2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

34 JR: Kann eine Pflegeperson, bei der ein Kind gem. § 33 SGB VIII  lebt, die Eltern rechtsgeschäftlich vertreten? Wenn ja: unter welchen Voraussetzungen bei welchen Geschäften?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

JR: Was sind die Tatbestandsvoraussetzungen von Jugendsozialarbeit (§13 I SBG VIII ) ?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

43 JR: Was sieht das Hilfeplanverfahren im Hinblick auf das Verhältnis von Fremdunterbringung und Adoption vor?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

9 JR: Welchen Rechtscharakter hat §11 SGB VIII?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

27 JR: Welche Rechtsqualität haben §24 II, III SGB VIII?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

16 JR: Kann für die Beratung gem. §16 II Nr.2 SGB VIII eine Gebühr erhoben werden?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

6 JR: Wann haben minderjährige Ausländer*innen jedenfalls einen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

14 JR: Skizzieren sie kurz, in welchem Gesamtkontext der erzieherische Kinder- und Jugendschutz zu sehen ist.

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

8b JR: Erläutern Sie, was das Jugendamt zu unternehmen hat, wenn ihm gewichtige Anhaltspunkte für die Gefährdung des Kindeswohls bekannt werden

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

15 JR: Welche Voraussetzungen muss ein junger Mensch mitbringen, um in den Genuss der allgemeinen Förderung der Erziehung in der Familie gem. §16 SGB VIII zu gelangen?

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

13 JR: Nennen sie neun gefährdende Einfluss Gruppen, die im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes  bekämpft werden sollen.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

12 JR: Wie ist der Begriff " Erziehungsberechtigte" im Rahmen von §14 SGB  VII zu verstehen?

Kommilitonen im Kurs 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück auf StudySmarter:

2. Semester Familien-und Jugendrecht

34 JR: Kann eine Pflegeperson, bei der ein Kind gem. § 33 SGB VIII  lebt, die Eltern rechtsgeschäftlich vertreten? Wenn ja: unter welchen Voraussetzungen bei welchen Geschäften?

Ja, Sofern das Kind für längere Zeit in Familienpflege lebt:  in Angelegenheiten  des täglichen Lebens. (§ 1688 I BGB)

2. Semester Familien-und Jugendrecht

JR: Was sind die Tatbestandsvoraussetzungen von Jugendsozialarbeit (§13 I SBG VIII ) ?

  • Junger Mensch (§7 SGB VIII Definition)

  • Vorhandensein sozialer Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung 

  • In erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen)

2. Semester Familien-und Jugendrecht

43 JR: Was sieht das Hilfeplanverfahren im Hinblick auf das Verhältnis von Fremdunterbringung und Adoption vor?

In § 36 I 2 SGB VIII ist der Adoptionsvorrang von einer längerfristigen Fremdunterbringung bestimmt.

2. Semester Familien-und Jugendrecht

9 JR: Welchen Rechtscharakter hat §11 SGB VIII?

  • Objektive Rechtsverpflichtung des öffentlichen Trägers, Aufgabenzuweisungsnorm

  •  kein subjektives Recht

2. Semester Familien-und Jugendrecht

27 JR: Welche Rechtsqualität haben §24 II, III SGB VIII?

§24 II, III SGB VIII Sind Objektive Rechtsverpflichtung und stellen ein subjektives Recht da, d.h.  sie vermitteln einen Rechtsanspruch. 

2. Semester Familien-und Jugendrecht

16 JR: Kann für die Beratung gem. §16 II Nr.2 SGB VIII eine Gebühr erhoben werden?

  • Nein, da §16 II Nr.2 SGB VIII nicht in §90 I Nr.2 SGB VII aufgeführt ist. 

2. Semester Familien-und Jugendrecht

6 JR: Wann haben minderjährige Ausländer*innen jedenfalls einen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland?

  • Nach 6 Monaten 

2. Semester Familien-und Jugendrecht

14 JR: Skizzieren sie kurz, in welchem Gesamtkontext der erzieherische Kinder- und Jugendschutz zu sehen ist.

  • Der  erzieherische Kinder und Jugendschutz hat präventive Funktion

  • Diese ergänzt den  repressiven Jugendschutz, der insbesondere im Rahmen

des Jugendschutzgesetzes, des Jugendarbeitsschutzgesetzes und verschiedener Bestimmungen des StGB geregelt ist und von den Ordnung- bzw Polizeibehörden sowie der Staatsanwaltschaft bzw den Gerichten umgesetzt wird.

2. Semester Familien-und Jugendrecht

8b JR: Erläutern Sie, was das Jugendamt zu unternehmen hat, wenn ihm gewichtige Anhaltspunkte für die Gefährdung des Kindeswohls bekannt werden

  • Pflichten zur Informationsgewinnung und Verfahrenspflichten gemäß §8a I SGB VIII

Einschätzung des Gefährdungsrisikos  im Zusammenwirken mehrerer Fachkräfte (§8a I 1 SGB VIII)

dabei sind die Erziehungsberechtigten sowie das Kind bzw der*die Jugendliche einzubeziehen einzubeziehen,  soweit hierdurch der wirksame Schutz des Kindes bzw. Des Jugendlichen nicht in Frage gestellt wird (§8a I 2 SGB VIII)
hält das Jugendamt zur Abwendung der Gefährdung die Gewährung von Hilfen für geeignet und

 notwendig, so hat es diese den Erziehungsberechtigten anzubieten (§8a 3 SGB VIII)



  • Anrufungspflichten gem. §8a II SGB VIII

Hält das Jugendamt das Tätigwerden des Familiengerichts für erforderlich, um die Gefährdung des Kindeswohls abzuwenden, so hat es das Gericht anzurufen (§8a II HS 1 SGB VIII)

dies gilt auch, wenn die Erziehungsberechtigten bei der Abschätzung des Gefährdungsrisikos  nicht mitwirken können bzw. wollen (§8a II 1 HS 2 SGB VIII)

Ziel insbesondere auf gerichtliche Maßnahmen gem. §§1666 f. BGB


  • Freie Träger sind gem. §8a IV SGB VIII in den Schutzauftrag einzubinden.

2. Semester Familien-und Jugendrecht

15 JR: Welche Voraussetzungen muss ein junger Mensch mitbringen, um in den Genuss der allgemeinen Förderung der Erziehung in der Familie gem. §16 SGB VIII zu gelangen?

  • Keine!


Siehe Punkt "2. Kapitel: Leistungen der Jugendhilfe: Allgemeine Förderung der Erziehung in Familie."


2. Semester Familien-und Jugendrecht

13 JR: Nennen sie neun gefährdende Einfluss Gruppen, die im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes  bekämpft werden sollen.

  1. Legale und illegale Drogen 

  2.  Stoffgebundene Suchtgefahren (z.B. Computer)

  3.  Unbegrenzter Zugang zum neuen Medien

  4.  Gewalt und Pornographie in Medien 

  5.  Gewalt gegen Kinder und Jugendliche 

  6.  sexueller Missbrauch

  7. Jugendarbeitslosigkeit

  8.  Infektionsgefahren (z.b. AIDS)

  9.  Okkultismus (z.B. Satanismus)

2. Semester Familien-und Jugendrecht

12 JR: Wie ist der Begriff " Erziehungsberechtigte" im Rahmen von §14 SGB  VII zu verstehen?

  • Der Begriff "Erziehungsberechtigte" ist hier in einem weiteren Sinne zu verstehen.

  •  Hierzu  zählen auch z.b. Erzieher, Lehrer oder Jugendgruppenleiter.



Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Jugend & Familienrecht

Fragenkatalog Dokumentation

Beratung & Vernetzung

Familien- und Jugendrecht

Case Management

Sozial- und Qualittäsmanagement

Recht

Sozialversicherungsrecht

Existenzsicherungsrecht

Familien und Jugendrecht an der

Hochschule Osnabrück

BGB - Familien- und Erbrecht an der

Freie Universität Berlin

Familien- und Erbrecht an der

Universität Konstanz

Bildungs- und Familienrecht an der

Hochschule Rhein-Waal

Rechtskunde (2.Semester) an der

Hochschule Niederrhein

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch 2. Semester Familien-und Jugendrecht an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Osnabrück Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für 2. Semester Familien-und Jugendrecht an der Hochschule Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards