Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung an der Hochschule Niederrhein

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung Kurs an der Hochschule Niederrhein zu.

TESTE DEIN WISSEN

Mindern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Minderung in cm auf Maschenreihen und Maschenstäbchen umrechnen
  • Verhältnis Maschenreihen zu Maschenstäbchen -> 30 MR & 10 MS => immer 3 MR mit 1 MS reduzieren
  • Minderung nicht am Rand sondern in der Mitte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nadelbrettversatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hinterseite: normal
  • Vorderseite: Stäbchen gekippt 
  • Durch Versatz der Vorderen gestrickten Maschen
  • Fangversatz: Hinten und Vorne versetzt, in anderen Richtungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spinngrenzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

CO Rotorgarn: 80-110

CO Ringgarn: 25-45

Kammgarne: 35-80

Streichgarne: min. 130

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist die Spulenanzahl im Gatter begrenzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • je mehr Spulen, desto größer die Entfernungen vom Baum
  • Fäden außen am Baum (von Hinten) höhere Spannung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Probleme beim Spulenaufbau mit der Präzesionswicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bei kleinen Durchmessern rutschen die Fadenlagen wegen des großen Garnkreuzwinkels
  • bei großen Durchmessern brauchen die Stirnseiten aus wegen des geringen Garnkreuzungswinkels
  • verkürzte Lebensdauer des Changierfadenführers wegen der hohen Hubanzahl zu Beginn der Spulreise
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drehungen beim Spinnen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Echtdraht (echte Drehung, heißt Vorgarn)

  • Selfaktor, Ringspinn, Flyer

Open-End (einzelne Fasern angedreht)

  • Rotorspinnen, Friktionsspinnen

Falschdraht (wie Texturierverfahren, hin und her drehen)

  • kontinuierlich: FD-Textur, Bei Rotorspinnen auf Abzugdüse
  • Wechsel: Repro, Vorgarnherstellung, WO & Langstapel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anzahl Fasern im Garnquerschnitt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Z(Fasern) = TtG/TtF = NmF/NmG


Beispiel: Feinheit Faser (TtF) = 3,2 dtex

Drehung (t) = 90

=> TtG = Z*TtF => TtG = 90*0,32 = 28,8 tex (mindestens)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Streckwerk-Hauptverzug

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verziehen des Faserbandes auf Garnfeinheit
  • Einfluss auf Garnqualität: 
    • Hauptfeldweite zu groß - schwimmende Fasern
    • Hauptfeldweite zu niedrig - Durchziehen - Reißen Fasern
  • Hauptverzughöhe abhängig von zu spinnender Garnfeinheit, Feinheit Flyerlunte
    • höhe Hauptverzüge - Garngleichmäßigkeit nimmt ab
    • Anpresskraft Eingangsoberwalze, Mitteloberwalze, Ausgangsoberwalze zu niedrig - Durchziehen - Dickstellen, schlechte Gleichmäßigkeit
    • Anpresskraft Eingangsoberwalze, Mitteloberwalze zu hoch - erhöhter Verschleiß
    • Anpresskraft Ausgangsoberwalze zu hoch - Faserschädigung - reduzierte Festigkeit
  • Weiche Oberwalze - mehr Kontaktstelle aber auch mehr Verschleiß
  • Maulweite - Kontrolle Rückhaltekräfte & Faserführung im Hauptverzug
    • Cliphöhe zu eng  Streuung der Fasern
    • Cliphöhe zu weit - geringe Rückhaltekräfte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ringspinnen - Elemente

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fadenführer-Führung des Fadens, Reduzierung Fadenballon
  • Balloneiengungsring - Reduzierung des Fadenballons
  • Ring - Führung des Läufers
  • Läufer - Aufbau der Spinnspannung, Drehungserteilung, Auffindung des Garnes, Ausgleich der Unterschiede der Aufwicklungs Geschwindigkeit zwischen Kopsspitzen & Kopsbasis
  • Fadenführer zentrisch, überall gleicher Abstand
  • Ballon gleich halten durch bewegen aller Elemente
  • größerer Ballon - gröbere Faden
  • kleinerer Ring - öfter wechseln von Kops
  • selbstschmierend - Haare werden von Ring & Läufer zwerwuetscht - natürliche Wachsschicht
  • falsche Zentrierung
    • instabilere Fadenlauf
    • kippende Läufer
    • Fandenbrüche
    • mehr Haarigkeit
  • falsche Zuordnung Ring - Balloneinengungsring 
    • höhere Reibung - Haarigkeit - Fadenbrüche
    • Fadenballon berührt Scheibenseperator oder Hülse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Garndrehung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • anhängig von Endartikel
    • geringere Drehungsbeiwerte für Strickgarn 
    • höhere Drehung für Webgarne
  • Drehungsbeiwert = Garndrehung(pro m)/ Garnfeinheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spinnverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

konventionelle:

  • Selfaktorspinnen
  • Flügelspinnen
  • Ringspinnen

nichtkonventionelle:

  • Rotorspinnen
  • Friktionsspinnen
  • Luftspinnen
  • sonstige
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Qualität des Garnes hängt ab von...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

...

  • Faseranzahl (Spinngrenze) - mehr Fasern mehr Gleichmäßigkeit & Reibung
  • Faserorientierung - Parallelität - vorbereiten & Strecken
  • Faserlänge
  • Faserverteilung - Mischen (Fadenbrüche)
  • Anzahl Drehungen im Garn (40-45°)
  • Spinntechnologie
  • Haarigkeit (S3-Werte-Anzahl Haare länger als 3mm)
  • IPI's (Imperfection Indizes)
Lösung ausblenden
  • 86008 Karteikarten
  • 1779 Studierende
  • 112 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung Kurs an der Hochschule Niederrhein - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Mindern

A:
  • Minderung in cm auf Maschenreihen und Maschenstäbchen umrechnen
  • Verhältnis Maschenreihen zu Maschenstäbchen -> 30 MR & 10 MS => immer 3 MR mit 1 MS reduzieren
  • Minderung nicht am Rand sondern in der Mitte
Q:

Nadelbrettversatz

A:
  • Hinterseite: normal
  • Vorderseite: Stäbchen gekippt 
  • Durch Versatz der Vorderen gestrickten Maschen
  • Fangversatz: Hinten und Vorne versetzt, in anderen Richtungen
Q:

Spinngrenzen

A:

CO Rotorgarn: 80-110

CO Ringgarn: 25-45

Kammgarne: 35-80

Streichgarne: min. 130

Q:

Warum ist die Spulenanzahl im Gatter begrenzt?

A:
  • je mehr Spulen, desto größer die Entfernungen vom Baum
  • Fäden außen am Baum (von Hinten) höhere Spannung
Q:

Probleme beim Spulenaufbau mit der Präzesionswicklung

A:
  • bei kleinen Durchmessern rutschen die Fadenlagen wegen des großen Garnkreuzwinkels
  • bei großen Durchmessern brauchen die Stirnseiten aus wegen des geringen Garnkreuzungswinkels
  • verkürzte Lebensdauer des Changierfadenführers wegen der hohen Hubanzahl zu Beginn der Spulreise
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Drehungen beim Spinnen

A:

Echtdraht (echte Drehung, heißt Vorgarn)

  • Selfaktor, Ringspinn, Flyer

Open-End (einzelne Fasern angedreht)

  • Rotorspinnen, Friktionsspinnen

Falschdraht (wie Texturierverfahren, hin und her drehen)

  • kontinuierlich: FD-Textur, Bei Rotorspinnen auf Abzugdüse
  • Wechsel: Repro, Vorgarnherstellung, WO & Langstapel
Q:

Anzahl Fasern im Garnquerschnitt

A:

Z(Fasern) = TtG/TtF = NmF/NmG


Beispiel: Feinheit Faser (TtF) = 3,2 dtex

Drehung (t) = 90

=> TtG = Z*TtF => TtG = 90*0,32 = 28,8 tex (mindestens)

Q:

Streckwerk-Hauptverzug

A:
  • Verziehen des Faserbandes auf Garnfeinheit
  • Einfluss auf Garnqualität: 
    • Hauptfeldweite zu groß - schwimmende Fasern
    • Hauptfeldweite zu niedrig - Durchziehen - Reißen Fasern
  • Hauptverzughöhe abhängig von zu spinnender Garnfeinheit, Feinheit Flyerlunte
    • höhe Hauptverzüge - Garngleichmäßigkeit nimmt ab
    • Anpresskraft Eingangsoberwalze, Mitteloberwalze, Ausgangsoberwalze zu niedrig - Durchziehen - Dickstellen, schlechte Gleichmäßigkeit
    • Anpresskraft Eingangsoberwalze, Mitteloberwalze zu hoch - erhöhter Verschleiß
    • Anpresskraft Ausgangsoberwalze zu hoch - Faserschädigung - reduzierte Festigkeit
  • Weiche Oberwalze - mehr Kontaktstelle aber auch mehr Verschleiß
  • Maulweite - Kontrolle Rückhaltekräfte & Faserführung im Hauptverzug
    • Cliphöhe zu eng  Streuung der Fasern
    • Cliphöhe zu weit - geringe Rückhaltekräfte
Q:

Ringspinnen - Elemente

A:
  • Fadenführer-Führung des Fadens, Reduzierung Fadenballon
  • Balloneiengungsring - Reduzierung des Fadenballons
  • Ring - Führung des Läufers
  • Läufer - Aufbau der Spinnspannung, Drehungserteilung, Auffindung des Garnes, Ausgleich der Unterschiede der Aufwicklungs Geschwindigkeit zwischen Kopsspitzen & Kopsbasis
  • Fadenführer zentrisch, überall gleicher Abstand
  • Ballon gleich halten durch bewegen aller Elemente
  • größerer Ballon - gröbere Faden
  • kleinerer Ring - öfter wechseln von Kops
  • selbstschmierend - Haare werden von Ring & Läufer zwerwuetscht - natürliche Wachsschicht
  • falsche Zentrierung
    • instabilere Fadenlauf
    • kippende Läufer
    • Fandenbrüche
    • mehr Haarigkeit
  • falsche Zuordnung Ring - Balloneinengungsring 
    • höhere Reibung - Haarigkeit - Fadenbrüche
    • Fadenballon berührt Scheibenseperator oder Hülse
Q:

Garndrehung

A:
  • anhängig von Endartikel
    • geringere Drehungsbeiwerte für Strickgarn 
    • höhere Drehung für Webgarne
  • Drehungsbeiwert = Garndrehung(pro m)/ Garnfeinheit
Q:

Spinnverfahren

A:

konventionelle:

  • Selfaktorspinnen
  • Flügelspinnen
  • Ringspinnen

nichtkonventionelle:

  • Rotorspinnen
  • Friktionsspinnen
  • Luftspinnen
  • sonstige
Q:

Die Qualität des Garnes hängt ab von...

A:

...

  • Faseranzahl (Spinngrenze) - mehr Fasern mehr Gleichmäßigkeit & Reibung
  • Faserorientierung - Parallelität - vorbereiten & Strecken
  • Faserlänge
  • Faserverteilung - Mischen (Fadenbrüche)
  • Anzahl Drehungen im Garn (40-45°)
  • Spinntechnologie
  • Haarigkeit (S3-Werte-Anzahl Haare länger als 3mm)
  • IPI's (Imperfection Indizes)
Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung an der Hochschule Niederrhein

Für deinen Studiengang Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung an der Hochschule Niederrhein gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Druckverfahren & Veredelung 2

Hochschule der Medien Stuttgart

Zum Kurs
Technologie der Getränkeherstellung

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verfahren der Gewebeherstellung & Verfahren der Strickerei & Verfahren der Garnherstellung