Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist das Ziel der Gesundheitsförderung?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind die Prizipien der Ottawa-Charta?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Wie sind die Handlungsstrategien der Ottawa-Charta?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Wie sind die Determinanten der Gesundheit?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist Gesundheitsökonomie?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist das Ziel der Gesundheitswissenschaften?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Wie soll das Ziel
 (Knappheit beseitigen, rationaler Umgang) 

umgesetzt werden?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist unter dem Grundmodell "homo oeconomicus" zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist das Ziel der Gesundheitsökonomie im Sinne von Output und Input?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Allokationsproblem?

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Distributionsproblem?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist Gesundheit?

Kommilitonen im Kurs Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

Gesundheitspolitik

Was ist das Ziel der Gesundheitsförderung?

  • Allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrere Gesundheit zu befähigen
  • Salutogenese (Prozess der Gesundheitsentstehung) statt
    Pathogenese (Krankheitsentstehung)

Gesundheitspolitik

Was sind die Prizipien der Ottawa-Charta?

  • Interessen vertreten
  • Befähigen und ermöglichen
  • Vermitteln und vernetzen

Gesundheitspolitik

Wie sind die Handlungsstrategien der Ottawa-Charta?

  • Entwicklung einer gesundheitsfördernden Gesamtpolitik
  • Gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen
  • Gesundheitsbezogene Gemeinschaftsaktionen unterstützen
  • Persönliche Kompetenzen entwickeln
  • Gesundheitsdienste neu orientieren

Gesundheitspolitik

Wie sind die Determinanten der Gesundheit?

  • Einkommen und sozialer Status
  • Bildung
  • physische Umgebung
  • Beschäftigung und Arbeitsbedingungen
  • Netzwerk der sozialen Unterstützung
  • Kultur
  • Genetisch
  • persönliches Verhalten
  • Gesundheitsservices
  • Geschlecht

Gesundheitspolitik

Was ist Gesundheitsökonomie?

Wissenschaft im Spannungsfeld Medizin, Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaften und Wirtschaftswissenschaften

Gesundheitspolitik

Was ist das Ziel der Gesundheitswissenschaften?

Knappheit der Ressourcen beseitigen durch rationalen Umgang mit knappen Gütern und Reduktion von Verschwendung

Gesundheitspolitik

Wie soll das Ziel
 (Knappheit beseitigen, rationaler Umgang) 

umgesetzt werden?

  • Vorhandene Ressourcen sollen dort eingesetzt werden, wo sie den größten Nutzen stiften
  • Minimalprinzip:
    das gegebene Ziel mit möglichst geringen Ressourcen erreichen
  • Maximalprinzip:
    mit gegebenen Ressourcen das gewählte Ziel möglichst gut erreichen

Gesundheitspolitik

Was ist unter dem Grundmodell "homo oeconomicus" zu verstehen?

  • Jeder Akteur ist eigennützig und verfolgt bestimmte Ziele
  • Jeder Akteur verhält sich (zweck)rational,
    Nutzenmaximierung 
    (= ergreift Handlungsoptionen, die ihm den größten Nutzen bringen)
  • Opportunitätskosten einer Handlungsalternative sind die entgangenen Nutzen aus den nicht realisierten Handlungsalternativen (Opportunitätskostenkonzept) 


  • Bei Entscheidungen unter Untersicherheiten;
    Jeder Akteur ist risikoavers

Gesundheitspolitik

Was ist das Ziel der Gesundheitsökonomie im Sinne von Output und Input?

Output / Input

-> Ziel: Quotient aus Output und Input maximieren

-> Problem: es müssen verschiedene In- und Outputs berücksichtigt werden, die nicht alle monetär messbar sind

Gesundheitspolitik

Was versteht man unter dem Allokationsproblem?

Durch die Knappheit entsteht ein Zuordnungsproblem: Welcher

Verwendung soll das knappe Gut zugeordnet werden?

Gesundheitspolitik

Was versteht man unter dem Distributionsproblem?

Aufbauend auf die erfolgte Verwendung folgt das Verteilungsproblem:
Wer profitiert von der Verwendung?

Gesundheitspolitik

Was ist Gesundheit?

Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen

und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von

Krankheit und Gebrechen.

Sich des bestmöglichen

Gesundheitszustandes zu erfreuen ist ein Grundrecht jedes

Menschen, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der

politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen

Stellung.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Medizin

Pflege

Gesundheit an der

Veterinärmedizinische Universität Wien

Gesundheitsökonomik an der

Universität Hamburg

Gesundheitsökonomie und -politik an der

Universität Hamburg

Gesundheit an der

Universität Salzburg

Gesundheit an der

Europa-Universität Flensburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Gesundheitspolitik an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gesundheitspolitik an der Hochschule Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login