Einführung Sozailwirtschaftl. an der Hochschule Nordhausen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung sozailwirtschaftl. an der Hochschule Nordhausen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung sozailwirtschaftl. Kurs an der Hochschule Nordhausen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Stellen Sie die besonderen Merkmale von Non-Profit-Organisationen dar. 5 Kriterien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. ein gewisses Orginationsgrad besitzen 2.Privater Natur sein,- regierungsabhängig und nicht direkt Teil des Staatsapparater 3.NPO muss über einen gewissen Grad an Autonomie verfügen 4. es darf keine Gewinnausschüttung an Mitgleider/ Leitungspersonen oder Mitarbeitende erfolgen 5. in zweierlei Freiwilligkeit gelten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3. NPO muss über einen gewissen Grad an Autonomie verfügen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
▪Weder von staatlichen Stellen noch von Profit-Unternehmen beeinflusst werden ▪Aktivitäten in einem wesentlichen Maß selbst gesteuert kontrollieren können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
4. Es darf keine Gewinnausschüttung an Mitglieder / Leitungspersonen oder Mitarbeitende erfolgen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
▪NPO dürfen Gewinn erwirtschaften, muss aber zum Zwecke des Unternehmens reinvestiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
5. In zweierlei Freiwilligkeit gelten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
▪NPO ist auf freiwilliges Engagement angewiesen ▪Leitungsorgan ▪Freiwilligen operative Mitarbeiter ▪Andere Form Unterstützung (Spenden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3.Erläutern Sie das Konzept3. Sektor. Begründen Sie dabei auch, unter welchen potenziellen Bedingungen der 3. Sektor als Wirtschaftsakteur zum Zuge kommt.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- 1.Sektor "Privatwirtschaft" - 2.Sektor " Staat" - 3.Sektor " NPO" -Wenn Privatwirtschaft und Staat versagen, kommt der dritteSektor „NPO“ ins Spiel -Der 3. Sektor ist Vermittler zwischen dem ersten und zweiten Sektor -NPO’s verbinden soziale, ökonomische und gesellschaftspolitische Anliegen (Solidarwirtschaft) -NPO: Wirtschaften ohne Profitmaximierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
4.Erläutern Sie den Begriff „Soziale Organisation“. Gehen Sie dabei auch ein auf die intermediäre Stellung sozialer Organisation.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Soz. Org.: -Waren und Dienstleistungen produzierender Betriebe, mit dem Ziel zur Förderung von Teilnahme von „ins Abseits geschobener“ Personengruppen -konzentrieren sich dabei auf verbesserte Chancengleichheit und mehr sozialer Gerechtigkeit. -Warum wollen Konsumenten zu NPO’s? -> Verbraucher hat ein höheres Vertrauen an den 3. Sektor (NPO) „Moralunternehmen“ -Qualität und Quantität: Beispiel Kindergarten, nehmen lieber privaten oder kirchlichen, wenn der staatliche versagt. -(Kirchlicher Kindergarten = Moralunternehmen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie den zentralen Auftrag sowie die Kernfunktionen der Profession Sozialer Arbeit.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Ressourcenschließung -Bewusstseinsbildung -Modell Identitäts-und Kulturverständnis -Handlungskompetenzen -Soziale Vernetzung und der Ausgleich von Rechten und Pflichten -Umgang mit Machtquellen und Machtstrukturen -Öffentlichkeitsarbeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie den zentralen Auftrag sowie die Aufgaben der wissenschaftlichen Disziplin Soziale Arbeit.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Bewertung sozialer Menschengruppen ethischen Prinzipien 2. Soziale empirische Erforschung problematischer Menschen/ Menschengruppen sozialer Zustände 3.Wissenschaftliche Erklärung der erforschten, sozialen Zustände von Menschen 4. Entwicklung von Theorien und Handlungsoptionen für die soz. Arbeit 5. Reflexion der gesellschaftlich getragenen Bedingungen und Funktionen der soz. Arbeit 6. Wissenschaftliche Überprüfung der Interventionen der soz. Arbeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
7.Erläutern Sie das uno-actu-Prinzip im Kontext sozialer Dienstleistungen und stellen Sie die Implikationen dar, die sich hieraus ergeben.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Der stammende Begriff Uno-Actu ist ein betriebswirtschaftliches Merkmal zur Sachleistung. -Konsum und Produktion finden zur gleichen Zeit statt. -In der Regel ist die Dienstleistung nicht konservierbar. -Die Implikation:Wenn ein Dienstleister seine Dienstleistung erbringen möchte, der Kunde aber nicht mitmacht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Soziale Dienstleistungen stehen in einem Spannungsfeld von Nützlichkeitswägung und sozialer Verantwortung. Erläutern Sie dieses Spannungsfeld, indem Sie die Pole voreinander abgrenzen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Pol 1: EFFIZIENT & SPARSAMKEIT // Pol 2: SOZIALE VERANTWORTUNG -NPO als Unternehmen (wirtschaftliches Denken) -NPO als sozialer Organismus (soziales Denken) -Zielkonflikte -Zahler -Konsument
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
NPO als Unternehmen (wirtschaftliches Denken)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Produzenten von Dienstleistungen •Struktur einer Hierarchie •Unternehmenszweck •Unternehmertum •Entscheidungen unter Ressourcenknappheit •Rationale Entscheidungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
NPO als sozialer Organismus (soziales Denken)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Besondere Schwierigkeit der Wirkungsmessung •Dreiecksbeziehung •Keine Gewinnmaximierung •Soziale Ziele •Unterschätzen / helfen wollen •Metoökonomische Ziele •Emotionale Entscheidungen möglich
Lösung ausblenden
  • 3428 Karteikarten
  • 201 Studierende
  • 16 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung sozailwirtschaftl. Kurs an der Hochschule Nordhausen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Stellen Sie die besonderen Merkmale von Non-Profit-Organisationen dar. 5 Kriterien
A:
1. ein gewisses Orginationsgrad besitzen 2.Privater Natur sein,- regierungsabhängig und nicht direkt Teil des Staatsapparater 3.NPO muss über einen gewissen Grad an Autonomie verfügen 4. es darf keine Gewinnausschüttung an Mitgleider/ Leitungspersonen oder Mitarbeitende erfolgen 5. in zweierlei Freiwilligkeit gelten
Q:
3. NPO muss über einen gewissen Grad an Autonomie verfügen
A:
▪Weder von staatlichen Stellen noch von Profit-Unternehmen beeinflusst werden ▪Aktivitäten in einem wesentlichen Maß selbst gesteuert kontrollieren können
Q:
4. Es darf keine Gewinnausschüttung an Mitglieder / Leitungspersonen oder Mitarbeitende erfolgen
A:
▪NPO dürfen Gewinn erwirtschaften, muss aber zum Zwecke des Unternehmens reinvestiert
Q:
5. In zweierlei Freiwilligkeit gelten
A:
▪NPO ist auf freiwilliges Engagement angewiesen ▪Leitungsorgan ▪Freiwilligen operative Mitarbeiter ▪Andere Form Unterstützung (Spenden)
Q:
3.Erläutern Sie das Konzept3. Sektor. Begründen Sie dabei auch, unter welchen potenziellen Bedingungen der 3. Sektor als Wirtschaftsakteur zum Zuge kommt.
A:
- 1.Sektor "Privatwirtschaft" - 2.Sektor " Staat" - 3.Sektor " NPO" -Wenn Privatwirtschaft und Staat versagen, kommt der dritteSektor „NPO“ ins Spiel -Der 3. Sektor ist Vermittler zwischen dem ersten und zweiten Sektor -NPO’s verbinden soziale, ökonomische und gesellschaftspolitische Anliegen (Solidarwirtschaft) -NPO: Wirtschaften ohne Profitmaximierung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
4.Erläutern Sie den Begriff „Soziale Organisation“. Gehen Sie dabei auch ein auf die intermediäre Stellung sozialer Organisation.
A:
-Soz. Org.: -Waren und Dienstleistungen produzierender Betriebe, mit dem Ziel zur Förderung von Teilnahme von „ins Abseits geschobener“ Personengruppen -konzentrieren sich dabei auf verbesserte Chancengleichheit und mehr sozialer Gerechtigkeit. -Warum wollen Konsumenten zu NPO’s? -> Verbraucher hat ein höheres Vertrauen an den 3. Sektor (NPO) „Moralunternehmen“ -Qualität und Quantität: Beispiel Kindergarten, nehmen lieber privaten oder kirchlichen, wenn der staatliche versagt. -(Kirchlicher Kindergarten = Moralunternehmen)
Q:
Nennen Sie den zentralen Auftrag sowie die Kernfunktionen der Profession Sozialer Arbeit.
A:
-Ressourcenschließung -Bewusstseinsbildung -Modell Identitäts-und Kulturverständnis -Handlungskompetenzen -Soziale Vernetzung und der Ausgleich von Rechten und Pflichten -Umgang mit Machtquellen und Machtstrukturen -Öffentlichkeitsarbeit
Q:
Nennen Sie den zentralen Auftrag sowie die Aufgaben der wissenschaftlichen Disziplin Soziale Arbeit.
A:
1. Bewertung sozialer Menschengruppen ethischen Prinzipien 2. Soziale empirische Erforschung problematischer Menschen/ Menschengruppen sozialer Zustände 3.Wissenschaftliche Erklärung der erforschten, sozialen Zustände von Menschen 4. Entwicklung von Theorien und Handlungsoptionen für die soz. Arbeit 5. Reflexion der gesellschaftlich getragenen Bedingungen und Funktionen der soz. Arbeit 6. Wissenschaftliche Überprüfung der Interventionen der soz. Arbeit
Q:
7.Erläutern Sie das uno-actu-Prinzip im Kontext sozialer Dienstleistungen und stellen Sie die Implikationen dar, die sich hieraus ergeben.
A:
-Der stammende Begriff Uno-Actu ist ein betriebswirtschaftliches Merkmal zur Sachleistung. -Konsum und Produktion finden zur gleichen Zeit statt. -In der Regel ist die Dienstleistung nicht konservierbar. -Die Implikation:Wenn ein Dienstleister seine Dienstleistung erbringen möchte, der Kunde aber nicht mitmacht.
Q:
Soziale Dienstleistungen stehen in einem Spannungsfeld von Nützlichkeitswägung und sozialer Verantwortung. Erläutern Sie dieses Spannungsfeld, indem Sie die Pole voreinander abgrenzen.
A:
-Pol 1: EFFIZIENT & SPARSAMKEIT // Pol 2: SOZIALE VERANTWORTUNG -NPO als Unternehmen (wirtschaftliches Denken) -NPO als sozialer Organismus (soziales Denken) -Zielkonflikte -Zahler -Konsument
Q:
NPO als Unternehmen (wirtschaftliches Denken)
A:
•Produzenten von Dienstleistungen •Struktur einer Hierarchie •Unternehmenszweck •Unternehmertum •Entscheidungen unter Ressourcenknappheit •Rationale Entscheidungen
Q:
NPO als sozialer Organismus (soziales Denken)
A:
•Besondere Schwierigkeit der Wirkungsmessung •Dreiecksbeziehung •Keine Gewinnmaximierung •Soziale Ziele •Unterschätzen / helfen wollen •Metoökonomische Ziele •Emotionale Entscheidungen möglich
Einführung sozailwirtschaftl.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung sozailwirtschaftl. an der Hochschule Nordhausen

Für deinen Studiengang Einführung sozailwirtschaftl. an der Hochschule Nordhausen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung sozailwirtschaftl. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung Wirtschaftsinformatik

Jade Hochschule

Zum Kurs
Einführung Wirtschaftsinformatik

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Einführung Wirtschaftsinformatik

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Einführung Wirtschaftsinformatik

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Einführung in Finanzwirtschaft

TU Braunschweig

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung sozailwirtschaftl.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung sozailwirtschaftl.