Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen.

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

: Warum kann die CE nur in Kapillaren durchgeführt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Was bedeutet es auf der chromatographischen Zeitskala, wenn sich ein Teilchen bei Gleichgewichtseinstellung mit 45% Wahrscheinlichkeit in der mobilen Phase aufhält (und entsprechend mit 55% Wahrscheinlichkeit an der stationären Phase adsorbiert ist)?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Welche Auswirkungen hat die Joulsche Wärmeentwicklung bei der Elektrophorese und durch welche Maßnahmen kann man diese minimieren?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie das Prinzip der SDS-Gelelektrophorese. Nach welchen physikochemischen Eigenschaften werden Biomoleküle hier getrennt?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Nennen Sie 2 Nachteile der CE.

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Durch welchen Detektionsapparat ist es möglichgeworden, die IEF auch in einer Kapillare durchzuführen?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:


Erläutern sie welche Faktoren Einfluss auf die Probennahme und den Präanalytischen Teil haben können?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Was sind die Schwerpunkte der Analytischen Methoden?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

In welche Teile ist der analytische Prozess aufgeteilt?

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 Vorteile der Verwendung von Polyacrylamid als Trägermaterial für die Gelelektrophorese

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Wie kann die Aminosäurenbestimmung eingeteilt werden und welche Stoffe werden hierbei verwendet?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Aufgabe 3: Wie würden Sie die Bedingungen für die Bestimmung der Inter-Assay-Präzision wählen?

Kommilitonen im Kurs Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen auf StudySmarter:

Bioanalytik

: Warum kann die CE nur in Kapillaren durchgeführt werden?


Verwendung von sehr dünnen Kapillaren (< 100 µm), um die Wärmeentwicklung bei den hohen elektrischen Feldstärken zu minimieren


Bioanalytik

Was bedeutet es auf der chromatographischen Zeitskala, wenn sich ein Teilchen bei Gleichgewichtseinstellung mit 45% Wahrscheinlichkeit in der mobilen Phase aufhält (und entsprechend mit 55% Wahrscheinlichkeit an der stationären Phase adsorbiert ist)?

  • Ein einzelnes Teilchen verbringt 45 % der Zeit in der mobilen Phase 
  • Die Geschwindigkeit des einzelnen Teilchens ist 45 % der mobilen Phase

Bioanalytik

Welche Auswirkungen hat die Joulsche Wärmeentwicklung bei der Elektrophorese und durch welche Maßnahmen kann man diese minimieren?

  • Wärme erzeugt einen Temperaturgradienten und bei trägerfreien Elektrophoresen eine konvektive Durchmischung (Probenmoleküle verwirbeln à breitere Banden)
  • Wichtig für die Kühlung: dünne Kapillaren, Schichten oder Gele und Materialien mit guter Wärmeleitfähigkeit

Bioanalytik

Beschreiben Sie das Prinzip der SDS-Gelelektrophorese. Nach welchen physikochemischen Eigenschaften werden Biomoleküle hier getrennt?

  • Unpolarer Schwanz + polarer Kopf à hydrophobe Wechselwirkungen
  • Überdeckt die Eigenladungen der Proteine à bildet ab eine bestimmten konz.  Micellen mit negativer Ladung

-> Proteine werden aufgrund ihrer molaren Masse getrennt (nicht nach ihrer Ladung)

Bioanalytik

Nennen Sie 2 Nachteile der CE.

  • Sehr geringes Probenvolumen, um Peakverbreitung zu vermeiden (nL)
  • Joulsche Wärmeentwicklung à nur Verwendung sehr dünner Kapillaren möglich

Bioanalytik

Durch welchen Detektionsapparat ist es möglichgeworden, die IEF auch in einer Kapillare durchzuführen?


CCD-Kamera: detektiert die gesamte Kapillare mit den darin enthaltenen Zonen gleichzeitig bei bestimmter Wellenlänge


Bioanalytik


Erläutern sie welche Faktoren Einfluss auf die Probennahme und den Präanalytischen Teil haben können?


Allgemeine Faktoren bei der Probenahme:

  • Transport 
  • Lagerung 
  • Probenvorbereitung (z.B. homogenisieren) 
  • Probenaufbereitung (z.B. extrahieren)

Umweltproben 

  • Ort 
  • Zeit  
  • Temperatur 
  • Probe repräsentativ 
  • Probe uniform 
  • Probe stabil 
  • Luftfeuchtigkeit 
  • Kontamination

Biologische Proben

  • Zeit 
  • Temperatur 
  • Luftfeuchtigkeit 
  • Probe repräsentativ 
  • Probe uniform

(z.B. Tumor/ Normalgewebe)

  • Probe stabil 
  • Kontamination


Bioanalytik

Was sind die Schwerpunkte der Analytischen Methoden?

  • Sensitivität (niedrigste Konzentration?)
  • Selektivität (falsch positive Ergebnisse?)
  • Robustheit (Reproduzierbarkeit? Schwankungen?)
  • Durchsatzfähigkeit (Wie viele Proben?)
  • Trennkapazität (Anzahl Analytmolekül pro Experiment?)
  • Komplexität der Probe (Aufwand und Fehlerbelastung der Probenvorbereitung)

Bioanalytik

In welche Teile ist der analytische Prozess aufgeteilt?

Präanalytischer Teil:

Probenahme 

Transport 

Lagerung 

Probenvorbereitung (z.B. homogenisieren) 

Probenaufbereitung (z.B. extrahieren)


Analytischer Teil:

Messung 

Auswertung

Bioanalytik

Nennen Sie 3 Vorteile der Verwendung von Polyacrylamid als Trägermaterial für die Gelelektrophorese

  • Sehr stabil, klar
  • Haben fast keine Elektroendoosmose
  • Bieten gute Siebwirkung
  • Sind gut aufzubewahren
  • Eignen sich für viele Färbemethoden

Bioanalytik

Wie kann die Aminosäurenbestimmung eingeteilt werden und welche Stoffe werden hierbei verwendet?

-  Nachsäulenderivatisierung 

Ninhydrin 

Fluorescamin 

ortho-Pthaldialdehyd (OPA)


- Vorsäulenderivatisierung 

ortho-Pthaldialdehyd (OPA) 

Fluorenylmethoxycarbonyl (FMOC)-chlorid 

Phenylisothiocyanat (PITC) -

Dabsylyclorid, Dansylchlorid

Bioanalytik

Aufgabe 3: Wie würden Sie die Bedingungen für die Bestimmung der Inter-Assay-Präzision wählen?

  • Messung von min. 3 Proben mit hoher, mittlerer und niedriger Konzentration an verschiedenen Tagen
  • Dabei Variation von Laboranten und nach Möglichkeit auch von Messort und Geräten
  • Anschließend Standardabweichung und Variationskoeffizient über die Einzelwerte aller Tage berechnen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Reutlingen Übersichtsseite

Umweltanalytik

Kunststofftechnik

Makro 2

Additive und Compoundierung

marketing

Instrumentelle Polymer-und Materialanalytik

Poly

Makromolekulare Chemie

OC 2 Übungsaufgaben

Rheologie

Analytik an der

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Analytik an der

Universität Graz

Analytik an der

Ostfalia Hochschule

Analytik an der

Universität Mainz

bioanalytik an der

Universität Tübingen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Bioanalytik an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Reutlingen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bioanalytik an der Hochschule Reutlingen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards