und Nutzung neuer Lebensräume 
  6. Evolution: Entwicklung neuer biologischer Eigenschaften --> Entstehung neuer Spezien 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie hat Pasteur durch sein Experiment de Theorie der spontanen Entstehung widerlegt?

A:
  • Experiment hat gezeigt, dass Substanzen nur verderben, wenn sie mit Luft in kontakt kommen
  • durch Erhitzen und vor Luft geschützer Lagerung verderben sie nicht
  • d.h. Verderben wird durch Kontaminationen mit unreinen Stoffen erzeugt
Q:

Welche Vorteile bieten feste Medien für die Kultur von Mikroorganismen?

A:
  • Einheitliche und reproduzierbare Nährstoffbedingungen
  • Anreicherung von Reinkulturen wird möglich
Q:

Was ist eine Anreicherungskultur und warum ist sie nützlich?

A:
  • Isolation spezieller Mikroorganismen aus natürlichen Proben
  • Durch selektive Nährstoffbereitstellung
  • Genaue Anpassung der Nährstoffe und Inkubation an die metabolischen Anforderungen des Zielorganismus
Q:

Was sind die Lesitungen der Forscher Hooke und von Leeuwenhoeks? 

A:
  • Hook war der Erste, der MOs beschrieb bei Fruchtkörpern von Schimmelpilzen
  • Leeuwenhoeks war der Erste der MOs mit den eigenen Augen sah
Q:

Welche Infektionskrankheiten kann man nicht mit den Kochschen Postulaten nachweisen?

A:
  • Viele menschliche Krankheiten können nicht eindeutig nachgewiesen werden
  • Weil nicht auf Nutztiere übertragbar
  • Dadurch kann kein eindeutiger Nachweis für Ursache und Wirkung erbracht werden  
Q:

Was ist ein Ökosystem? Leben die Zellen dort in Reinkultur? Wie können sich Mikroorganismen auf ihr Ökosystem auswirken?

A:
  • Ökosystem= Lebensgemeinschaft verschiedenen Organismen --> Zusammenfassung aller lebenden Organismen mit den chemischen und physikalischen Gegebenheiten ihrer Umgebung
  • Nein keinen Reinkulturen durch die verschieden Zellpopulationen und Organismen
  • Mikroorganismen wirken sich durch ihre Aktivität ihm hohen Maße auf das Ökosystem aus
  • Bestimmen durch ihren Metabolismus das Nährstoffvorkommen --> MO verändern die physikalischen und chemischen Gegebenheiten eines Ökosystems
Q:

Erklären sie das Prinzip, das hinter dem Gebrauch des Pasteurkolbens bei den Untersuchungen zur Urzeugung stand. 

A:
  • Eine nichtsterile Flüssigkeit wird in einen Kolben gegeben
  • Dann wird der Hals des Kolbens mit einer Flamme ausgezogen, sodass aufgrund der Biegung keine MO und Staub direkt in die Flüssigkeit fallen können
  • Dann wird das Medium sterilisiert durch starkes Erhitzen
  • Durch den gebogenen Hals bleibt die Flüssigkeit im Kolben langzeitsteril
  • Wenn man den Kolben dann allerdings kippt kommt es zur Kontamination der Flüssigkeit mit den MO und dem Staub im Kolbenhals
  • Dies führt zu deren verderben
  • Damit ist gezeigt das die MO aus der Luft und von den umgebenden Flächen kommen und sich nicht spontan selbstzeugen
Mikrobiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikrobiologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Für deinen Studiengang Mikrobiologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikrobiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikrobiologie I

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
MIKROBIOLOGIE

Universität Hohenheim

Zum Kurs
MIKROBIOLOGIE

Bremen

Zum Kurs
mikrobiologie

Universität Bonn

Zum Kurs
Mikrobiologie 1

Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikrobiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikrobiologie