HF1: Prüfung Der Ausbildungsvoraussetzungen Und Planung Der Ausbildung an der Hochschule Osnabrück | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Informieren Sie einen interessierten Kollegen über wichtige rechtliche Bestimmungen, die im Rahmen der Ausbildung von Jugendlichen zu beachten sind. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Jugendschutz + Jugendarbeitsschutzgesetz

- Jgdl= >15J aber <18J

- Jugendschutzgesetz:

  1. Aufnehtalt Gaststätten, öffentl. Discos
  2. Alkohol, Getränke, Tabak
  3. Spielhallen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die grundsätzliche Bedeutung des Berufsbildungsgesetzes. Welche Regelungen dieses Gesetzes sind wichtig im Rahmen Ihrer Ausbildertätigkeit? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Berufsbildungsgesetz (BBiG)

- Neufassung 2020

- Geltung einheitlich f Bundesrepublik

- Regelt:

  • Berufsausbildungsvorbereitung
  • Berufsausbildung (Orga)
  • Berufliche Fortbildung (Aufstief Meister..)
  • Berufliche Umschulung Berufswechsel
  • Prüfungswesen
  • - Spricht v zuständiger Stelle = Kammer (LWK= f grüne Berufe; geben Satzungen + Beschlüsse raus)

 

--> Schulische Belange d Ausbildung NICHT geregelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ihr/e jugendliche/r Auszubildende/r fragt Sie, durch welche der unten angeführten Rechtsbestimmungen die nachstehenden Ausbildungsfragen geregelt sind (Mehrfach- nennungen möglich). Geben Sie jeweils nähere Erläuterungen. 

e)  Kündigung eines Ausbildungsvertrages

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausbildungsvertrag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ihr Auszubildender / Ihre Auszubildende fragt nach den im Grundgesetz verankerten Grundrechten. Erklären Sie ihm / ihr die Bedeutung für die Berufsbildung am Beispiel von Artikel 12 Abs. 1 des Grundgesetzes. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- „Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausbildung kann an bestimmten Mindestvoraussetzungen gebunden werden

-->  Zwangsarbeit verboten (außer im Gefängnis)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine Berufsausbildung ist auch aus gesellschaftlicher Sicht von großer Bedeutung. Erklären Sie Ihrem / Ihrer Auszubildenden die Gründe für diese Aussage. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hohes Qualifikationsniveau AN = Wettbewerbsvorteil

- Verminderung Jugenarbeitslosigkeit

- Auszubildende= Mitglieder SozialVS-systeme= zahlen Beiträge

-Förderung sozialer Qualifikationen -> soziale Stabilität in Gesellschaft

- Betriebl. Ausbildung in Selbstverantwortung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Während des 2. Ausbildungsjahres Ihres / Ihrer 17jährigen Auszubildenden treten folgende Situationen auf: 

c)  er / sie möchte ihre Ausbildungszeit verkürzen,

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- nur mit Abi, schulische Fachhochschulreife, bereits erlernte Ausbildund oder überdurchschnittlich gute Leistungen im betriebl. Schulischen Teil und Absprache mit AG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ihr/e jugendliche/r Auszubildende/r fragt Sie, durch welche der unten angeführten Rechtsbestimmungen die nachstehenden Ausbildungsfragen geregelt sind (Mehrfach- nennungen möglich). Geben Sie jeweils nähere Erläuterungen. 

b)  Rechte und Pflichten von Auszubildenden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

BBiG (Berufsbildungsgesetz )

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Aufgaben der Beteiligten und Mitwirkenden an der Ausbildung Ihres / Ihrer Auszubildenden. Zeigen Sie Möglichkeiten für eine bestmögliche Abstimmung auf.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausbildungsbetrieb

Ausbildender

Vertragspartner Auszubildenden

Ausbildungsleiter

Regt Ausbildung an + richtet nach Zukunft

Ausbilder

Verwantwortlich f Ausbildung

Fachkraft

Nach Absprache Mitwirkung Ausbildung

Betriebsrat

Organ AN-vertretung, wirkt in Fragen Ausbildung mit

Jugend- u Auszubildendenvertretung

Interesse Auszubildenden mit Betriebsrat


Berufsschule

Schulleitung

Organisiert + koordiniert Unterricht

Lehrer

Erteilen Unterricht

Lehrer Fachüraxis

Erteilen besondere Inhalte


Überbetriebliche Ausbildungsstätte

Ausbildungsleitung

Verantwortung Lehrprogramm

Ausbilder

Durchführen überbetr. Ausbildungslehrgänge

Sozialpädagoge

Betreuung A.


Landwirtschaftskammer

Fachreferent

Umsetzung Ausbildungsaufgabe

Sachbearbeiter

Verwaltung

Ausbildungsberater

Hilfestellungen


Agentur f Arbeit

Berufsberater

Unterstüzung Berufsfindung


Ausschüsse

Berufsbildungsausschuss

Regelungen Durchführung A

Prüfungsausschuss

Bewertung Prüfung

Ausbilderarbeitskreise

Erfahrungsaustausch Ausbilder


- Angemessenes Zahlenverhätlnis Auszubildenden + Fachkräfte

  • Ausbilder: 2 Azubis; Fachkraft:1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine betriebliche Ausbildung hat sowohl für junge Menschen als auch für die ausbildenden Betriebe Vorteile. 

a)  Erläutern Sie den möglichen Nutzen der Ausbildung aus Sicht der Auszubildenden. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Unmittelbar in Beruf

- Teilweise Unabhängigkeit durch Ausbildungsvergütung

-Förderung Selbstständigkeit

-Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit

-Voraussetzung f sicheren Arbeitsplatz

-Identität + Beruf/ Betrieb

-Vertrauen in eigene Leistungsfähigkeit

-Steigerun Ansehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie wichtige Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes und erläutern Sie am Beispiel Ihres Betriebes, wie diese in Ihrem Beruf umgesetzt werden können. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeitszeit und Freizeit

- Max. 8h/ d bzw. 40h/W; wenn <8h/d -> dann anderen max. 8,5h

- Max. 4,5h ohne Pause

- Ende Arbeitszeit -> mind. 12h Freizeit

- Jgdl. >16J 5-21Uhr;               <16J : 6-20


Freistellung BBS + Teilnahme Prüfungen

- Vor 9 Uhr Unterricht -> keine Beschäftigung (für alle Auszubildenden)

- Beschäftigungsverbot, wenn Unterricht mind. 5h/45min an 5d/W = 40h/W


Beschäftigungsverbote + Beschränkungen unter bestimmten Voraussetzungen

- Mind. 2Sa /M frei; jeder 2. So frei

- Verbot an 25.12, 1.1., 1. Osterfeiertag, 1. Mai (ansonsten Freistellung 1d in selben Woche)


Ärztl. Untersuchung vor + während Ausbildung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine betriebliche Ausbildung hat sowohl für junge Menschen als auch für die ausbildenden Betriebe Vorteile. 

c)  Welche betrieblichen Konsequenzen ergeben sich mit dem Einstieg in die Ausbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kosten:

- Ausbildungsvergütung

- Sozialleistungen

- K Ausbildungspersonal

- Zeitaufwand

- K Ausbildungseinrichtungen, -materialien

-Kalk. Kosten


Voraussetzung Betrieb:

- Erfüllung pädagogischer Arbeiten

- Freude Umgang junger Leute

- Engagement

- Übernahme gesell. Verantwortung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Während des 2. Ausbildungsjahres Ihres / Ihrer 17jährigen Auszubildenden treten folgende Situationen auf:

a)  er / sie möchte am 1. Mai nicht arbeiten 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschäftigungsverbot ansonsten in 5-Tage-Woche Freitellung an anderen schulfreien Tag der selben Woche (Jugenarbeitsschutzgesetz)

Lösung ausblenden
  • 72197 Karteikarten
  • 2064 Studierende
  • 62 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Informieren Sie einen interessierten Kollegen über wichtige rechtliche Bestimmungen, die im Rahmen der Ausbildung von Jugendlichen zu beachten sind. 


A:

- Jugendschutz + Jugendarbeitsschutzgesetz

- Jgdl= >15J aber <18J

- Jugendschutzgesetz:

  1. Aufnehtalt Gaststätten, öffentl. Discos
  2. Alkohol, Getränke, Tabak
  3. Spielhallen
Q:

Erläutern Sie die grundsätzliche Bedeutung des Berufsbildungsgesetzes. Welche Regelungen dieses Gesetzes sind wichtig im Rahmen Ihrer Ausbildertätigkeit? 


A:

Berufsbildungsgesetz (BBiG)

- Neufassung 2020

- Geltung einheitlich f Bundesrepublik

- Regelt:

  • Berufsausbildungsvorbereitung
  • Berufsausbildung (Orga)
  • Berufliche Fortbildung (Aufstief Meister..)
  • Berufliche Umschulung Berufswechsel
  • Prüfungswesen
  • - Spricht v zuständiger Stelle = Kammer (LWK= f grüne Berufe; geben Satzungen + Beschlüsse raus)

 

--> Schulische Belange d Ausbildung NICHT geregelt

Q:

Ihr/e jugendliche/r Auszubildende/r fragt Sie, durch welche der unten angeführten Rechtsbestimmungen die nachstehenden Ausbildungsfragen geregelt sind (Mehrfach- nennungen möglich). Geben Sie jeweils nähere Erläuterungen. 

e)  Kündigung eines Ausbildungsvertrages

A:

Ausbildungsvertrag

Q:

Ihr Auszubildender / Ihre Auszubildende fragt nach den im Grundgesetz verankerten Grundrechten. Erklären Sie ihm / ihr die Bedeutung für die Berufsbildung am Beispiel von Artikel 12 Abs. 1 des Grundgesetzes. 


A:

- „Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausbildung kann an bestimmten Mindestvoraussetzungen gebunden werden

-->  Zwangsarbeit verboten (außer im Gefängnis)

Q:

Eine Berufsausbildung ist auch aus gesellschaftlicher Sicht von großer Bedeutung. Erklären Sie Ihrem / Ihrer Auszubildenden die Gründe für diese Aussage. 


A:

- Hohes Qualifikationsniveau AN = Wettbewerbsvorteil

- Verminderung Jugenarbeitslosigkeit

- Auszubildende= Mitglieder SozialVS-systeme= zahlen Beiträge

-Förderung sozialer Qualifikationen -> soziale Stabilität in Gesellschaft

- Betriebl. Ausbildung in Selbstverantwortung 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Während des 2. Ausbildungsjahres Ihres / Ihrer 17jährigen Auszubildenden treten folgende Situationen auf: 

c)  er / sie möchte ihre Ausbildungszeit verkürzen,

A:

- nur mit Abi, schulische Fachhochschulreife, bereits erlernte Ausbildund oder überdurchschnittlich gute Leistungen im betriebl. Schulischen Teil und Absprache mit AG

Q:

Ihr/e jugendliche/r Auszubildende/r fragt Sie, durch welche der unten angeführten Rechtsbestimmungen die nachstehenden Ausbildungsfragen geregelt sind (Mehrfach- nennungen möglich). Geben Sie jeweils nähere Erläuterungen. 

b)  Rechte und Pflichten von Auszubildenden

A:

BBiG (Berufsbildungsgesetz )

Q:

Nennen Sie die Aufgaben der Beteiligten und Mitwirkenden an der Ausbildung Ihres / Ihrer Auszubildenden. Zeigen Sie Möglichkeiten für eine bestmögliche Abstimmung auf.

A:

Ausbildungsbetrieb

Ausbildender

Vertragspartner Auszubildenden

Ausbildungsleiter

Regt Ausbildung an + richtet nach Zukunft

Ausbilder

Verwantwortlich f Ausbildung

Fachkraft

Nach Absprache Mitwirkung Ausbildung

Betriebsrat

Organ AN-vertretung, wirkt in Fragen Ausbildung mit

Jugend- u Auszubildendenvertretung

Interesse Auszubildenden mit Betriebsrat


Berufsschule

Schulleitung

Organisiert + koordiniert Unterricht

Lehrer

Erteilen Unterricht

Lehrer Fachüraxis

Erteilen besondere Inhalte


Überbetriebliche Ausbildungsstätte

Ausbildungsleitung

Verantwortung Lehrprogramm

Ausbilder

Durchführen überbetr. Ausbildungslehrgänge

Sozialpädagoge

Betreuung A.


Landwirtschaftskammer

Fachreferent

Umsetzung Ausbildungsaufgabe

Sachbearbeiter

Verwaltung

Ausbildungsberater

Hilfestellungen


Agentur f Arbeit

Berufsberater

Unterstüzung Berufsfindung


Ausschüsse

Berufsbildungsausschuss

Regelungen Durchführung A

Prüfungsausschuss

Bewertung Prüfung

Ausbilderarbeitskreise

Erfahrungsaustausch Ausbilder


- Angemessenes Zahlenverhätlnis Auszubildenden + Fachkräfte

  • Ausbilder: 2 Azubis; Fachkraft:1
Q:

Eine betriebliche Ausbildung hat sowohl für junge Menschen als auch für die ausbildenden Betriebe Vorteile. 

a)  Erläutern Sie den möglichen Nutzen der Ausbildung aus Sicht der Auszubildenden. 

A:

- Unmittelbar in Beruf

- Teilweise Unabhängigkeit durch Ausbildungsvergütung

-Förderung Selbstständigkeit

-Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit

-Voraussetzung f sicheren Arbeitsplatz

-Identität + Beruf/ Betrieb

-Vertrauen in eigene Leistungsfähigkeit

-Steigerun Ansehen

Q:

Nennen Sie wichtige Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes und erläutern Sie am Beispiel Ihres Betriebes, wie diese in Ihrem Beruf umgesetzt werden können. 


A:

Arbeitszeit und Freizeit

- Max. 8h/ d bzw. 40h/W; wenn <8h/d -> dann anderen max. 8,5h

- Max. 4,5h ohne Pause

- Ende Arbeitszeit -> mind. 12h Freizeit

- Jgdl. >16J 5-21Uhr;               <16J : 6-20


Freistellung BBS + Teilnahme Prüfungen

- Vor 9 Uhr Unterricht -> keine Beschäftigung (für alle Auszubildenden)

- Beschäftigungsverbot, wenn Unterricht mind. 5h/45min an 5d/W = 40h/W


Beschäftigungsverbote + Beschränkungen unter bestimmten Voraussetzungen

- Mind. 2Sa /M frei; jeder 2. So frei

- Verbot an 25.12, 1.1., 1. Osterfeiertag, 1. Mai (ansonsten Freistellung 1d in selben Woche)


Ärztl. Untersuchung vor + während Ausbildung

Q:

Eine betriebliche Ausbildung hat sowohl für junge Menschen als auch für die ausbildenden Betriebe Vorteile. 

c)  Welche betrieblichen Konsequenzen ergeben sich mit dem Einstieg in die Ausbildung?

A:

Kosten:

- Ausbildungsvergütung

- Sozialleistungen

- K Ausbildungspersonal

- Zeitaufwand

- K Ausbildungseinrichtungen, -materialien

-Kalk. Kosten


Voraussetzung Betrieb:

- Erfüllung pädagogischer Arbeiten

- Freude Umgang junger Leute

- Engagement

- Übernahme gesell. Verantwortung 

Q:

Während des 2. Ausbildungsjahres Ihres / Ihrer 17jährigen Auszubildenden treten folgende Situationen auf:

a)  er / sie möchte am 1. Mai nicht arbeiten 

A:

Beschäftigungsverbot ansonsten in 5-Tage-Woche Freitellung an anderen schulfreien Tag der selben Woche (Jugenarbeitsschutzgesetz)

HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Erziehung und Bildung

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
Ausbilderprüfung

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Ausbildungsplanung und Ausbildungsstellmarkt

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
Grundlagen der CHEMIE PRÜFUNG

Technische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen HF1: Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung der Ausbildung