Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Schutzgebietskategorien des Bundesnaturschutzgesetzes nennen und ihren differenzierten Zweck und ihre Merkmale erläutern

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Schutzintensität der Schutzgebietskategorien abschichten

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Flächenausdehnung der Schutzgebietskategorien abschichten
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

für NSG kurz erörtern, was Regelungen zu "Freistellungen von Verboten" bedeuten...

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die Kleinflächigkeit von (Natur-)schutzgebieten als Problem erläutern...

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Nennen, welcher neue Schutzzweck für Landschaftsschutzgebiete im BNatSchG verankert ist...

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

nennen, welche landschaftsbestandteile in Niedersachsen pauschal geschützt sind
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was wird unter dem Begriff "Ödland" verstanden, anhand drei Beispielen erläutern

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die sechs Gruppen gesetzlich geschützte Biotope anhand von jeweils drei Beispielen umreißen

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Erklären, welche Aufgaben Untere Naturschutzbehörden im Zusammenhang mit gesetzlich geschützten Biotopen haben

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Den Status der "schutzwürdigen Landschaften" (BfN) erklären
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die zwei Gebietskategorien, die Natura 2000 bilden, nennen

Kommilitonen im Kurs Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Landschaftspflege

Die Schutzgebietskategorien des Bundesnaturschutzgesetzes nennen und ihren differenzierten Zweck und ihre Merkmale erläutern
Nationalpark:
-großräumige weitgehende unzerschnittene Gebiete von besondere Eigenart
-ungestörte Abläufe der Naturvorgänge sollen geben sein

-überwiegender Teil des Gebiets erfüll die Voraussetzung eines Naturschutzgebietes


Nationales Naturmonument:
-herausragende Bedeutung aus wissenschaftlichen, naturgeschichtliche, kulturhistorischen oder landeskundlichen Gründen und Seltenheit, Eigenart und Schönheit

Naturschutzgebiete:
-Erhaltung und Entwicklung oder Wiederherstellung von Lebensstätten, Biotopen oder Lebensgemeinschaften. (Gleiche Zwecke wie Naturmonument)

Naturdenkmal:
-wissenschaftliche, naturgeschichtliche oder landeskundliche Gründe oder Seltenheit Eigenart oder Schönheit

Biosphärenreservat:
-Erhaltung und Entwicklung oder Wiederherstellung einer durch hergebrachte vielfältige Nutzung geprägten Landschaft und der darin historisch gewachsenen Arten und Biotopvielfalt

Landschaftsschutzgebiete: 
-Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungs und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes oder der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, einschließlich des Schutzes von Leben Städten und Lebensräumen bestimmter wildlebender Tier und Pflanzenarten, Vielfalt, Eigenart und Schönheit oder besondere kulturhistorische Bedeutung der Landschaft oder besondere Bedeutung für die Erholung

Geschützter Landschaftsbestandteil: 
-Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts, Belebung, Gliederung oder Pflege des Orts- und Landschaftsbildes, haben wir schädliche Einwirkungen oder Bedeutung als Lebensstätten bestimmter wildlebender Tier und Pflanzenarten

Landschaftspflege

Die Schutzintensität der Schutzgebietskategorien abschichten

Nationalpark: hoch (wie Naturschutzgebiete mit Ausgaben wegen Großräumigkeit und Besiedlung)


Nationales Naturmonument: hoch (wie Naturschutzgebiete)

Naturschutzgebiete: hoch

Naturdenkmal: hoch

Biosphärenreservat (differenziert in Zonen): 
geschützt wie NSG,
wie LSG, ohne besonderen Schutz

Landschaftsschutzgebiet und Geschützter Landschaftsbestandteil: weniger hoch

Landschaftspflege

Die Flächenausdehnung der Schutzgebietskategorien abschichten
Nationalpark: großräumig z.B. Harz mit 24,732 ha groß

Naturschutzgebiet: sehr unterschiedlich, landesweiter Durchschnitt rund 265 Hektar je NSG

Naturdenkmal: einzelner Naturschöpfungen ( geringe flächenhafte Ausprägung)

Biosphärenreservat: großräumig

Landschaftsschutzgebiet: sehr unterschiedlich, landesweiter Durchschnitt rund 810 Hektar je Lsg


Geschützter Landschaftsbestandteil: Geringer flächenhafte Ausprägung z.B. Bäume 

Landschaftspflege

für NSG kurz erörtern, was Regelungen zu "Freistellungen von Verboten" bedeuten...
Neben dem allgemeinen Verbot von "Handlungen" die zu einer Zerstörung, Beschädigung oder Veränderung des Naturschutzgebietes oder seiner Bestandteile zu einer nachhaltigen Störung führen können, sind die Errichtung oder wesentliche Änderungen baulicher Anlagen verboten.

Eine Befreiung kann gem. § 67 BNatSchG erteilt werden, wenn „dies aus Gründen des
überwiegenden öffentlichen Interesses, einschließlich solcher sozialer und wirtschaftlicher Art, notwendig ist“ oder wenn „die Durchführung der Vorschriften im Einzelfall zu einer unzumutbaren Belastung führen würde und die Abweichung mit den Belangen von Naturschutz und Landschaftspflege vereinbar ist“.

Landschaftspflege

Die Kleinflächigkeit von (Natur-)schutzgebieten als Problem erläutern...
Probleme:
-Durchschnittsgröße der NSG ca.  156 ha, davon mehr als 60% unter 50 ha

- häufig kein ausreichender Schutz gegen äußere Einflüsse wie z.B. Eutrophierung und Entwässerung

- Isolation: Insellage kann zu schlechtem Zustand führen

Landschaftspflege

Nennen, welcher neue Schutzzweck für Landschaftsschutzgebiete im BNatSchG verankert ist...

alte Schutzintension:  Schutz der unbebauten Kulturlandschaft

neue Schutzintension: Arten- und Biotopschutz

Landschaftspflege

nennen, welche landschaftsbestandteile in Niedersachsen pauschal geschützt sind
  1. Wallhecken (Knicks)
  2. Ödland
  3. sonstige naturnahe Flächen: Dauergrünland, Gehölzbestände

Landschaftspflege

Was wird unter dem Begriff "Ödland" verstanden, anhand drei Beispielen erläutern
...ist:  
eine Außenbereichsfläche, deren Standorte durch frühere Nutzung wie z.B. Abgrabung, Entwässerung oder Nährstoffeinträge stärker verändert wurden, seit vielen Jahren aber nicht mehr wirtschaftlich genutzt werden und sich dadurch naturnah entwickeln

Beispiele sind: Steinbrüche, Sandgruben, Tongruben 
heute mit spärlich bewachsenen Grasfluren, Gebüschen und Pioniergehölzen

Landschaftspflege

Die sechs Gruppen gesetzlich geschützte Biotope anhand von jeweils drei Beispielen umreißen
1. Moore, Sümpfe, Röhrichte

2. Natürliche oder naturnahe Bereiche fließender und stehender Binnengewässer einschließlich ihrer Ufer und der dazugehörigen Uferbegleitenden natürlichen oder naturnahen Vegetation sowie ihrer natürlichen oder naturnahen Verlandungsbereiche, Altarme und regelmäßig überschwemmten Bereiche

3. Offene Binnendünen, offene natürliche Block -, Schutz - und Geröllhalden, Zwergstrauch-, Ginster und Wacholderheiden, Trockenrasen

4. Bruch-, Sumpf- und Auenwälder, Schlucht -, Hangschutt Wälder, subalpine Lärchen Arvenwälder

5. Offene Felsbildungen, alpine Rasen sowie Schneetälchen und Krummholzgebüsche

6. Fels - und Steilküsten, Küstendünen und Strandwelle, Seegraswiesen

Landschaftspflege

Erklären, welche Aufgaben Untere Naturschutzbehörden im Zusammenhang mit gesetzlich geschützten Biotopen haben
Naturschutzbehörde sollen kartieren, Verzeichnisse führen, Eigentümer informieren

Landschaftspflege

Den Status der "schutzwürdigen Landschaften" (BfN) erklären
Eine wichtige Grundlage für die Identifizierung schutzwürdiger Landschaften in Deutschland ist eine deutschlandweite Landschaftsgliederung, -typisierung und -bewertung
Bewertung in: 
besonders schutzwürdige Landschaften
schutzwürdige Landschaften
schutzwürdige Landschaften mit Defiziten
Landschaft mit geringer Bedeutung
Städtische Verdichtungsräume
schutzwürdige Landschaften  weisen  einen geringeren Schutzgebietsanteil auf oder sind bei ähnlichem Schutzgebietsanteil stärker durch Verkehrswege zerschnitten.

Landschaftspflege

Die zwei Gebietskategorien, die Natura 2000 bilden, nennen
1. Fauna-Flora-Habitatrichtlinie (FFH-Richtlinie) FFH-Gebiete=Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB)

2. Vogelschutzrichtlinie
Vogelschutzgebiete=besondere Schutzgebiete 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Grünlandgesellschaft und Landschaftspflege

Landschaften - Ökologie

BWL im Landschaftsbau

Landschaftsplanung

Landschaftsplanung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Landschaftspflege an der Hochschule Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login