Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Das zentrale Planwerk für FFH-Gebiete nennen

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Das Verhältnis zwischen grüne Infrastruktur und Biotopverbund erörtern

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die wesentlichen Schritte zur Ausweisung eines NSG aufführen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

für NSG kurz erörtern, was Regelungen zu "Freistellungen von Verboten" bedeuten...

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Mindestens fünf wesentliche Funktion von Gewässerrandstreifen aufführen

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Nennen, welcher neue Schutzzweck für Landschaftsschutzgebiete im BNatSchG verankert ist...

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Den Sammelbegriff  "Großschutzgebiete" erläutern und Bestandteile nennen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was wird unter dem Begriff "Ödland" verstanden, anhand drei Beispielen erläutern

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die sechs Gruppen gesetzlich geschützte Biotope anhand von jeweils drei Beispielen umreißen

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Erklären, welche Aufgaben Untere Naturschutzbehörden im Zusammenhang mit gesetzlich geschützten Biotopen haben

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Kleinflächigkeit von (Natur-)schutzgebieten als Problem erläutern...

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Schutzintensität der Schutzgebietskategorien abschichten

Kommilitonen im Kurs Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Landschaftspflege

Das zentrale Planwerk für FFH-Gebiete nennen
Managementpläne Maßnahmenblätter

Landschaftspflege

Das Verhältnis zwischen grüne Infrastruktur und Biotopverbund erörtern
gibt gewisse Querverbindungen, geht in der GI aber um alle Okösystemdienstleistungen z.b. auch sauberes Wasser oder Erholung(Natur mehr für den Menschen kreieren/schaffen). Im Biotopverbund gibt es auch Hauptachsen und Kerngebiete wie z.b. Natura2000 Gebiete und Hauptverbundkorridore durch Wildbrücken.

Landschaftspflege

Die wesentlichen Schritte zur Ausweisung eines NSG aufführen

1. Erfassung und Bewertung des Bestandes der Tiere - und Pflanzenlebensgemeinschaften

2. Schutzwürdigkeitsgutachten zur Festlegung des Zwecks des Schutzgebietes (Schutzgebietsverordnung)

3. Erarbeitung eines Pflege- und Entwicklungsplans mit umfassender Beschreibung der:
+Zielaussagen zur weiteren Entwicklung des Gebietes
+konkreten Maßnahmen

4. Schutzgebietsverordnung (Verordnung des Schutzzwecks)

Landschaftspflege

für NSG kurz erörtern, was Regelungen zu "Freistellungen von Verboten" bedeuten...

Neben dem allgemeinen Verbot von "Handlungen" die zu einer Zerstörung, Beschädigung oder Veränderung des Naturschutzgebietes oder seiner Bestandteile zu einer nachhaltigen Störung führen können, sind die Errichtung oder wesentliche Änderungen baulicher Anlagen verboten.

Eine Befreiung kann gem. § 67 BNatSchG erteilt werden, wenn „dies aus Gründen des
überwiegenden öffentlichen Interesses, einschließlich solcher sozialer und wirtschaftlicher Art, notwendig ist“ oder wenn „die Durchführung der Vorschriften im Einzelfall zu einer unzumutbaren Belastung führen würde und die Abweichung mit den Belangen von Naturschutz und Landschaftspflege vereinbar ist“.

Landschaftspflege

Mindestens fünf wesentliche Funktion von Gewässerrandstreifen aufführen
Funktionen:
1. Bilden einen räumlichen Puffer gegen direkte Stoffeinträge (Mineraldünger, Gülle,Pflanzenschutzmittel)aus der Landwirtschaft

2. Bilden Windschutz als Schutz vor Stoffeintrag durch Wind

3. Bilden die Lebensgrundlage für eine Vielzahl von Pflanzen und Tierarten

4. Bilden durch Gehölzbestände Sonnenschutz und Beschattung Für die Gewässer (verhindern damit Temperaturanstieg, was ein idealer Lebensraum für Flora und Fauna bietet - sommerkühles Gewässer)

5. Bilden einen wichtigen Beitrag zum Landschaftsbild und Landschaftsästhetik

Landschaftspflege

Nennen, welcher neue Schutzzweck für Landschaftsschutzgebiete im BNatSchG verankert ist...

alte Schutzintension:  Schutz der unbebauten Kulturlandschaft

neue Schutzintension: Arten- und Biotopschutz

Landschaftspflege

Den Sammelbegriff  "Großschutzgebiete" erläutern und Bestandteile nennen

Großschutzgebiete erfüllen Aufgaben, die zum einen dem Schutz von Natur und Landschaft, zum anderen aber auch der Erholung, dem Fremdenverkehr und der Bildung von Nutzen sind. 
Bestandteile:


1. Nationalparke: sind Landschaften, in denen sich Natur ungestört entwickeln soll


2. Biosphärenreservat: sind national und internationale repräsentative Modellregionen für ein ausgeglichenes Zusammenleben von Mensch und Natur


3. Naturparke: bewahren und entwickeln Kulturlandschaften für die Erholung von Mensch und Natur und für eine nachhaltige Regionalentwicklung


alle drei Typen werden als Großschutzgebiete bezeichnet

Landschaftspflege

Was wird unter dem Begriff "Ödland" verstanden, anhand drei Beispielen erläutern

...ist:  
eine Außenbereichsfläche, deren Standorte durch frühere Nutzung wie z.B. Abgrabung, Entwässerung oder Nährstoffeinträge stärker verändert wurden, seit vielen Jahren aber nicht mehr wirtschaftlich genutzt werden und sich dadurch naturnah entwickeln

Beispiele sind: Steinbrüche, Sandgruben, Tongruben 
heute mit spärlich bewachsenen Grasfluren, Gebüschen und Pioniergehölzen

Landschaftspflege

Die sechs Gruppen gesetzlich geschützte Biotope anhand von jeweils drei Beispielen umreißen

1. Moore, Sümpfe, Röhrichte

2. Natürliche oder naturnahe Bereiche fließender und stehender Binnengewässer einschließlich ihrer Ufer und der dazugehörigen Uferbegleitenden natürlichen oder naturnahen Vegetation sowie ihrer natürlichen oder naturnahen Verlandungsbereiche, Altarme und regelmäßig überschwemmten Bereiche

3. Offene Binnendünen, offene natürliche Block -, Schutz - und Geröllhalden, Zwergstrauch-, Ginster und Wacholderheiden, Trockenrasen

4. Bruch-, Sumpf- und Auenwälder, Schlucht -, Hangschutt Wälder, subalpine Lärchen Arvenwälder

5. Offene Felsbildungen, alpine Rasen sowie Schneetälchen und Krummholzgebüsche

6. Fels - und Steilküsten, Küstendünen und Strandwelle, Seegraswiesen

Landschaftspflege

Erklären, welche Aufgaben Untere Naturschutzbehörden im Zusammenhang mit gesetzlich geschützten Biotopen haben

Naturschutzbehörde sollen kartieren, Verzeichnisse führen, Eigentümer informieren

Landschaftspflege

Die Kleinflächigkeit von (Natur-)schutzgebieten als Problem erläutern...

Probleme:
-Durchschnittsgröße der NSG ca.  156 ha, davon mehr als 60% unter 50 ha

- häufig kein ausreichender Schutz gegen äußere Einflüsse wie z.B. Eutrophierung und Entwässerung

- Isolation: Insellage kann zu schlechtem Zustand führen

Landschaftspflege

Die Schutzintensität der Schutzgebietskategorien abschichten

Nationalpark: hoch (wie Naturschutzgebiete mit Ausgaben wegen Großräumigkeit und Besiedlung)


Nationales Naturmonument: hoch (wie Naturschutzgebiete)

Naturschutzgebiete: hoch

Naturdenkmal: hoch

Biosphärenreservat (differenziert in Zonen): 
geschützt wie NSG,
wie LSG, ohne besonderen Schutz

Landschaftsschutzgebiet und Geschützter Landschaftsbestandteil: weniger hoch

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Kartier und Bewertungsmethoden/ GIS

Nutzungen in der Landschaft

BodenBio

Planungs- und Naturschutzrecht

Boden, Hydrologie, Klima

Pflanzenökologie, Vegetationskunde

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Ausführungsplanung

Geoinformatik - Vermessung

Grundlagen der Landschaftsplanung

Landschafts- und Naturhaushalt

Standortkunde

ausführungsplanung

Vokabeltrainer

Vegetation

BHK Altklausur

Landschaftsplanung an der

Universität Greifswald

Landschaftsplanung an der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Landschaftsplanung an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Landschaftsplanung an der

TU München

Landschaftsökologie an der

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Landschaftspflege an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards