Konfliktmoderation an der Hochschule Nordhausen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Konfliktmoderation an der Hochschule Nordhausen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Konfliktmoderation Kurs an der Hochschule Nordhausen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein sozialer Konflikt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine Interaktion zwischen Akteuren.
  • Wenigstens 1 Aktor erlebt eine Differenz/Unvereinbaren im Wahrnehmen mit dem anderen Aktor / den anderen Akteuren.
  • In einer Art, die den Aktor im Denken oder Fühlen beeinträchtigt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann entsteht ein Konflikt auf der Beziehungsebene?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Konflikt entsteht, wenn es Differenzen zwischen der erlebten Wirklichkeit gibt und den Erwartungen.
In der Regel kommt es zu einer Verletzung des Selbstwertgefühls.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 4 Aspekte beeinflussen die eigene Einstellung zu Konflikten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unseren Wahrnehmung von Konflikten.
  • Unseren Umgang mit Konflikten (Erkennen vs. Verdrängen)
  • Unsere Gefühle im Umgang mit Konflikten.
  • Unser Verhalten im Umgang mit Konflikten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche sind die 4 Ebenen des Kommunikationsmodells nach Thun?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sachebene
  • Selbstkundgabe
  • Beziehungsebene
  • Apellebene
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist wichtig im Umgang mit einer Konflikteskalation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Wut, Ärger, Not der anderen Partei erkennen
  • Zuwenden aber trotzdem Abstand waren
  • Wahrgenommene Emotionen spiegeln und Gefühle benennen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist wichtig im Umgang mit Konflikteskalationen in Gruppen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erst Situation beobachten, dann intervenieren
  • Signalisieren, dass man die Moderation übernimmt (Aufstehen, Verbal Äußern)
  • Themen der Parteien benennen
  • Strukturieren und Themen abarbeiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist im Umgang mit Kritik zu beachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aktiv zuhören
  • Inhalte zusammenfassen
  • Gefühle benennen
  • Bedürfnisse und Wünsche spiegeln
  • Nachfragen 
  • Wertschätzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist wichtig um Kritik zu äußern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„SAG ES“-Methode
S - Sichtweise (eigene Wahrnehmung)
A - Auswirkung des Verhaltens
G - Gefühle die es auslöst
E - Erfragen der Sichtweise des Gegenübers
S - Schlussfolgerung für sich selbst 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gilt es im Umgang mit herausfordernden und gewaltbereiten Klienten zu beachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wertschätzende Haltung
  • Regeln festlegen
  • Entscheidungsmöglichkeiten (Partizipation)
  • Grenzen setzen
  • Kongruenz (autenzhische Kommunikation) (Bsp. GFK)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wozu dient das Eisbergmodell mit zweifacher Blickrichtung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Modell hilft mit einer simplen Visualisierungen den Konflikt zu analysieren.
-> Was sehen die Akteure vom Gegenüber und was nicht?
—> Perspektivwechsel vollziehen können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist mit einer kongruenten Kommunikation gemeint?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Annahme das es, auf Grund einer reflektierten Haltung, uns möglich sein kann, die eigenen Bedürfnisse als auch die Bedürfnisse der anderen mit einzubeziehen.
  • Ein Ideal der Kommunikation 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 4 Haupt-Konfliktarten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intrapersonale Konflikte (Innere Konflikte) 

- Entscheidungskonflikte 


Interpersonale Konflikte (Soziale Konflikte) 

- Konflikte nach beteiligten (Privat, öffentlich, Berufskontext) 

- Paarkonflikt 

- Dreieckskonflikt 

- Gruppenkonflikt

- Untergruppenkonflikte 


Strukturelle Konflikte (Konflikte im Berufskontext/ in Institutionen) 

- Rollenkonflikt (Intra, Inter) 

- Ressourcenkonflikte 

- Zielkonflikte/ Beurteilungskonflikte 

- Bewertungskonflikte/ Wertekonflikte

- Informationskonflikte 


Konsliktarten nach Austragsform

- Heiße Konflikte 

- Kälte Konflikte 

Lösung ausblenden
  • 3428 Karteikarten
  • 201 Studierende
  • 16 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Konfliktmoderation Kurs an der Hochschule Nordhausen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist ein sozialer Konflikt?
A:
  • Eine Interaktion zwischen Akteuren.
  • Wenigstens 1 Aktor erlebt eine Differenz/Unvereinbaren im Wahrnehmen mit dem anderen Aktor / den anderen Akteuren.
  • In einer Art, die den Aktor im Denken oder Fühlen beeinträchtigt.
Q:
Wann entsteht ein Konflikt auf der Beziehungsebene?
A:
Ein Konflikt entsteht, wenn es Differenzen zwischen der erlebten Wirklichkeit gibt und den Erwartungen.
In der Regel kommt es zu einer Verletzung des Selbstwertgefühls.
Q:
Welche 4 Aspekte beeinflussen die eigene Einstellung zu Konflikten?
A:
  • Unseren Wahrnehmung von Konflikten.
  • Unseren Umgang mit Konflikten (Erkennen vs. Verdrängen)
  • Unsere Gefühle im Umgang mit Konflikten.
  • Unser Verhalten im Umgang mit Konflikten.
Q:
Welche sind die 4 Ebenen des Kommunikationsmodells nach Thun?
A:
  • Sachebene
  • Selbstkundgabe
  • Beziehungsebene
  • Apellebene
Q:
Was ist wichtig im Umgang mit einer Konflikteskalation?
A:
  • Die Wut, Ärger, Not der anderen Partei erkennen
  • Zuwenden aber trotzdem Abstand waren
  • Wahrgenommene Emotionen spiegeln und Gefühle benennen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist wichtig im Umgang mit Konflikteskalationen in Gruppen?
A:
  • Erst Situation beobachten, dann intervenieren
  • Signalisieren, dass man die Moderation übernimmt (Aufstehen, Verbal Äußern)
  • Themen der Parteien benennen
  • Strukturieren und Themen abarbeiten
Q:
Was ist im Umgang mit Kritik zu beachten?
A:
  • Aktiv zuhören
  • Inhalte zusammenfassen
  • Gefühle benennen
  • Bedürfnisse und Wünsche spiegeln
  • Nachfragen 
  • Wertschätzen
Q:
Was ist wichtig um Kritik zu äußern?
A:
„SAG ES“-Methode
S - Sichtweise (eigene Wahrnehmung)
A - Auswirkung des Verhaltens
G - Gefühle die es auslöst
E - Erfragen der Sichtweise des Gegenübers
S - Schlussfolgerung für sich selbst 

Q:
Was gilt es im Umgang mit herausfordernden und gewaltbereiten Klienten zu beachten?
A:
  • Wertschätzende Haltung
  • Regeln festlegen
  • Entscheidungsmöglichkeiten (Partizipation)
  • Grenzen setzen
  • Kongruenz (autenzhische Kommunikation) (Bsp. GFK)
Q:
Wozu dient das Eisbergmodell mit zweifacher Blickrichtung?
A:
Das Modell hilft mit einer simplen Visualisierungen den Konflikt zu analysieren.
-> Was sehen die Akteure vom Gegenüber und was nicht?
—> Perspektivwechsel vollziehen können
Q:
Was ist mit einer kongruenten Kommunikation gemeint?
A:
Annahme das es, auf Grund einer reflektierten Haltung, uns möglich sein kann, die eigenen Bedürfnisse als auch die Bedürfnisse der anderen mit einzubeziehen.
  • Ein Ideal der Kommunikation 
Q:

Was sind die 4 Haupt-Konfliktarten?

A:

Intrapersonale Konflikte (Innere Konflikte) 

- Entscheidungskonflikte 


Interpersonale Konflikte (Soziale Konflikte) 

- Konflikte nach beteiligten (Privat, öffentlich, Berufskontext) 

- Paarkonflikt 

- Dreieckskonflikt 

- Gruppenkonflikt

- Untergruppenkonflikte 


Strukturelle Konflikte (Konflikte im Berufskontext/ in Institutionen) 

- Rollenkonflikt (Intra, Inter) 

- Ressourcenkonflikte 

- Zielkonflikte/ Beurteilungskonflikte 

- Bewertungskonflikte/ Wertekonflikte

- Informationskonflikte 


Konsliktarten nach Austragsform

- Heiße Konflikte 

- Kälte Konflikte 

Konfliktmoderation

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Konfliktmoderation an der Hochschule Nordhausen

Für deinen Studiengang Konfliktmoderation an der Hochschule Nordhausen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Konfliktmoderation Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Konflikt

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Moderation

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Moderation

Fachhochschule Münster

Zum Kurs
Moderation

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
Moderation

DEKRA Hochschule für Medien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Konfliktmoderation
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Konfliktmoderation