Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Wozu dient eine Steuerbilanz?


Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Kannkaufmann nach §2 HGB sind?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Art von sog. Handelsgesellschaft sind Ihnen bekannt? Rechtgrundlagen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Zwecke dient die Feststellung, dass ein Unternehmen handelsrechtlich buchführungspflichtig ist ? Konsequenzen der handelsrechtlich Buchführungspflicht?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Voraussetzungen muss ein Kaufmann nach §3 erfüllen?


Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Kaufleute können sich freiwillig ins Handelsregister eintragen lassen?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Was versteht man unter Vermögenverwaltung i.S.d HGB ? Beispiele?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Inwiefern spielt das Gesellschaftsrecht eine bedeutende Rolle beim Kaufmannsbegriff im Sinn des HGBs?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Art von Rechtform fällt unter §2 HGB?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Arten von beruflichen Tätigkeiten im Sinn des EStG von Kaufleute im Sinn des HGB ausgeübt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Art von Rechtform fällt unter §6HGB?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Worin sehen sie ein Problem betreffend der Definition „Gesellschaftsrecht im herkömmlichen (engeren) Sinn“ im Gegensatz zur Definition im weiteren Sinn (5 Punkte).


Kommilitonen im Kurs Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Wirtschaftsprivatrecht

Wozu dient eine Steuerbilanz?



  • Dient zur Ermittlung der Steuern nach §275 HGB


 

Wirtschaftsprivatrecht

Kannkaufmann nach §2 HGB sind?

  • Kleingewerbetreibende i.S.d §1 Abs.2 HGB und zwar betreiben sie ein Gewerbebetrieb der nach Art und Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert. 
  • Kannkaufmann nach §2HGB haben i.d.R geringere Umsatzerlöse, ein geringere Mitarbeiteranzahl, ein weniger umfangreiches Warenangebot und weniger vielfältige Geschäftskontakte. 
  • Dadurch, dass sie kein Handelsgewerbe betreiben, sondern nur ein Kleingewerbe i.S.d §15 Abs.2 EStG, sind Kleingewerbetreibende nur aufgrund ihrer freiwilligen Eintragung ins Handelsregister nach §2 HGB

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Art von sog. Handelsgesellschaft sind Ihnen bekannt? Rechtgrundlagen?

Personengesellschaften 

  • OHG §105 HGB 
  • KG §161 HGB

Kapitalgesellschaft

  • GmbH §13 GmbHG
  • AG §3 AkG

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Zwecke dient die Feststellung, dass ein Unternehmen handelsrechtlich buchführungspflichtig ist ? Konsequenzen der handelsrechtlich Buchführungspflicht?

  • Buchhaltung machen
  • Jahresabschluss aufstellen
  • Steuerliche Buchführung
  • Steuerbilanz aufstellen für Gewinnsteuern KSt, Gewerbesteuer, Soli
  • Steuerlast ermitteln auf Basis des handelsrechtlichen Ergebnisses für §275HGB

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Voraussetzungen muss ein Kaufmann nach §3 erfüllen?


  • Er muss Land- und Forstwirtschaft nach §13 EStG.
  • Er muss nach Art und Umfang in kaufmännischer Weise nach §3 Abs 2 HGB erfordern.
  • Er muss ins Handelsregister eintragen.

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Kaufleute können sich freiwillig ins Handelsregister eintragen lassen?

Kleingewerbebetrieb §2 HGB


Land- und Forstwirtschaft §3 HGB mit großem.

Wirtschaftsprivatrecht

Was versteht man unter Vermögenverwaltung i.S.d HGB ? Beispiele?


Passive Geldanlagen

§14 Satz 3 AO und §15 Abs 2 EStG.



§14 Satz 3 AO : Eine Vermögenverwaltung liegt in der Regel vor, wenn Vermögen genutzt, zum Beispiel Kapitalvermögen verzinslich angelegt oder unbewegliches Vermögen vermietet oder verpachtet  wird.

Wirtschaftsprivatrecht

Inwiefern spielt das Gesellschaftsrecht eine bedeutende Rolle beim Kaufmannsbegriff im Sinn des HGBs?

§6 HGB Handelsgesellschaft sind Kaufleute 

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Art von Rechtform fällt unter §2 HGB?

Einzelunternehmen (Kleinegewerbetreibende )

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Arten von beruflichen Tätigkeiten im Sinn des EStG von Kaufleute im Sinn des HGB ausgeübt werden?

§1 HGB Vollkaufmann §15 Abs.2 EStG

Nähere Erläuterung der einzelnen Rechtgrundlage.

Wirtschaftsprivatrecht

Welche Art von Rechtform fällt unter §6HGB?


Handelsgesellschaft 

  • Personengesellschaft
  • Kapitalgesellschaft



Wirtschaftsprivatrecht

Worin sehen sie ein Problem betreffend der Definition „Gesellschaftsrecht im herkömmlichen (engeren) Sinn“ im Gegensatz zur Definition im weiteren Sinn (5 Punkte).


Im Gesellschaftsrecht unterscheidet man zwischen den Gesellschaftsrecht im engeren Sinn und weiteren Sinn.

Im engeren Sinn wird das Gesellschaftsrecht mit Hilfe der Personengesellschaften und Kapitalgesellschaft definiert.


  • Personengesellschaften wie z.B die GbR, die OHG und KG und Kapitalgesellschaften wie die GmbH, AG und PartG. Bei den Personengesellschaften greift man zu allgemeinen Gesetzen wie dem HGB, BGB und PubG und bei KapGes zu Spezialgesetz wie z.B GmbHG, AktG und PartGG. Das Gesellschaftsrecht im weiteren Sinn ein Bestandteil des Gesellschaftsrecht im weiteren Sinn, dazu kommen noch Steuergesetze dazu wie z.B GewSt, KStG, USt, etc…


 


  • Das Problem besteht also darin, dass das Gesellschaftsrecht im engeren Sinn einen Teil des Gesellschaftsrechts unterscheidet während das Gesellschaftsrecht im weiteren Sinn des Gesellschaftsrechts im engeren Sinn mit einbezieht und Steuergesetze berücksichtigt.


 

 

 

 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Trier Übersichtsseite

Fit für das Büromanagement

Marketing und Vertrieb

Makroökonomie

WIrtschaftsprivatrecht I an der

TU München

Wirtschaftsprivatrecht I an der

Universität des Saarlandes

wirtschaftsprivatrecht an der

Hochschule Aalen

Wirtschaftsprivatrecht 1 an der

Frankfurt University of Applied Sciences

Wirtschaftsprivatrecht 1 an der

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Wirtschaftsprivatrecht an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Trier Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Trier oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login