Psychiatrie an der Hochschule München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychiatrie an der Hochschule München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychiatrie an der Hochschule München.

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Definieren Sie Sucht 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Nennen Sie die Kriterien für das Abhängigkeitssyndrom 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Was versteht man unter der Demenz und welche Symptome zeigt sie. 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Vaskuläre Demenz. Welche Ursachen und Risikofaktoren können auftreten. 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Psychiatrische Untersuchung in eigenen Worten. 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Was versteht man unter Vegetative Störungen 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Nennen Sie mögliche ICH- Störungen. 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Was wird bei der Psychiatrischen Untersuchung im Bereich der Körperlichen Untersuchungen getestet/ beobachtet 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Wie werden die Organisch Psychischen Störungen eingeteilt 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Begriff Kontaktstörung 


Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Welche Medikamente kann ein Delir auslösen, nenne die Risikogruppe und die Dauer einer Delirs sowie die Therapie 

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Nennen Sie die Klassifikation der Süchte 

Kommilitonen im Kurs Psychiatrie an der Hochschule München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychiatrie an der Hochschule München auf StudySmarter:

Psychiatrie

Definieren Sie Sucht 

Definition Sucht:
Sucht ist die Abhängigkeit eines Menschen von einer Substanz, einer Verhaltensweise, eines Erlebniszustands
oder eines Menschen. Man unterscheidet zwischen einer körperlichen und einer psychischen Abhängigkeit.

Psychiatrie

Nennen Sie die Kriterien für das Abhängigkeitssyndrom 

–> innerhalb eines Jahres müssen mindestens 3 erfüllt sein
1. Craving –> psychisches Verlangen

  • Übermäßiges, kaum bezwingbares Verlangen, eine Substanz immer wieder zu konsumieren/ eine Tätigkeit
    fortzuführen um Entlastung herzustellen
  • psychische Abhängigkeit

2. Kontrollverlust über

  • Beginn
  • Beendigung des Konsum
  • Konsumierte Menge

3. Körperliche Entzugssymptome, meist vegetativer Art

4. Toleranzentwicklung –> gleiche Wirkung braucht immer höhere Dosis

5. Vernachlässigung sonstiger Interessen, Gedankeneinengung auf Suchtmittelkonsum und –Beschaffung;

zunehmende Genussunfähigkeit

6. Anhaltender Substanzgebrauch trotz körperlicher, psychischer und sozialer Folgen

Psychiatrie

Was versteht man unter der Demenz und welche Symptome zeigt sie. 

=Folge von voranschreitender Hirnschädigung oder eines bleibenden Defekts (Z.n. SHT/Schlaganfall)
Verlauf: chronisch progredient
Symptome:
* Deutliche Abnahme der intellektuellen Leistungsfähigkeit
* Persönlichkeitsveränderungen
* Beeinträchtigung des Gedächtnisses, der Orientierung, des Denkens…
* Affektlabilität
* Beeinträchtigung des ADLs
Bewusstseinstrübung FEHLT
Symptome müssen mindestens 6 Monate bestanden haben und andere Ursachen müssen ausgeschlossen worden
sein!

Psychiatrie

Beschreiben Sie die Vaskuläre Demenz. Welche Ursachen und Risikofaktoren können auftreten. 

Sammelbegriff für dementielle Erkrankungen aufgrund von Veränderungen der Hirngefäße

  • schrittweise Versschlechterung der kognitiven Funktionen
  • Auftreten neurologischer Defizite in Anhängigkeit der vaskulär bedingten Hirnschädigung

Ursachen: Minderdurchblutung bedingt durch Arteriosklerose

Risikofaktoren (für die Arteriosklerose)

* Hypertonie

* Diabetes mellitus

* Fettstoffwechselstörungen

* Rauchen

* Vorhofflimmern

Psychiatrie

Beschreiben Sie die Psychiatrische Untersuchung in eigenen Worten. 

  • Anamnese
    • Aktuelle Krankheitsgeschichte 
    • Vorerkrankungen
    • Sexualanamnese
    • Bezugsperson + soziale Entwicklung 
    • Familienanamnese
  • Psychopathologischer Befund 
    • Äußeres Erscheinungsbild 
    • Bewusstseinsstörungen 
    • Orientierungsstörungen 
    • Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen
    • Wahrnehmungsstörungen und Sinnestäuschungen 
    • Denkstörungen 
    • Zwänge 
    • ICH- Störungen 
    • Störungen der Affektivität 
    • Störungen des Antriebs und der Motorik 
    • Kontaktstörungen 
    • Inteligenzstörungen 
    • Vegetative Störungen 
    • Suizidalität 
  • Körperliche Ursachen 
  • Psychische Tests 

Psychiatrie

Was versteht man unter Vegetative Störungen 

Vegetative Störungen: 

  •  Störungen des Appetits, der Gewichtsentwicklung, des Schlafes 

Psychiatrie

Nennen Sie mögliche ICH- Störungen. 

Mögliche ICH-Störungen
> Gedankenentzug: Gedanken werden von anderen weggenommen
> Gedankeneingebung: Gedanken werden von anderen eingegeben/gelenkt oder gesteuert
> Gedankenausbreitung: eigener Gedanke wird auf andere übertragen
> Willenbeeinflussung von außen: eigener Gedanke wird von anderen gesteuert
> Gedankenlautwerden: Gedanken werden Für andere hörbar –> Schizophrenie, Delir, Demenz, Manie

Mögliche Entfremdungserleben
> Depersonalisation: Kranke kommt sich selbst fremd/verändert vor (à spürt sich nicht mehr
richtig)
> Derealisation: Umwelt kommt dem Kranken verändert vor –> Übermüdung, Pubertät, Neurosen, Persönlichkeitsstörung, Depression, Schizophrenie, toxische Psychosen

Psychiatrie

Was wird bei der Psychiatrischen Untersuchung im Bereich der Körperlichen Untersuchungen getestet/ beobachtet 

* Wichtig zum Ausschluss körperlicher Ursachen
* Wenn nötig, dann apparative Diagnostik
* Hinter psychischen Symptomen können auch körperliche Ursachen stecken

Psychiatrie

Wie werden die Organisch Psychischen Störungen eingeteilt 

PRIMÄR: DIREKTE ERKRANKUNGEN/SCHÄDIGUNGEN DES GEHIRNS
> Hirntumore
> Hirnblutungen
> Apoplex
> Enzephalitis
> Degenerative Erkrankungen (Demenz)
> Demenz bei Parkinson und Chorea Huntington
> SHT
> Epilepsie
> Normaldruck-Hydrozephalus

SEKUNDÄR: ERKRANKUNGEN, DIE NICHT NUR DAS GEHIRN BETREFFEN à URSACHE
SYMPTOMATISCH AUßERHALB DES GEHIRNS

> Medikamente
> Schilddrüsenfunktionsstörungen
> Infektionen
> Hohes Fieber
> Leber-, Nieren-, Herzinsuffizienz
> Exsikkose (Austrocknung) –> besonders bei alten Menschen
–> man unterscheidet nach dem zeitlichen Verlauf

Psychiatrie

Was versteht man unter dem Begriff Kontaktstörung 


Kontaktstörungen
a) Qualitativ
* Kontaktunfähigkeit/Aggression à Schizophrenie
* Distanzlosigkeit à Manie, Alkoholismus, geistige Behinderung
b) Qualitativ: aggressiv, misstrauisch, freundlich… im Kontakt

Psychiatrie

Welche Medikamente kann ein Delir auslösen, nenne die Risikogruppe und die Dauer einer Delirs sowie die Therapie 

Dauer: in der Regel 4 Wochen, auch Dauer von 6 Monaten –> ab dann wird von Demenz gesprochen
Auftreten: an häufigsten bei Patienten 60+
Symptomatik oft wechselnd in der Intensität; Fluktuierend
Häufigkeit: ca. 10% aller stationären Patienten (wobei auf Intensiv noch häuftiger)
Auslösende Medikamente:
* Antidepressiva und Neuroleptika
* Benzos
* Beta-Blocker
* Kortison
* Diuretika
Dem Delir geht ein Vorstadium (Prädelir) voraus –> vor allem Vegetative Symptomatik
Therapie:
* Ursächlich
* Benzos oder Neuroleptika nur wenn unbedingt nötig

Psychiatrie

Nennen Sie die Klassifikation der Süchte 

Stoffgebundene Süchte

  • Legal
  • Nikotin
  • Alkohol
  • Medikamente

Illegal

  • Opiate
  • Psychostimulantien
  • Hallozinogene

Nicht stoffgebundene Süchte

  • Spielsucht
  • Arbeitssucht
  • Sexsucht

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychiatrie an der Hochschule München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule München Übersichtsseite

Tragwerke des Hochbaus

Bauinformatik3

Innere Medizin

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychiatrie an der Hochschule München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback