Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Vorteile und Nachteile ergeben sich für Brauereien beim Logistikmodell

„Fremdlogistik ab Rampe Brauerei“?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Erläutern Sie kurz das Bayerische Weißbiermonopol.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie jeweils drei wichtige Kosteneinflussfaktoren für die Bereiche


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie je 2 Vor - und Nachteile mittelständischer Familienbrauereien gegenüber 

Großunternehmen! (6 P.)

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welches Bestellsystem arbeitet mit einem variablen Bestellintervall? Erläutern Sie die Vorgehensweise.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Bullwhip-Effekt? Was sind die Konsequenzen?(5P.)

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie 4 Hauptfaktoren der Standortwahl für die Getränkeindustrie! (4 P.)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie die Haupteinflussfaktoren auf den Malzpreis.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Das Produktionsprogramm einer Brauerei ist oft kleiner als ihr Absatzprogramm. Nennen Sie Gründe.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie Einflussfaktoren für den verschärften Verdrängungswettbewerb in der deutschen Brauwirtschaft.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie verhalten sich Abfüllkosten und Lagerkosten bei steigender Chargengröße? (3 P.)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Kohorten- und Alterseffekt haben anhaltend negative Auswirkungen auf den deutschen Biermarkt. Nehmen Sie zu dieser Aussage Stellung.

Kommilitonen im Kurs Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Getränke BWL

Welche Vorteile und Nachteile ergeben sich für Brauereien beim Logistikmodell

„Fremdlogistik ab Rampe Brauerei“?

Vorteile:

  • Überwindung weiter Strecken möglich
  • Wegfall der eigenen Logistikkosten Nachteile:
  • Abhängigkeit vom GFGH (je nach Größe)
  • GFGH ist nicht an Brauerei gebunden
  • Meist geringere Spannen
  • Meist unterschiedlicher Ladenverkaufspreis (kein Einfluss)
  • Kein Kundenkontakt

Getränke BWL

Erläutern Sie kurz das Bayerische Weißbiermonopol.

  • Die bayerischen Brauer durften nur Gerste für ihr Bier verwenden (Münchner Reinheitsgebot von 1487, „Weizen nur für Brot“)
  • Daher war untergäriges Braunbier im kompletten süddeutschen Raum sehr beliebt
  • Ausnahme: Herren von Degenberg (Nähe Straubing) bekommen Weizenbier-Braurecht (1548)
  • 1602 erben die Wittelsbacher dieses Weißbier-Monopol
  • Diese bauen Weißbierproduktion in Bayern aus Gründung „Weiße Brauhäuser“ & Weißes Hofbräuhaus
  • Ab dem 17. Jahrhundert wurde Braunbier immer mehr vom Weißbier verdrängt
  • Das Weizenbier-Privileg des bayerischen Hofes bestand bis 1798

Getränke BWL

Nennen Sie jeweils drei wichtige Kosteneinflussfaktoren für die Bereiche


  • Sudhaus
    • Technologie
    • Kapazität und Gefäße
    • Organisation
    • Anzahl unterschiedliche Biersorten
  • Gär-/Lagerkeller
    • Technologie
    • Kapazität und Gefäße
    • Anzahl Biersorten und Randsorten
  • Filtration
    • Technologie
    • Kapazität und Anlagen
    • Organisation und Nebentätigkeiten
    • Auslastung und Anzahl Biersorten und Randsorten
    • Umfang an Biermischgetränke
  • Flaschenabfüllung
  • Sortimentsstrukturen
  • Anlagenstruktur
  • Personalstrukturen
  • Arbeitszeitgestaltung
  • Abfüllplanung
  • Bauliche Gegebenheiten

Instandhaltung: Wartungs- und Reparaturorganisation

Getränke BWL

Nennen Sie je 2 Vor - und Nachteile mittelständischer Familienbrauereien gegenüber 

Großunternehmen! (6 P.)

Vorteile:

  • Direkter Kundenkontakt
  • Schnelle Reaktionsfähigkeit und Flexibilität
  • Mitarbeitermotivation
  • Hoher regionaler Bekanntheitsgrad

Nachteile:

  • Kostennachteile (Begrenzung der erreichbaren Größenvorteile)
  • Konflikte zwischen Gesellschaftern bzw. Familienmitgliedern
  • Management- und Planungslücken
  • Nachfolgeproblematik

Getränke BWL

Welches Bestellsystem arbeitet mit einem variablen Bestellintervall? Erläutern Sie die Vorgehensweise.

Bestellpunktsystem

  • Bestellungen werden aufgegeben, wenn die Vorräte auf einem im Voraus bestimmten Lagerbestand absinken
  • Dieser kritische Lagerbestand ist die Meldemenge
  • Zeitraum zwischen zwei Bestellungen ist variabel: Variable Bestellzeitpunkte
  • Fixe Bestellmengen

Getränke BWL

Was versteht man unter dem Bullwhip-Effekt? Was sind die Konsequenzen?(5P.)

  • Das Spiel startet mit konstanter Nachfrage
  • Ein kleiner Nachfrageanstieg induziert eine Veränderung des Systems
  • Die Teilnehmer versuchen diese Änderung zu kompensieren
  • Fehler verstärken sich, schaukeln sich hoch

Konsequenzen:

  • Hohe (Sicherheits-)Bestände
  • Rückstände/Lieferverzug
  • Schlechte Kapazitätsauslastung
  • Verstärkte Probleme bei der Nachfrageprognose
  • Extrem hohe Kosten
  • Kein Vertrauen zwischen den Parteien

Getränke BWL

Nennen Sie 4 Hauptfaktoren der Standortwahl für die Getränkeindustrie! (4 P.)

Transport -> Kundennähe / Autobahnanschluss / Nähe zur Lieferkette (Mälzerei ect.)

Personal -> Gibt es genügend Arbeitskräfte in der Nähe

Energie und Wasser -> Kosten für Grundstoffe und Entsorgung 

Öffentliche Hand -> Abgaben und/oder Subventionen ect.

(Bei bestehenden betrieben ist es Tradition -> Augustiner Gründungsjahr 1328)

Getränke BWL

Nennen Sie die Haupteinflussfaktoren auf den Malzpreis.

  • Rohstoff (ca. 75 %)
  • Mälzungslohn (ca. 25%)
  • Markt

Getränke BWL

Das Produktionsprogramm einer Brauerei ist oft kleiner als ihr Absatzprogramm. Nennen Sie Gründe.


  • Vertrieb von Handelswaren


Getränke BWL

Nennen Sie Einflussfaktoren für den verschärften Verdrängungswettbewerb in der deutschen Brauwirtschaft.

  • Rückläufiger Bierkonsum
  • Veränderte Konsumpräferenzen
  • Anhaltende Marktsättigung
  • Steigender Preis-, Ertrags- und Kostendruck
  • Zunehmende Konzentrationstendenzen
  • Überkapazitäten
  • Mengendruck
  • Fallende Preise, aggressive Preisaktionen
  • Ertrags- und Preisverluste

Getränke BWL

Wie verhalten sich Abfüllkosten und Lagerkosten bei steigender Chargengröße? (3 P.)

Abfüllkosten sind Fixe Kosten weshalb sie mit steigender Stückzahl sinken.

Lagerkosten sind mehr oder weniger variabel (Miete, Heizung, Personal) und steigen deshalb mit steigender Stückzahl. 

Es gibt immer eine Ideale Chargengröße in Bezug auf den Jahresabsatz. 

Getränke BWL

Kohorten- und Alterseffekt haben anhaltend negative Auswirkungen auf den deutschen Biermarkt. Nehmen Sie zu dieser Aussage Stellung.

Alterseffekt:

  • Höherer Bierkonsum in den älteren Konsumentenschichten Kohorteneffekt.
  • Das Konsumverhalten gleicher Altersgruppen (Kohorten) ist ähnlich
  • Ursache: Altersgruppen haben gemeinsame „Historie“
  • Folge: Sie behalten Grundzüge ihres Konsumverhalten bei

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Übersichtsseite

Werkstoffe/ Anlagentechnik

Reinigung und Desinfektion

MW RuTuT

RuD

Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Getränkeindustrie

Spirituosenherstellung

Chemie

Chemie

Unternehmensführung

Thermodynamik

MiBi 2

Einführung Getränketechnologie

Getränke - Bier

Spirituosenherstellung

International Beer Styles

TK Ruß

MW MalzWürze

BWL Getränkeindustrie

MuW

Technologie der Getränkeherstellung

Malzerei - und wirzetechnologie

Getränke - BWL

BWL

Werkstoffe und Anlagentechnik

Anorganische Chemie WS 2021

Werkstoffe– und Anlagentechnik

Verfahrenstechnik 1 theorie

Getr. MiBi. basierend auf SS 2020

Mälzerei Und Würzetech. & Brauanalytik

Getr. Tech.

Anorganische Chemie

Resi. Desi.

Mess- und Regelungstechnik

Malz & Würze 2.Sem

GAT (Sem. 3)

MiBi (Sem. 3)

Malz & Würze

Marketing (Sem. 3)

Einführung in die Getränkeproduktion

Einführung GP eigene Antworten

Physik

Reinigung und Desinfektion

Mibi 2 (Machbar)

Getränkerechnologie an der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

BWL an der

Universität Leipzig

BWL an der

Hochschule Furtwangen

BWL an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

BWL an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Getränke BWL an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards