Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was versteht man unter Stammdaten?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was sind die gebräuchlichsten SAP Module?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Welche Integrationschichten gibt es im SAP NetWeaver?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was versteht man unter Transaktionsdaten/Bewegungsdaten?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was sind die 3 SAP ERP Kernanwendungen? Was zählt jeweils dazu?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was versteht man unter Belegen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was versteht man unter Organisationsdaten?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Nennen sie die Eigenschaften der Menüleiste

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Nennen Sie die 6 Navigationsleisten in SAP?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Wofür ist die F1- bzw. die F4-Hilfe?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Wie sind Transaktionen aufgebaut?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Belegfluss?

Kommilitonen im Kurs Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein auf StudySmarter:

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was versteht man unter Stammdaten?
  • längerfristige Daten, die meist Datensätze repräsentieren
  • Bsp: Vertrieb (Kundenstammdaten, Materialstammdaten, Konditionsstammdaten)

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was sind die gebräuchlichsten SAP Module?
  • MM (Material Management)
  • PP (Product Planning)
  • SD (Sales and Distribution)
  • FI und CO (Financial and Controlling)
  • HCM (Human Capital Management)
  • PS (Project System)
  • WM (Warehouse Management)
  • EAM (Enterprise Asset Management)
  • CS (Customer Service)

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Welche Integrationschichten gibt es im SAP NetWeaver?
  • People Integration
  • Information Integration
  • Process Integration
  • Application Platform

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was versteht man unter Transaktionsdaten/Bewegungsdaten?
  • vorgangsbezogene Daten, die kurzlebig sind und bestimmten Stammdaten zugeordnet werden
  • Den Stammdaten eines Lieferanten können z.B. Bewegungsdaten zugeordnet werden, die de Umsatzentwicklung betreffen
  • Beinhalten: Organisationsebene, Stammdaten, Situationsbedingte Daten
  • Bsp: Kundenauftrag (Organisationsebene: Mandant, Buchungskreis, Verkaufsorganisation / Stammdaten: Kundenstamm, Materialstamm / Situationsbedingte Daten: Datum, Zeit, Person, Menge)

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was sind die 3 SAP ERP Kernanwendungen? Was zählt jeweils dazu?
  • Logistik
    • Vertrieb    
    • Materialwirtschaft
    • Produktionsplanung und -steuerung
    • Instandhaltung
    • Qualitätsmanagement
  • Finanzwesen
    • Externes Rewe
    • Internes Rewe
    • Anlangenwirtschaft
    • Treasury
  • Personalwirtschaft
    • Personalmanagement
    • Vergütungen
    • Gehaltsabrechnung

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was versteht man unter Belegen?
  • Datensätze, die generiert werden, wenn ein Geschäftsvorfall durchgeführt wurde
  • stellt ein Protokoll des Geschäftsvorfalls dar
  • enthält alle relevanten vordefinierten Informationen aus den Stammdaten und Organisationseinheiten
  • Bsp: Verkaufsbeleg, Einkaufsbeleg, Materialbeleg, Buchungsbeleg

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was versteht man unter Organisationsdaten?
  • definieren die Unternehmensstruktur im Sinne des rechtlichen bzw. geschäftlichen Verwendungszwecks
  • Aufgabe ist es, bestimmte Funktionen innerhalb eines Unternehmens zu übernehmen und auszuführen
  • Bsp: Mandant, Buchungskreis, Verkaufsorganisation

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Nennen sie die Eigenschaften der Menüleiste
  • ist Transaktionsabhängig, d.h. die Einträge unterscheiden sich je nach Transaktion
  • Ausnahme: die letzten beiden Einträge "System" und "Hilfe" sind in jeder Transaktion vorhanden
  • enthält entsprechende Optionen

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Nennen Sie die 6 Navigationsleisten in SAP?
  • Menüleiste
  • Systemfunktionsleiste
  • Titelleiste
  • Anwendungsfunktionsleiste
  • Arbeitsbereich (Dynpro-Bereich)
  • Statusleiste

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Wofür ist die F1- bzw. die F4-Hilfe?
  • F1-Hilfe: Bedeutung von Feldern und technische Informationen
  • F4-Hilfe: Anzeige von Eingabemöglichkeiten

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Wie sind Transaktionen aufgebaut?
Es gibt immer die Kopfdaten und 2x Positionsübersicht

Einführung in ERP am Beispiel SAP

Was versteht man unter dem Belegfluss?
  • Der Belegfluss sowie der Auftragsstatus erlauben es, den Status einer Bestellung an einem beliebigen Zeitpunkt festzustellen
  • SAP überarbeitet den Status jedes mal, wenn eine Änderung in einem Dokument stattfindet

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Niederrhein Übersichtsseite

Controlling

Marketing Grundlagen

Rechnernetze

Grundlagen der Beschaffung

Hiragana

Wirtschaftsenglisch

Organisation

Investition

Wirtschaftsinformatik Grundlagen

Produktion

Buchhaltung

Qualitative Methoden der WI

Internes ReWe

OOP 2

Externes Rechnungswesen

Rechnernetze

Internes Rechnungswesen

Einkauf

Requirements Engineering

Software-Engineering

Organisation

Einführung in die BWL an der

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Einführung in die SA an der

IUBH Internationale Hochschule

Einführung in die BWL an der

Hochschule Bochum

Einführung in die BWL an der

Leibniz Universität Hannover

Einführung in Soziale Arbeit an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Einführung in ERP am Beispiel SAP an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Niederrhein Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in ERP am Beispiel SAP an der Hochschule Niederrhein oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards