Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Pflanzenbau an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pflanzenbau Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das 2. Mendelsche Gesetz (Spaltungsgesetz)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Durch Aufspaltung phänotypischer Unterschiede treten in der F2 Generation Neukombinationen der F1 Eigenschaften und der Eigenschaften der Ausgangsgeneration auf.
  • Möglichkeit zu Selektion durch Prüfung der F2 auf homo- oder heterozygote Eigenschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ansprüche stellt Weizen an Klima und Witterung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Temperatur und Niederschlag haben herausragende Bedeutung
  • Weizen hat einen rel. Hohen Wasserverbrauch

->Transpirationskoeffizient 250 - 500

  • Auswinterung erst ab -20°C (nur in Höhenlagen und höheren Breiten relevant)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist bei der Düngung allgemein zu beachten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Düngebedarf je nach Standort und Nährstoff sehr unterschiedlich
  • Im Bodenenthaltene Nährstoffmengen sind nur etwa 1-30% pflanzenverfügbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Maßnahmen zur integrierten Unkrautbekämpfung gibt es?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pflügen
  • Striegeln
  • Stoppelsturz + zweite Bearbeitung
  • Saatbeetbereitung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche vier Kategorien kann eine Sorte (=Ergebnis der Züchtung) eingeordnet werden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Linienzüchtung:              -> Liniensorte                  Bsp. Weizen, Gerste


  • Selbstbefruchtung (durch eigenen Pollen)


 

Populationszüchtung:                 ­-> Populationssorte       Bsp. Roggen, Gräser

  • Fremdbefruchtung (Pollen stammt von anderen Individuen)
  • Sind genetisch nicht gleich, aber Kreuzbar

 

Klonzüchtung:                ->Klonsorten     Bsp. Kartoffel

  • Vegetative Befruchtung (Nachkommen entstehen durch Zellteilung der Mutterpflanze)
  • Variation durch einmalige sexuelle Kreuzung; danach nur noch vegetative Vermehrung

 

Hybridzüchtung:            -> Hybride                        Bsp. Mais, Zuckerrübe


  • Kontrollierte Befruchtung (künstliche Verfahren um gewünschten Befruchtungsverlauf zu erreichen, Bestäubungslenkung zur maximalen Heterosis Nutzung)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird durch den Glutenindex angegeben?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gibt Rückschlüsse auf die Dehnungseigenschaften des Klebers
  • Durch Zentrifugieren des Feuchtklebers in einem Trommelsieb ermittelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


  1. Wie verläuft die Keimung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Cuticula bildet sich nach unten -> Wurzelwerk
  2. Coleoptile wächst nach oben aus
  3. Erstes Blatt wächst aus Coleoptile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Standortansprüche hat Weizen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Im Vergleich rel. Hohe Ansprüche
  • Löß-, Lehm- und Tonböden, Braunerde, Marschböden, lehmige Sande
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


  1. Was ist in Bezug auf Kältetoleranz und Auswinterung zu beachten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Korn im gequollenen Zustand besonders anfällig (->Gefahr bei Spätsaaten)
  • „Abhärtung“ durch Kälte vor dem auflaufen bis drei Blatt Stadium
  • Phosphat und besonders Kalium Versorgung verstärkt Abhärtung
  • Kalium verbessert zusätzlich Quelleigenschaften des Plasmas; senkt den Gefrierpunkt in den Vakuolen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch wird die Bestandesdichte beeinflusst?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Saattermin
  • Sorte
  • Saatstärke
  • Feldaufgang
  • Keimdichte
  • Standraumverhältnisse
  • Überwinterung
  • Bestockungskoeffizient
  • Stickstoffversorgung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


  1. Welche Gründe kann Auswinterung haben?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kältetod:     Entzug des Wassers aus dem Protoplasma, Bildung von Eis im Interzellularraum
  • Frosttod:     starke Verdunstung bei starkem Frost mit Sonnenschein und starken Winden, keine

Beregnung aufgrund des Bodenfrostes möglich


  • Ersticken:    CO2 Ansammlung unter dicker Schneedecke; sehr selten nur, bei sehr üppigen Beständen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist integrierter Pflanzenbau?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Integrierter Pflanzenbau ist ein ganzheitliches System der Pflanzenproduktion, in dem ganz bewusst die zwischen verschiedenenVerfahren und Betriebszweigen eines landwirtschaftlichen Betriebes

bestehenden Wechselwirkungen genutzt werden


 Die praktische Umsetzung der nachhaltigen Landwirtschaft. Sie betrachtet Ökonomie und Ökologie als gleichwertige Komponenten

  • Hat Nachhaltige Entwicklung als Ziel
  • Standort, Bodenbearbeitung, Fruchtfolge, Sortenwahl, Düngung, Pflanzenschutz und Erntetechnik werden bestmöglich aufeinander abgestimmt
  • Schlagkartei/Aufzeichnung aller Arbeitsschritte und computergestützte Entscheidungssysteme sind wesentlich Bestandteile
Lösung ausblenden
  • 109647 Karteikarten
  • 2769 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pflanzenbau Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was besagt das 2. Mendelsche Gesetz (Spaltungsgesetz)?


A:
  • Durch Aufspaltung phänotypischer Unterschiede treten in der F2 Generation Neukombinationen der F1 Eigenschaften und der Eigenschaften der Ausgangsgeneration auf.
  • Möglichkeit zu Selektion durch Prüfung der F2 auf homo- oder heterozygote Eigenschaften
Q:

Welche Ansprüche stellt Weizen an Klima und Witterung?


A:
  • Temperatur und Niederschlag haben herausragende Bedeutung
  • Weizen hat einen rel. Hohen Wasserverbrauch

->Transpirationskoeffizient 250 - 500

  • Auswinterung erst ab -20°C (nur in Höhenlagen und höheren Breiten relevant)


Q:

Was ist bei der Düngung allgemein zu beachten?


A:
  • Düngebedarf je nach Standort und Nährstoff sehr unterschiedlich
  • Im Bodenenthaltene Nährstoffmengen sind nur etwa 1-30% pflanzenverfügbar
Q:

Welche Maßnahmen zur integrierten Unkrautbekämpfung gibt es?


A:
  • Pflügen
  • Striegeln
  • Stoppelsturz + zweite Bearbeitung
  • Saatbeetbereitung
Q:

In welche vier Kategorien kann eine Sorte (=Ergebnis der Züchtung) eingeordnet werden?


A:

Linienzüchtung:              -> Liniensorte                  Bsp. Weizen, Gerste


  • Selbstbefruchtung (durch eigenen Pollen)


 

Populationszüchtung:                 ­-> Populationssorte       Bsp. Roggen, Gräser

  • Fremdbefruchtung (Pollen stammt von anderen Individuen)
  • Sind genetisch nicht gleich, aber Kreuzbar

 

Klonzüchtung:                ->Klonsorten     Bsp. Kartoffel

  • Vegetative Befruchtung (Nachkommen entstehen durch Zellteilung der Mutterpflanze)
  • Variation durch einmalige sexuelle Kreuzung; danach nur noch vegetative Vermehrung

 

Hybridzüchtung:            -> Hybride                        Bsp. Mais, Zuckerrübe


  • Kontrollierte Befruchtung (künstliche Verfahren um gewünschten Befruchtungsverlauf zu erreichen, Bestäubungslenkung zur maximalen Heterosis Nutzung)


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was wird durch den Glutenindex angegeben?


A:
  • Gibt Rückschlüsse auf die Dehnungseigenschaften des Klebers
  • Durch Zentrifugieren des Feuchtklebers in einem Trommelsieb ermittelt
Q:


  1. Wie verläuft die Keimung?


A:
  1. Cuticula bildet sich nach unten -> Wurzelwerk
  2. Coleoptile wächst nach oben aus
  3. Erstes Blatt wächst aus Coleoptile
Q:

Welche Standortansprüche hat Weizen?


A:
  • Im Vergleich rel. Hohe Ansprüche
  • Löß-, Lehm- und Tonböden, Braunerde, Marschböden, lehmige Sande
Q:


  1. Was ist in Bezug auf Kältetoleranz und Auswinterung zu beachten?


A:
  • Korn im gequollenen Zustand besonders anfällig (->Gefahr bei Spätsaaten)
  • „Abhärtung“ durch Kälte vor dem auflaufen bis drei Blatt Stadium
  • Phosphat und besonders Kalium Versorgung verstärkt Abhärtung
  • Kalium verbessert zusätzlich Quelleigenschaften des Plasmas; senkt den Gefrierpunkt in den Vakuolen
Q:

Wodurch wird die Bestandesdichte beeinflusst?


A:
  • Saattermin
  • Sorte
  • Saatstärke
  • Feldaufgang
  • Keimdichte
  • Standraumverhältnisse
  • Überwinterung
  • Bestockungskoeffizient
  • Stickstoffversorgung
Q:


  1. Welche Gründe kann Auswinterung haben?


A:
  • Kältetod:     Entzug des Wassers aus dem Protoplasma, Bildung von Eis im Interzellularraum
  • Frosttod:     starke Verdunstung bei starkem Frost mit Sonnenschein und starken Winden, keine

Beregnung aufgrund des Bodenfrostes möglich


  • Ersticken:    CO2 Ansammlung unter dicker Schneedecke; sehr selten nur, bei sehr üppigen Beständen
Q:

Was ist integrierter Pflanzenbau?


A:


Integrierter Pflanzenbau ist ein ganzheitliches System der Pflanzenproduktion, in dem ganz bewusst die zwischen verschiedenenVerfahren und Betriebszweigen eines landwirtschaftlichen Betriebes

bestehenden Wechselwirkungen genutzt werden


 Die praktische Umsetzung der nachhaltigen Landwirtschaft. Sie betrachtet Ökonomie und Ökologie als gleichwertige Komponenten

  • Hat Nachhaltige Entwicklung als Ziel
  • Standort, Bodenbearbeitung, Fruchtfolge, Sortenwahl, Düngung, Pflanzenschutz und Erntetechnik werden bestmöglich aufeinander abgestimmt
  • Schlagkartei/Aufzeichnung aller Arbeitsschritte und computergestützte Entscheidungssysteme sind wesentlich Bestandteile
Pflanzenbau

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pflanzenbau an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Pflanzenbau an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Pflanzenbau Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflanzen

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Pflanzen

Universität Mainz

Zum Kurs
Allg. Pflanzenbau

Fachhochschule Südwestfalen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pflanzenbau
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pflanzenbau