Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Bedingungsleichtbau zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es werden die äußeren Einflussfaktoren auf ein Profukt untersucht und mit Erkenntnissen daraus das Konzept optimiert.


Beispiel Anwendung Cross/ Allroad Variante Gewicht geht nach oben, dafür mehr Geländegängigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie fünf Leichtbaustrategien mit ihren wesentlichen Merkmalen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stoffleichtbau
    • Substitution des Werkstoffes durch einen anderen mit besseren spezifischen Eigenschaften
  • Formleichtbau
    • Leichtbauziele durch konstruktive Maßnahmen (Fachwerk, Rahmen, Schalenbauweise)
  • Bedingungsleichtbau
    • äußere Einflüsse auf ein Produkt analysieren und durch die Erkenntnisse das Konzept optimieren
  • Konzeptleichtbau
    • Betrifft gesamtes System an Bauteilen (geschickte Abstimmung aufeinander) gewichtsoptimierte, modulare Auslegung von Fahrwerk, Karosseriekomponenten
  • Fertigungsleichtbau
    • Vorteile bestimmter Fertigungsverfahren werden genutzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche wesentlichen Kategorien fallen unter den Stoffleichtbau?

Nenne Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wechsel der Werkstoffe

Beispiele:

FVK Felge

Heckdeckel

Sitzschale

  • Artgleicher Werkstoff
    • unterschiedliche Stahlsorten/ Vergütungsklassen
    • Bsp: Wechsel zu ultrahochfesten Stählen in bestimmten Bereichen im Fahrzeug
  • Fertigungsleichtbau
    • z.B. GIT oder WIT
    • Wanddickensteuerung beim blechwalzen
  • Leichtbaukennzahlen



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Leichtbaukennzahl stellt eine Ausnahme dar und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Elastisches Arbeitsaufnahmevermögen

Kea= Rp0,2/E-Modul


Hier gilt wenn Kneu/Kalt >1, dann ist das Arbeitsaufnahmevermögen besser

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Grundprinzip beim Formleichtbau und was sind Einsatzbeispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formleichtbau ist da einzusetzen, wo es auch benötigt wird


Beispiel:

Verrippung: Durch Rippen Bauteilsteifigkeit verbessert


Topologieoptimierung: Berechnung wo Material benötigt wird für bestimmte Lastfälle und unter gegebenen Randbedingungen

-> Danach müssen zusätzliche Restriktionen berücksichtigt werden (Bsp: Spritzguss: Bindenähte vermeiden, konstante und geringe Wanddicken, keine Masseanhäufungen, keine Hinterschnitte, Entformungsschrägen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchen praktischen Versuchen können Festigkeitswerte bestimmt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zugversuche
  • Druckversuche
  • Schubversuche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Topfzeit/ Gelzeit?

Was ist die Härtezeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Topfzeit: Zeit in der das Harz noch flüssig ist und verarbeitet werden sollte

Härtezeit: Zeit bis zum Temperaturmaximum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Gelpunkt und wie fällt er für die unterscheidlichen Vernetzungsarten aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gelpunkt: Härtungsumsatz, ab dem das Harz nicht mehr löslich/ verarbeitbar ist


EP Harze

die per Additions-/ Kondensationsreaktion härten -> Gelpunkt bei 30-60%


UP Harze

die per Polymerisation aushärten -> Gelpunkt <20%


Ursache: Mehr reaktive Bindungen (doppelbindungen) bei den UP Harzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Grundbegriffe die unter die Leichtbauökonomie fallen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Leichtbaustrategien
  • Leichtbauprinzipien
  • Leichtbauweisen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Konzeptleichtbau zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wählt die beste/ geeignetste Bauweise für das Verhältnis Funktion und Gewicht aus:


Integral, Differentialbauweise



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Fertigungsleichtbau zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewichtsminderungsmaßnahmen, die durch den Produktionsprozess entstehen (Überschneidung mit Stoffleichtbau)


Beispiele

  • Tailored Blanks
  • GIT, WIT
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Maßeinheit für Fasern und was sind übliche Werte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 tex = 1 g/km


Handelsüblich:

Garne: 34, 68, 136 tex

Rovings: 160, 320, 600, 900, 1200, 2400 und 4800 tex

Lösung ausblenden
  • 119536 Karteikarten
  • 2926 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist unter Bedingungsleichtbau zu verstehen?

A:

Es werden die äußeren Einflussfaktoren auf ein Profukt untersucht und mit Erkenntnissen daraus das Konzept optimiert.


Beispiel Anwendung Cross/ Allroad Variante Gewicht geht nach oben, dafür mehr Geländegängigkeit

Q:

Nennen Sie fünf Leichtbaustrategien mit ihren wesentlichen Merkmalen

A:
  • Stoffleichtbau
    • Substitution des Werkstoffes durch einen anderen mit besseren spezifischen Eigenschaften
  • Formleichtbau
    • Leichtbauziele durch konstruktive Maßnahmen (Fachwerk, Rahmen, Schalenbauweise)
  • Bedingungsleichtbau
    • äußere Einflüsse auf ein Produkt analysieren und durch die Erkenntnisse das Konzept optimieren
  • Konzeptleichtbau
    • Betrifft gesamtes System an Bauteilen (geschickte Abstimmung aufeinander) gewichtsoptimierte, modulare Auslegung von Fahrwerk, Karosseriekomponenten
  • Fertigungsleichtbau
    • Vorteile bestimmter Fertigungsverfahren werden genutzt
Q:

Welche wesentlichen Kategorien fallen unter den Stoffleichtbau?

Nenne Beispiele

A:
  • Wechsel der Werkstoffe

Beispiele:

FVK Felge

Heckdeckel

Sitzschale

  • Artgleicher Werkstoff
    • unterschiedliche Stahlsorten/ Vergütungsklassen
    • Bsp: Wechsel zu ultrahochfesten Stählen in bestimmten Bereichen im Fahrzeug
  • Fertigungsleichtbau
    • z.B. GIT oder WIT
    • Wanddickensteuerung beim blechwalzen
  • Leichtbaukennzahlen



Q:

Welche Leichtbaukennzahl stellt eine Ausnahme dar und warum?

A:

Elastisches Arbeitsaufnahmevermögen

Kea= Rp0,2/E-Modul


Hier gilt wenn Kneu/Kalt >1, dann ist das Arbeitsaufnahmevermögen besser

Q:

Was ist das Grundprinzip beim Formleichtbau und was sind Einsatzbeispiele

A:

Formleichtbau ist da einzusetzen, wo es auch benötigt wird


Beispiel:

Verrippung: Durch Rippen Bauteilsteifigkeit verbessert


Topologieoptimierung: Berechnung wo Material benötigt wird für bestimmte Lastfälle und unter gegebenen Randbedingungen

-> Danach müssen zusätzliche Restriktionen berücksichtigt werden (Bsp: Spritzguss: Bindenähte vermeiden, konstante und geringe Wanddicken, keine Masseanhäufungen, keine Hinterschnitte, Entformungsschrägen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mit welchen praktischen Versuchen können Festigkeitswerte bestimmt werden?

A:
  • Zugversuche
  • Druckversuche
  • Schubversuche
Q:

Was ist die Topfzeit/ Gelzeit?

Was ist die Härtezeit?

A:

Topfzeit: Zeit in der das Harz noch flüssig ist und verarbeitet werden sollte

Härtezeit: Zeit bis zum Temperaturmaximum

Q:

Was ist der Gelpunkt und wie fällt er für die unterscheidlichen Vernetzungsarten aus?

A:

Gelpunkt: Härtungsumsatz, ab dem das Harz nicht mehr löslich/ verarbeitbar ist


EP Harze

die per Additions-/ Kondensationsreaktion härten -> Gelpunkt bei 30-60%


UP Harze

die per Polymerisation aushärten -> Gelpunkt <20%


Ursache: Mehr reaktive Bindungen (doppelbindungen) bei den UP Harzen

Q:

3 Grundbegriffe die unter die Leichtbauökonomie fallen

A:
  • Leichtbaustrategien
  • Leichtbauprinzipien
  • Leichtbauweisen
Q:

Was ist unter Konzeptleichtbau zu verstehen?

A:

Wählt die beste/ geeignetste Bauweise für das Verhältnis Funktion und Gewicht aus:


Integral, Differentialbauweise



Q:

Was ist unter Fertigungsleichtbau zu verstehen?

A:

Gewichtsminderungsmaßnahmen, die durch den Produktionsprozess entstehen (Überschneidung mit Stoffleichtbau)


Beispiele

  • Tailored Blanks
  • GIT, WIT
Q:

Was ist die Maßeinheit für Fasern und was sind übliche Werte?

A:

1 tex = 1 g/km


Handelsüblich:

Garne: 34, 68, 136 tex

Rovings: 160, 320, 600, 900, 1200, 2400 und 4800 tex

Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Leichtbau Werkstoffe und Bauweisen

Hochschule Bremen

Zum Kurs
Werkstoffkunde Kunststoffe

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Leichtbauwerkstoffe

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Kunststoffen