Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen.

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Sind Franchisesysteme für untere preisgetriebene Marktsegmente geeignet? Bitte begründen Sie
Ihre Antwort. (Können Franchise Systeme niedrige Preise machen?)

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

In welchen Standorten findet man oft Boutiquen?

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Kann ein Verbrauchermarkt auch in einer Fußgängerzone erfolgreich sein? Bitte begründen Sie Ihre Antwort.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Kommt es vor das Unternehmen Ihre Vertikalisierungsstrategie ändern? Wenn ja was
können Gründe dafür sein? Wenn nein warum nicht?

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Bitte erkären Sie die Begriffe Destinationshopping und Erlebnisshopping. Welche Lagen sind es wo was stattfindet?

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Wie wird die Zukunft der Nahversorgung im Lebensmittelbereich erwartet? Bitte begründen Sie Ihre Antwort.

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Welche grundlegenden Typen von Handelssystemen gibt es?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Wie nennt man die Lagen an welchen sich Lebensmitteldiscounter vornehmlich ansiedeln?

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Sollte ein Unternehmen sich auf eine Art von Handelssystem festlegen? Bitte begründen Sie Ihre
Antwort.

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Oft werden Unternehmen als vertikal bezeichnet, obwohl sie vorgelagerte oder nachgelegte
Wertschöpfungsstufen wie z.B. Fabriken nicht selbst besitzen. Warum ist das dennoch richtig?

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Bitte erklären sie die Begriffe Vorwärts und Rückwärtsintegration.




Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Was könnte einen Unternehmer dazu bewegen an einem Franchisesystem teilzunehmen?

Kommilitonen im Kurs Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Handelsbetriebslehre

Sind Franchisesysteme für untere preisgetriebene Marktsegmente geeignet? Bitte begründen Sie
Ihre Antwort. (Können Franchise Systeme niedrige Preise machen?)

➔ Komplexität und Transaktionskosten sind so hoch, dass sie nicht im Niedrigpreissegment
vertreiben können

➔ Sind immer ein tick teurer, da zwei Parteien davon leben müssen und der Austausch
zwischen den Parteien teuer ist durch die dafür nötigen Systeme (Beispiel Obi Franchise
teurer als Hornbach welcher vertikal integriert ist
➔ In Preisgetriebenen Segmenten Funktionieren Franchise Systeme aufgrund ihrer Struktur
nicht

Handelsbetriebslehre

In welchen Standorten findet man oft Boutiquen?

➔ Meist in Neben/Seitenstraßen von Zentralen Lagen
➔ Kunden sind meist Stammkunden, deswegen ist die zentrale Lage sehr wichtig
➔ Mieten sind in den Nebenstraßen oft günstiger

Handelsbetriebslehre

Kann ein Verbrauchermarkt auch in einer Fußgängerzone erfolgreich sein? Bitte begründen Sie Ihre Antwort.

➔ Nein, weil keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind. Denn der Verbrauchermarkt lebt von
Wocheneinkäufen.
➔ Voraussetzung: gute Verkehrsanbindung und Parkplätze

Handelsbetriebslehre

Kommt es vor das Unternehmen Ihre Vertikalisierungsstrategie ändern? Wenn ja was
können Gründe dafür sein? Wenn nein warum nicht?

Ja, wenn sich die Zielsetzungen eines Unternehmens ändern bzw. sich die
Marktvorrausetzungen ändern
(Beispiel früher konnte man auf den chinesischen Markt keine eigenen Läden betreiben, weil
Regierung es gar nicht zugelassen hat, dass an Besitztümer aufbaut also hat man den Markt
über Franchisesysteme betrieben, heute darf man und geht auf Directoperated Stores)

Handelsbetriebslehre

Bitte erkären Sie die Begriffe Destinationshopping und Erlebnisshopping. Welche Lagen sind es wo was stattfindet?

➔ Destinationshopping – Fachmarktlagen (man geht gezielt einkaufen)
➔ Erlebnisshopping – Innenstadtlagen, Hochfrequenzlagen wie Fußgängerzonen (tätigt meist Impulskäufe)

Handelsbetriebslehre

Wie wird die Zukunft der Nahversorgung im Lebensmittelbereich erwartet? Bitte begründen Sie Ihre Antwort.

➔ Einkauf kommt zu den Menschen, frisch und auf Anfrage (letzte Meile Problem gelöst)
➔ Sobald Autonomes fahren durchgesetzt wird sich das Ändern

Handelsbetriebslehre

Welche grundlegenden Typen von Handelssystemen gibt es?

Vertikale Vertriebssysteme:

Franchisekonzept, Alleinvertriebssystem (man steuert es
hauptsächlich)


Vertikale Integration:

Man betreibt es tatsächlich selber, gehört einem selber


Flächenpartnerschaften

Handelsbetriebslehre

Wie nennt man die Lagen an welchen sich Lebensmitteldiscounter vornehmlich ansiedeln?

➔ Nahversorgungslagen – Lage ist nah an den Wohnorten der Menschen dran

Handelsbetriebslehre

Sollte ein Unternehmen sich auf eine Art von Handelssystem festlegen? Bitte begründen Sie Ihre
Antwort.

➔ Nein, Unternehmen sollten mehrere Handelssysteme betreiben können welche hängt von
Unternehmensstrategie ab, weil es abhängig ist vom Absatzmarkt wie man es betreibt.
(Beispiel: Marc Cain betreibt seine Monobrandshops in Deutschland selber (vertikal
integriert), aber nicht in Russland, weil er es nicht selber beurteilen kann, da wird mit
Franchise gearbeitet.
➔ Abhängig von Marktsituation welches Vertikalisierungssystem benutzt wird
➔ Beispiel Hugo Boss betreibt alles (Franchise, eigene Läden, Flächensysteme)

Handelsbetriebslehre

Oft werden Unternehmen als vertikal bezeichnet, obwohl sie vorgelagerte oder nachgelegte
Wertschöpfungsstufen wie z.B. Fabriken nicht selbst besitzen. Warum ist das dennoch richtig?

Vertikales Unternehmen ist ein Unternehmen welches die vor- oder nachgelagerte Stufe steuert, muss sie aber nicht besitzen


Bsp. Zara: man spricht von deren Fabriken, stimmt aber nicht. Sie produzieren im Wesentlichen nur für Zara, sie gehören ihnen jedoch zum größten Teil nicht.

Handelsbetriebslehre

Bitte erklären sie die Begriffe Vorwärts und Rückwärtsintegration.




Vorwärtsintegration: 

Man war Produzent und hat jetzt auch seine eigenen Läden


Rückwärtsintegration: 

Man hat bislang nur Vertrieben, produziert jetzt jedoch auch selbst oder steuert die Produktionsprozesse

Handelsbetriebslehre

Was könnte einen Unternehmer dazu bewegen an einem Franchisesystem teilzunehmen?

➔ Sicherheit (z.B McDonalds)
➔ Hohe Markteintrittsbarrieren (z.B McDonalds)werden vom Franchisegeber überbrückt
➔ Risiko deutlich geringer (Franchise Systeme ausgetestet Konzept man kann davon
ausgehen, dass es in den meisten Fällen funktioniert)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Reutlingen Übersichtsseite

Informationssysteme

Weberei

Makroökonomie

Bekleidungstechnologie/technik

Bekleidungsproduktion

Grundlagen der Handelsbetriebslehre an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Industriebetriebslehre an der

Fachhochschule Südwestfalen

Fabrikbetriebslehre an der

Universität Stuttgart

SBWL: Einführung in die Handelsbetriebslehre an der

Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig

Handelsbetriebslehre (Speth/Schneider) an der

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Handelsbetriebslehre an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Reutlingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Reutlingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards