GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Die wichtigsten 8 Analysewerkzeuge in ArcGISPro

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Typische Arbeitsschritte in der Visualisierung

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

  1. Wie lassen sich qualitative und quantitative Daten unterscheiden? Formulieren Sie eine eigene prägnante Antwort. Zunächst als Definition (allgemeingültig), dann ggf. ergänzt um Beispiele aus der Landschaftsplanung.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Nominalskala

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Ordinalskala

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Intervallskala

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist die Deskripte Statistik?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind Lageparameter?

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Streuungsparameter

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Lageparameter: Arithmetisches Mittel erklären

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Streuungsparameter: Spannweite erklären.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Streuungsparameter: Standardabweichung erklären.

Kommilitonen im Kurs GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Die wichtigsten 8 Analysewerkzeuge in ArcGISPro

Die wichtigsten Werkzeuge

 Buffer / Puffer

 Intersect / Überschneiden

 Union / Vereinigen

 Clip / Ausschneiden

 Erase / Radieren

 Spatial Join / Räumliche Verbindung

 Dissolve / Zusammenführen

 Merge / Zusammenführen

-> es macht sehr doll sinn sich die englischen begriffe anzugewöhnen

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Typische Arbeitsschritte in der Visualisierung

- Reflexion des fachlichen Kontext

- Auswahl geeigneter Datengrundlagen

- Auswahl geeigneter Signaturen (Farben, Schraffuren, Symbole)

- bei quantitativen Auswertungen: Zusammenfassung kontinuierlicher Wertebereiche zu geeigneten Klassen  -> Werte Gruppieren

- sachgerechte Auswertung der Daten im Sinne korrekten, nachvollziehbaren wissenschaftlichen Arbeitens


GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

  1. Wie lassen sich qualitative und quantitative Daten unterscheiden? Formulieren Sie eine eigene prägnante Antwort. Zunächst als Definition (allgemeingültig), dann ggf. ergänzt um Beispiele aus der Landschaftsplanung.
Nicht 100% sicher

quantitative Daten:

- sind Zahlen und Fakten, die das 'Gebiet' mit dem wir arbeiten beschreiben

- werden zunächst gesammelt, für eine erste Orientierung

- zähl- und messbar

- es existiert ein Nullpunkt (Werte können miteinander in Beziehung gesetzt werden, verglichen werden, Abstände ermittelt werden

Beispiel: Die Flächengröße mehrerer Biotoptypen innerhalb eines U-Gebiets ind Hektar.


qualitative Daten:

- aus den Wertmerkmalen werden Regelmäßigkeiten bzw. Gesetzmäßigkeiten gesucht, aus denen Schlussfolgerungen gezogen werden können

- nicht zählbar und nicht messbar

- Ausprägungen lassen sich eindeutig voneinander abgrenzen, wodurch Kategorien bzw. Klassen entstehen

Beispiel: Die Wertestufe (sind hier die Kategorien bzw. Klassen, entstanden durch vorherige Werte die nicht eindeutig voneinander abgrenzbar waren) zu den Biotoptypen eines U-Gebiets. 

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Nominalskala

Nominalskala

- Ausprägung in verbaler Form als Bezeichnung oder Namen

- können aber mittels Zahlen codiert werden (gelten dann aber als Symbole und nicht als natürliche Zahlen)

- sind den qualitativen Merkmalen zugeordnet

- Merkmale lassen sind in Gruppen einteilen

- Elemente einer Gruppe besitzen den gleichen Wert

- Merkmale können somit nur verglichen werden und sind entweder gleich oder verschieden


Beispiel:

- Bezeichnung des Biotoptyps

- Wertestufen von Biotopen wären hier denk ich falsch weil man bei denen auch größer oder kleiner sagen könnte

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Ordinalskala

Ordinalskala

- genau wie Nominalskala liegen Merkmale in verbaler oder zahlenmäßig codierter Form vor

- qualitative Merkmale (Rangmerkmale)

- Wertung der Ausprägung als "größer" oder kleiner" oder "gleich" möglich


Beispiel:

- Wertstufe des Biotoptyps

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Intervallskala

Intervallskala

- Zuordnung reeler Zahlen - > metrische Skala -> zahenmäßig geprägte Werte

- quantitative Merkmale

- Abstände zwischen den Merkmalen ist berechenbar

- es ist jedoch nicht möglich eine Relation auszurechnen, da der natürliche Nullpunkt fehlt (Veränderung in Prozent auszurechnen ist nicht möglich)


Beispiel:

- Wasserstand

- Jahreszahlen, in denen ein Hochwasser aufgetreten ist

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Was ist die Deskripte Statistik?

- dient dem Gliedern, Beschreiben, Zusammenfassen vorhandener Daten

- wichtige Parameter: Lage- und Streuungsparameter

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Was sind Lageparameter?

- beschreiben die Eigenschaft einer Datenreihe durch einen zentralen Wert
- Beschreiben die Mitte / das Zentrum eines Wertes


dazu gehören:
- Median 

- Arithmetisches Mittel 

-> bei Normalverteilung sind Median und AM identisch

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Streuungsparameter

- beschreiben die Streuung von Werten innerhalb einer Datenreihe

Spannweite / Range 

- Standardabweichung -> besitzt dieselbe Einheit wie die Datenreihe

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Lageparameter: Arithmetisches Mittel erklären

ist der Durchschnitt einer Reihe von Merkmalswerten

Summe der Werte / Anzahl der Werte

Beispiel: 1 1 3 3 3 3 4 5 6 6 6 7 8 8 8 8 17

87/17= 5,12

Hinweis!: Der Wert 17 ist hier ein Ausreißer und kann durch das Arthmetische mittel nicht so gut berücksichtigt werden (Weil er ihm großen Einfluss gewährt) , da wäre der Median besser geeignet. 

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Streuungsparameter: Spannweite erklären.

gibt jenen Wertebereich an, den die Daten umfassen bzw. abdecken, und wird aus

dem kleinsten und größten Wert der Verteilung berechnet.


Beispiel: 5 5 7 7 8  10 11 11 11 13 14 18 22 

Spannweite: 22-5 = 18

GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden

Streuungsparameter: Standardabweichung erklären.

kennzeichnet die durchschnittliche Entfernung von Messwerten zum arithmetischen Mittel 

Beispiel: Es werden bei 10.000 Haushalten gemessen, wie weit der nächste Kindergarten entfernt ist. Das Arithemtische Mittel liegt hier bei 700 m. Die Standardabweichung liegt bei 200m. Das heißt: Die durchschnittliche Entfernung zum Arithmetischen Mittel von 700m, liegt bei 200m. 


Kann dann noch in Bruchteilen vom Arithmetischen mittel berechnet werden (1, 1/2,  1/4)
Also 200 wäre in diesem Beispiel ->1<-

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Elektrische Antriebe - Grundlagen und Anwendungen

Darstellung quantitativer und qualitativer Daten - Methoden der empirischen Bildungsforschung

Anwendungen der Fernerkundung

Datetenbanken Anwendungen

Anwendungsentwicklung und Datenbanken

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für GIS-Anwendungen und Darstellungsmethoden an der Hochschule Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login