Sozialrecht Himmelmann an der Hochschule Osnabrück | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Sozialrecht Himmelmann an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialrecht Himmelmann Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Leistungen gibt es bei häuslicher Pflege und wo ist das im Gesetz geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pflegesachleistungen (§36 SGBXI)
  • Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegekräfte (§37 SGBXI)
  • Kombination von Geld- und Sachleistungen (§38 SGBXI)
  • Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson (§39 SGBXI)
  • Pflegehilfsmittel und Wohnfeldverbessernde Maßnahmen (§40 SGBXI)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Höhe einer Rente berechnet? Nennen Sie die entsprechende Norm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§63 ff. SGBVI

Die Höhe der Rente richtet sich grundsätzlich nach den während des Arbeitslebens entrichteten Beiträgen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen Kriterien werden die gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei der Pflegeversicherung beurteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien gem. §14 II SGBXI:

  • Mobilität
  • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten und psychische Problemlagen
  • Selbstversorgung
  • Bewältigung von krankheits-und therapiebedingten Anforderungen
  • Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist das Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§18 SGBXI

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wird die Vollstationäre Pflege im Pflegeheim komplett von der Pflegeversicherung übernommen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der versicherte Personenkreis im Rentenversicherungsrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beschäftigte (§1 SGBVI)
  • Selbstständige (§2 SGBVI)
  • Sonstige Versicherte (§3 SGBVI)
  • Versicherungspflicht auf Antrag (§4 SGBVI)
  • Freiwillig Versicherte (§7 SGBVI)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet "Mitwirkung des Bürgers" und wo ist das geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mitwirkungspflichten gem. §60ff.SGBI

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet "Willkürverbot"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Keine Behörde, kein Gericht oder sonstige staatliche Institution darf nach eigenem Gefallen ober einen Rechtsanspruch entscheiden.

  • Willkür: Es lässt sich kein vernünftiger, sachlicher oder sonst wie einleuchtender Grund für eine (Un-) Gleichbehandlung finden

Grundlage: Art.3 GG (Gleichbehandlungsgrundsatz)

  • Willkürformel: "Wesentlich Gleiches darf nicht willkürlich ungleich und wesentlich Ungleiches nicht willkürlich gleich behandelt werden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind die einzelnen Bücher im SGB in der Regel aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Allgemeine Vorschriften

2. Personenkreis

3.Leistungen

4. Besonderheiten der Leistungen

5. Organisation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Versicherte Personenkreis im Krankenversicherungsrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesetzlich versichert (§5 SGBV)
  • Freiwillig versichert (§9 SGBV)
  • Familien versichert (§10 SGBV)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind "wohnfeldverbessernde Maßnahmen"? Nennen Sie 2 Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Badeumgestaltung behindertengerecht/ebenerdig
  • Verbreitung von Türen
  • Beseitigung von Stufen durch Rampe
  • Treppenlift
  • Wannenhilfe/Duschhilfen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist ein Bürger "voll erwerbsgemindert"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Volle Erwebsminderung liegt vor, wenn auf nicht absehbare Zeit keine Erwebstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt für mindestens 3 Stunden täglich möglich ist. (vgl. §43 II 2 SGBVI)

Lösung ausblenden
  • 71611 Karteikarten
  • 2030 Studierende
  • 62 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialrecht Himmelmann Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Leistungen gibt es bei häuslicher Pflege und wo ist das im Gesetz geregelt?

A:
  • Pflegesachleistungen (§36 SGBXI)
  • Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegekräfte (§37 SGBXI)
  • Kombination von Geld- und Sachleistungen (§38 SGBXI)
  • Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson (§39 SGBXI)
  • Pflegehilfsmittel und Wohnfeldverbessernde Maßnahmen (§40 SGBXI)
Q:

Wie wird die Höhe einer Rente berechnet? Nennen Sie die entsprechende Norm

A:

§63 ff. SGBVI

Die Höhe der Rente richtet sich grundsätzlich nach den während des Arbeitslebens entrichteten Beiträgen.

Q:

Nach welchen Kriterien werden die gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei der Pflegeversicherung beurteilt?

A:

Kriterien gem. §14 II SGBXI:

  • Mobilität
  • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten und psychische Problemlagen
  • Selbstversorgung
  • Bewältigung von krankheits-und therapiebedingten Anforderungen
  • Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte
Q:

Wo ist das Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit geregelt?

A:

§18 SGBXI

Q:

Wird die Vollstationäre Pflege im Pflegeheim komplett von der Pflegeversicherung übernommen?

A:

Nein

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist der versicherte Personenkreis im Rentenversicherungsrecht?

A:
  • Beschäftigte (§1 SGBVI)
  • Selbstständige (§2 SGBVI)
  • Sonstige Versicherte (§3 SGBVI)
  • Versicherungspflicht auf Antrag (§4 SGBVI)
  • Freiwillig Versicherte (§7 SGBVI)
Q:

Was bedeutet "Mitwirkung des Bürgers" und wo ist das geregelt?

A:

Mitwirkungspflichten gem. §60ff.SGBI

Q:

Was bedeutet "Willkürverbot"?

A:

Keine Behörde, kein Gericht oder sonstige staatliche Institution darf nach eigenem Gefallen ober einen Rechtsanspruch entscheiden.

  • Willkür: Es lässt sich kein vernünftiger, sachlicher oder sonst wie einleuchtender Grund für eine (Un-) Gleichbehandlung finden

Grundlage: Art.3 GG (Gleichbehandlungsgrundsatz)

  • Willkürformel: "Wesentlich Gleiches darf nicht willkürlich ungleich und wesentlich Ungleiches nicht willkürlich gleich behandelt werden.
Q:

Wie sind die einzelnen Bücher im SGB in der Regel aufgebaut?

A:

1. Allgemeine Vorschriften

2. Personenkreis

3.Leistungen

4. Besonderheiten der Leistungen

5. Organisation

Q:

Was ist der Versicherte Personenkreis im Krankenversicherungsrecht?

A:
  • Gesetzlich versichert (§5 SGBV)
  • Freiwillig versichert (§9 SGBV)
  • Familien versichert (§10 SGBV)
Q:

Was sind "wohnfeldverbessernde Maßnahmen"? Nennen Sie 2 Beispiele

A:
  • Badeumgestaltung behindertengerecht/ebenerdig
  • Verbreitung von Türen
  • Beseitigung von Stufen durch Rampe
  • Treppenlift
  • Wannenhilfe/Duschhilfen
Q:

Wann ist ein Bürger "voll erwerbsgemindert"?

A:

Volle Erwebsminderung liegt vor, wenn auf nicht absehbare Zeit keine Erwebstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt für mindestens 3 Stunden täglich möglich ist. (vgl. §43 II 2 SGBVI)

Sozialrecht Himmelmann

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sozialrecht Himmelmann Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialrecht

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Sozialrecht Eikötter

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Einführung in das Sozialrecht

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Zum Kurs
Sozialrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialrecht Himmelmann
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialrecht Himmelmann