Ängste- Und Panikstörungen an der Hochschule Nordhausen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Ängste- und Panikstörungen an der Hochschule Nordhausen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ängste- und Panikstörungen Kurs an der Hochschule Nordhausen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt sich eine Angststörung im Leben aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es kommt zu gravierenden Folgen im sozialen Bereich. Es kann zu ausgeprägten Behinderung führen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre das Vulnerabilitäts-Stress-Modell.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das VSM beschreibt die Ätiologie einer Angststörung als genetischen Aspekt. Dabei bedeutet:

  1. niedrige Anspannung = mehr Platz, bis Schwelle für Angstanfälle erreicht ist
  2. hohe Anspannung = wenig Platz, bis Schwelle für Angstanfälle erreicht ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne min.2 Symptome von einer sozialen Phobie.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erröten, Vermeiden von Blickkontakt, zittern der Hände, Übelkeit, Harndrang, …

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne min.2 Symptome einer Panikstörung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tachykardie, Hitzewallungen, Beklemmungsgefühle, Zittern, Benommenheit, Schwitzen, …

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine generalisierte Angststörung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

generalisierte und langanhaltende Angst, die nicht auf bestimmte Situationen oder Ort begrenzt ist („frei flottierend“)

  • Am wenigsten bekannt in der allg. Bevölkerung
  • Übertriebene Ängste und Besorgnis, schwierig von normaler Angst zu unterscheiden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage für eine Agoraphobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezogen auf mögliche Ängste in öffentlichen/nicht schnell zu verlassenden Orten


„Gibt es bestimmte Situationen und Orte wie z.B. Kaufhäuser, Autofahren, Menschenmengen, Fahrstühle oder geschlossene Räume, die Ihnen Angst machen oder die Sie möglichst vermeiden?“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer sozialen Phobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezogen auf Ängste im Zusammenhang mit anderen unbeteiligten Menschen(gruppe)


„Fürchten oder vermeiden Sie bestimmte Situationen, in denen Sie von anderen Menschen beobachtet oder bewertet werden könnten wie z.B. öffentliches Sprechen, Zusammenkünfte, Partys oder Gespräche?“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer spezifischen/isolierten Phobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezogen auf spezifische Situationen/Sachen


„Fürchten oder vermeiden Sie bestimmte Dinge oder Aktivitäten wie z.B. Tiere, Höhen, Flugreisen oder den Anblick von Blut und Verletzungen?“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer generalisierten Angststörung? Formuliere beispielhaft eine Frage.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezogen auf übermäßige Sorgen, abweichend von normaler Angst.


„Leiden Sie häufig unter übermäßig starken Sorgen, die Sie nicht kontrollieren können, z.B. über familiäre, berufliche oder finanzielle Angelegenheiten?“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist wichtig in therapeutischen stützenden Gesprächen zu Angststörungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ausreichend Zeit

Kontakt herstellen

Beschwerden ernst nehmen

Informieren und aufklären (Betroffene müssen zu Experten ihrer Angststörung werden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind psychodynamische Prozesse in der Ätiologie der Ansgtstörungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Symptombildung als neurotische Kompromissbildung konflikthafter Triebe/Bedürfnisse mit dem Ziel, eines seelischen Gleichgewichts.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 4 der häufigsten Subtypen der Angststörungen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Agoraphobie

Isolierte/spezifische Störungen

soziale Phobie

Panikstörungen

Generalisierte Angststörung

Lösung ausblenden
  • 3428 Karteikarten
  • 201 Studierende
  • 16 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ängste- und Panikstörungen Kurs an der Hochschule Nordhausen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie wirkt sich eine Angststörung im Leben aus?

A:

Es kommt zu gravierenden Folgen im sozialen Bereich. Es kann zu ausgeprägten Behinderung führen.

Q:

Erkläre das Vulnerabilitäts-Stress-Modell.

A:

Das VSM beschreibt die Ätiologie einer Angststörung als genetischen Aspekt. Dabei bedeutet:

  1. niedrige Anspannung = mehr Platz, bis Schwelle für Angstanfälle erreicht ist
  2. hohe Anspannung = wenig Platz, bis Schwelle für Angstanfälle erreicht ist
Q:

Nenne min.2 Symptome von einer sozialen Phobie.

A:

Erröten, Vermeiden von Blickkontakt, zittern der Hände, Übelkeit, Harndrang, …

Q:

Nenne min.2 Symptome einer Panikstörung.

A:

Tachykardie, Hitzewallungen, Beklemmungsgefühle, Zittern, Benommenheit, Schwitzen, …

Q:

Was ist eine generalisierte Angststörung?

A:

generalisierte und langanhaltende Angst, die nicht auf bestimmte Situationen oder Ort begrenzt ist („frei flottierend“)

  • Am wenigsten bekannt in der allg. Bevölkerung
  • Übertriebene Ängste und Besorgnis, schwierig von normaler Angst zu unterscheiden
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage für eine Agoraphobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.

A:

Bezogen auf mögliche Ängste in öffentlichen/nicht schnell zu verlassenden Orten


„Gibt es bestimmte Situationen und Orte wie z.B. Kaufhäuser, Autofahren, Menschenmengen, Fahrstühle oder geschlossene Räume, die Ihnen Angst machen oder die Sie möglichst vermeiden?“

Q:

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer sozialen Phobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.

A:

Bezogen auf Ängste im Zusammenhang mit anderen unbeteiligten Menschen(gruppe)


„Fürchten oder vermeiden Sie bestimmte Situationen, in denen Sie von anderen Menschen beobachtet oder bewertet werden könnten wie z.B. öffentliches Sprechen, Zusammenkünfte, Partys oder Gespräche?“

Q:

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer spezifischen/isolierten Phobie? Formuliere beispielhaft eine Frage.


A:

Bezogen auf spezifische Situationen/Sachen


„Fürchten oder vermeiden Sie bestimmte Dinge oder Aktivitäten wie z.B. Tiere, Höhen, Flugreisen oder den Anblick von Blut und Verletzungen?“

Q:

Worauf bezieht sich eine diagnostische Frage zu einer generalisierten Angststörung? Formuliere beispielhaft eine Frage.

A:

Bezogen auf übermäßige Sorgen, abweichend von normaler Angst.


„Leiden Sie häufig unter übermäßig starken Sorgen, die Sie nicht kontrollieren können, z.B. über familiäre, berufliche oder finanzielle Angelegenheiten?“

Q:

Was ist wichtig in therapeutischen stützenden Gesprächen zu Angststörungen?

A:

ausreichend Zeit

Kontakt herstellen

Beschwerden ernst nehmen

Informieren und aufklären (Betroffene müssen zu Experten ihrer Angststörung werden)

Q:

Was sind psychodynamische Prozesse in der Ätiologie der Ansgtstörungen?

A:


Symptombildung als neurotische Kompromissbildung konflikthafter Triebe/Bedürfnisse mit dem Ziel, eines seelischen Gleichgewichts.

Q:

Nenne 4 der häufigsten Subtypen der Angststörungen.

A:

Agoraphobie

Isolierte/spezifische Störungen

soziale Phobie

Panikstörungen

Generalisierte Angststörung

Ängste- und Panikstörungen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ängste- und Panikstörungen an der Hochschule Nordhausen

Für deinen Studiengang Ängste- und Panikstörungen an der Hochschule Nordhausen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Ängste- und Panikstörungen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Angststörungen

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Hören und Hörstörungen

Hochschule für Gesundheit

Zum Kurs
VL7 Angststörungen

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs
Psychische Störungen und Belastungen

Technische Hochschule Nürnberg

Zum Kurs
Angststörungen

Universität Düsseldorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ängste- und Panikstörungen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ängste- und Panikstörungen