Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Als "Skalierung" bezeichnet man bei der Datenerhebung:
□ das Abbilden von empirischen Sachverhalten durch geeignete Größen. 

□ die Zuordnung von Zahlen zur Menge der Ausprägung eines Merkmales.

 □ die numerische Abbildung eines empirischen Merkmals. 

□ die Sammlung von empirischen Daten durch Befragung.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die Kaufentscheidung von Unternehmen zu der von Individuen?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die Kaufentscheidung von Unternehmen zu der von Individuen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

 Erläutern Sie den Innovationsprozess

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Aufgaben des Marketingmanagements

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

 Was ist unter der „3-Komponententheorie“ der Einstellung zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

 ***

Welche mikro- und makroökonomischen Faktoren beeinflussen ein Unternehmen? Erläutern Sie diese kurz.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Wie lassen sich intra- und interpersonale Einflussfaktoren des Kaufverhaltens unterscheiden? Gehen Sie auf jeweils zwei Faktoren genauer ein.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Welche Beziehungen können zwischen verschiedenen Zielen herrschen?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Worin unterscheiden sich Voll- und Teilerhebung?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Marketingbegriff

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

 Welche Grundtypen von Kaufentscheidungen kennen Sie? Erläutern Sie diese kurz und nennen Sie jeweils ein Beispiel.

Kommilitonen im Kurs Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier auf StudySmarter:

Marketing und Vertrieb

Als "Skalierung" bezeichnet man bei der Datenerhebung:
□ das Abbilden von empirischen Sachverhalten durch geeignete Größen. 

□ die Zuordnung von Zahlen zur Menge der Ausprägung eines Merkmales.

 □ die numerische Abbildung eines empirischen Merkmals. 

□ die Sammlung von empirischen Daten durch Befragung.

□ die Zuordnung von Zahlen zur Menge der Ausprägung eines Merkmales.

Marketing und Vertrieb

Wie unterscheidet sich die Kaufentscheidung von Unternehmen zu der von Individuen?

  • Unternehmen kaufen rational und die Entscheidungen werden meist im Kollektiv getroffen.
  • Ein Individuum hingegen entscheidet öfter emotional und allein. Im alltäglichen Dingen sind die Entscheidungskriterien die gleichen.
  • Bei Unternehmen hingegen können diese variiert. Sie werden beeinflusst durch Lieferanten, Lagerbestand usw. Zudem werden in einem Unternehmen Kaufentscheidungen meist fremd bestimmt und es sind Anreiz und Sanktionsmechanismus vorhanden.

Marketing und Vertrieb

Wie unterscheidet sich die Kaufentscheidung von Unternehmen zu der von Individuen?

  • Unternehmen kaufen rational und die Entscheidungen werden meist im Kollektiv getroffen.
  • Ein  Individuum hingegen entscheidet öfter emotional und allein. In alltäglichen Dingen sind die Entscheidungskriterien die gleichen.
  • Bei einem Unternehmen hingegen können diese variieren. Sie werden beeinflusst durch Lieferanten, Lagerbestand usw. Zudem werden in einem UN Kaufentscheidungen meist fremd bestimmt und es sind Anreiz und Sanktionsmechanismen vorhanden.

Marketing und Vertrieb

 Erläutern Sie den Innovationsprozess

Wichtige Phase des unternehmerischen Produktvariationsprozess sind :

a/ Die Innovations - bzw. Suchfeldbestimmung. 

b/ Die Ideengewinnung und die Ideenauswahl

c/ die Ideenprüfung und die Ideenauswahl.


zu a/ Das Unternehmen wählt die Produkt-/Marktbereiche aus , in dennen es innovativ tätig werden will (Voraussetzung : Technologie-, Produkt- und Marktplanung). Die Auswahl der abgegrenzten neuen Geschäftsfelder richtet sich nach der Attraktivität für das Unternehmen und der Stärke über die das Unternhmen in den einzelnen Feldern verfügt).
Zu b/
Innovation - oder Suchfelder bieten meist einer meist eher groben Rahmen, innerhalb dessen Ideen für konkrete neue Produktidee gewinnen lassen und das wie der Ideengewinnung.
zu c /
Die Ideenprüfung und Ideenauswahl umfasst 2 Teilaspekte : Die Grob- und die Feinauswahl. Grobauswahl (Screening) : Ziel darauf ab, unter Einhaltung von Mindesanforderungen undurchführbare Produktideen auszusondern.
Feinauswahl : Günstig eingestufte Produktkonzepte im Hinblick auf ihre Marktchancen detaillierter bewerten und auswählen.
Zu d/ Nach erfolgreicher Testphase müssen folgende Frage beantworten werden: wann, wie, für wen und wo soll das neue Produkte eingeführt auswählen.


Marketing und Vertrieb

Beschreiben Sie die Aufgaben des Marketingmanagements

  • Situationsanalyse
  • Prognose
  • Marketingziele
  • Marketingstrategie
  • Marketing-Mix
  • Implementierung
  • Controlling




Marketing und Vertrieb

 Was ist unter der „3-Komponententheorie“ der Einstellung zu verstehen?

  • Überlegung (kognitive Komponente): bezieht auf Wissen, Meinungen, Überzeugungen, Ideen, Gedanken, Vermutungen über Einstellungsobjekt.
  • Gefühl (Affektive Komponente):beschreibt die Gefühl , die wir einem Einstellungsobjekt gegenüber empfinden, emotionale Bewertung.
  • Handlung (Konative Komponente) : meist die Art, wie wir uns dem Objekt gegenüber verhalten wollen, Verhaltensabsicht.

Marketing und Vertrieb

 ***

Welche mikro- und makroökonomischen Faktoren beeinflussen ein Unternehmen? Erläutern Sie diese kurz.

Mikroumwelt :

  • Kunden
  • Lieferanten
  • Wettbewerb
  • Absatzmittler

Makroumwelt :

  • Sozio-Kultur
  • Technologie
  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Politisch-rechtlich



Marketing und Vertrieb

Wie lassen sich intra- und interpersonale Einflussfaktoren des Kaufverhaltens unterscheiden? Gehen Sie auf jeweils zwei Faktoren genauer ein.

Intrapersonale Bestimmungsfaktor :

  • Aktivierende Prozess :
  • Stimmungen
  • Motive
  • Einstellungen
  • Werte
  • Emotion
  •  Kognitive Prozess :
  • Wahrnehmung
  • Denken
  • Gedächtnis
  • Lernen

Interpersonale :

  •  Kultur
  • Subkultur
  • Gruppe
  • Kriterien

Marketing und Vertrieb

Welche Beziehungen können zwischen verschiedenen Zielen herrschen?

  • Zielkomplementarität: gegenseitige Förderung der Zielerreichung 
  •  Zielkonflikt: Konkurrenz der Ziele (Beeinträchtigung)  
  • Zielneutralität: indifferente Relation

Marketing und Vertrieb

Worin unterscheiden sich Voll- und Teilerhebung?

Sie dienen die Abgrenzung der Grundgesamtheit.

  • Teilerhebung :50 von 100
  • Vollerhebung :100 Personen 

Grundgesamtheit : Summe aller Objekte über die eine Aussage getroffen werden soll (z.b alle Kunden, die mehr als pro Jahr kommen).

Marketing und Vertrieb

Erläutern Sie den Marketingbegriff

marktorientierte Unternehmensführung

Marketing und Vertrieb

 Welche Grundtypen von Kaufentscheidungen kennen Sie? Erläutern Sie diese kurz und nennen Sie jeweils ein Beispiel.

  • intensiv :spontan, ungeplant. (zbp : Süßigkeit an der Kasse)
  • habituell: Gewohnheitskauf, Produkte des täglichen Gebrauch).
  • limitierte : Zur Kaufentscheidung nur limitierte Anzahl an Informationsquelle genutzt (zbp: bei Autokauf gen :erell nur BWM und Audi in Betracht gezogen).
  • extensiv :neuartige und große Bedeutung für den Kunden (zbp: Hauskauf).

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Trier Übersichtsseite

Fit für das Büromanagement

Wirtschaftsprivatrecht

Makroökonomie

UF & Marketing an der

TU Darmstadt

Marketing Vertiefung an der

TU Braunschweig

Marketing und Medien an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Vertrieb und Marketing an der

Technische Hochschule Mittelhessen

Marketing & Vertrieb an der

LMU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Marketing und Vertrieb an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Trier Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Trier oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login