Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen BWL und VWL?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was ist die Definition eines Betriebs? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was ist das Ziel der BWL?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Warum ist das Wirtschaften eines Betriebs notwendig? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Welche Typen von Wirtschaftseinheiten gibt es? Nenne jeweils ein Beispiel. 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was ist die Voraussetzung für das Überleben eines Betriebs und was passiert, wenn die Voraussetzung nicht erfüllt wird?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

In welche Kategorien lassen sich Betriebe einteilen? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was sind Produktionsfaktoren? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Wann ist ein Betrieb eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was sind die drei Ausprägungen des ökonomischen Prinzips? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Wie wird der Unternehmenserfolg gemessen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Was sind die Kriterien zur Gliederung der BWL?

Kommilitonen im Kurs Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West auf StudySmarter:

Einführung in die BWL

Was ist der Unterschied zwischen BWL und VWL?

BWL: Betrachtet nur den Betrieb mit dem Ziel der Gewinnmaximierung

VWL: Betrachtet die gesamten Interaktionen innerhalb der Wirtschaft (Ableitung von Gesetzmäßigkeiten, um die Wirtschaft sinnvoll zu gestalten und zu steuern) 

Einführung in die BWL

Was ist die Definition eines Betriebs? 

Ein Betrieb ist eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Produktionsfaktoren kombiniert werden, um Güter und Dienstleistungen herzustellen. 

Einführung in die BWL

Was ist das Ziel der BWL?

Das Ziel der BWL ist die Erteilung von Handlungsempfehlungen für das Wirtschaften im Betrieb mit dem Ziel der langfristigen Gewinnmaximierung. 

Einführung in die BWL

Warum ist das Wirtschaften eines Betriebs notwendig? 

Eine begrenzte Verfügbarkeit steht einem unbegrenzten Bedarf von Gütern gegenüber, sodass geschaut werden muss, wie man mit den vorhandenen Ressourcen das bestmögliche Ergebnis erzielt. 

Einführung in die BWL

Welche Typen von Wirtschaftseinheiten gibt es? Nenne jeweils ein Beispiel. 

Privat: 

  • Private Betriebe (Fremdbedarfsdeckung, Gewinnmaximierung) z.B. Amazon
  • Private Haushalte (Eigenbedarfsdeckung) z.B. Familien


Öffentlich: 

  • Öffentliche Betriebe (Fremdbedarfsdeckung) z.B. Kindergarten
  • Öffentliche Haushalte (Eigenbedarfsdeckung) z.B. Bund/Land

Einführung in die BWL

Was ist die Voraussetzung für das Überleben eines Betriebs und was passiert, wenn die Voraussetzung nicht erfüllt wird?

Die Voraussetzung für das Überleben eines Betriebs ist das finanzielle Gleichgewicht.

Einzahlungen > Auszahlungen

Wenn diese Voraussetzung langfristig nicht erfüllt  wird, folgt die Zahlungsunfähigkeit und ggf. die Insolvenz. 

Einführung in die BWL

In welche Kategorien lassen sich Betriebe einteilen? 

Betriebsziel 

  • privat (Gewinnmaximierung)
  • öffentlich (Kostendeckung) 

Erstellte Leistung

  • Sachleistung
  • Dienstleistung

Branche

Betriebsgröße

  • Umsatz pro Jahr
  • Anzahl der Mitarbeiter

Einführung in die BWL

Was sind Produktionsfaktoren? 

Alle materiellen und immateriellen Güter, die zur Herstellung/Produktion von anderen Gütern/Dienstleistungen aus technischen/wirtschaftlichen Gründen benötigt werden.

z.B. Rohstoffe, Mitarbeiter, Gebäude 

Einführung in die BWL

Wann ist ein Betrieb eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit? 

Wenn alle betrieblichen Entscheidungen nach dem ökonomischen Prinzip (Gewinnmaximierung) getroffen werden. 

Einführung in die BWL

Was sind die drei Ausprägungen des ökonomischen Prinzips? 

Maximumprinzip

  • Maximaler Output bei gegebenem Input

Minimumprinzip

  • Minimaler Input bei gegebenem Output

Optimumprinzip (Ziel eines Betriebs)

  • Maximaler Output bei minimalem Input

Einführung in die BWL

Wie wird der Unternehmenserfolg gemessen?

Produktivität

  • Outputmenge/Inputmenge

Ertrag

  • Outputmenge*Outputpreis

Aufwand

  • Inputmenge*Inputpreis

Gewinn

  • Ertrag-Aufwand

Wirtschaftlichkeit

  • Ertrag/Aufwand

Einführung in die BWL

Was sind die Kriterien zur Gliederung der BWL?

Funktionale Gliederung

  • nach Funktionsbereichen

Institutionelle Gliederung

  • nach Branchenzugehörigkeit

Genetische Gliederung

  • nach Lebensphase

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Ruhr West Übersichtsseite

Französisch

Informatik & Programmierung

Einführung in die BWL B

Bilanz- und Erfolgsrechnung

Chinesisch III

Softwaretechnick

Angewandte Statistik

Investition und Finanzierung

Handelsmanagement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die BWL an der Hochschule Ruhr West oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login