Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Entwurf und Implementierung von Datenbanken an der Hochschule Ruhr West

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwurf und Implementierung von Datenbanken Kurs an der Hochschule Ruhr West zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind typische 

Aggregatfunktionen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- count
- sum
- max, min, avg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

INTERSECT?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durschnitt von Mengen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
UNION?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vereinigung von Mengen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
IN?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Überprüfen ob ein Objekt in der Menge enthalten ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Platzhalter (sog. Wildcards)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„%“ steht dabei für beliebige Anzahl und „_“ für genau ein unbekanntes Zeichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Sichten (Views)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sichten sind virtuelle Relationen, die nur einen Ausschnitt des gesamten Modells zeigen

- Virtuell bedeutet, es werden keine neuen Tabellen angelegt, sondern diese werden bei

jeder Verwendung jeweils neu berechnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Normalform

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- die erste Normalform wird mit 1NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 1. Normalform, wenn alle seine Attribute einfach und einwertig sind - solche Attribute nennt man auch atomar.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
2. Normalform
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- die zweite Normalform wird mit 2NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 2. Normalform, wenn es in 1NF ist und - jedes nicht zum Primärschlüssel gehörige Attribut ist von diesem voll funktional abhängig (nur vom Ganzen nicht von Teilmengen des Schlüssels). - 2NF erzwingt die Eigenschaft: jede Relation in 2NF modelliert nur einen Sachverhalt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3. Normalform
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- die dritte Normalform wird mit 3NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 3. Normalform, wenn es in 2NF ist und - kein Nicht-Schlüssel-Attribut von einem Schlüsselkandidaten transitive abhängig ist, - d.h. kein Attribut, das nicht zum Schlüssel gehört, von einem anderen Attribut abhängt, - (P1 -> A1) und (A1 -> A2) => (P1 -> A2) - der Fakt, dass eine Relation nicht in 3NF ist könnte dazu führen, dass derselbe Fakt mehrfach gespeichert wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammenfassung Normalformen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1NF: Alle Attribute sind atomar 2NF: 1NF und alle NSA hängen vom gesamten Primärschlüssel ab 3NF: 2NF und alle NSA sind voneinander unabhängig.

NSA = Nicht-Schlüssel-Attribute: Attribute, die nicht Teil des Primärschlüssels sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Transaktion?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Transaktion ist die Bündelung mehrere Datenbank-Operationen, die im Mehrbenutzer-Betrieb einflussfrei (fehlerfrei) als Einheit ausgeführt werden soll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Aggregatfunktionen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aggregatfunktionen führen Operationen auf Tupelmengen aus und komprimieren sie auf einen einzigen Wert

Lösung ausblenden
  • 27086 Karteikarten
  • 854 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwurf und Implementierung von Datenbanken Kurs an der Hochschule Ruhr West - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind typische 

Aggregatfunktionen?

A:
- count
- sum
- max, min, avg
Q:

INTERSECT?

A:
Durschnitt von Mengen
Q:
UNION?
A:
Vereinigung von Mengen
Q:
IN?
A:
Überprüfen ob ein Objekt in der Menge enthalten ist
Q:
Was sind Platzhalter (sog. Wildcards)
A:

„%“ steht dabei für beliebige Anzahl und „_“ für genau ein unbekanntes Zeichen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind Sichten (Views)?
A:

- Sichten sind virtuelle Relationen, die nur einen Ausschnitt des gesamten Modells zeigen

- Virtuell bedeutet, es werden keine neuen Tabellen angelegt, sondern diese werden bei

jeder Verwendung jeweils neu berechnet

Q:

1. Normalform

A:
- die erste Normalform wird mit 1NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 1. Normalform, wenn alle seine Attribute einfach und einwertig sind - solche Attribute nennt man auch atomar.
Q:
2. Normalform
A:
- die zweite Normalform wird mit 2NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 2. Normalform, wenn es in 1NF ist und - jedes nicht zum Primärschlüssel gehörige Attribut ist von diesem voll funktional abhängig (nur vom Ganzen nicht von Teilmengen des Schlüssels). - 2NF erzwingt die Eigenschaft: jede Relation in 2NF modelliert nur einen Sachverhalt.
Q:
3. Normalform
A:
- die dritte Normalform wird mit 3NF abgekürzt, - ein Relationen-Schema befindet sich in der 3. Normalform, wenn es in 2NF ist und - kein Nicht-Schlüssel-Attribut von einem Schlüsselkandidaten transitive abhängig ist, - d.h. kein Attribut, das nicht zum Schlüssel gehört, von einem anderen Attribut abhängt, - (P1 -> A1) und (A1 -> A2) => (P1 -> A2) - der Fakt, dass eine Relation nicht in 3NF ist könnte dazu führen, dass derselbe Fakt mehrfach gespeichert wird
Q:
Zusammenfassung Normalformen
A:

1NF: Alle Attribute sind atomar 2NF: 1NF und alle NSA hängen vom gesamten Primärschlüssel ab 3NF: 2NF und alle NSA sind voneinander unabhängig.

NSA = Nicht-Schlüssel-Attribute: Attribute, die nicht Teil des Primärschlüssels sind

Q:
Was ist eine Transaktion?
A:
Eine Transaktion ist die Bündelung mehrere Datenbank-Operationen, die im Mehrbenutzer-Betrieb einflussfrei (fehlerfrei) als Einheit ausgeführt werden soll
Q:
Was sind Aggregatfunktionen
A:
Aggregatfunktionen führen Operationen auf Tupelmengen aus und komprimieren sie auf einen einzigen Wert

Entwurf und Implementierung von Datenbanken

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Entwurf und Implementierung von Datenbanken an der Hochschule Ruhr West

Für deinen Studiengang Entwurf und Implementierung von Datenbanken an der Hochschule Ruhr West gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Entwurf und Implementierung von Datenbanken Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Datenmodellierung und Datenbanksysteme

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwurf und Implementierung von Datenbanken
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwurf und Implementierung von Datenbanken