Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für WPR II an der Hochschule RheinMain

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen WPR II Kurs an der Hochschule RheinMain zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie ist das Grundbuch aufgebaut? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Jedes Grundbuchblatt besteht aus den folgenden Bestandteilen (vgl. § 4 GBV):
o Aufschrift
o Bestandsverzeichnis
o Abteilungen I - III:
I) Eigentümer und Erwerbsgrund 

II) Beschränkt dingliche Rechte
III) Auflistung Grundpfandrechte 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Unterlassungsanspruch hat man bei Eigentumsbeeinträchtigung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 1004 Anspruch bei Eigentumsbeeinträchtigung, Voraussetzungen:
1) Eigentum des Anspruchsinhabers
2) Beeinträchtigung des Eigentums (fortdauernd oder ernsthaft zu befürchten)
3) Anspruchsgegner ist Störer (Handlungs- oder Zustandsstörer)
4) Keine Duldungspflicht (etwa § 906, vertraglich oder nachbarschaftliches Verhältnis)
RF: Beseitigung der Störung und Unterlassung weiterer (auch erster) Beeinträchtigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Fund geregelt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§965 (1) BGB: Anzeigepflicht des Finders einer verlorenen Sache
§971 (1) BGB: Finderlohn = 5% max 500€
§968 BGB: Haftung des Finders = Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit

Def. grobe Fahrlässigkeit: Eglatantes handeln gegen Sorgfaltsvorschriften. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus leitet sich der Anspruch auf Besitzeinräumung bei verbotener Eigenmacht ab? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 861 Anspruch auf Besitzeinräumung bei verbotener Eigenmacht, Voraussetzungen
1) (Ursprünglich) Besitz des Anspruchsinhabers
2) Entziehung durch verbotene Eigenmacht nach § 858
3) Kein Ausschluss nach §§ 861 II, 864
RF: Wiedereinräumung des Besitzes (Einreden nur nach § 863)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die 

Institutsgarantie? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Schutz des Eigentums als „Rechtsinstitut“
• Verpflichtung des Gesetzgebers einen Kernbestand
von Rechtsnormen zu schaffen und zu erhalten,
die eine freiheitliche Betätigung im vermögens-
rechtlichen Bereich ermöglichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Folge der Unmöglichkeit (§275 (1) )

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausschluss des Anspruches Auf die Leistung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Schuldverhältnis + Gesetztesangabe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§241:
Ein Schuldverhältnis ist ein besonderes Rechtsverhältnis zwischen mindestens zwei Personen, kraft deren ein Gläubiger dem anderen Schuldner eine Leistung oder Rücksichtnahme zu fordern berechtigt ist. Ein solches Schuldverhältnis entsteht entweder durch Vertrag, einseitiges Rechtsgeschäft oder Gesetz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Dienstbarkeit? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nutzungsrecht
  • gewährt Nutzungsbefugnisse / Vorteile oder Unterlassungsansprüche  bzgl. dienendes Grdst. 
  • Unterteilung in Grunddienstbarkeit (§§1018 ff. ) und beschränkt persönliche Dienstbarkeit (§§1090 ff). 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Individualgarantie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Schutz des Eigentums als subjektives Recht
• Abwehrrecht des Bürgers gegen den Staat (Grund-
recht)
• Schutz individueller Eigentumsrechte einzelner
Personen vor staatlichen Eingriffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Gutgläubigkeit im Zusammenhang mit Immobilien nach §892 definitiert? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Keine Positive Kenntnis"

Achtung! : Gutgläubigkeit Unterscheidet sich in der Strenge bei Mobiliarrecht und Immobiliarrecht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie Wirkt die Ersitzung nach §937

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tatbestandsvoraussetzungen: 
  1. Mobilie
  2. 10 Jahre im Eigenbesitz (§872) 


  • Einwendung:
    • §937(2): Fehlende Gutglaubigkeit


  • Sonstige Anmerkungen: 
    • §938: Eigenbesitz Vermutung
    • §943: Übertragung der Zeit des Rechtsvorgängers
      • Gutgläubige Veräußerung oder Rechtsfolge 
    • §942: Wirkung der Unterbrechung 
    • §940 (1): Unterbrechung durch Besitzverlus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten des Eigentumserwerbs gibt es? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rechtlicher Eigentumserwerb 
    • Einigung + Übergabe (= Realakt)
  • Gesetzlicher Eigentumserwerb 
    • Ausschließlich Realakt
    • Meißt "zwingendes Recht"
    • Beispiele: Ersitzung, Verbindung und Vermischung, Verarbeitung 
Lösung ausblenden
  • 86411 Karteikarten
  • 2262 Studierende
  • 23 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen WPR II Kurs an der Hochschule RheinMain - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie ist das Grundbuch aufgebaut? 

A:


Jedes Grundbuchblatt besteht aus den folgenden Bestandteilen (vgl. § 4 GBV):
o Aufschrift
o Bestandsverzeichnis
o Abteilungen I - III:
I) Eigentümer und Erwerbsgrund 

II) Beschränkt dingliche Rechte
III) Auflistung Grundpfandrechte 

Q:

Welchen Unterlassungsanspruch hat man bei Eigentumsbeeinträchtigung? 

A:

§ 1004 Anspruch bei Eigentumsbeeinträchtigung, Voraussetzungen:
1) Eigentum des Anspruchsinhabers
2) Beeinträchtigung des Eigentums (fortdauernd oder ernsthaft zu befürchten)
3) Anspruchsgegner ist Störer (Handlungs- oder Zustandsstörer)
4) Keine Duldungspflicht (etwa § 906, vertraglich oder nachbarschaftliches Verhältnis)
RF: Beseitigung der Störung und Unterlassung weiterer (auch erster) Beeinträchtigung

Q:

Wie ist der Fund geregelt? 

A:

§965 (1) BGB: Anzeigepflicht des Finders einer verlorenen Sache
§971 (1) BGB: Finderlohn = 5% max 500€
§968 BGB: Haftung des Finders = Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit

Def. grobe Fahrlässigkeit: Eglatantes handeln gegen Sorgfaltsvorschriften. 

Q:

Woraus leitet sich der Anspruch auf Besitzeinräumung bei verbotener Eigenmacht ab? 

A:

§ 861 Anspruch auf Besitzeinräumung bei verbotener Eigenmacht, Voraussetzungen
1) (Ursprünglich) Besitz des Anspruchsinhabers
2) Entziehung durch verbotene Eigenmacht nach § 858
3) Kein Ausschluss nach §§ 861 II, 864
RF: Wiedereinräumung des Besitzes (Einreden nur nach § 863)

Q:

Was ist die 

Institutsgarantie? 


A:

• Schutz des Eigentums als „Rechtsinstitut“
• Verpflichtung des Gesetzgebers einen Kernbestand
von Rechtsnormen zu schaffen und zu erhalten,
die eine freiheitliche Betätigung im vermögens-
rechtlichen Bereich ermöglichen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist die Folge der Unmöglichkeit (§275 (1) )

A:

Ausschluss des Anspruches Auf die Leistung 

Q:

Definition Schuldverhältnis + Gesetztesangabe 

A:

§241:
Ein Schuldverhältnis ist ein besonderes Rechtsverhältnis zwischen mindestens zwei Personen, kraft deren ein Gläubiger dem anderen Schuldner eine Leistung oder Rücksichtnahme zu fordern berechtigt ist. Ein solches Schuldverhältnis entsteht entweder durch Vertrag, einseitiges Rechtsgeschäft oder Gesetz.

Q:

Was ist eine Dienstbarkeit? 

A:
  • Nutzungsrecht
  • gewährt Nutzungsbefugnisse / Vorteile oder Unterlassungsansprüche  bzgl. dienendes Grdst. 
  • Unterteilung in Grunddienstbarkeit (§§1018 ff. ) und beschränkt persönliche Dienstbarkeit (§§1090 ff). 
Q:

Was ist die Individualgarantie 

A:

• Schutz des Eigentums als subjektives Recht
• Abwehrrecht des Bürgers gegen den Staat (Grund-
recht)
• Schutz individueller Eigentumsrechte einzelner
Personen vor staatlichen Eingriffen

Q:

Wie ist die Gutgläubigkeit im Zusammenhang mit Immobilien nach §892 definitiert? 

A:

"Keine Positive Kenntnis"

Achtung! : Gutgläubigkeit Unterscheidet sich in der Strenge bei Mobiliarrecht und Immobiliarrecht.

Q:

Wie Wirkt die Ersitzung nach §937

A:
  • Tatbestandsvoraussetzungen: 
  1. Mobilie
  2. 10 Jahre im Eigenbesitz (§872) 


  • Einwendung:
    • §937(2): Fehlende Gutglaubigkeit


  • Sonstige Anmerkungen: 
    • §938: Eigenbesitz Vermutung
    • §943: Übertragung der Zeit des Rechtsvorgängers
      • Gutgläubige Veräußerung oder Rechtsfolge 
    • §942: Wirkung der Unterbrechung 
    • §940 (1): Unterbrechung durch Besitzverlus
Q:

Welche Arten des Eigentumserwerbs gibt es? 

A:
  • Rechtlicher Eigentumserwerb 
    • Einigung + Übergabe (= Realakt)
  • Gesetzlicher Eigentumserwerb 
    • Ausschließlich Realakt
    • Meißt "zwingendes Recht"
    • Beispiele: Ersitzung, Verbindung und Vermischung, Verarbeitung 
WPR II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang WPR II an der Hochschule RheinMain

Für deinen Studiengang WPR II an der Hochschule RheinMain gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten WPR II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

WPR

Hochschule Düsseldorf

Zum Kurs
WPR I

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
WPR

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden WPR II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen WPR II