BWL an der Hochschule Osnabrück | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zweck von Investitionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gründungsinvestitionen
  • Ersatzinvestitionen
  • Erweiterungsinvestitionen
  • Forschungsinvestitionen
  • Reinvestitionen
  • Rationalisierungsinvestitionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Preisfindungsoptionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kostenorientierte Preisfindung
  • Abnehmerorientierte Preisfindung
  • Wettbewerbsorientierte Preisfindung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kartelle: Verbot des Missbrauchs von Monopolen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ab ~40% marktbeherrschende Stellung Monopol
  • Sky als Negativbeispiel (TV-Lizenzen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erfindung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Erfindung ist eine Lösung eines technischen Problems mit technischen Mitteln:

Beispiele: Analyseverfahren, Elektrische Schaltungen, Substanzen mit spezifischer therapeutischer Wirkung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Notwendigkeit für Produktentwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hoher Anteil am Gewinn:
    • 75% des Umsatzzuwachses stammen von neuen Produkten
    • 90% des Gewinnzuwachses stammen von neuen Produkten 
  • Strategische Gründe:
    • Sicherung des Unternehmenserfolgs
    • Ausgewogenes Produktportfolio
    • Partizipation am technischen Fortschritt
    • Erschließung neuer Märkte
    • Erfolgreiche Differenzierung von der Konkurrenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konditionenpolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Umfasst alle Entscheidung in Bezug auf den Verkaufspreis
  • Rabattpolitik
  • Preispolitik
  • Transportbedingungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stiftung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterscheidung: Förderstiftung, Operative Stiftung
  • verschiedene Rechtsformen möglich
  • Stifter gibt Vermögen an Stiftung und legt Zweck in Satzung fest
  • Unterliegt staatlicher Stiftungsaufsicht
  • Häufig bei ehemaligen Familienunternehmen
  • Erbrechtliche Vorteile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten von Kartellen + Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Preisabsprachen
  • Aufteilung von Märkten
  • Abstimmung von Produktion und Angebot (auch Produktionsmengenabsprache)
  • Beispiele:
  • Schienenkartell
    • Absprache der Preise und Regionen für Bahnschienen
    • 80er Jahre bis 2011
  • LKW-Kartell
  • Bierkartell
    • 2006 bis 2008
    • Preis und Preiserhöhung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kartelle: Kontrolle von Unternehmenszusammenschlüssen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entstehung eines Monopols soll verhindert werden
  • Besonderes Augenmerk auf Lebensmittel(einzelhandel), Energieversorgung, Mineralölhandel
  • Wettbewerb soll erhalten werden
  • oft Umsatz gebunden
  • Zusammenschluss sowohl vertikal als auch horizontal
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geistiges Eigentum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Geistiges Eigentum sind alle Rechte, die aus einer geistigen Schöpfung resultieren können
  • Urheberrecht
  • Gewerbliche Schutzrechte
    • Marke
    • Patente
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

BOM

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • "Bill of Materials"
  • Stückliste->Herstellungskosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Welche der folgenden Kostenarten gehört nicht zu den Herstellkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Fertigungslohn

Lösung ausblenden
  • 64397 Karteikarten
  • 1836 Studierende
  • 62 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zweck von Investitionen

A:
  • Gründungsinvestitionen
  • Ersatzinvestitionen
  • Erweiterungsinvestitionen
  • Forschungsinvestitionen
  • Reinvestitionen
  • Rationalisierungsinvestitionen
Q:

Preisfindungsoptionen

A:
  • Kostenorientierte Preisfindung
  • Abnehmerorientierte Preisfindung
  • Wettbewerbsorientierte Preisfindung
Q:

Kartelle: Verbot des Missbrauchs von Monopolen

A:
  • ab ~40% marktbeherrschende Stellung Monopol
  • Sky als Negativbeispiel (TV-Lizenzen)
Q:

Erfindung

A:

Eine Erfindung ist eine Lösung eines technischen Problems mit technischen Mitteln:

Beispiele: Analyseverfahren, Elektrische Schaltungen, Substanzen mit spezifischer therapeutischer Wirkung

Q:

Notwendigkeit für Produktentwicklung

A:
  • Hoher Anteil am Gewinn:
    • 75% des Umsatzzuwachses stammen von neuen Produkten
    • 90% des Gewinnzuwachses stammen von neuen Produkten 
  • Strategische Gründe:
    • Sicherung des Unternehmenserfolgs
    • Ausgewogenes Produktportfolio
    • Partizipation am technischen Fortschritt
    • Erschließung neuer Märkte
    • Erfolgreiche Differenzierung von der Konkurrenz
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Konditionenpolitik

A:
  • Umfasst alle Entscheidung in Bezug auf den Verkaufspreis
  • Rabattpolitik
  • Preispolitik
  • Transportbedingungen
Q:

Stiftung

A:
  • Unterscheidung: Förderstiftung, Operative Stiftung
  • verschiedene Rechtsformen möglich
  • Stifter gibt Vermögen an Stiftung und legt Zweck in Satzung fest
  • Unterliegt staatlicher Stiftungsaufsicht
  • Häufig bei ehemaligen Familienunternehmen
  • Erbrechtliche Vorteile
Q:

Arten von Kartellen + Beispiele

A:
  • Preisabsprachen
  • Aufteilung von Märkten
  • Abstimmung von Produktion und Angebot (auch Produktionsmengenabsprache)
  • Beispiele:
  • Schienenkartell
    • Absprache der Preise und Regionen für Bahnschienen
    • 80er Jahre bis 2011
  • LKW-Kartell
  • Bierkartell
    • 2006 bis 2008
    • Preis und Preiserhöhung
Q:

Kartelle: Kontrolle von Unternehmenszusammenschlüssen

A:
  • Entstehung eines Monopols soll verhindert werden
  • Besonderes Augenmerk auf Lebensmittel(einzelhandel), Energieversorgung, Mineralölhandel
  • Wettbewerb soll erhalten werden
  • oft Umsatz gebunden
  • Zusammenschluss sowohl vertikal als auch horizontal
Q:

Geistiges Eigentum

A:
  • Geistiges Eigentum sind alle Rechte, die aus einer geistigen Schöpfung resultieren können
  • Urheberrecht
  • Gewerbliche Schutzrechte
    • Marke
    • Patente
Q:

BOM

A:
  • "Bill of Materials"
  • Stückliste->Herstellungskosten
Q:

10. Welche der folgenden Kostenarten gehört nicht zu den Herstellkosten?

A:
  1. Fertigungslohn

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang BWL an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BWl

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Bochum

Zum Kurs
bwl

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Zum Kurs
bwl

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL