Steuerrecht an der Hochschule Ravensburg-Weingarten | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Steuerrecht an der Hochschule Ravensburg-Weingarten

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Steuerrecht Kurs an der Hochschule Ravensburg-Weingarten zu.

TESTE DEIN WISSEN

Grundlagen der Marktsegmentierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marktsegmente
    • sind im Vergleich zum Gesamtmarkt homogenere Teiles eines Marktes. Sie lassen sich nach allen fpr den Kauf und Konsum relevanten Merkmalen bilden. Man unterscheidet:
      • sozio-ökonomische Kriterien (z.B. Bildungsstand, Gehalt oder auch Beruf)
      • psychographische Kriterien (z.B. Motive, Meinungen, Verhaltensmerkmale)
      • Kriterien des beobachtbaren Kaufverhaltens


Aus den Marktsegmenten entstehen dann die

  • Zielgruppen oder auch Zielsegmente
    • sind nach Personenmerkmalen definierte Marktsegmente für die Bearbeitung mit Marketinginstrumenten
      • spezifische Produkte oder auch Dienstleistungen
      • über spezifische Absatzkanäle
      • mit spezifischen Preissystemen
      • über spezifische Kommunikationskanäle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Marketingprozesse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorgänge mit messbarem In- und Output
  • bestehen aus Teilprozessen und Arbeitsschritten
  • stehen im sachlogischem und zeitlogischem inneren Zusammenhang
  • werden repetitiv und zielorientiert durchgeführt und charakterisieren die absatzbezogen Teile der Wertschöpfung in einem Unternehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Institutionen der Absatzwirtschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alle Organe und Institutionen einer Volkswirtschaft, welche die Verwertung betrieblicher Leistungen auf Absatzmärkten betreiben und fördern.
    • Funktionsträger der Absatzpolitik innerhalb eines Unternehmens
    • Groß- und Einzelhandel
    • Externe Dienstleister
      • Produkt-Mix (Designagenturen, Warentestbüros)
      • Preis-Mix (Inkassodienste)
      • Kommunikationsbereich (Werbeagenturen, Messewirtschaft)
      • Distributions-Mix (Lagerhäuser)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Marktbearbeitungsansätze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterscheidung zwischen 
    • undifferenzierter Marktbearbeitung (keine Segmentierung des Gesamtmarktes, einziges Produkt wird für alle potentiellen Käufer angeboten)
    • differenzierter Marktbearbeitung (Segmentierung des Gesamtmarktes, Kundengruppen werden spezifisch mit Produkten angesprochen)
    • konzentrierter Marktbearbeitung (Fokus liegt bewusst nur auf einem Teilmarkt, das besonders aussichtsreich für ein Unternehmen ist)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ansatzpunkte der Individualisierung für Kundenbedürfnisse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkt-Mix
    • Farben, Formen, Features, Garantien, Serviceleistungen, Sortimente
  • Preis-Mix
    • Auktionen, Preisgebote, Coupons, Preisprogramme
  • Distributions-Mix
    • Heimzustellung, Heimberatung, Liefertermine
  • Kommunikations-Mix
    • Events, Geschenke, Direct Mails (Response Marketing)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fragen zur Wettbewerbsorientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wer sind die relevanten Konkurrenten?
  • Wie mächtig sind diese?
  • Wie aggressiv oder defensiv agieren die Konkurrenten?
  • Wo hat der Konkurrent Wettbewerbsschwächen?
  • Wie reagibel ist der Wettbewerb?
  • ...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Dimensionen müssen bei den Marketinginstrumenten berücksichtigt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Was? (Art)
  • Wie viel? (Intensität)
  • Wann? Wie lang? (Zeit)
  • Produkt bzw. Produktgruppen
  • Zielbereich (Märkte)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Erlös und Umsatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erlös = Umsatzerlös - Erlösschmälerungen wie z.B. Skonto oder Rabatt
  • Umsatz = Absatzmenge x Stückpreis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann ich die Mengenkomponente als Ziel steigern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mehr Kunde
  • Mehr Käufe pro Kunde
  • Mehr Menge pro Kauf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Nutzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ausmaß an Befriedigung bestimmter Bedürfnisse, das ein Kunde in einem Produkt oder einer Dienstleistung wahrnimmt
  • Nutzerwahrnehmungen sind subjektiv: verschiedene Personen stehen in ein und demselben Objekt unterschiedlichen Nutzen
  • Resultat von Nützlichkeit und Seltenheit
  • Vor dem Kauf wird der erwartete Nutzen einer oder verschiedener Alternativen bewertet
  • Nach einem Kauf wird auf Basis der wahrgenommen Eigenschaften des Objektes der tatsächlichen Nutzen erneut bewertet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Individualisierung der Kundenbearbeitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Spezifikation von Angebotsleistungen für individuelle Kundenbedürfnisse
  • Ziel: bessere Bedürfnisbefriedigung und Umsorgung des Kunden --> Kundenbindung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptziele strategischer Marketingkonzepte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Höhere Effektivität und Effizienz durch koordiniertes und abgestimmtes Handeln
  • Höhere Motivation der Mitarbeiter durch die Vorgabe von strategischen Zielen
  • Positionierung und Profilierung der Unternehmung am Markt
Lösung ausblenden
  • 6205 Karteikarten
  • 274 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Steuerrecht Kurs an der Hochschule Ravensburg-Weingarten - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Grundlagen der Marktsegmentierung

A:
  • Marktsegmente
    • sind im Vergleich zum Gesamtmarkt homogenere Teiles eines Marktes. Sie lassen sich nach allen fpr den Kauf und Konsum relevanten Merkmalen bilden. Man unterscheidet:
      • sozio-ökonomische Kriterien (z.B. Bildungsstand, Gehalt oder auch Beruf)
      • psychographische Kriterien (z.B. Motive, Meinungen, Verhaltensmerkmale)
      • Kriterien des beobachtbaren Kaufverhaltens


Aus den Marktsegmenten entstehen dann die

  • Zielgruppen oder auch Zielsegmente
    • sind nach Personenmerkmalen definierte Marktsegmente für die Bearbeitung mit Marketinginstrumenten
      • spezifische Produkte oder auch Dienstleistungen
      • über spezifische Absatzkanäle
      • mit spezifischen Preissystemen
      • über spezifische Kommunikationskanäle
Q:

Was sind Marketingprozesse?

A:
  • Vorgänge mit messbarem In- und Output
  • bestehen aus Teilprozessen und Arbeitsschritten
  • stehen im sachlogischem und zeitlogischem inneren Zusammenhang
  • werden repetitiv und zielorientiert durchgeführt und charakterisieren die absatzbezogen Teile der Wertschöpfung in einem Unternehmen
Q:

Institutionen der Absatzwirtschaft

A:
  • Alle Organe und Institutionen einer Volkswirtschaft, welche die Verwertung betrieblicher Leistungen auf Absatzmärkten betreiben und fördern.
    • Funktionsträger der Absatzpolitik innerhalb eines Unternehmens
    • Groß- und Einzelhandel
    • Externe Dienstleister
      • Produkt-Mix (Designagenturen, Warentestbüros)
      • Preis-Mix (Inkassodienste)
      • Kommunikationsbereich (Werbeagenturen, Messewirtschaft)
      • Distributions-Mix (Lagerhäuser)
Q:

Marktbearbeitungsansätze

A:
  • Unterscheidung zwischen 
    • undifferenzierter Marktbearbeitung (keine Segmentierung des Gesamtmarktes, einziges Produkt wird für alle potentiellen Käufer angeboten)
    • differenzierter Marktbearbeitung (Segmentierung des Gesamtmarktes, Kundengruppen werden spezifisch mit Produkten angesprochen)
    • konzentrierter Marktbearbeitung (Fokus liegt bewusst nur auf einem Teilmarkt, das besonders aussichtsreich für ein Unternehmen ist)
Q:

Ansatzpunkte der Individualisierung für Kundenbedürfnisse

A:
  • Produkt-Mix
    • Farben, Formen, Features, Garantien, Serviceleistungen, Sortimente
  • Preis-Mix
    • Auktionen, Preisgebote, Coupons, Preisprogramme
  • Distributions-Mix
    • Heimzustellung, Heimberatung, Liefertermine
  • Kommunikations-Mix
    • Events, Geschenke, Direct Mails (Response Marketing)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Fragen zur Wettbewerbsorientierung

A:
  • Wer sind die relevanten Konkurrenten?
  • Wie mächtig sind diese?
  • Wie aggressiv oder defensiv agieren die Konkurrenten?
  • Wo hat der Konkurrent Wettbewerbsschwächen?
  • Wie reagibel ist der Wettbewerb?
  • ...
Q:

Welche Dimensionen müssen bei den Marketinginstrumenten berücksichtigt werden?

A:
  • Was? (Art)
  • Wie viel? (Intensität)
  • Wann? Wie lang? (Zeit)
  • Produkt bzw. Produktgruppen
  • Zielbereich (Märkte)
Q:

Was ist Erlös und Umsatz?

A:
  • Erlös = Umsatzerlös - Erlösschmälerungen wie z.B. Skonto oder Rabatt
  • Umsatz = Absatzmenge x Stückpreis
Q:

Wie kann ich die Mengenkomponente als Ziel steigern?

A:
  • Mehr Kunde
  • Mehr Käufe pro Kunde
  • Mehr Menge pro Kauf
Q:

Was ist Nutzen?

A:
  • Ausmaß an Befriedigung bestimmter Bedürfnisse, das ein Kunde in einem Produkt oder einer Dienstleistung wahrnimmt
  • Nutzerwahrnehmungen sind subjektiv: verschiedene Personen stehen in ein und demselben Objekt unterschiedlichen Nutzen
  • Resultat von Nützlichkeit und Seltenheit
  • Vor dem Kauf wird der erwartete Nutzen einer oder verschiedener Alternativen bewertet
  • Nach einem Kauf wird auf Basis der wahrgenommen Eigenschaften des Objektes der tatsächlichen Nutzen erneut bewertet
Q:

Was ist die Individualisierung der Kundenbearbeitung?

A:
  • Spezifikation von Angebotsleistungen für individuelle Kundenbedürfnisse
  • Ziel: bessere Bedürfnisbefriedigung und Umsorgung des Kunden --> Kundenbindung
Q:

Hauptziele strategischer Marketingkonzepte

A:
  • Höhere Effektivität und Effizienz durch koordiniertes und abgestimmtes Handeln
  • Höhere Motivation der Mitarbeiter durch die Vorgabe von strategischen Zielen
  • Positionierung und Profilierung der Unternehmung am Markt
Steuerrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Steuerrecht an der Hochschule Ravensburg-Weingarten

Für deinen Studiengang Steuerrecht an der Hochschule Ravensburg-Weingarten gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Steuerrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Steuerrecht-A, Schake

Jade Hochschule

Zum Kurs
Steuerrecht - Strauch

Westfälische Hochschule

Zum Kurs
Steuerrecht Immobilien

Universität Regensburg

Zum Kurs
Außensteuerrecht

Hochschule Aalen

Zum Kurs
Steuerrecht 1

Management Center Innsbruck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Steuerrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Steuerrecht