Mikroökonomik an der Hochschule RheinMain | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Mikroökonomik an der Hochschule RheinMain

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomik Kurs an der Hochschule RheinMain zu.

TESTE DEIN WISSEN
Anreizeffizienz & „moralische Versuchung“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Moral Hazard: Erzeugt die Maßnahme bei der Zielgruppe das gewünschte Verhalten?
  • Bsp. Finanzkrise: Banken neigen zu mehr Risiken, wenn sie wissen, dass sie sowieso gerettet werden.
    = NICHT Anreiz-konform & erzeugt Moral Hazard 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Positive Aussage
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
beschreibend/deskriptiv

intersubjektiv überprüfbar
„Arbeitslosigkeit beträgt 5%“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Normative Aussage
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wertend/Präskriptiv 

sind Werturteile:
„Merkel ist eine nette Frau“,
in Politik angewendet:
„Arbeitslosenrate ist zu hoch“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
c.p.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ceteris paribus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gemeinkostenprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kosten werden auf das Kollektiv umgelegt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verursacherkostenprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verursacher trägt die Kosten seines Handelns 

i.d.R. Anreizeffizient 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
ceteris paribus (c.p.)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Unter sonst gleichen Umständen“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Homo oeconomicus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rationaler Mensch
  • Umfassend informiert
  • Verarbeitet komplexe Informationen problemlos 
  • Reiner Egoist
  • Maximiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wichtige Ökonomen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Adam Smith
  • John M. Keynes
  • Karl Marx
  • Gary Becker (absolute Effizienzsteigerung „Tinder“)
  • Daniel Kahneman
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pareto-Effizienz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn sich bei einer Umverteilung niemand besser stellen kann, ohne dass sich ein anderer schlechter stellt (nur wenn jmd. freiwillig verzichtet)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Preiselastizität der NE
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
prozentuale NE-Änderung (Wirkung)
/
Prozentuale Preisänderung (Ursache)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was meinen Mindestpreise (PUG, price floor) ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schutz der Anbieter durch relativ hohe Preise
Bsp.:
  • Buchpreisbindung
  • rezeptpflichtige Arzneimittel
  • Abnahmegarantien für Ökostrom (EEG)
Lösung ausblenden
  • 61775 Karteikarten
  • 1446 Studierende
  • 25 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomik Kurs an der Hochschule RheinMain - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Anreizeffizienz & „moralische Versuchung“
A:
  • Moral Hazard: Erzeugt die Maßnahme bei der Zielgruppe das gewünschte Verhalten?
  • Bsp. Finanzkrise: Banken neigen zu mehr Risiken, wenn sie wissen, dass sie sowieso gerettet werden.
    = NICHT Anreiz-konform & erzeugt Moral Hazard 
Q:
Positive Aussage
A:
beschreibend/deskriptiv

intersubjektiv überprüfbar
„Arbeitslosigkeit beträgt 5%“
Q:
Normative Aussage
A:
Wertend/Präskriptiv 

sind Werturteile:
„Merkel ist eine nette Frau“,
in Politik angewendet:
„Arbeitslosenrate ist zu hoch“
Q:
c.p.
A:
ceteris paribus
Q:
Gemeinkostenprinzip
A:
Kosten werden auf das Kollektiv umgelegt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Verursacherkostenprinzip
A:
Verursacher trägt die Kosten seines Handelns 

i.d.R. Anreizeffizient 
Q:
ceteris paribus (c.p.)
A:
„Unter sonst gleichen Umständen“
Q:
Homo oeconomicus
A:
  • Rationaler Mensch
  • Umfassend informiert
  • Verarbeitet komplexe Informationen problemlos 
  • Reiner Egoist
  • Maximiert
Q:
Wichtige Ökonomen
A:
  • Adam Smith
  • John M. Keynes
  • Karl Marx
  • Gary Becker (absolute Effizienzsteigerung „Tinder“)
  • Daniel Kahneman
Q:
Pareto-Effizienz 
A:
Wenn sich bei einer Umverteilung niemand besser stellen kann, ohne dass sich ein anderer schlechter stellt (nur wenn jmd. freiwillig verzichtet)
Q:
Preiselastizität der NE
A:
prozentuale NE-Änderung (Wirkung)
/
Prozentuale Preisänderung (Ursache)
Q:
Was meinen Mindestpreise (PUG, price floor) ?
A:
Schutz der Anbieter durch relativ hohe Preise
Bsp.:
  • Buchpreisbindung
  • rezeptpflichtige Arzneimittel
  • Abnahmegarantien für Ökostrom (EEG)
Mikroökonomik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikroökonomik an der Hochschule RheinMain

Für deinen Studiengang Mikroökonomik an der Hochschule RheinMain gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikroökonomik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikroökonomik II

Universität Göttingen

Zum Kurs
Mikroökonomik I

Universität Konstanz

Zum Kurs
mikroökonomik

Fachhochschule Vorarlberg

Zum Kurs
Mikroökonomik I

Universität Regensburg

Zum Kurs
Mikroökonomik II

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomik