Recht

Karteikarten und Zusammenfassungen für Recht an der Hochschule München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Recht an der Hochschule München.

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

13. Gruppe im PSE

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Stand-alone Online Monitoring

Komponenten und Eigenschaften ?

Integrierte Nicht-Invasive SaO2,
SvO2 & HbMessung
Integriertes Data Management

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Orbitale einer Hauptquantenzahl haben...?

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

18. Gruppe im PSE

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

16. Gruppe im PSE

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

2. Gruppe im PSE

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

15. Gruppe im PSE

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Wofür stehen: n * O^z?

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Welchen Spin können Elektronen haben?

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Pauli Prinzip

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Welche Funktion haben Kernporen?

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Hundsche Regel

Kommilitonen im Kurs Recht an der Hochschule München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Recht an der Hochschule München auf StudySmarter:

Recht

13. Gruppe im PSE

Name: Borgruppe

Konfiguration der Valenzschale: s^2p^1

Halbmetalle und Metalle -> Reaktionsfähigkeit unterschiedlich

Recht

Stand-alone Online Monitoring

Komponenten und Eigenschaften ?

Integrierte Nicht-Invasive SaO2,
SvO2 & HbMessung
Integriertes Data Management

Workstation:

Integrierte Nicht-Invasive SaO2, SvO2 & HbMessung
Integriertes Data Management

Recht

Orbitale einer Hauptquantenzahl haben...?

alle die gleiche Energie -> Entartet

Recht

18. Gruppe im PSE

Name: Edelgase

Konfiguration der Valenzschale: Edelgaskonfiguration

Stabil -> Reaktionsträge

Recht

16. Gruppe im PSE

Name: Sauerstoffgruppe

Konfiguration der Valenzschale: s^2p^4

reaktiv

Bildung von 2 Anionen

Recht

2. Gruppe im PSE

Name: Erdalkalimetalle

Konfiguration der äußeren Schale (Valenzschale): s^2

kleine Ionisierungsenergie

hohe Reaktionsfähigkeit

Recht

15. Gruppe im PSE

Name: Stickstoffgruppe

Konfiguration der Valenzschale: s^2p^3

stabile p-Schale -> p bleibt ungepaart

Reaktionsfähigkeit unterschiedlich

Recht

Wofür stehen: n * O^z?

n = Schale/Hauptquantenzahl

O = Orabitalname (z.B. Sigma etc…)

z = Anzahl eingesetzter Elektronen

Recht

Welchen Spin können Elektronen haben?

+-1,5

up/down spin

Recht

Pauli Prinzip

Nur zwei Elektronen pro Orbital

Up-,Downspin

Recht

Welche Funktion haben Kernporen?

Sie ermöglichen den Stofftransport.

Recht

Hundsche Regel

  1. Der resultierende Spin des Grundzustandes eines Atoms nimmt den größtmöglichen Wert an, der noch mit dem Pauli’schen Ausschließungsprinzip verträglich ist.
  2. Bei gleicher Multiplizität ist der Term mit größtem Bahndrehimpuls energetisch günstiger.
  3. Ist die Schale weniger als halb gefüllt, so ist der tiefste Zustand derjenige mit geringstmöglichem J (J = |L − S|). Ist die Schale mehr als halb gefüllt, dann ist der tiefste Zustand derjenige mit größtem J (J = L + S).

Zerst alle Elektronen in einen Spin auffüllen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Recht an der Hochschule München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Tourismus-Management an der Hochschule München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule München Übersichtsseite

Spanisch

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Recht an der Hochschule München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback