Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie verhalten sich Abfüllkosten und Lagerkosten bei steigender Chargengröße? (3 P.)

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was kennzeichnet den Käufermarkt, was den Verkäufermarkt? Wo liegt der jeweilige Engpass?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie fünf Kriterien für die Wahl der Rechtsform.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie 4 Hauptfaktoren der Standortwahl für die Getränkeindustrie! (4 P.)

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Nennen Sie je 2 Vor - und Nachteile mittelständischer Familienbrauereien gegenüber 

Großunternehmen! (6 P.)

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie hat sich die deutsche Brauindustrie vor dem Eindringen ausländischer Biermarken geschützt?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Umsatz und Absatz?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Warum kann der Bierpreis nicht von mittelständischen Brauereien erhöht werden?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was ist Diversifikation?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was sind typische Merkmale kleiner und mittelständischer Unternehmen?

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Stellung hat die deutsche Brauwirtschaft im internationalen Vergleich?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Brauereigrößen sind besonders vom Brauereisterben betroffen?

Kommilitonen im Kurs Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Getränke BWL

Wie verhalten sich Abfüllkosten und Lagerkosten bei steigender Chargengröße? (3 P.)

Abfüllkosten sind Fixe Kosten weshalb sie mit steigender Stückzahl sinken.

Lagerkosten sind mehr oder weniger variabel (Miete, Heizung, Personal) und steigen deshalb mit steigender Stückzahl. 

Es gibt immer eine Ideale Chargengröße in Bezug auf den Jahresabsatz. 

Getränke BWL

Was kennzeichnet den Käufermarkt, was den Verkäufermarkt? Wo liegt der jeweilige Engpass?

Käufermarkt = Angebot höher als Nachfrage -> sinkende Preise 

Verkäufermarkt = Nachfrage höher als Angebot -> steigende Preise

 

Getränke BWL

Nennen Sie fünf Kriterien für die Wahl der Rechtsform.

  • Rechtsgestaltung, insbesondere Haftung
  • Leitungsbefugnisse (Vertretung nach außen, Geschäftsführung, Mitbestimmung)
  • Gewinn- und Verlustbeteiligung, Entnahmerechte
  • Finanzierungsmöglichkeiten mit Eigen- und Fremdkapital
  • Flexibilität (Änderung Beteiligungsverhältnisse, Eintritt/Ausscheiden von Gesellschaftern)
  • Steuerbelastung

Getränke BWL

Nennen Sie 4 Hauptfaktoren der Standortwahl für die Getränkeindustrie! (4 P.)

Transport -> Kundennähe / Autobahnanschluss / Nähe zur Lieferkette (Mälzerei ect.)

Personal -> Gibt es genügend Arbeitskräfte in der Nähe

Energie und Wasser -> Kosten für Grundstoffe und Entsorgung 

Öffentliche Hand -> Abgaben und/oder Subventionen ect.

(Bei bestehenden betrieben ist es Tradition -> Augustiner Gründungsjahr 1328)

Getränke BWL

Nennen Sie je 2 Vor - und Nachteile mittelständischer Familienbrauereien gegenüber 

Großunternehmen! (6 P.)

Vorteile:

  • Direkter Kundenkontakt
  • Schnelle Reaktionsfähigkeit und Flexibilität
  • Mitarbeitermotivation
  • Hoher regionaler Bekanntheitsgrad

Nachteile:

  • Kostennachteile (Begrenzung der erreichbaren Größenvorteile)
  • Konflikte zwischen Gesellschaftern bzw. Familienmitgliedern
  • Management- und Planungslücken
  • Nachfolgeproblematik

Getränke BWL

Wie hat sich die deutsche Brauindustrie vor dem Eindringen ausländischer Biermarken geschützt?

  • Niedrige Gewinnspannen
  • 3-stufiges Distributionssystem
  • Bierlieferungsverträge -> Schutz

Getränke BWL

Was ist der Unterschied zwischen Umsatz und Absatz?

Absatz = Menge an verkauften Gütern Umsatz = Geldeinnahmen

Getränke BWL

Warum kann der Bierpreis nicht von mittelständischen Brauereien erhöht werden?
Wegen des Preiswettbewerbs


Getränke BWL

Was ist Diversifikation?

2. Standbein für Brauereien in branchenunabhängigen Bereichen


Durch z.B. (einstmals) großen Immobilienbesitz in guter Lage (Gastronomieobjekte) konnte mittels Vermietung und Verkauf eine ertragreiche Basis geschaffen werden

Diese Gewinne oft höher als die des operativen Biergeschäftes (Quersubventionierung)

Getränke BWL

Was sind typische Merkmale kleiner und mittelständischer Unternehmen?

  • Wenig kapitalintensive Betriebe
  • Schlanke Strukturen
  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Unternehmer prägen den Betrieb
  • Bei AGs bleiben Interessenskonflikte aus
  • Persönliche Atmosphäre
  • Hohe Motivation der Mitarbeiter

Getränke BWL

Welche Stellung hat die deutsche Brauwirtschaft im internationalen Vergleich?

Platz 5

Getränke BWL

Welche Brauereigrößen sind besonders vom Brauereisterben betroffen?

Mittelständische Brauereien (10.000 bis 1.000.000 hl)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Übersichtsseite

GAT (Sem. 3)

Mess- und Regelungstechnik

Mälzerei Und Würzetech. & Brauanalytik

Getr. Tech.

Resi. Desi.

TK Ruß

MiBi 2

Malz & Würze 2.Sem

Getr. MiBi. basierend auf SS 2020

MiBi (Sem. 3)

Malz & Würze

Marketing (Sem. 3)

Einführung in die Getränkeproduktion

Einführung GP eigene Antworten

Physik

Reinigung und Desinfektion

Mibi 2 (Machbar)

Getränkerechnologie an der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

BWL an der

TU Darmstadt

BWL an der

Hochschule Weserbergland

BWL an der

Fachhochschule Aachen

BWL an der

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Getränke BWL an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Getränke BWL an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login