BWL an der Hochschule Trier | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL an der Hochschule Trier

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Hochschule Trier zu.

TESTE DEIN WISSEN

Einflussfaktoren Unternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesellschaftliches Umfeld(Gesellschaft, Kultur, Religion)
  • Wirtschaftliches Umfeld (Staat, Globalisierung, Rechtsordnung)
  • Rechtliches Umfeld (Rechtsformen, Arbeitsbeziehungen, Grundzüge der Mitbestimmung)
  • Technologisches Umfeld (Clusterbildung, Infrastruktur, Kommunikation)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale von Gesellschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Art und Weise wie Lebensunterhalt erwirtschaftet wird
  • Sozialisationsprozesse / Kultur
  • Werte und Normen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele der Sozialen Marktwirtschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wachstum
  • Vollbeschäftigung
  • Gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung
  • Minimierung von Umweltbelastungen
  • Außenwirtschaftliches Gleichgewicht
  • Geldwertstabilität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Steuerarten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Betriebsmittelsteuern
  • Betriebsleistungsteuern
  • Ergebnissteuern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Definition Globalisierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess der zunehmenden weltweiten Verflechtung in allen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chancen der Globalisierung aus Sicht der Unternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zugang zu strategischen Faktormärkten
  • Gewinnung neuer Absatzmärkte
  • Veränderte Arbeitskosten-, Investitions- und Steuerbedingungen
  • Kompensation konjunktureller Entwicklungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Risiken der Globalisierung aus Sicht der Unternehmen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wettbewerbsfähigkeit kleiner nationaler Unternehmen
  • komplexe Interdependenzen und Abhängigkeiten
  • Unsicherheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Veränderung des Wirtschaftlichen Umfelds durch die Digitalisierung + Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Für Unternehmen bieten sich Effizienzgewinne durch Informationsreichtum

  • Arbeitsprozesse können leichter überprüft werden
  • strategische Planung kann verfeinert werden
  • Kundenservice und Kontakt kann verbessert werden

Neue Geschäftsfelder und -modelle entstehen

  • zb. bargeldlose Bezahlsysteme, die Kunden eine Vereinfachung versprechen
  • Verlagerung von Dienstleistungen in online Plattformen und Apps
  • Automatisierung und Individualisierung in der Produktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesellschaftsformen im Überblick

  • GbR
  • OHG
  • KG
  • AG
  • KGaA
  • GmbH
  • eG
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • GbR -> Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • OHG -> Offene Handelsgesellschaft
  • KG -> Kommanditgesellschaft
  • AG -> Aktiengesellschaft
  • KGaA -> Kommanditgesellschaft auf Aktien
  • GmbH -> Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • eG -> Eingetragene Genossenschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Organe der Aktiengesellschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeitnehmer und Hauptversammlung wählen Aufsichtsrat, der wählt/kontrolliert  wiederum den Vorstand.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien für die Wahl der Rechtsform

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Haftung
  • Leitung
  • Gewinn- und Verlustbeteiligung
  • Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten
  • Publizitätspflichten
  • Aufwendungen für die Rechtsform
  • Steuerbelastung
  • Unternehmungskontinuität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern (Industrial Relations)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Staat -> Tarifautonomie -> Unternehmen -> Betrieb -> Individueller Arbeitsvertrag

Lösung ausblenden
  • 18265 Karteikarten
  • 447 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Hochschule Trier - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Einflussfaktoren Unternehmen

A:
  • Gesellschaftliches Umfeld(Gesellschaft, Kultur, Religion)
  • Wirtschaftliches Umfeld (Staat, Globalisierung, Rechtsordnung)
  • Rechtliches Umfeld (Rechtsformen, Arbeitsbeziehungen, Grundzüge der Mitbestimmung)
  • Technologisches Umfeld (Clusterbildung, Infrastruktur, Kommunikation)
Q:

Merkmale von Gesellschaften

A:
  • Art und Weise wie Lebensunterhalt erwirtschaftet wird
  • Sozialisationsprozesse / Kultur
  • Werte und Normen
Q:

Ziele der Sozialen Marktwirtschaft

A:
  • Wachstum
  • Vollbeschäftigung
  • Gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung
  • Minimierung von Umweltbelastungen
  • Außenwirtschaftliches Gleichgewicht
  • Geldwertstabilität
Q:

Welche Steuerarten gibt es?

A:
  • Betriebsmittelsteuern
  • Betriebsleistungsteuern
  • Ergebnissteuern
Q:

 Definition Globalisierung

A:

Prozess der zunehmenden weltweiten Verflechtung in allen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation etc.)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Chancen der Globalisierung aus Sicht der Unternehmen

A:
  • Zugang zu strategischen Faktormärkten
  • Gewinnung neuer Absatzmärkte
  • Veränderte Arbeitskosten-, Investitions- und Steuerbedingungen
  • Kompensation konjunktureller Entwicklungen
Q:

Risiken der Globalisierung aus Sicht der Unternehmen


A:
  • Wettbewerbsfähigkeit kleiner nationaler Unternehmen
  • komplexe Interdependenzen und Abhängigkeiten
  • Unsicherheit
Q:

Veränderung des Wirtschaftlichen Umfelds durch die Digitalisierung + Beispiele

A:

Für Unternehmen bieten sich Effizienzgewinne durch Informationsreichtum

  • Arbeitsprozesse können leichter überprüft werden
  • strategische Planung kann verfeinert werden
  • Kundenservice und Kontakt kann verbessert werden

Neue Geschäftsfelder und -modelle entstehen

  • zb. bargeldlose Bezahlsysteme, die Kunden eine Vereinfachung versprechen
  • Verlagerung von Dienstleistungen in online Plattformen und Apps
  • Automatisierung und Individualisierung in der Produktion
Q:

Gesellschaftsformen im Überblick

  • GbR
  • OHG
  • KG
  • AG
  • KGaA
  • GmbH
  • eG
A:
  • GbR -> Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • OHG -> Offene Handelsgesellschaft
  • KG -> Kommanditgesellschaft
  • AG -> Aktiengesellschaft
  • KGaA -> Kommanditgesellschaft auf Aktien
  • GmbH -> Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • eG -> Eingetragene Genossenschaft
Q:

Beschreibe die Organe der Aktiengesellschaft

A:

Arbeitnehmer und Hauptversammlung wählen Aufsichtsrat, der wählt/kontrolliert  wiederum den Vorstand.

Q:

Kriterien für die Wahl der Rechtsform

A:
  • Haftung
  • Leitung
  • Gewinn- und Verlustbeteiligung
  • Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten
  • Publizitätspflichten
  • Aufwendungen für die Rechtsform
  • Steuerbelastung
  • Unternehmungskontinuität
Q:

Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern (Industrial Relations)

A:

Staat -> Tarifautonomie -> Unternehmen -> Betrieb -> Individueller Arbeitsvertrag

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bwl

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs
BWL |

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
bwl

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
bwl

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
bwl

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL