ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West

Karteikarten und Zusammenfassungen für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West.

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Definieren Sie MCI und CvK.

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Nennen sie drei Modelle der CvK aus den 90er Jahren und erklären sie kurz deren Inhalte.

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was beinhaltet das Hyperpersonal Modell?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Warum geben Menschen unter den Bedingungen der Anonymität möglicherweise mehr von sich preis? Erklären sei.

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Wie wird die Selbstdarstellung theoretisch begründet?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was sind ihrer Ansicht nach die zentralen Gratifikationen, die User aufgrund Beteiligung an sozialen Netzwerken erwarten? Begründen Sie Ihre Antwort mit medienpsychologischen Forschungsergebnissen?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche zwei Phasen spielen beim Grounding Prozess eine Rolle?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Auf welchem Verarbeitungsweg kommt der Sleeper-Effekt zustande?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche Ergebnismuster können beim Sleeper Effekt unterschieden werden?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Definieren Sie Medienpsychologie.

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Warum sind Massen- und Individualkommunikation heute nicht immer klar voneinander abzugrenzen?

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche Persönlichkeitsfaktoren haben sich in der medienpsychologischen Forschung als besonders sinnvoll zur Vorhersage der Medienwahl erwiesen?

Kommilitonen im Kurs ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Definieren Sie MCI und CvK.

Cvk (Forschungsbereich Computervermittelter Kommunikation) versteht die Technologie als Kommunikationsmittel für Menschen. MCI ist die Kommunikation von der Maschine selbst mit dem Menschen.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Nennen sie drei Modelle der CvK aus den 90er Jahren und erklären sie kurz deren Inhalte.

Media Richness Ansatz: Ist für einen Zwischenweg von Computermedien und direkter Interaktion für den Wissenerwerb, um in möglichst schneller Zeit aber auch ohne zu viel Aufwand möglichst viel Wissen zu erwerben.

Social Influence Modell: Medien werden nicht nur anhand Inhalt sondern auch sozialer Normen gewählt und Personen mit engeren sozialen Verbindungen bewerten Medien ähnlich in Hinsicht auf Nutzen.

Channel Expansion Theorie: Diese theorie geht davon aus das durch mehr Erfahrung mit einem Medium die Kommunikation reichhaltiger wird, sowohl in Hinsicht auf das Medium als auch auf den Partner.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Was beinhaltet das Hyperpersonal Modell?

Besteht aus vier Komponenten, Sender, Empfänger, Kanal und Feedback. Es ist vor allem auf das Fehlen der körperlichen Präsenz bezogen, wodurch der Sender seine Nachricht ohne soziale Einflüsse überbringen und dadurch ihre eigene Identität anders darstellen und von andere sich ein eigenes Bild von dieser Person machen. Durch eine längere Zeit zum erstellen und bearbeiten der Nachrichten können diese Annahmen vollbracht werden und eine bessere Kommunikation geführt werden.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Warum geben Menschen unter den Bedingungen der Anonymität möglicherweise mehr von sich preis? Erklären sei.

Eine Begründung ist das Leute Meinungen hegen die in der Öffentlichkeit nicht akzeptiert werden würden oder auch das sie sich besser darstellen wollen.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Wie wird die Selbstdarstellung theoretisch begründet?

Die Selbstdarstellung wir mit dem Impression Motivation (Motivation der Selbstdarstellung) und der Impression construction (Eindruckslenkung) begründet.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Was sind ihrer Ansicht nach die zentralen Gratifikationen, die User aufgrund Beteiligung an sozialen Netzwerken erwarten? Begründen Sie Ihre Antwort mit medienpsychologischen Forschungsergebnissen?

Die wichtigste Gratifikation ist das aufbauen von Sozialkapital, entweder Bridging Social Capital also lose soziale Kontakte oder Bonding Social Capital, also enge Beziehungen.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Welche zwei Phasen spielen beim Grounding Prozess eine Rolle?

Die Presentation-Phase, in der eine Partei neue Informationen in das Gespräch mit einbringt und die acceptance Phase, in der die andere Partei ihr Feedback übermittelt und eventuelle Fragen stellt.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Auf welchem Verarbeitungsweg kommt der Sleeper-Effekt zustande?

Auf dem peripheren Verarbeitungsweg.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Welche Ergebnismuster können beim Sleeper Effekt unterschieden werden?

Zum einen gibt es den absoluten Sleeper Effekt bei dem die Probanden ihre Einstellung mehr oder gleich viel wie eine Testgruppe gebessert haben und zum zweiten den relativen Sleeper Effekt bei dem die Meinung sich der Meinung der Testgruppe genährt hat.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Definieren Sie Medienpsychologie.

Medienpsychologische Forschung beschäftigt sich mit der Beschreibung, Erklärung und Prognose des Erlebens und Verhaltens, das mit Medien verknüpft ist bzw. das aufgrund oder während der Mediennutzung stattfindet.

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Warum sind Massen- und Individualkommunikation heute nicht immer klar voneinander abzugrenzen?

Beispiel: öffentlich produzierte Inhalte auf sozialen Netzwerken.


-> Entsprechen sowohl Kriterien  der Massenkommunikation, als auch computervermittelter Individualkommunikation

ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie

Welche Persönlichkeitsfaktoren haben sich in der medienpsychologischen Forschung als besonders sinnvoll zur Vorhersage der Medienwahl erwiesen?

In Fokus der Wissenschaft stehen meist die Big Five.

-> Neurotizismus

-> Extraversion

-> Offenheit für Erfahrung / Risikobereitschaft

-> Verträglichkeit

-> Gewissenhaftigkeit


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Ruhr West Übersichtsseite

Digitales Mediendesign

Grundlagen der Psychologie und Ergonomie

Grundlagen Psychologie und Ergonomie

Grundlagen Informatik und Programmierung

Diskrete Mathematik

LeLaJuJaGe

Datenbanken

Kognitions-, Kommunikations- und Medienpsychologie

Programmierung II

Kognitions-, Kommunikations- und Medienpsychologie

Softwaretechnik

Programmierung 2

Angewandte Statistik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für ognitions-, Kommunikationsund Medienpsychologie an der Hochschule Ruhr West oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login