Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West

Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West.

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Wie lautet das Grundprinzip einer Wettbewerbsordnung und weshalb ist dies von so großer Bedeutung?

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Erläutern Sie, wie sich auf einem Wettbewerbsmarkt ein Marktgleichgewicht einstellt.

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

1. Was bedeutet "Systemstabilität" ?


2. Was passiert wenn diese nicht gegeben ist?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche Maßnahmen stehen dem ÜNB zur verfügung um die Systemstabilität zu Sichern?

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Eine Regelzone besteht aus unterschiedlichen Bilanzkreisen. 

Wie interagieren hier ÜNB und Bilanzkreisverantwortliche?

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

1.Worin besteht der Unterschied zwischen „Kosten-“ und „Effizienzorientierter Regulierung“? 

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Nennen Sie ein Alltagsbeispiel mit einer asymmetrischen Informationsverteilung.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Grenzen Sie die Begriffe „Signalling“ und „Screening“ voneinander ab.

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Nennen und erläutern Sie die beiden Eigenschaften durch die ein öffentliches Gut charakterisiert ist.

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche Formen der Regelenergie gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche beiden grundsätzlichen Probleme bestehen bei der in Deutschland zur Anwendung kommenden Anreizregulierung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was ist unter einer Monopolsituation zu verstehen und welche Auswirkungen hat diese auf Preise und gehandelte Mengen im Vergleich zu einer Wettbewerbssituation?

Kommilitonen im Kurs Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Netzregulierung Strom/Gas

Wie lautet das Grundprinzip einer Wettbewerbsordnung und weshalb ist dies von so großer Bedeutung?

Das wirtschaftsverfassungsrechtliche Grundprinzip der Wettbewerbsordnung besteht in der Herstellung eines funktionsfähigen Preissystems.


„Die Hauptsache ist es, den Preismechanismus funktionsfähig zu machen. Jede Wirtschaftspolitik scheitert, der dies nicht gelingt. Das ist der strategische Punkt, von dem man das Ganze beherrscht und auf den deshalb alle Kräfte zu konzentrieren sind“ 

(Eucken, 1952/1990, S. 255)

Netzregulierung Strom/Gas

Erläutern Sie, wie sich auf einem Wettbewerbsmarkt ein Marktgleichgewicht einstellt.

Ein Wettbewerbsmarkt befindet sich im Gleichgewicht, wenn die nachgefragte Menge und die angebotene Menge eines Gutes übereinstimmen.

 

Der Preis, der angebotene und nachgefragte Menge zur Übereinstimmung bringt, wird als Gleichgewichtspreis bezeichnet.

 

Die Menge, die zu diesem Preis gekauft und verkauft wird, ist die Gleichgewichtsmenge.

Netzregulierung Strom/Gas

1. Was bedeutet "Systemstabilität" ?


2. Was passiert wenn diese nicht gegeben ist?

1. In allen Kraftwerken rotieren die Generatoren genau 50 x pro Sekunde 

-> Wechselstrom mit einer Frequenz von 50 Hertz


2. Schwankt die Netzfrequenz können Generatoren oder Verbraucher beschädigt werden.


Netzregulierung Strom/Gas

Welche Maßnahmen stehen dem ÜNB zur verfügung um die Systemstabilität zu Sichern?

Bei Gefährdung oder Störung der Systemsicherheit ist der ÜNB berechtigt und verpflichtet, netzbezogene und marktbezogene Maßnahmen zu treffen.


-> Netzbezogene Maßnahmen sind insbesondere Netzschaltungen. 


->  Marktbezogene Maßnahmen sind der Einsatz von Regelenergie, vertraglich vereinbarte abschaltbare und zuschaltbare Lasten, Mobilisierung zusätzlicher Reserven etc. 

Netzregulierung Strom/Gas

Eine Regelzone besteht aus unterschiedlichen Bilanzkreisen. 

Wie interagieren hier ÜNB und Bilanzkreisverantwortliche?

Bilanzkreisverantwortliche dienen als Schnittstelle zwischen Netznutzern und ÜNB.


Bilanzkreisverantwortliche führen ein virtuelles "Energiemengenkonto" welches einen Saldo von 0 aufweisen soll. 

Ist dies nicht der Fall vergütet der BKW dem ÜNB den Ausgleich des Bilanzkreissaldos duch  "Ausgleichsenergie"


Netzregulierung Strom/Gas

1.Worin besteht der Unterschied zwischen „Kosten-“ und „Effizienzorientierter Regulierung“? 

Kostenorientiert:

–Geringeres wettbewerbliches Risiko: geringere Kapitalkosten

–Angemessene Verzinsung des Kapitals

–Risiko von Überinvestitionen

–Fallende Kosten à Absenkung der Erlöse Þ low powered incentives


Effizienzorientiert:

–Trennung von Kosten und Erlösen Þ high powered incentives 

–Steigende Unternehmensrisiken erhöhen Kapitalkosten

–Anreiz zu Unterinvestitionen

–Vernachlässigung der Versorgungsqualität

Netzregulierung Strom/Gas

Nennen Sie ein Alltagsbeispiel mit einer asymmetrischen Informationsverteilung.

Gebrauchtwagenkauf, ......

Netzregulierung Strom/Gas

Grenzen Sie die Begriffe „Signalling“ und „Screening“ voneinander ab.

Als Screening werden verstärkte Informationsbemühungen des Prinzipals, bspw. durch verstärktes Monitoring des Agentenverhaltens, verstanden.


Bei dem Signaling werden dem Agenten Anreize gesetzt, um seine Informationen und Handlungen dem Prinzipal gegenüber transparenter zu machen. Dadurch kann er seine Attraktivität und Glaubwürdigkeit in den Augen des Prinzipals steigern.

Netzregulierung Strom/Gas

Nennen und erläutern Sie die beiden Eigenschaften durch die ein öffentliches Gut charakterisiert ist.

Nicht-Ausschließbarkeit und Nicht-Rivalität im Konsum. Die Kosten sind so gering, dass es keine Ausschließbarkeit gibt zum anderen ist es in so einem hohen Maße vorhanden, dass es keine Rivalität zwischen den Konsumenten gibt. Beispiel dafür ist z.B die Straßenbeleuchtung, Dämme, befestigte Straßen und allumfassende Dinge wie Frieden.

Netzregulierung Strom/Gas

Welche Formen der Regelenergie gibt es?

Mit Regelenergie (auch „Regelleistung“ genannt) bezeichnet man die Energie, die ein Netzbetreiber benötigt, um unvorhergesehene Leistungsschwankungen in seinem Stromnetz auszugleichen.


1. Primärregelenergie - wird zur schnellen Stabilisierung des Netzes innerhalb von 30 Sekunden benötigt


2. Sekundärregelenergie muss innerhalb von fünf Minuten in voller Höhe zur Verfügung stehen


3. Minutenreserve wird zur Ablösung der Sekundärregelenergie eingesetzt, ist mit einer Vorlaufzeit von bis hinunter zu 7,5 Minuten zur erbringen und wird mindestens 15 Minuten lang in konstanter Höhe abgerufen

Netzregulierung Strom/Gas

Welche beiden grundsätzlichen Probleme bestehen bei der in Deutschland zur Anwendung kommenden Anreizregulierung?

-zu wenige Anbieter -> Submissions Kollision 

-Vergleichbareit der Angebote

Netzregulierung Strom/Gas

Was ist unter einer Monopolsituation zu verstehen und welche Auswirkungen hat diese auf Preise und gehandelte Mengen im Vergleich zu einer Wettbewerbssituation?

Monopol wird eine Marktform genannt, bei welcher nur ein Anbieter vorhanden ist.


Der Monopolpreis liegt über dem Preis eines Vollkommenen Marktes. Somit ist der Monopolpreis größer als die als die Grenzkosten.


Der Preis ist umso höher je inelastischer die Güternachfrage ist.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Ruhr West Übersichtsseite

EWM 1

Wasser/Abwasser

Betriebliche Steuerlehre

National: Kapitalmarktrecht & Regulierung an der

Frankfurt School of Finance & Management

Modellierung an der

Hochschule Augsburg

Modellierung an der

Hochschule Augsburg

Stoffstrom Gnam an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Modellierung an der

Hochschule Flensburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Netzregulierung Strom/Gas an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Ruhr West Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Netzregulierung Strom/Gas an der Hochschule Ruhr West oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login