Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche ethologischen Verhaltensweisen sind besonders bei der Planung von Haltungssystemen zu berücksichtigen?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie können lebende Systeme von außen gesteuert werden?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie interpretieren Sie den Satz: „Das Tier ist das Maß für den adäquaten (angemessenen) Umgang mit ihm“?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wann ist ein Stallsystem „tiergerecht“?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wann gelten Haltungseinrichtungen für Tiere als tiergerecht?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter „essenziellen Verhaltensmustern“?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie können Schmerzen, Leiden und Schäden der Tiere festgestellt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Auswirkung hat die Ausweichdistanz auf die Stallgestaltung?

Darf ein Landwirt für seinen Stallneubau eine Liegeboxenbreite von 1,2 m planen?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Anforderungen müssen Liegeflächen erfüllen?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Wie wirken sich veränderte Liegezeiten bei Milchkühen aus?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche positiven & negativen Wirkungen haben elektrisch betriebene rotierende Kuhbürsten?

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Welche Vorteile bieten gummierte Laufflächen? – hier Vor- & Nachteile

Kommilitonen im Kurs Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf StudySmarter:

Agrartechnik

Welche ethologischen Verhaltensweisen sind besonders bei der Planung von Haltungssystemen zu berücksichtigen?

  • Sozialverhalten
    1. Rind sucht Kontakt zu Artgenossen 
      • Gemeinschaftslebewesen, Synchronfresser
    2. Unterscheidung von Herdenmitgliedern bis zur Herdengröße von ca. 80 Tieren
    3. Verband mit sozialer Rangordnung
  • Ausruhverhalten
  • Fressverhalten
  • Ausscheidungsverhalten
  • Komfortverhalten
  • Sexualverhalten

Agrartechnik

Wie können lebende Systeme von außen gesteuert werden?

Indirekte Steuerung


  • Lebende Systeme lassen sich nicht von außen steuern, sie steuern sich selbst, man kann sie aber beeinflussen


Agrartechnik

Wie interpretieren Sie den Satz: „Das Tier ist das Maß für den adäquaten (angemessenen) Umgang mit ihm“?

Es gibt mehrere wichtige Faktoren 


  • Tier zeigt uns eigentlich im Verhalten was es will & was es nicht mag



Agrartechnik

Wann ist ein Stallsystem „tiergerecht“?

Methoden zur Beurteilung der Tiergerechtheit

  • Direkte Parameter
    1. Zeigen Reaktion der Tiere auf Haltungsumwelt
    2. Ethologische Parameter
      • Beziehen sich in der Regel auf das Normverhalten der Tierart
    3. Physiologische Parameter           
      • Spiegeln den Gesundheitszustand eines Tieres wieder
    4. Pathologische Parameter
      • Mortalität, Morbidität, Häufigkeit von Technopathien
    5. Leistungsparameter
      • Basieren auf der Annahme, dass gute Leistungen nur unter optimalen Haltungsbedingungen möglich sind
  • Indirekte Parameter
    1. Basieren auf Annahme, dass Wohlergehen der Tiere gut sein muss, wenn Haltungsumwelt, Umgang und Fürsorge artgerecht sind
    2. Dienen vor allem dazu, Risikofaktoren, die die Tiergerechtheit gefährden können, zu identifizieren 
    3. Beziehungen zum Wohlergehen nicht immer geklärt

Agrartechnik

Wann gelten Haltungseinrichtungen für Tiere als tiergerecht?

Wenn sie

  • Den spezifischen Eigenschaften der in ihnen lebenden Tieren Rechnung tragen
  • Die körperlichen Funktionen nicht beeinträchtigen
  • Die Anpassungsfähigkeit nicht überfordern
  • Die essenziellen Verhaltensmuster nicht so weit einschränken, dass für die gehaltene Tiere 
    1. Schmerzen
    2. Leiden
    3. Schäden 


  • Orientierung an 5 Freedoms
  • Ausreichend Essen & Trinken, artgerecht Bewegen können 
    1. Wie frisst sie, wie liegt sie, Fortbewegung, Komfortverhalten, Hitzestress
  • Anpassungsfähigkeit der Tiere darf nicht überfordert werden 
  • Artgerecht -> kann man nicht realisieren, uns geht es um tiergerecht & tierverhaltensgerecht 
  • Leitet sich aus Ethologie (=Verhalten) ab 

entstehen

Agrartechnik

Was verstehen Sie unter „essenziellen Verhaltensmustern“?

  • Verhaltensmuster, die lebensnotwendig sind & zu der Tierart dazugehören 
  • Bewegegungsverhalten - wie legt sich Kuh hin, Kopf-Schwung
  • Rangfolge - Rang hohe verhaltet sich anders 
  • Körperpflege
  • ...

Tagesrhythmus

  • Tagesperiodizität durch Hell-Dunkel-Wechsel
  • Wiedehaltung -> 8-11h Futteraufnahme -> 10-12h Liegezeit
  • Stallhaltung -> 4-5h Futteraufnahme 
  • Kuhbürsten -> 8-12 Minuten pro Kuh pro Tag

Agrartechnik

Wie können Schmerzen, Leiden und Schäden der Tiere festgestellt werden?

  • Schmerzen, Leiden -> nicht objektiv feststellbar
  • Schäden -> objektiv feststellbar

Agrartechnik

Welche Auswirkung hat die Ausweichdistanz auf die Stallgestaltung?

Darf ein Landwirt für seinen Stallneubau eine Liegeboxenbreite von 1,2 m planen?

Ja, darf er, bekommt aber nur Förderung, wenn er bestimmte Maße einhält

Bauaufsichtsbehörde wird was dagegen sagen, wenn es zu schmal ist



Wieviel Platz sollte in einem Milchvieh Liegeboxenlaufstall für die Tiere eingeplant werden?

  • Berücksichtigung des Kopf-Hals-Schwung
  • Richten sich nach Körpermaßen der größten Tiere in der Herde
  • Faktor 1,11 berücksichtigt beim liegenden Rind den Abstand zwischen Bug- und Vorderfußwurzelgelenk
  • Jede Kuh muss mindestens 1 Liegeplatz haben
    1. Am besten ist es, wenn es mehr Boxen gibt, als Kühe -> da sich die rangniedrigste Kuh ihre Box nicht aussuchen kann, wenn alle Kühe gleichzeitig liegen
  • Während dem Fressen, soll dahinter noch mind. Eine Kuh vorbeilaufen können -> dementsprechend breit müssen die Gänge sein
  • Kühe liegen in der Summe 9 – 14 h
  • Stehen in der Summe 10 – 14 h

 

  • Liegenboxbreite 1,20 – 1,25 m
  • Liegenboxenlänge (wandständig) 2,40 – 2,60 m
  • Liegenboxenlänge (gegenständig) 2,2 – 2,35 m
  • Fressgangbreite 3,20 – 3,50 m
  • Laufgangbreite 2,40 – 2,60 m
  • Fressplatzbreite 0,72 – 0,80 m

Agrartechnik

Welche Anforderungen müssen Liegeflächen erfüllen?

  • Einhaltung der Lieflächenfunktionsmaße
  • Keine Behinderung beim Abliege-, Liege- und Aufstehvorgang
  • Wärmedämmung
  • Ausreichende Elastizität / Plastizität
  • Trockene, tritt- und rutschfeste Oberfläche

 

  • Kuh muss sich ohne Angst hinlegen können und aufstehen können
    1. Kuh soll Möglichkeit haben alle Liegepositionen einnehmen zu können
  • Kuh liegt sehr viele h -> soll bequem sein
    1. Verformbare Schüttungen / Matratzen
  • Bevorzugter thermoneutraler Untergrund mit circa 20°C 
    1. Temperaturen < 10°C -> verkürzen Liegezeit

Agrartechnik

Wie wirken sich veränderte Liegezeiten bei Milchkühen aus?

  • Verlängerte -> meistens, wenn es Kuh gesundheitlich nicht gut geht
    1. Reduzierte Futteraufnahme
    2. Verschlechterung der hygienischen Situation der Liegebox
  • Verkürzte
    1. Stress, Unruhe
    2. Verringerte Intensität des Widerkauens – weniger Speichelproduktion
    3. Erhöhte Belastung der Klauen & Fundamente
    4. Minderung der Milchleistung

Agrartechnik

Welche positiven & negativen Wirkungen haben elektrisch betriebene rotierende Kuhbürsten?

  • man braucht unbedingt einen Notstopp - technische Dinge spielen auch rolle
  • 1 Bürste für 50 – 60 Kühe
  • 8 – 12 Min. pro Kuh/pro Tag

POSITIV

  • Erhöhung des Kuhkomforts
    1. Blutzirkulation, Reinigung, Beruhigung, Beschäftigung
  • Reduktion von klinischer Mastitis
  • Steigerung der Milchproduktion (3,5% -> 1kg/Tag)
  • Schonung der Stalleinrichtung
    1. Verringertes Verletzungsrisiko, weniger Reparaturaufwand 

NEGATIV

  • Nistmöglichkeit von Parasiten & Pilzsporen
  • Wiederansteckungsgefahr bei behandelten Tieren
  • Eindrehen der Schwanzhaare

Agrartechnik

Welche Vorteile bieten gummierte Laufflächen? – hier Vor- & Nachteile

  • Erhöhen Kuhkomfort
  • Müssen regelmäßig gereinigt werden 
  • Vermindern Abrieb der Klaue & Ballenwinkle vergrößert sich 
  • Verkürzen Klauenpflegeintervalle
  • Verringern NICHT die Erkrankungshäufigkeit für Ballenhornfäule, Klauenfäule
  • Erhöhen Häufigkeit von Rusterholzschen Sohlengeschwüren


  • Angenehmeres Laufen, entspannter für Gelenke
  • Aber weniger Klauenabrieb -> 3 x im Jahr muss man Klauenpflege machen (sonst nur 2 x)
  • Fressgang z.B. gummieren -> dort stehen Tiere lange für Futteraufnahme
  • Laufgänge -> Betonboden -> hier hat man dann Abrieb 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Übersichtsseite

Chemie

Bio Pflanze

Englisch

Logistik

Erzeugung pflanzlicher Produkte - Stockmann

Erzeugung tierischer Produkte - Weindl

Erzeugung tierischer Produkte - Schmidt

Agrartechnik Bauer

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login